Zuheizer

  • Hallo

    Mein Zuheizer läuft nicht immer gleichmäßig :/ . Bedienungen sind immer etwa gleich , Außentemperatur nahe 0 grad Fahrzeug kalt . Manchmal läuft er bis Motor fast 90 Grad hat und manchmal nur kurz und ab und zu hat er 2 Fehlversuche und stellt ab . Dachte erst das die Elektrische Wasserpumpe kaputt ist oder Luft im System , aber nun weiß ich nicht weiter . Kann leider nicht regelmäßig auf ne Bühne die auch paar Kilometer weg ist . Habt ihr ne Idee was es noch sein kann ? Denn wenn ich auf der Bühne bin möchte ich so viel wie möglich prüfen können was es sein kann . Qualm ist nicht untypisch , und sie läuft ja auch ab und zu auch 15 km bis er richtig warm ist . Letztes Jahr hat er sich mal nach vielen Fehlversuchen gesperrt und war jetzt ne weile vom Strom oder entsperrt worden beim letzten Werkstatt Besuch wo ich die beiden Batterien habe prüfen und laden lassen . :/:/:/

  • Hallo,

    Das Thema ist mir sehr gut selbst bekannt auch das sperren nach mehreren Fehlstarts. Der Zuheizer hasst einfach Kurzstrecken unter 20 Km und wenn du dann noch 2 mal anhalten musst ( Einkaufen ect. ) ist er regelrecht zu gedieselt weil er jedes mal einen Neustart macht, wo er dann auch richtig lecker qualmt.

    Mein Zuheizer ist aufgerüstet zu einer Standheizung ( Eberspächer) und die Zuleitung ( + ) kommt von der Zweitbatterie, die bei meinen Kurzfahrten manchmal nicht gut geladen wird und eine Unterspannung bekommt wo, der Zuheizer und die Vorglühzeit abgebrochen wird und sie einfach ab säuft.

    Abstellen kann ich das nur wenn ich Ab und an mir Landstrom einsauge das beide Batterien voll sind oder vor dem losfahren die Standheizung starte und sie bis zu ende durchlaufen lasse. Mein Zuheizer ist jetzt im 3 ten. Winter , also im Neuzustand gegenüber vielen anderen die auch heute noch laufen.

    Fazit meiner Meinung - das Steuergerät ist sehr empfindlich auf Unterspannung und die Heizung selbst versäuft bei Kurzstrecken sehr schnell.

    Grüße.

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Ok vielen Dank , da steht die ganze Geschichte in einem neuen Licht , Da ich in der Tiefgarage kein Stromanschluss habe wird es wohl schlecht werden und ja ich fahre auch Kurzstrecken und einkaufen und so , also hoffen das es bald wieder warm ist und der Zuheizer nicht benötigt wird . Die Luftstandheizung tut ja zum Glück ihre Dienste ohne Mucken .

  • Moin,


    es gab auch mal Hinweise hier im Forum, wie man den ZH auf diesen "AKA" (Arzt-/Kita-/Aldi)-/Kurzstrecken gar nicht erst anlaufen läßt - da war was mit einem zusätzlichen Schalter ...

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Einfach eine Leitung mit einem Schalter unterbrechen, der zum 5°C Schalter vorne unter die Stoßstange geht.

    Wenn ich mich recht erinnere sind das die beiden mittleren Drähte im 6 Poligen Stecker.

    Der Kabelstecker ist im Bereich Batterie/ABS-Block.

    Gruß Bullytreter (Sektion Kohlenpott) Verkaufe: T4 Lederteile; Handschuhfach, Handbremse, Fach über der ZE; 1 Stück 16" BBS Felge; komplettes ABS; Servo.

  • Zur Zeit ist er wieder gesperrt , und ich lass es erst mal , weil zur Zeit nur noch Kurzstrecken fahre , aber super Idee , danke . Ist das der Stecker der auch zur Diagnose benutzt werden kann ?

  • bei mir ist er schon seit Jahren gesperrt.


    Wenn ich ihn bei Kurzstrecken abschalten muss....

    bei Langstrecken brauch ich ihn sicher nicht.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Der Zuheizer ist halt eine Fehlkonstruktion und dazu als Ersatz unverschämt teuer.


    Wenn ich jetzt morgens 10 km zum Bahnhof muss, dann tucker ich im 4.-5. Gang durch die Stadt. Und da hab mich manchmal schon gefragt ob die Temperaturanzeige kaputt ist, weil sich gar nichts bewegt.


