Posts by SylentDom

    Das klingt schon sehr gut!


    Ab 96 (Herbst 95) wurden doch nurnoch T4 mit langem Vorderwagen und den "anderen" Achsen gebaut, richtig..?
    Die Modelle haben doch auch schräge Heckleuchten verbaut, anstatt rechteckige; kann ich mich daran orientieren, ob der ausgeschlachtete Wagen die richtige Achsbreite hat..?

    Hi...


    ...habe für 'nen Kasten Bier einen ausgeschlachteten T4 bekommen, der Unterbau ist noch komplett vorhanden. Leider sind die Papiere weg und keiner weiß mehr, ob es ein 2.4, 2.5, 1.9, tdi oder sonstwas war/ist.


    Ich fahre einen '95er 2.4D mit kurzer Front und würde mir an der T4-Leiche gerne die Achsen abschrauben, aufbereiten und in 1-2 Jahren an meinen T4 schrauben; soweit die Theorie...


    Sind die Achsen der verschiedenen Modelle untereinander austauschbar..? Gibt es große Unterschiede, oder ist der Aufbau bei allen T4 gleich..?

    Hi...


    ...da das Problem nur besteht, wenn es kalt ist (im Sommer startet ein Diesel ja quasi auch ohne Glühkerzen <.<), könnte es an dem Vorglüh-Relais liegen (No-Name für rund 20€ bei ebay). Es muss beim Vorglühen einmal recht hörbar klicken.
    Ansonsten könnten auch die Glühkerzen selbst defekt sein, oder es kommt kein Strom oder zu wenig davon an. Ein Grund dafür könnten korrodierte Kontakte am Sicherungskasten selbst oder die kleinen Flachsicherungen im Motorraum sein; bekommen gerne mal Haarrisse, die man erst nach dem Ausbau sieht (!).
    Eventuellen Kabelbrüchen kommste ja beim Strom messen auf die Spur.


    Vllt hilft's, viel Erfolg... :)

    Hi Holger!


    Ja, genau solch ein Lenkrad ist bei mir verbaut @Link.
    Die Lampe für den Airbag leuchtet noch immer bei jedem Vorglühen, ist aber NICHT in der KI verbaut, sondern hat ein eigenes Lämpchen in der Mittelkonsole; und meine KI hat sich auch nicht ganz verabschiedet, es spinnen nur ab und zu Temperatur- und Tankanzeige, aber ist ja nicht (mehr) so wichtig.
    Denke mal, die haben das ganze Lenkrad getauscht. Mein T4 war damals in einer Kfz-Werkstatt die Schl*mpe für alles und vermutlich musste sich so mancher Azubi daran beweisen. Es wurden noch mehrere Dinge nachträglich eingebaut (Fahrtenschreiber, Rückfahr-Kamera usw.), vieles davon mehr schlecht als recht, wenn man sich anfangs meinen Motorraum angeguckt hat. Aber ich schweife ab.
    Denke mal, innerhalb der nächsten 2 Wochen werde ich mich um alles kümmern... danke für Eure Tipps!

    Oh man das Wiki... -.- ...jedes mal gucke ich da vorher, nur diesmal nicht; Kopf => Tisch


    Hab mich durch's Wiki gelesen (danke Holger und Tobias!) und jetzt bleibt eine letzte Kleinigkeit:


    Meine Schleuder hat einen Airbag für den Fahrer, ist wohl nachgerüstet; kann ich das Lenkrad trotzdem einfach so abziehen und wieder dranstecken, oder muss ich besondere Dinge beachten..? Habe noch nie ein Airbag-Lenkrad ab- und angebaut. Im Wiki :D steht, man soll einfach vorher die Batterie abklemmen und nach dem Einbau die Batterie bei eingeschalteter Zündung wieder anklemmen, wegen der Unfallgefahr usw.
    Ist es wirklich so einfach, wie es scheint..? Oder muss ich aufpassen, dass mir das Ding nicht irgendwann während der Fahrt die Rübe wegfetzt oder nicht funktioniert, weil ich ein kleines Kabel falsch angesteckt hab..?

    Danke für Eure Antworten!
    Habe noch das KI bis 1995 in Gebrauch (wurde von den Vorbesitzern bestimmt nicht gepflegt); mit der "tollen" Uhr rechts, kein Drehzahlmesser.
    Thermostat und Tankgeber funktionieren, es wird wohl tatsächlich an diesem Regler und/oder den Lötstellen liegen...


    Jetzt habe ich nur ein Problem: Kann ich das KI irgendwie ausbauen, ohne dass ich mein gesamtes Armaturenbrett auseinanderpflücken muss..?

    Hi...
    ...die Zeiger für den Tank und die Temperatur spinnen; ab und zu wandern sie erst nach einem leichtem Klopfen von oben auf's Armaturenbrett in die richtige Position. Gelegentlich fallen sie auch mal während der Fahrt wieder ganz nach unten und berappeln sich wieder selbst, oder ich muss klopfen... wie mein 2.4d eben gerade zickt.
    Es macht keinen Unterschied, ob ganz voll getankt ist, oder nicht...
    Fahre damit seit geraumer Zeit durch die Gegend und es nervt mittlerweile.
    Woran liegt es und was kann ich dagegen unternehmen..?

