Posts by kuru

    ...danke für eure Tipps! Hier mal ein Update:


    - Werkstatt hat inzwischen den Förderbeginn von 30 wieder in den grünen Bereich zwischen 50 und 60 gebracht - Start aber weiterhin orgelnd
    - ZAS habe ich ausgewechselt, der war es nicht, Schlüssel dreht sich jetzt aber wie neu :*
    - Neu ist allerdings: der Ölverlust hat sich als Diesel-Öl-Gemisch aus einer defekten Dieselleitung (irgendwas verpresstes), die dann etwas Öl am Motor mit runter gewaschen hat, rausgestellt.
    -Climatronic abklemmen habe ich vorab schon gemacht, aber auch dann leuchtet die KI-Anzeige bei abgeschaltetem Licht noch.


    Tatsächlich fahre ich mehr Stadtverkehr als Autobahn, puste de DPF aber regelm. im 2. und 3. Gang aus.


    Ich hoffe, dass mit der neuen Leitung das Startproblem endlich behoben sein wird. Wegen der Elektrik hätte ich noch den Kabelbaum in der rechten Tür in Verdacht. Die Fahrerseite hatte ich vor ca. 2 Jahren schon repariert, aber auch auf der anderen Seite treiben inzwischen einige poröse Leitungen ihren Unfug, sodass z.B. der El. Fensterheber in dieser Tür manchmal spinnt.


    Viele Grüße,
    Tobias

    Sooo, folgendes kann ich inzwischen wohl ausschließen:


    - Batterie neu
    - Kraftstoffilter neu
    - Vorglühanlage Streifensicherung ist ok
    - beim Relais 109 habe ich vorsichtshalber die 3 Lötstellen nachgelötet (hat im Gegensatz zu dem Bild im T4 Wiki keiner Platine mit Widerständen oder so, scheint also ein neueres Modell zu sein?) ein Defekt würde ihn ja gar nicht erst nach dem Orgeln starten lassen, oder?


    Heute Morgen (ca. -5° C) ist er nach reichlich Orgeln angesprungen, hat dann etwas zwischen 800 und 1200 Drehzahl gepoltert und sich geradeso am Laufen gehalten, bevor alles rund lief. Nach 5 Min Fahrt und erneutem Anlassversuch hat er nicht mehr georgelt, sondern direkt wieder abgewürgt :-(


    In meinem Latein bleiben jetzt noch


    - neuer ZAS ist vorsichtshalber bestellt
    - Glühkerzen
    - Förderbeginn (zahnriemen wurde vor ca. 50.000 gewechselt)
    - WFS? Aber er startet ja insgesamt, auch wenn er manchmal wieder ausgeht oder lange dafür braucht


    In welcher Reihenfolge würdet ihr weiter vorgehen?


    Verzweifelt, Tobi

    Allerdings würde dann nicht "gar nichts" passieren, oder wieder ausgehen.
    Das klingt eher nach R109 oder der Wegfahrsperre.


    Ok, danke, werde ich dann gleich noch prüfen! Ich dachte noch kurz an den ZAS, da ich vor Kurzem die Dioden der Climatronic Beleuchtung (nicht die Originalen vom Freundlichen) ersetzt habe, und seither meine Kombiinstumentbeleuchtung permanent leuchtet, also auch bei ausgeschaltetem Licht (natürlich nur wenn die Zündung an ist) Könnte das etwas mit dem ganzen Chaos zu tun haben?

    Hallo Leute,


    nach Jahren der Zufriedenheit macht mein ACV mit ca. 140.000km seit neuestem komische Start-Zicken:


    Erst sprang er immer schlechter an (vorglühen, starten --> abgewürgt), gerade im Winter brauchte ich 3-4-5 Versuche.


    Dann, warmgefahren, orgelte er plötzlich einmal ewig, kam dann aber.


    Vorgestern dann ADAC Starthilfe und in die Werkstatt, Batterie und Kraftstofffilter ausgetauscht.


    Kaum raus, gleiches Anstotterproblem (obwohl Batteriepower jetzt ausreichend vorhanden) und plötzlich geht er holpernd nach 2-3 Sekunden wiedser aus. Und 10 gefahrene Minuten später nach dem Neustart wieder langes Orgeln.


    Bin ziemlich ratlos! Die Werkstatt würde als nächstes Glühkerzen prüfen und Steuerzeiten, was Arbeitszeitmäßig aber ordentlich reinhaut.


    Hat jemand eine Idee, was ich selbst vorher noch prüfen sollte? WFS? ZAS? Relais 109???


    Danke und Grüße,
    Tobi

    Macht der Anlasser denn GAR nix beim Wiederstarten?


    Ich hatte das immer wieder, bis irgendwann in in Italien gar nichts mehr ging. Dann hat mir ein Hinterhofschrauber ein Tütchen mit den alten Kohlebürsten des Anlassers in die Hand gedrückt, die er ausgetauscht hatte, und alles lief wieder...

    Hi Tobias,


    vielen Dank für deine Antwort! Inzwischen bin ich einige km gefahren ohne das Geräusch wieder zu hören. War schon sehr seltsam, als wäre ich über etwa metallisch schleifendes gefahren wa sich von vorne unter den Wagen nach hinten durchgeschoben hätte - nur war dann eben nichts. Pendelstütze werd ich mir mal genauer ansehen und berichten...


