T4 ACU springt nicht mehr an

  • Moin!


    Bin neu hier und hoffe ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen:


    Ich habe seit ca. 1.5 Jahren einen T4 Syncro mit dem ACU Motor. Letztes Jahr stand der Bus trocken in einer Scheune und wurde von mir Restauriert (Neue Radläufe, Einstiege, Scheibenrahmen entrostet, ...). Am Motor habe ich eigentlich nichts gemacht, da er schnurrte wie ein Kätzchen.. Nur sämtliche Filter, Kerzen, etc. habe ich erneuert.


    Nun das eigentliche Problem. Während der längeren Standzeit hatte ich nie Probleme mit dem Starten. Da ich dieses Jahr nun nicht mehr in der Scheune stehen konnte, musste der Bus leider in meinen Garten verfrachtet werden, wo ich ihn gegen Ende Oktober mit einer Vollgarage geparkt hatte. Als ich ihn letzte Woche mal wieder raus holen wollte, sprang er nun nicht mehr an. Soweit ich alles Nachvollziehen konnte, hat er Funken, bekommt Sprit, pustet auch hinten aus dem Auspuff und zieht Luft an dem Luft-Schlauch. Den Funke hab ich natürlich nur im ausgebauten Zustand der Kerze geprüft (kann leider nicht in den Motor reingucken, ob er auch unter Kompression funkt ^^). Der Anlasser dreht natürlich auch.


    Habe nun schon öfters etwas von dem Relais für die Spannungsversorgung vom MSG gelesen, auf Steckplatz 3. Das habe ich auch durch gemessen und es schien i.O., ich habe dennoch ein neues bestellt was evtl. morgen schon ankommen sollte. Versorgung mit Kl. 15 habe ich auch am Relais.


    Falls jemand mal ein ähnliches Problem hatte oder sonstige Lösungsvorschläge hat, würde ich mich über eine Info freuen :)


    LG

  • Ja, die Kerzen sind nass.


    Die Kraftstoffpumpe arbeitet Hörbar und an der Kraftstoffleitung zur Einspritzleiste kommt auch etwas an (habe ich mal abgezogen um Verstopfungen auszuschließen).

  • Und du hast ganz sicher ein Zündfunke?


    Ist am Saugrohr was undicht?
    Schlauch ab? Oder gerissen?


    Lief er nach dem du die Kerzen gewechselt hast?
    hattest du die Verteilerkappe ab?
    Mal rein geschaut? Ist sie verbrannt?

  • Ja habe einen Funken.


    Konnte keine Undichtigkeit feststellen. Habe auch die Unterdruckschläuche mal mit einer Vakuumpumpe geprüft und konnte nichts feststellen.


    Und nachdem ich die Kerzen gewechselt habe lief er. War auch weitere Strecken ohne Probleme unterwegs.


    Die Verteilerkappe hatte ich vorhin ab um zu Prüfen ob da was angeschmort ist, ist aber nicht..

  • Habe sie als gut empfunden. Werde morgen mal ein Bild machen und hoch laden. Vielleicht ist da ja etwas zu erkennen :ok:

  • Sind die Katzen nach einem Startversuch nass?


    wie hast du geprüft ob Sprit kommt?

    Mmmmh, mein T4 hat keine Katzen...

    Vielleicht ist es ja beim Syncro was anderes ? ;-))


    Aber Katzen mögen kein Wasser ;-))


    Zurück zum Thema:


    Wie immer empfiehlt es sich, systematisch und konsequent die "B-Liste" abzuarbeiten.

    Welches Bj. hat der Bus --> Wegfahrsperre (wenn die alleinige Ursache wäre, würde der Bus allerdings für wenige Sekunden kurz anspringen)?


    Link zur B-Liste:

    https://t4-wiki.de/wiki/Bardi%27s_Liste


    Dann vielleicht mit weiteren Ergebnissen hier im Forum melden.



    Viel Erfolg

    Harald

  • Moin, bin schon auf die B-Liste aufmerksam geworden und habe den einen oder anderen Punkt schon abgearbeitet. Der Bus ist BJ 96 und soweit ich weiß hat VW die Wegfahrsperre ab 95 verbaut. Aber er sagt ja leider nicht mal Pudelmütze. Habe es auch mit 1. und 2. Schlüssel versucht.


    Ich kann ja nochmal Zusammenfassen was ich bis jetzt feststellen konnte:

    - Kraftstoffpumpe arbeitet (Hörbar und an der Einspritzleiste kommt Kraftstoff an)

    - Zündung bzw. Funken sind sichtbar, allerdings nur im Ausgebauten Zustand der Kerzen

    -Verteilerkappe frei von Verbrennungen und keine Beschädigungen sichtbar..

    -Steuermarkierungen fluchten

    -LSV brummt/ vibriert

    -Auspuff scheint frei, da es hinten raus pustet

    -Saugen tut er auch am Schlauch vom Lufi

    -Unterdruck im Tank kann ich auch ausschließen (kein Zischen beim Öffnen vom Deckel und mit offenem Deckel springt er auch nicht an)

    -Relais auf Steckplatz 3 für die SV vom MSG arbeitet, da werde ich nachher allerdings einfach mal ein Austauschrelais reinmachen

    - Unterdruckschläuche im Sichtbaren Bereich i.O. Und dicht (mit Vakuumpumpe geprüft

    -Mehrere Schlüssel bereits Probiert (Denke Wegfahrsperre fällt damit auch aus)


    Habe noch eine Vermutung zum Kraftstoffdruckregler. Vielleicht hat der ja eine Macke. Gibt es da eine Möglichkeit den ohne Manometer zu Prüfen?

  • da die Zündkerzen nass sind bekommt er Sprit. Ich bin mir somit sicher das es am Funke oder an der Luft liegt.


    Meine Erfahrung: Verteilerkappe und evtl. sogar die Zündspule. Auch wenn ein Funke kommt kann er zu schwach sein.

  • Okay, worauf soll ich bei der Verteilerkappe speziell gucken? Wie gesagt, sie war augenscheinlich okay. Vielleicht habe ich jedoch was übersehen...

  • Ja okay, dann werde ich mich mal um eine neue Verteilerkappe kümmern.


    Habe auf deinen Hinweis mit der Zündung nochmal alle anderen Komponenten gecheckt und hab gesehen, dass mehrere Zündkabel angeknabbert waren. Habe noch welche rum liegen gehabt und die drauf gesteckt. Jetzt läuft der Bus wieder.

    Danke für die Ratschläge, hätte sonst wahrscheinlich noch weiter hinten gesucht als Nötig!