2.5 TDI WoMo ueb 2,8 T, als PKW ?

  • Hallo Liebe Community,


    ich bin neu hier - ich weiß dieses Thema wurde ausgibig behandelt. Ich war auch der Meinung ich hätte es verstanden.


    Nun ist aber folgendes passiert:


    Ich habe mich mit dem Thema grüne Plakette beschäftigt. Auf dem alten FZS konnte ich die Schlüsselnummer 0653 identifizieren.

    Bei der Umeldung allerdings - steht nun die 0427 drin - was eigentlich gleichzeitig bedeuten würde mein Fahrzeug ist als WoMo PKW eingestuft worden.


    Kann ich nicht nachvollziehen - Gleichzeitig ist es aber so das mir für die 0427 eine Lösung mit DPF angeboten wird um die grüne Plakette zu bekommen,

    Für die 0653 allerdings nicht. Meine Sorge ist, dass ich jetzt einen DPF nachrüste und die im nachhinein sagen upsi war ein Fehler du bekommst doch nur die Gelbe.


    Könnt ihr mir da weiterhelfen ? Wie ist da die Vorgehensweise - ich möchte keine schlafenden Hunde wecken :D


    Wie gesagt ich bin neuer VW Besitzer und ein neuling.


    Als Anhang habt ihr den alten und den neuen FZS. Vielen Dank und herzliche Grüße






    Bearbeitung Fridi:

    Ich hab die Bilder rausgenommen, da da deine Adresse und Namen für jeden möglichen Dieb sichtbar waren

  • Die Frage ist, ob die 10 kg höheres Gesamtgewicht wirklich brauchst?


    Früher wurden mal Autos über 2800kg billiger (wie LKWs) besteuert, das ist aber fast Jahrzehnte her mittlerweise.

    Jetzt würdest du ein paar Euros sparen mit der Zurückstufung auf 2800 kg.


    Und du dürftest legal auf dem Bordstein parken, wenns so eingezeichnet ist.


    Wenn nicht eingezeichnet ist darf eh keiner.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • transarena hat Recht.


    Ich habe bei meiner Umschreibung von PKW auf S0.KFZ WOHNMOBIL die 427 unter 14.1 auch nur unter der Bedingung einer Ablastung auf <= 2.8 to behalten, und somit auch meine grüne Plakette, da bereits ein DPF nachgerüstet. Der aaS hat die Ablastung auf 2700 kg vorgenommen, da "dies ein Standardwert für den T4" sei.


    Wenn Du Dich mit dem Gedanken der DPF Nachrüstung trägst, würde ich auf Nummer sicher gehen und entweder

    a) bei der Zulassungsstelle nachfragen oder

    b) Deinen Bus gleich ablasten lassen.


    Steuerersparnis ist übrigens 120€. Etwa 130€ spare ich in meinem Versicherungsvertrag ein.


    Viele Grüße,

    Robert

  • Vielen Dank für die Antworten.


    Ich werde mal zur Dekra fahren, wenn die ohne großen Aufwand ablasten, dann lass ich das direkt machen.


    Ich frage mich wie die so einen Fehler machen können...


    Viele Grüße

  • Das Problem an der Geschichte ist, daß sie Schlüsselnummer 0653 hatte.

    Daraus kann eigentlich keine 0427 werden.

    Um 0427 nach Ablastung zu bekommen müsste man vorher 0633 gehabt haben.

    Aus 0653 wird als PKW 0429

    Ich vermute, daß wird nichts mit DPF und "Grüner" Plakette

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    Edited once, last by transarena ().

  • Wenn es ein ACV Motor ist bekommst du grün, wenn du 10 kg ablastest.

    Normal ist auch 2800kg einzutragen beim T4 und nicht noch 100kg zu klauen. :)

    Ich glaube aber, beim DPF Eintragen zählt nur die Schlüsselnummer.

    Vielleicht hat sich ja jemand auch einfach beim Gewicht vertippt? So würde ich das darstellen. Dafür musst du eigentlich nicht zahlen.

  • Die infos die transarena gibt decken sich mit meinen Recherchen. Aus 0653 wird 0429.


    Jetzt ist aber auch denke ich klar wo das Problem liegt. Ich denke ich werde da nichts mehr machen.

    Ich hab ja die 0427 eingtragen schwarz auf grün...Zudem habe ich mir ein Angebot eingeholt in dem die mir anhand des Fahrzeugscheins

    garantieren, dass ich die grüne bekomme.


    Was ich mich frage ist ob dieser Fehler auffällt wenn ich die grüne beantrage.


    Oh mann - das ist echt eine Wissenschaft für sich.


    Viele Grüße

  • Quote

    Was ich mich frage ist ob dieser Fehler auffällt wenn ich die grüne beantrage.


    Kann klappen....oder auch nicht.... = Risiko.

    Quote

    Abschließend erhält der Fahrzeughalter eine Bescheinigung über den Einbau des Rußpartikelfilters. Dieser muss die neue Schadstoffklasse dann im Fahrzeugschein eintragen lassen


    Wenn TÜV und Zulassungsstelle da nicht mitspielen, hast du das Geld für die Umrüstung in den Sand gesetzt.

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    Edited 2 times, last by transarena ().

  • Kurze Bemerkung: soweit ich mich entsinne muss man beim ACV mindestens 6 Sitzplätze für die grüne Plakette haben, zumindestens in den Papieren.... Dann unter 2,8 Tonnen, DPF und halt die 0427.

    Ist das echt schon 11

    Jahre her seit das bei uns Thema war....?

