Posts by lilalumo

    Da es ohnehin empfehlenswert ist auch gleich neue Schläuche zu legen kannst Du auch den Vorlauf-Schlauch direkt in den Tank legen.

    13er Loch in den Deckel, Filter vorne auf den Schlauch und mit Kabelbinder an der vorhandenen Entnahmeeinheit fixieren.

    Geht prima, bei mir ist nur leider nun die Pumpe undicht...

    Ich habe den Beitrag „gelöst“ gekennzeichnet.

    Meine Erkenntnisse:

    Es gibt bei den alten Autos nicht nur eine Ursache! Bei mir war es die Kombination aus:

    - Temperaturproblem durch defektes Thermostatventil

    - Kaltstartproblem und schlechter Motorlauf durch falsch eingestellten Förderbeginn

    - sporadisch „Turbo“-Probleme (fühlt sich fast an wie Notlauf) durch poröses Unterdrucksystem und verschmutzten AGR-Weg

    - Leistungseinbußen durch verschlissenen Luftmassenmesser

    - sporadisch Luft im System durch Lecks in den Kraftstoffleitungen (rund um den Dieselfilter bis zur ESP)

    - Warmstartproblem durch Luft

    - Ausgehen wenn sehr heiß wurde meiner Meinung nach durch Wechsel der OUT-Schraube behoben und das Ansprechen des Motors nochmal verbessert.


    Hoffe das hilft zusätzlich zu den Wiki-Infos allen Busfahrern mit unterschiedlichen Start-/Leistungsproblemen.

    Materialeinsatz insgesamt ca. 300 €, Zeiraum von 10 Wochen zur Einarbeitung, Fehlersuche und Tests.

    Arbeitsstunden ca. 60-80...

    Wenn ich das kann, schafft ihr das auch, Augen auf bei der Werkstattwahl und dicken fetten Dank an die Leute hier!

    Also jetzt fährt er sich wie früher, quasi wie neu.

    Hoffe diesmal bleibt es so.

    Als Fazit kann ich wieder nur sagen Wiki lesen und hier auf die Tipps hören.

    Das Thema „Out-Schraube“ sollte vielleicht noch ins Wiki zur Checkliste mit den Startproblemen - übernimmt das jemand oder kann ich das selber 🤔

    Ich denke wenn die Halter/Einhänger in Ordnung sond reichen vorne rechts und links je ein oder zwei Schrauben-und solange die Gewinde dort noch halten würde ich da jeweils ein Stück Gewindestange einkleben und dann in Zukunft mit Muttern befestigen.

    Bin aber die letzten 10 Wochen auch ohne Wanne gefahren und nix passiert...

    So, Urlaub war toll und der Bus ist mit Wohnwagen hinten dran gut gefahren.

    Heute dann wieder den „richtigen“ Dieselfilter und nochmal nen neuen Knackfrosch eingebaut und die OUT-Schraube gewechselt.

    Ich war bei der OUT-Schraube skeptisch und hab den VW Händler dreimal nochmal nachschauen lassen... sieht völlig anders aus als was dran war...(siehe Bilder).

    Egal, er läuft und der nächste Test kommt dann jetzt...

    Aktuell läuft er fast wie neu, startet auch wenn er heiß ist.

    Was der Fehler war weiß ich immernoch nicht. Hab jetzt einfach Vorlauf und Rücklauf komplett kurzgeschlossen (also Knackfrosch und Dieselfilter ausgebaut und stattdessen einen Schlauchfilter im Zulauf und ein Stück transparenten Schlauch im Rücklauf.

    Manchmal sieht man Luftblasen, tendenziell mehr im Rücklauf.

    Jedenfalls riskier ichs jetzt morgen und fahr mit Wohni in Urlaub.

    Update folgt.

    Update2: Sicherheitshalber den Stößel aus dem Abschaltventil entfernt (ich probiere jetzt alles was im wen steht...) - produziert nun jede Menge Weißrauch beim Startversuch (orgeln über einige Sekunden). Geht aber ums Verrecken nicht an...

    Temperatur Werte sind plausibel:

    Ca. 80 Kühlmittel

    Ca. 65 Kraftstoff


    Stecker vom G62 abziehen bringt keine Änderung.

    Ebenso Außentemperatur Sensor.


    Aus geht er wenn ausgekuppelt (geschaltet) wird nach Schubbetrieb - dann fällt er unter die Leerlaufdrehzahl und geht aus (z.B. Ampel oder Autobahnabfahrt).

    Update:

    Ventil nochmal zurück getauscht und auch zum Test direkt mit 12V versorgt-ist (leider) sicher nicht die Ursache.


    Wenn er läuft (Diesel aus dem Kanister, Kraftstofffilter kurzgeschlossen) ist alles gut.

    Macht man ihn dann aus, Blubbern Luftblasen zurück-muss dann aus der Pumpe kommen-oder?!?

    Geht dann halt nimmer an...

    Morgen wollten wir in Urlaub... Hilfe?!

    So, LMM ist neu und auch mess- und spürbar. Soweit alles gut - wenn er erstmal läuft...

    Heute zurück vom Summer Breeze noch schnell die 3 Kids geholt und viel Autobahn gefahren... geht ständig aus sobald man in den Leerlauf kommt und geht (inzwischen) gar nicht mehr an.

    FB ist fest bei 58, für die Messfahrt mit dem neuen LMM musste ich ihn mit Startpilot starten (mag ich gar nicht, ist Kacke für den Motor) - Werte sind top (geht zügig auch über 950).