    VG Tobi

    Update: Jetzt habe ich den Bus wieder aus der Werkstatt geholt, bin ca. 5 km gefahren, schnell, langsam, Anfahren etc. NICHTS! Kennt jemand dieses Phänomen dass es erst knarzt und metallisch schleift und dann plötzlich wieder weg ist?


    VG Tobi

    Hallo zusammen,


    jetzt war mein T4 MV BJ 1997 mit 205.000km so lange beschwerdefrei, da knarzt und schleift es beim Anfahren an der Ampel plötzlich zum Haarestreuben!


    Tendenziell kommt der unregelmäßige Krach von der Vorderachse. Gänge lassen sich wie immer schalten. Wie es der Zufall will blieb ich vor einer freien Werkstatt liegen. Der Chef hat auch gleich geschaut und wollte ihn nachmittags auf die Bühne stellen um Genaueres herauszufinden. Jetzt der Anruf: er ist noch einmal gefahren und das Geräusch ist weg!


    Was mein ihr: soll ich weiterfahren oder nochmal schauen lassen? Was könnte es sein? Antriebswelle? Ich fahre bald eine längere Strecke, da würde ich ungern auf der Autobahn übernachten...


    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Tobi

    Quote

    Hallo.


    Das liegt immer daran, was du noch so an die Heckklappe zusätzlich
    dranhängen willst.
    Ein Fahrradträger mit 3 oder 4 Rädern, dann sollten es schon die
    stärksten Dämpfer sein, damit man die Klappe auch mit Rädern leichter
    öffnen kann.


    ...danke für den Tipp! Genau den Wiki-Link hatte ich gesucht...


    Momentan sind noch die Originalen drin, genauen Typ müsste ich noch nachsehen.
    Allerdings schaffen die es nicht einmal mehr dir Klappe mit Heckträger ohne ein einziges Rad dran oben zu halten. Zzgl. 3 Räder dran ganz zu schweigen ;-)


    Hatte in der Bucht welche von Alko gefunden - taugen die auch was?


    VG

    Hallo zusammen,


    im Dauereinsatz mit meinem Fahrradheckträger gehen die verbauten Gasfedern langsam in die Knie und mir die Heckklappe immer öfter nicht mehr aus dem Kopf :-D


    Welche Stärke könnt ihr für den Neukauf empfehlen (97er MV)? Reichen 830Nm? Irgendwelche Herstellerempfehlungen?


    Vielen Dank und Grüße!

    Quote


    ist Fertan die bessere Lösung ? oder wie kann man dauerhafter
    behandeln/schützen ? die Radläufe kommen ebenso wieder
    welche Lack im Einstiegsbereich würdet ihr empfehlen, hatte im Sommer den
    normalen Lack benutzt


    Hallo,


    Was die bessere Lösung ist kann ich dir auch nicht sagen, aber vielleicht was bei mir NICHT geholfen hat ;-)


    Nach Flex und Schleifer habe ich den Rost in mehreren Gängen mit Pelox Re behandelt. Darauf kam dann eine großzügige Schicht Brantho Korrux Nitrofest und darüber der Wagenlack. Da die Roststellen bei mir im Schwellerbereich liegen, habe ich auch nachschleifen verzichtet um die Schicht nicht wieder dünner zu machen - trotzdem kommt der Rost nach nur 5 Monaten an manchen Stellen wieder durch...


    Seither glaube ich nicht mehr an Wunder :-D

    Quote

    Hallo


    Ich habe mir gerade einen T4 Transporter Bj 2001 zugelegt
    laut vorbesitzer 219000 kilometer aber laut tacho 19000 hat der tacho nur
    fünf stellen kann ich den waren kilometerstand irgendwie rausfinden



    Hallo, du kaufst dir einen Wagen ohne den echten km-Stand zu kennen? Mutig :confused:


    Aber: Habe ich auch schon hinter mir, laut Verkäufer hatte er 190.000 drauf. Bei VW kam dann heraus, dass es geringfügige 100.000 mehr waren. Also ich habe draus gelernt und der Verkäufer auch :-D


    VG Kuru

    Hallo Buschi,


    unschöne Geschichte! Ich frage mich, wie lange er den wagen schon verkaufen wollte. in 10 Jahren 54' km macht im Schnitt 5400 / Jahr. Bei 71' müsste er theoretisch schon seit über 3 Jahren bei mobile.de stehen ;-)


    Lass dich nicht entmutigen. 1. Anwalt 2. abhaken und 3. weiter suchen.
    Viel Erfolg!

    Hallo Conny,


    noch eine dumme Frage hinterher: wie viele KM hat er denn auf der Uhr?


    VG Kuru







    Na mal sehen wenn ich nen gutes Angebot bekomme geht er weck und ich hol
    mir nen anderen!!
    Werd sehen was es bringt wenn er es doch nochmal schaft und nen bissel
    besser aussieht setze ich nochmal nen paar Bilder ein!!


    MfG Conny

    Quote


    Deshalb hier der Pflegehinweis für
    das offene DPF-System des T4.


    Grüße
    Klaus-TDI


    Hallo,


    eine tolle Anleitung, wirklich! Generell frage ich mich nur zwei Dinge:


    1. Wozu habe ich einen DPF wenn ich die Partikel bei "sportlichen Freibrennfahrten" nun in hochkonzentrierter Form in die Luft blase? Grenzt eine Freibrennfahrt - je nach Ort der Durchführung - da nicht schon an Körperverletzung oder schwere Umweltverschmutzung?


    und 2. Welche Art der Wartung empfiehlt der Hersteller und in welchen Intervallen?


    Viele Grüße,
    Tobias