    In dem Fall wäre ein schnell heizender Zuheizer, der sich sorgenlos auch wieder abschaltet, natürlich toll.

    Beides hatte sich nie erfüllt. Ab -10 Grad war er immer viel zu schwachbrüstig (trotz 2 Kreise Steuerung) und nach Kurzstrecken fing er das Qualmen an.


    Jetzt bleibt er zur Strafe schon lange tot.


    Weiß schon, ich könnte auch auf 5kw oder mehr gehen...

  • Seit einiger Zeit lebe ich mit einem aufgerüsteten Zuheizer. Zuerst dem originalen mit 3 kW und nach dessen Ableben feuern jetzt 5 kW das Wasser an. Da kommt dann schon nach 10 min Warmluft im Innenraum an bei Außentemperaturen um den Gefrierpunkt.
    Dann macht die Nummer auch bei viel Kurzstrecke Sinn

  • Ich habe vor Jahren meinen Zuheizer bei Marc in Duisburg aufrüsten lassen,

    er hat gleich den Wasserkreislauf vom T4 optimiert.

    Nach der Aktion waren ein paar Wasserschläuche über und irgendwo kam ein Blindstopfen rein.

    Das hat echt was gebracht.

    Es ist natürlich viel angenehmer den Zuheizer 15 Min vor der Abfahrt einzuschalten (wenn er aufgerüstet ist)

    denn dann wird die Hütte auch schön schnell warm!

    Vor einem oder zwei Jahren habe ich mir dann den 5KW Zuheizer eingebaut das ist jetzt echt die Krönung.

    Es muss nur der komplette Zuheizer und die Kraftstoffpumpe getauscht werden.

    Ein Waserschlauch am Zuheizer muss etwas verdreht werden dann ist auch nicht mehr der Auspuff im weg.

    Gruß Bullytreter (Sektion Kohlenpott) Verkaufe: T4 Lederteile; Handschuhfach, Handbremse, Fach über der ZE; 1 Stück 16" BBS Felge; komplettes ABS; Servo.

  • Der 5KW Zuheizer mit der dazugehörigen Kraftstoffpumpe hat 320€ gekostet wenn ich nicht irre.

    Das finde ich nicht teuer!

    Gruß Bullytreter (Sektion Kohlenpott) Verkaufe: T4 Lederteile; Handschuhfach, Handbremse, Fach über der ZE; 1 Stück 16" BBS Felge; komplettes ABS; Servo.

  • Ich habe diesen 3 DW aufgerüstet zur Standheizung und wie schon beschrieben schon einmal ersetzt mit dem Glauben jetzt wird's warm - Denkste .

    Die Idee von VW mit dem Zuheizer war schon nicht schlecht aber eben eine Fehl Konstruktion. Das Ding ist Klump, war Klump und bleib es auch.

    Spielzeug und bei falscher Anwendung nur mit Qualm und Ärger verbunden.

    Mir geht es nicht um einen warmen Ars... beim Einsteigen , sondern das Der Motor keinen Eis Start vor sich hat, woraus sich ja Automatisch ja auch eine schnelle Innenraum wärme ergibt.

    Ich rüste im Frühjahr um auf was anderes wenn keiner mehr an Frost denkt :lol:

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Komisch gestern war -4 Grad und siehe da er lief wieder , qualmte stark und der Motor war etwa nach 10 km schon fast bei 90 Grad und ich bin mit niedriger Drehzahl gefahren . Kann es sein das es ein Fühler gibt der erst bei etwa 0 Grad ansprechen ? habe gar nicht gewusst das es welche mit 5 KW gibt . Zum Aufheizen des Innenraums benutze ich die Luftstandheizung wenn er draußen steht . Da ich erst der 3 Besitzer bin und der erste ihn 15 Jahre hatte ( Ein VW Händler ) überlege ich mir ihn mal zu fragen ob er mal was am Auto umgebaut hat , so generell . Den Zweitbesitzer kenne ich gut und er hatte mir alles erzählt was er gemacht hat dran und auch alle Rechnungen gezeigt .

  • Quote

    Kann es sein das es ein Fühler gibt der erst bei etwa 0 Grad ansprechen ?

    Das ist doch alles nur so ungefähr.....

    Der Fühler sitzt ja vorne so Ca 30-40 Cm über dem boden.

    Was da im geschützten Bereich für eine Temperatur ist, kann durchaus Unterschiede zur konkreten Außentemperatur haben.

    Schließlich steht im Wiki zum F38 auch Ca. 5 Grad

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

    Edited once, last by transarena ().