T4 -Liebe nach einer Woche geplatzt? Motorschaden am VR6 :-(

  • Hallo tolles VW-BusForum,


    ich bin neu hier in der VWbuswelt und bin begeistert über so viele interessante und hilfreiche Beiträge, die mir als Neueinsteiger und NeuLiebhaber in der VW-Buswelt sicher noch oft weiterhelfen werden.

    Zu meinem Problem:

    Ich habe mir vor 2 Wochen einen T4 Multivan VR6 (140PS)mit KME-Gasanlage und leider 317.00. km für einen Preis von 5.500 von privat gekauft. Der Bus soll zu einem Campingbus ausgebaut werden.

    Hatte schon alles für innen geplant.

    Doch dann der Schock nach ca. 100 km. Motorplatzer auf der Autobahn mit ordentlich Rauch hinter dem Bus. Die gelben Engel haben mich dann zur nächsten VW-Werkstatt :evil: abgeschleppt, da sonst keiner mit Gaszulassung Zeit hatte.

    Dann die Nachricht der Werkstatt, Pleuelstange gebrochen-MotorkomplettschadenX(:(. Kosten in der Werkstatt >10.000 €. :cursing:Mir war klar, dass das keine Option für mich ist.

    Nun zu euch liebe VW-Gemeinde. Wer kann mir da ein paar Tipps geben?!? Bin verzweifelt, da das Budget eigentlich für den Ausbau geplant war.


    Hier meine Hilfethemen und eventuellen Optionen:

    1. Bus so wie er ist versuchen zu verkaufen :(

    2. Austauschmotor VR6 generalüberholt einbauen lassen, neuer Motor finanziell nicht wirklich möglich.

    3. Macht es Sinn mit der Gasanlage einen anderen generalüberholten Motor einbauen zu lassen?

    4. Kennt jemand einen zuverlässige Quelle für Austauschmotoren?

    5. Lohnt sich ein gebrauchter Motor mit weniger km?


    Ich freue mich über jede Hilfe, da ich im Moment sehr verzweifelt bin und die neue T4-Liebe nicht gleich wieder begraben will.

    Gerne hier oder auch per PN.


    Ich danke euch schon mal für die Hilfe

  • Danke für das freundliche Willkommen. Naja, nicht wirklich, das „Problem „ ist ja auch das einbauen eines Motors wegen der Gasanlage.

  • Genau kann ich das aus der Ferne nicht sagen. Ich bin auch kein Gasmann. Aber ich glaube das bei dem Gas Einbau sich die Modifikation nur auf die Anbauteile beschenkt.
    also kannst du ohne weiteres den Rumpfmotor ersetzen.

  • Kleiner Warnhinweis: Ein Bekannter hatte bei einem T3, der eigentlich immer gut lief, mal ein ähnliches Malheur nach einer schnellen Autobahnetappe. Es gab dann von einem renommierten Betrieb einen neuen Rumpfmotor. Nach der nächsten schnellen Autobahnfahrt war der wieder kaputt, und erst dann stellte sich heraus, dass ein Zylinder zu mager lief. Also Anbauteile, die übernommen werden, gut prüfen (gilt evtl. auch für die Gasanlage?)!