Posts by Das_Gespenst

    Hi Friedrich,
    ich kann die wirklich nur herzlich empfehlen. Mein Wagen wurde tagsüber auf dem Firmenparkplatz repariert; hat ca. 1h gedauert. Der Monteur hatte nur gemeint, dass ich 24h nicht in die Waschanlage fahren dürfte und das Auto die nächsten 48h immer auf ebener Fläche parken sollte damit die Scheibe nicht belastet wird (Karosserieverwindung).
    Wie gesagt, war alles problemlos :)


    Gruss,
    Heinz

    Tach Heiner,
    die Schalter hatte ich glaube ich vom blauen C, so in etwa:
    http://www.conrad.de/ce/de/pro…drastend/0216200&ref=list


    Einmal Ein/Aus rastend und einmal Ein/Aus/Ein tastend.


    Wie meinst du das mit der Kabellänge? Den Stecker findest du wie im Wiki beschrieben und du musst dann ein 4-Poliges Kabel in die Tür verlegen. Ich bin durch den Gummibalg durchgegangen. Dafür brauchst du ca. 1m Kabel. Den Gegenstecker habe ich nicht gekauft; ich habe vier einzelne Kabelschuhe reingesteckt (isoliert) und dann mit Silikon vergossen. Funktioniert schon ca 50TKM einwandfrei :)


    Mit Airbags habe ich keine Erfahrung.


    Gruss und gutes gelingen!
    Heinz

    Hi MAP,


    warum ist der denn hinüber? Ist der ohne Kühlwaser gelaufen (zu heis geworden?) oder zu mager (auch zu heis wenn es ein Benizer ist) oder einfach nur Altersschwäche? (wobei 250TKM noch keine GROSSE Hausnummer ist.)


    Ich schliesse mich Ralle86c an in der Bitte mehr Infos abzugeben :)


    Gruss,
    Heinz

    Ich schliesse mich allem voran an, habe aber auch noch einen "Senf" ;)


    Mein Bulli hat mindestens die dritte Scheibe vorne drin. Leider leider leider hat da jemand mal gepfuscht und beim Herausschneiden den Lack beschädigt. Der nette Mann von C*rgl*s war bei mir auf dem Hof und hat die letzte gerissene Scheibe raus gemacht und mir den Schaden gezeigt. Rost. Darauf hin musste ich unterschreiben, dass der Schaden schon da gewesen sei und C*rgl*s mir nicht die gewohnten 10 Jahre Garantie auf die Arbeit geben kann. Passt, hat er ja recht. Es sind noch keine Rostlöcher, aber der Krebs ist da. Ich habe die neue Scheibe dennoch einsetzen lassen, da ich dieses Jahr (hoffentlich) meinem Bulli ein neues Lackkleid spendieren werde; da muss die Scheibe eh wieder raus.


    Tönung? Ich bin auch für grau! Ich dachte ich hätte keinen Streifen drin, da hatte ich die Versicherung gefragt ob ich mir was raus suchen kann und die meinten "kein Problem". Antenne ist bei meinem 2002er auch in der Scheibe. Ich hatte aber schon von vornherein einen grauen Streifen oben.


    BONUS: Meine Teilkasko hat wohl einen Deal mit C*rgl*s, somit musste ich nur die hälfte der Selbstbeteiligung bezahlen, also 75€.


    Quote

    egal was für eine Scheibe ausgesucht wird , sie sollte auf rostfreiem Untergrund mit ausreichend Kleber eingestetzt werden.



    Gruss,
    Heinz


    EDITH sagt: Meine Grüne Plakette habe ich kostenlos per Post zugeschickt bekommen. Der fähige Monteur hat sogar die noch gültige schwichzerrr Vignette ohne Beschädigung!!! auf die neue Scheibe umgesetzt. :ok: :ok: :ok:

    Mooo Ment,


    wenn die Anzeige in der unteren Hälfte noch gescheit funktioniert würde ich nicht den Schrittmotor verdächtigen. Mess doch erst mal durch ob der Geber selbst in allen Bereichen ein "anständiges" Signal liefert bevor du das ganze Kombi zerrupfst.


    Ich hatte was ähnliches an meinem 2002er Trapo: Wenn ich den Tank wirklich leer gefahren hatte, also ca. 50km nach dem Piepsen und die Nadel "liegt schon auf" :whistle: und habe dann voll getankt ist die Nadel zunächst auch nur auf 1/2 gestiegen. Nach einiger Zeit war sie dann wieder auf "Voll". Ich weis nicht wie das jetzt weiter hilft... Ansonsten funktioniert die Anzeige wie gewohnt; ausser halt ich fahr den Tank sehr leer.