    Hi...
    ...ich hab's in nem anderen thread (heißt das so..? O.o) schon erwähnt, weil einer ein ähnliches Problem hatte:
    Mein T4 Saugdiesel wollte damals auch nicht so recht anspringen, sofern es kälter wurde; Kleinsch**ß wie Glühkerzen, Sicherungen, Leitungen usw neu gemacht, hat nichts gebracht.
    Hat sich herausgestellt, dass durch verschmorrte Kontakte und Siff im Sicherungskasten nicht mehr genug Strom an die Kerzen "gesendet" wurde; passiert mit den Jahren halt, kann man nicht viel dran ändern.
    Also nicht abhaken, wenn beim messen Strom fliesst, auf die Menge kommt es an! Ich glaube 50a, 10a sollten pro Kerze ankommen, wenn ich nicht irre.

    Hallo!
    Bin kein Fachmann und der Tipp ist hfftlich nicht zu dumm, aber ziemlich ähnliche "Effekte" hatte ein Bekannter wegen einem Marder o.ä.
    Die Löcher waren so winzig klein, dass sie erst (nach dem Ausbau) beim derben biegen der Leitungen zu sehen waren, aber doch groß genug für Luft :)
    Wurde nur durch Zufall beim "Ausbau auf Verdacht" entdeckt.
    Bin kein so guter Schrauber wie die meisten hier und ich will keinem unterstellen, dass er zu dumm ist, sich eine Kraftstoffleitung richtig anzugucken, aber man siehts wirklich erst beim biegen der Leitungen. Vllt kommt da ja die Luft her, die evtl den Sprit verdrängt.
    Hoffe es hilft :)

    Also ich hatte auch diese Probleme mit meinem AAB Saugdiesel, weil er so sch... ansprang.
    Hab natürlich alle "Basics" wie Relais, Filter, Gaszug, Anlasser, Sicherungen, Glühkerzen, Leckölleitungen blablabla kontrolliert und direkt neu gemacht, weil mir ein Mechaniker sagte, dass wohl Strom überall ankommt.


    Nachdem ich alle "billigen" Klein- und Verschleißteile, die man als Laie erneuern kann, eingebaut hatte, sprang er letztendlich gar nicht mehr an. Wurde also von einer anderen Werkstatt abgeschleppt und behandelt...
    ...und siehe da: die Zentralelektrik. Die Kontakte waren einfach mit den Jahren zu versifft und leicht verkokelt, dass einfach NICHT mehr GENUG (!) Spannung ankam!!!


    Hab meinem AAB also für rund 400€ in der Werkstatt nen neuen Sicherungskasten einbauen lassen und der alte Ackergaul (1. Motor, 340.000km) springt bei -20C wieder an, als wenn es nichts wäre; nur mit Choke, ganz ohne Gas zu geben.


    Habe diesen Tip mit den verschmorten Kontakten des Sicherungskastens bei Google zu dem Thema eigtlich nirgends gefunden... vllt hilft er dem ein oder anderen, der auch schon alle kleinen Möglichkeiten abgearbeitet hat und nicht mehr weiter weiß.

    Danke für Eure Antworten!


    Also ich habe nochmal zusammen mit einem Meister meines Vertrauens den Kopf in die kurze Schnauze meines t4 gesteckt und mein 95er AAB hat rechts neben dem Schwingungsdämpfer (wird ebenfalls samt Keilriemen erneuert) eine Spannrolle sitzen und eine Umlenkrolle an einem der Zahnriemen. Hinter dem Dämpfer sitzt wohl auch noch eine Rolle (auf der Welle) montiert, die mit den Jahren etwas Spiel bekommen kann. Sieht man angeblich wohl erst, wenn man den Schwingungsdämpfer (der in meinem Fall gar nicht mehr hergestellt wird, musste auf ein anderes Modell ausweichen) abmontiert hat, weiß ich aber nur vom Hörensagen.


    Hätte ja nicht gedacht, dass es gerade um dieses Baujahr herum so viele kleine Unterschiede gibt... muss man sich wirklich erstmal reindenken, wenn man vorher noch nicht selber was dran gemacht hat.


    Die ein oder andere Antwort hat mir sehr weitergeholfen, vielen Dank dafür!
    Jetzt scheint alles beisammen und muss nurnoch in den nächsten Tagen eingebaut werden. Geil :)

    Ich habe ein Komplettangebot gefunden, in dem 2 original Zahnriemen, 3 Rollen, Anbauzubehör, Zentralschraube, Wasserpumpe und eine Diamantscheibe für den Schwingungsdämpfer enthalten sind, quasi das Rundum-sorglos-Paket für einen Zahnriemenwechsel... wenn es denn passt :)


    Der Preis ist für Originalteile unschlagbar; muss nur wissen, ob die Teile in meinen AAB passen... ;)

    hallo!


    ich habe bei ebay ein gutes komplettangebot von einem vw-händler gefunden, leider gilt es laut angaben nur für acv, ajt, auf, ahy, ayc, ayy und axg. ich fahre aber einen 95er 2.4d aab !!!
    wenn vom shop mal eine rückmeldung kommt, dauert es ewig und ich habe keine geduld mehr.
    kennt sich jemand mit den motorkennzeichnungen gut aus und kann mir sagen, ob es passen würde?
    es geht um einen zahnriemensatz samt rollen usw...


    meine frage ist hfftlich nicht zu dumm, bin kein kfz-profi... <.<