    Hab jetzt die ESP direkt an den Kanister gehängt um wirklich nochmal alle „Luftprobleme“ auszuschließen-hilft leider nicht...

    Habt ihr noch Tipps?

    Bei den Dateien in bloecke+log-2.zip passt (zumindest bei mir mit OpenOffice) die Spaltenüberschrift nicht zum Inhalt.

    Grüße,


    Klaus

    Jetzt nochmal in ordentlich. Im ersten ist ein Diagramm drin.

    Im Zweiten sieht man wie er plötzlich ausgeht (Leerlauf nach Nullförderung).

    Ich erkenne in den Werten davor keinen Hinweis warum er ausgeht.


    LMM werde ich wohl neu brauchen wie ich die Werte interpretiere. Oder eher was am Turbo?Messfahrten_ACV_20180812.pdfMessfahrten_ACV_20180812_2.pdf

    Ausgebaut, Ausgeblasen,Sichtprüfung, Dichtungen erneuert.

    Oder soll ich mir sicherheitshalber neue Schrauben organisieren?

    So, ESP seitig hab ich nun auch alle Hohlschrauben kontrolliert, neue Dichtungen rein, nochmal alle Kraftstoffleitungen und Unterdrucksystem sowie Knackfrosch und Filter kontrolliert.

    Nochmal Luftfilter und LMM ausgebaut und gecheckt sowie alle Stecker und Kabel angeschaut.

    Leider wieder alles ohne Auffälligkeiten und Erfolg.


    Die Leerlaufdrehzahl stelle ich mit VCDSlite ein, leider nicht dauerhaft da ich noch keine Lizenz habe und bei MH Diag weiß ich nicht wie es geht...


    Heute will ich mal meine Frau zur Testfahrt überreden, dann bin ich am Laptop und mache die Wiki-Diagnose Fahrt.

    Huhu,

    die ESP schau ich morgen an, jetzt hab ich erstmal paar Logs mitgeschrieben-und mit fällt da nichts auf 🙈

    Kann mir vielleicht jemand helfen?

    Aufzeichnungen sind von VCDS lite und MHDiag (noch hab ich keine Lizenz, aber wenn ich den Nutzen erkenne wird es daran nicht scheitern, Werkstatt ist teurer und hilft [mir] auch nicht..)?

    Files

    • bloecke+log.zip

      (11.16 kB, downloaded 3 times, last: )
    • logs.zip

      (19.05 kB, downloaded 2 times, last: )


    Auf die schnelle würde mir nichts einfallen, wo ich noch sagen würde, das ist es.


    Da du aber anscheinend ein Gerät/OBD-Kabel besitzt um Messwertblöcke auszulesen, geh dochmal alle motorrelevanten Messwerte durch und check ob sie plausibel sind? Luftmassenmesser, alle möglichen Temperatursensoren, Saugrohrdruck usw.

    Bei der Testfahrt heute morgen ist mir nichts aufgefallen.

    Ich habe jetzt erstmal den Leerlauf auf 800 erhöht und schreibe nachher mal ein log mit, in der Hoffnung das mir jemand helfen kann darin ggf. etwas zu finden.

    Ok, das klingt für mich gut - will ich gleich heute Abend ausprobieren.

    Knackfrosch & Filter ist bereits neu.

    Wo finde ich die Out-Schraube? Die Rückflussleitung abmachen oder noch woanders?

    Auf die schnelle würde mir nichts einfallen, wo ich noch sagen würde, das ist es.


    Da du aber anscheinend ein Gerät/OBD-Kabel besitzt um Messwertblöcke auszulesen, geh dochmal alle motorrelevanten Messwerte durch und check ob sie plausibel sind? Luftmassenmesser, alle möglichen Temperatursensoren, Saugrohrdruck usw.

    Bei der Testfahrt heute morgen ist mir nichts aufgefallen.

    Ich habe jetzt erstmal den Leerlauf auf 800 erhöht und schreibe nachher mal ein log mit, in der Hoffnung das mir jemand helfen kann darin ggf. etwas zu finden.

    Schade, ich muss das Thema nochmal hochholen.

    Nach anfänglicher Euphorie das er kalt wieder gut startet kam die Ernüchterung-heiß geht er nach Schubbetrieb (Nullförderung, gerne an der Autobahnabfahrt oder Kreuzung) aus und auch nur sehr widerwillig an. Weiter hat er „untenrum“ ein deutliches Leistungsdefizit.

    Förderbeginn und Kraftstofftemperatur les ich inzwischen selber aus, keine Änderung bei Werten zwischen 45 und 65 bei rund 150Grad. Hab ich durch probiert, ist ein Wert eingestellt bleibt er stabil (also alles fest).

    Knackfrosch, Relais 109, Tempsensor,.. hab ich ja alles neu - heute noch AGR gereinigt- was kann ich noch testen?

    Auffällig ist, dass er nur ab ca. 140 Grad Kraftstofftemp ausgeht. Da sackt beim Wechsel vom Schubbetrieb in den Leerlauf die Drehzahl dann sukzessive weiter ab, bis er unter 600 schwankt und ausgeht.

    Leerlaufdrehzahl hochsetzen könnte gegen Symptome helfen - ich interessiere mich aber sehr für die Lösung der Ursache und wäre sehr dankbar wenn ihr mir nochmal helfen könntet.