    Gruss und einen guten Rutsch,
    Heinz

    Hi golo,


    ich will hier niemanden verteidigen, aber wenn man "nur" eine Kupplung tauscht kommt man tatsächlich in keinen Kontakt zu der Dichtung zur Getriebeeingangswelle. Ich wüsste jetzt auf Anhieb auch nicht wie die zu beschädigen wäre.


    Wenn das Getriebe vor der Reparatur schon zu wenig Öl hatte, dann kann das schon stimmen, dass es jetzt wieder genug Öl zum tropfen hat. schrauber138 hat natürlich Recht, dass sich VW was bei der Nennmenge an Öl gedacht hat, sollte man meiner Meinung nach auch nicht so lassen (also nicht wieder "abtropfen lassen").


    Aber, wenn der Schaden schon vorher war, dann könnte die Erklärung vom Schrauber stimmen. Wie gesagt, ich hatte auch gerade ein Getriebe gewechselt und an besagter Welle, bzw. deren Dichtung kann man eigentlich nix kaputt machen.


    Interessant wäre jetzt ein Foto auf dem genau zu erkennen ist wo das Öl zum ersten mal zu sehen ist. Es gibt nämlich eine Stelle, an der der Schrauber tatsächlich was falsch machen kann, aber das wäre am Flansch von Getriebe zu (Rad)Antriebswelle. Unwahrscheinlich aber möglich.


    Falls du kannst:
    Motorschutzwanne abschrauben, (WiKi)
    dich unter das Auto legen (Foto nicht vergessen...)
    fotografieren wo das Öl herkommt,
    ggf. mit einem Zeichenprogramm ein paar Pfeile ins Bild malen,
    hier posten.


    Gruss,
    Heinz

    Ahh, den meinst du,


    das Angebot hatte ich auch schon gesehen. Ich finde es Stolz für 2 Federn und 4 Dämpfer und ein Stück Papier gleich einen Tausender zu verlangen...


    Im Endeffekt habe ich was vergleichbares drin mit meinen Dämpfern und den Federn hinten. Hmm, vielleicht sollte ich mal genau nachforschen was in dem Satz für Teile verbaut werden, aber wie kommt man dann an die ABE?


    Gruss,
    Heinz

    So,
    mal wieder ein Update.


    Ich habe ja gerade einen parallelen Thread am laufen was die Reifen und deren Eintragung angeht. Dazu brauche ich hier ja nichts mehr schreiben.


    Ein anderes Thema, welches mir ein bisschen Sorgen macht ist die Feinstaubplakette... Ich Depp hab da gar nicht daran gedacht. Aber es ist wohl so (kann man ja auch überall nachlesen), dass der Syncro mit dem ACV in meinem Baujahr ab Werk nur Rot bekommt. Meiner war wegen Partikelfilter als Fronttriebler auf Grün eingestuft. Mit der neuen Übersetzung bekomme ich laut Schlüsselnummer allerdings nur Gelb (mit Filter). Ich hirne noch daran herum, wie ich die Grüne behalten kann, aber mir fällt da nicht viel ein.


    Der Grund war wohl, dass der Syncro kürzer übersetzt ist als der 2WD. Aaaaber ich habe ja jetzt auch grössere Reifen drauf, welche im 5. Gang die gleiche Drehzahl / km/h ergeben wie vorher. Dumm ist nur, dass bei der Abgasnorm alle Gänge verwendet werden und die Spreizung in den kleinen Gängen beim Syncro deutlich größer ist als beim 2WD.


    Ein Kumpel sitzt bei VAG in der Motorsteuergeräteentwicklung. Ich habe ihn mal angefragt, ob man den Test auch mal einzeln manchen kann, also Quasi eine "Einzelhomologierung". Puh, ich glaube so viel Geld habe ich nicht :blink:


    Ich will hier keine Plakettendiskussion eröffnen, die Threads gibt es ja zu genüge. Ich will nur darauf hinweisen, für alle, die auch mal umbauen wollen.


    Vielleicht finde ich ja noch einen Weg.


    Gruss,
    Heinz

    Quote

    Hallo Heinz - na auch den Bus gequält?


    Gequält... ich nenn's "artgerechte Haltung" :silly:


    Im Ernst, ich denke auch, da ist das feine Flusssediment an die falsche Stelle gekrochen. Ich werd das morgen mal auseinander bauen. Ich habe ja schon öfter an "echten" 4WD geschraubt (und auch genug kaputt gefahren), aber so einen Fall hatte ich auch noch nie.


