Ersatz T4 -> Kaufberatung T5, 4Motion

  • Guten Tag

    Momentan fahre ich einen T4, 2.5l TDI mit 88PS, BJ2000 und 270'000km. Da ich einiges investieren müsste (Einspritzdüsen, Bremse vorne rechts, Hydrolager und bald wohl auch ZMS, Kupplung und neuer Kat und noch etwas teurer Krimskrams) stellt sich für mich die Frage, ob ich nicht gerade einen T5 kaufen möchte. Über die Probleme bei T4 ab 200'000km kenne ich mich nun wirklich gut aus. Aber halt jedes Jahr 2000 Euro in ein so altes Auto zu stecken finde ich problematisch, dafür war er sehr günstig (2'000 Euro Kaufpreis).

    Ich habe über die Probleme der T5 schon reichlich gelesen. Daher beschränkt sich meine Suche nach T5.2 ab 2011, 140PS, 4Motion mit 6 Gang Getriebe. Kurz oder Langversion ist mir egal. Ich würde ihn wieder als Camper umbauen und pro Jahr so 10-20'000km fahren. Kleine Arbeiten wie Endtopf wechseln oder Ölwechsel mache ich immer selber. Grösseres kann ich leider aus Mangel an Werkzeug und aus Parkplatzgründen (Strassenrand) nicht machen.

    • Worauf sollte ich mich beim Kauf dieses Modells (T5.2, 140PS, 6 Ganggetriebe, 4Motion, Transporter) besonders konzentrieren?
    • Ist eine hohe Laufleistung (200'000-250'000km) zu viel?
    • Lohnt sich 3'000.- Aufpreis um einen mit z.B. 150'000km zu kaufen?
    • Oder sollte ich nach noch weniger Laufleistung Ausschau halten?
    • Was für teure Reparaturen könnten mich erwarten bei 100'000, 150'000, 200'000 oder 250'000km?
    • Wie sieht es aus mit genau den Dingen, welche bei meinem T4 nun kaputt sind (ESD, Motorlager, Kupplung, ZMS, ...)?

    Ich habe keine Lust nochmals ein Schnäppchen zu kaufen, welches dann sehr viel Zuwendung braucht. Also Scheckhaft gepflegtes Auto steht für mich sowieso im Vordergrund. Ich habe mal gehört, dass die neuen Autos nur so bis 250'000km ausgelegt seien.

    Vielen Dank für eure Hilfe
    NewBus
  • Diese einträge kennst du ?

    T4 oder T5 Allrad ???


    Meine Meinung zu dem Thema, warum willst du von einem guten T4 bei dem du weißt was kommt, auf einen T5 wechseln bei dem du nicht weißt wie du dran bist.

    Quote

    Aber halt jedes Jahr 2000 Euro in ein so altes Auto zu stecken finde ich problematisch,

    Das wird beim T5 auch nicht anders sein, denn daß ist ja auch schon ein "altes" Auto.

    Der T4 war der letzte vernünftige Wagen den VW hervorgebracht hat.

    Danach kam nur noch Mist.

    Von einem CR-Motor würde ich die Finger lassen. - Fahre ja selber einen.

    AGR-Kühler / Injektoren....alles schon kaputt bei mir im (Caddy) bei nicht mal 120000Km


    Quote

    Ich habe mal gehört, dass die neuen Autos nur so bis 250'000km ausgelegt seien.

    Das sagt jedenfalls VW selber und vertritt genau diese Aussage vor Gericht im Abgasskandal.

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

    Edited 3 times, last by transarena ().

  • Falls du nochmal vorbeischaust und es noch nicht zu Spät ist:

    Du möchtest wirklich einen 2000er Bus mit 270t km gegen einen 2011 mit 250t km tauschen? Welchen Vorteil soll das haben. Da gehen genau die gleichen Sachen kaputt wie an deinem. Das heißt, zum Kaufpreis kommen die gleichen Kosten auf dich zu, die du jetzt nicht haben willst. Und der neuere T5 ist nach den Reparaturen auch nicht mehr wert.

    Zu den 250000 km für neue Autos: (bei Opel waren es vor ein paar Jahren 160000 km)

    Aktueller Caddy (2014) 582000 km Motor bis auf ZR und Wapu unberührt

    letzter Caddy (2004)750500 km, Turbo kaputt. Vorher nur 2 kaputte Hydros

    Bus (2003)591000 km Motor bei 532000 große Revision, weil Zahnriemen nach nur 60000 km gerissen.


    So gesehen haben diese 3 Autos über 7 Autoleben ausgehalten. Bis jetzt, 2 fahre ich ja noch ein bißchen:lol:.