    Gruß aus aktuell Dänemark

    11/94 - 03/00 92er Caravelle (Benziner, Automatik), seit 04/00 97er ACV Caravelle

    Edited once, last by Matthias_Bln ().

  • Ist das Eventuell ein AUF Motor ? Mit Automatikgetriebe....deshalb die Schlüsselnummer 0653 ?

    Oder ist es ein Syncro ?

    Ansonsten verstehe ich nicht wie die 0653 vergeben wurde.


    Was steht denn im ersten Brief? -- Nicht im Schein.

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

  • Lt. Schlüsselnummern (0603 / 442) ist es ein ACV (Multivan?). Habe die gleichen Nummern.

    Im "Normalen" ACV wurde aber niemals die Schlüsselnummer 0653 vergeben.

    Der allererste FahrzeugBRIEF sollte klarheit bringen.


    Im Nebenan-Universum gab es diese Diskussion auch schon mal.....

    https://www.t4forum.de/forum/i…f-gr%C3%BCn-m%C3%B6glich/

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    Edited 2 times, last by transarena ().

  • Also bei dir hat die Meldestelle, das Straßenverkehrsamt, die 0427 eingetragen??

    Dachte nicht, dass die das machen dürfen. Bei mir hatte die DEKRA versucht 1/2 Tag ihren PC zu überlisten und musste extra einen Kollegen aus Dresden hinzuziehen und dann mehrere Zwischenschritte machen, weil die Software das sonst nicht konnte.

    Ich würde bei demjenigen, der die 0427 eingetragen hat, den Tippfehler beim Gewicht freundlich anmerken und bitten das korrekt mit 2800 kg einzutragen. Dann hörst du ja schon ob die das machen. Gewichtsreduzierungen sollten eigentlich kein großer Akt sein.

    Wenn es das Amt war und die sich weigern, dann mal erklären, dass du wegen eines Schreibfehlers jetzt extra TÜV Gebühr und nochmal Gebühr im Amt zahlen müsstest. Das könne doch nicht sein, sei ja nicht dein Fehler gewesen...


    Bei einer autorisierte Werkstatt bekommst du die Einbaubestätigung für den DPF. Damit geht man zum Amt und die Tippen nochmal in den Fließtext die Partikelminderung mit bestimmten DPF von Firma xy ein. Das könnte alles so gut gehen. Du kannst aber auch vorher nochmal versuchen das Gewicht gerade zu ziehen.


    Man bekommt die 0427 übrigens auch mit nur 4 Sitzplätzen. ;)

  • Hallo,


    ich kann noch was zur Verwirrung beitragen:

    VW-California, Bj./Erstzul. 03/2003, Motor AUF (Autom.), Wohnmobil über 2,8T,

    98/69/EG IIIA, Original-Schlüssel-Nr. 0451; 2014 PMK1 nachgerüstet, danach Schlüssel-Nr. 0654.

    Steuern: € 290,-- ; Versicherung: Haftpfl. + Vollkasko € 650,-- (bei 40%)


    Mir fiel auf bei Whoary: im alten Schein: 96/69/EG III, im neuen Schein 96/69 EG I. Ist da auch schon was falsch?


    Ich würde möglichst wenig ablasten. Wohnmobile im Urlaub sind meist überladen (bei mir natürlich nie;))


    Uli

  • Ist auch nicht richtig.

    Wohnmobil über 2,8T,

    98/69/EG IIIA, Original-Schlüssel-Nr. 0451

    kann niemals richtig sein....über 2,8T ist immer 06xx



    Quote

    Ich würde möglichst wenig ablasten.

    10kg reichen ja.

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

  • ich glaube ich würde mich an deiner Stelle überhaupt nicht rühren.


    bei 0429 stiege deine Steuer auf 680 €.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Hallo Tranarena,


    das stand so in den Papieren drin (Kopie habe ich noch).

    Jetzt verstehe ich auch, warum die wirklich freundliche Dame beim Straßenverkehrsamt in Solingen, (die - wie sie sagte - auch Womo auf LT-Basis fuhr)

    die Kollegen im Straßenverkehrsamt Stralsund, wo das Fahrzeug vorher zugelassen war, in meinem Beisein telefonisch angemotzt hatte. Hat mir richtig

    Spaß gemacht, dabei zu zuhören.


    Uli

  • RalphCC2 ich denke nicht das es ein Fehler beim Gewicht war...Gewicht hatte er schon vorher 2810 Kg.


    Ich werden mal heute Abend den Brief hochladen. Mir ist auch die Steuer egal -Also das finanzielle ist hier zweiranging.


    Die eigentlich interessante Frage ist, ob der eigentlich 0653 hatte - das wäre nicht so gut für mich.


    Was natürlich sein kann, ist das bei Auflasten die 0653 falsch vergeben wurde und er eigentlich die 0633 hätte bekommen müssen.

    Und nun das Fahrzeug auf < 2,8 t die 0427 bekommen hat.


    Ich hab eigentlich überhaupt kein Interesse daran, es richtig zu stellen sollte es falsch sein. Am besten wäre es wenn ich einen DPF einbaue und

    ich problemlos die Grüne Plakette bekomme. Deshalb die Frage:


    Was genau wird geprüft wenn ich die grüne Plakette beantrage ? Wird da nur auf die Nr geschaut und die Bescheinigung vom DPF oder

    wird was im Fahrzeugschein geändert ?


    Danke in jedem Fall für die vielen Antworten...Tolles Forum ;)


    VG