    Dein Tipp mit Wellen tauschen greift hier nicht, weil das Geräusch sowohl vorwärts als auch rückwärts (lastfrei) zu hören ist.


    Bin mal gespannt was es letztendlich ist.


    Gruss,
    Heinz

    @ UdoZ
    wo wir gerade dabei sind, kann es sein, dass beim 02G DXZ der Eintrag für den Tachogeber nicht stimmt? Bei mir war ein DXZ drin, aber mit elektronischem Geber (allerdings mit einem Farbcode auf den Leitungen, den ich nirgends in der Doku gefunden hatte (war mal ein Blitzer-Bulli der Polizei))


    Hatte ich da ein Sondermodell?


    Gruss,
    Heinz

    Zum Thema Reifen:
    ich habe heute beim TÜV bei mir vor Ort angerufen und gefragt wie das mit den grösseren Reifen geht.


    Er meinte, ich bräuchte von VW oder BBS eine Reifenfreigabe für dieses Fahrzeug und diesen Reifen. Einen Schein kopieren in dem der Reifen eingetragen ist gilt wohl nicht mehr... "Das ging vor Kurzem noch, aber seit EU Verordnung soundso nicht mehr". :pinch:


    Der TÜVer war echt freundlich und hat sich Zeit genommen, aber ohne eine Freigabe von VW (oder BBS) komm ich da nicht weiter. Da seh ich ehrlich gesagt recht dunkel... Ich ruf morgen mal beim Freundlichen an.


    Seikel hat ja nur die 16" mit _deren_ Fahrwerk freigegeben bekommen. Ich brauche 15" mit selbst (eingetrager) gemachter Höherlegung.


    Wir werden sehen.


    timo:
    Die Tachoanpassung brauche ich nicht, weil das neue Getriebe in gleichem Maße kürzer übersetzt ist wie der Reifen größer ist. Also 8% grösserer Reifen, dafür 8% kürzere Übersetzung. Die "alte" Impulszahl pro Radumdrehung führt bei dem neuen Reifen zu einer korrekten Tachoanzeige (aber graaaad so ;) )


    Gruss,
    Heinz

    Hallo Allerseits!
    Ich brauche mal eueren technischen Input.


    In den letzten 300km machte sich ein neues Geräusch immer öfter mal bemerkbar, bis es jetzt reproduzierbar da ist. Es handelt sich um ein knarzendes Schaben, periodisch zur Raddrehzahl, vorne rechts. Das Lustige daran ist, dass das Geräusch _nur_ im lastfreien Zustand zu hören ist. Also: bin ich auf dem Gas oder bremst der Motor ist das Geräusch weg. Bin ich im Leerlauf oder habe die Kupplung getreten schabt es eben. Wenn ich im lastfreien Zustand bremse ist das Geräusch auch weg.


    Was das denn :huh:


    Ich habe heute den Bulli mal hochgebockt, damit ich das Rad frei drehen kann und man spürt absolut nichts, läuft wie Butter, wackelt nichts, man hört nichts. Die Antriebswelle läuft perfekt ohne Schlag (allerdings voll ausgefedert in einem anderen Arbeitspunkt als stehend). Also sagt mir mein Verstand --> das Radlager isses nicht. Aaaber, was denn sonst? Kann ein Gleichlaufgelenk der Antriebswelle solche Symptome zeigen? Nur lastfrei? Was hat die Bremse mit der Antriebswelle zu tun?


    Wenn hier nicht die zündende Idee kommt muss ich Wohl oder Übel die Antriebswelle herausfischen.


    Nochwas: was genau geht da kaputt, wenn man die Zentralschraube am Rad löst und dann das Radlager dreht (also mit Antriebswelle draussen)? Es wird ja überall davor gewarnt, das nicht festgezogene Radlager zu drehen.


    Bulli kaputt :(


    Das gute daran ist, jetzt hab ich endlich wieder einen Grund mit der Guzzi auf die Arbeit zu fahren :woohoo:


    Alla,
    Gruss,
    Heinz

    Bin laut GPS _haaargenau_ an den erlaubten Voreilwerten dran, allerdings nach Getriebeumbau bin ich auf eine kürzere Übersetzung übergegangen :whistle:


    Ich habe ja gleichzeitig von Fronttriebler auf Syncro und von Serienreifen auf die BFG's umgebaut.


    Gruss,
    Heinz


    ps. die BFG's sind nenneswert grösser und erfordern "normalerweise" eine Tachoanpassung.