Posts by RostlaubeX

    Polwachstum ich glaub negative Platte (bin mir nicht sicher, müsste nochmal nachlesen)

    Sieht bei meinem Stapler auch so aus (Pzs). Ich bin Grad dabei, die wieder ein wenig hoch zu ziehen. Wochenlange Schnarchladung (Bei mir 1A auf 560 Ah Zellen, weil der Modellbaulader nicht mehr kann) bringt die Säuredichte langsam von unter 1.15 wieder auf 1.26-1,28. Das Polwachstum geht aber nie wieder weg und die Kapa sinkt. Erhöhte Selbstentladung haben die auch (Antimon Vergiftung). Für mich reicht das dann aber erst mal. Weilneuer Akku über 5k.

    Länge Rede: könntest Du versuchen, stinkt aber bestimmt weiterhin... Das Datenblatt sagt auch 1A Dauer geht...

    Nur 1 Akku dicke Backen: ungleichmäßig belastet? Darf ich tippen: 1 Akku angeschlossen an Verbraucher und Lader, der zweite parallel? Und nicht diagonal angeschlossen? Und der mit den Kabeln hat dicke Backen?

    Such bitte nach Traktionsakkus, da hast Du dann auch Zyklenfeste. Deine sind halt Zwitter für Start und Zyklen. Du willst aber Zyklen. Und nein BMV 700 wirkt Wunder.

    Oder direkt lifepo...

    Vei mir hat sich der Wackler am Sensorkabel so bemerkbar gemacht: Ölleuchte flacherte unregelmäßig und blinkte nicht, wie sie eigentlich sollte. Nach Bewegen des Kabels ging sie aus und mit abgezogenen Kabel blinkte die Lampe wie vorgesehen. Ca 5cm neues Kabel, neuer Flachstecher aufgecrimpt und ging wieder.

    Wenn es das nicht ist, wie oben schon beschrieben Öldruck prüfen. Allerdings wäre das was früh für die Ölpumpe

    Öldruckschalter Kabel auch Mal anschauen. Ich hab grad wieder mal eins ersetzt, da hatte ich vor 3-4 Jahen ein Stück mit Stecker neu gekripmt, jetzt war es weiter oben brüchig... Lustigerweise trat das auch auf, als mein Kühlmittelbehälter leer war, danach hab ich den Schlauch mit Loch gefunden...

    edit: der Schalter schaltet Masse durch, also Stecker ab und auf Motor halten und schauen, ob die Lampe aufhört zu blinken. Wenn Du jetzt nicht den Wackler 'repariert' hast, ist es es der Schalter oder der Druck. Öldruck prüfen ist für die Werkstatt auch kein Problem... Druckschalter raus, Prüfer rein, starten...

    Mein hat auch irgenwo bei 390 -420 tkm nach austausch verlangt. Habe eine überholte vom Lima Doktor genommen, der macht nur Anlasser/Lima/Elektrik... hat auf dem Dachboden noch eine gefunden und runderneuert. Beim Abholen hab ich gemerkt, daß DZM Anschluss fehlt. Hat er dann grummelnd nachgerüstet. ;-) gegostet hat mich das 120€. Scheiß infaltion... beim T2 Anlasser hat das noch 50 DM gekostet ;-)


    Lange Rede kurzer Sinn: Kabelgammel dringend auch bei Nachlaufpumpe checken! Hab ich jetzt zufällig entdeckt, daß meine durch sind. Mist. und das mit Turbo Nachrüstung...

    Merci Winni,


    ich hab jetzt Mal auf einigen Seiten gesucht, scheint tatsächlich so zu sein und links gibt es dann eine andere Länge bei Automatik Getriebe...

    Ich hab dann mal zwei gleiche bestellt...


    Gruß

    Jan

    Moin,


    hat jmd Zugriff auf original VW Ersatzteilkatalog? Finde nicht die richtige Antriebswelle im Zubehör, bzw zu viele verschiedene.

    Suche die richtige(n) für T4 EZ91 2,4d Schaltgetriebe, ABS, 70X0B, 0600 831.

    Es gibt zumindest im Zubehör verschiedene Längen, 1x mit Re Li Bezeichnung 52,7cm und nur mit Bezeichnung Li mit 53,6cm???

    Über Fahrgestellnummer komme ich im Zubehör Handel auch nicht weiter, da finden die die Nr nicht...

    Kann das jmd aufdröseln?


    Merci

    Jan

    Wenn die Batterie schwächelt und noch nicht alt ist, versuch es doch mal mit ner Schnarchladung (Bezeichnung aus dem Photovoltaikforum such mal im Netz danach) lange Laden mit wenig A, um Sulfatierungen zu entfernen. Aber Achtung, falls Du Gel oder Blei-Vlies hast. Hier musst du auf die Spannung achten, damit die nicht austrocknen. Sonst klinisch tot. Die meisten Schnarchladungsthreads beziehen sich auf flüssige Bleiakkus....


    Kräftige Ent- und dann Beladung hat auch schon schwächelnden Akkus auf die Sprünge geholfen...


    Flüssiger Akku? Dann Säurestand kontrollieren...


    Batterietrennschalter (z.B. Natoknochen) macht ggf auch Sinn. Kriechströme oder Autoradios können die Batterie auch leerlutschen. Damit hat damals mein Hanomag Standzeiten bis zu einem 3/4 Jahr hinter sich gebracht. Sicherlich auch nicht gut wg Selbstentladung, aber besser als komplett leergelutscht.


    Kannst Du keine Solarpanel mit Laderegler anschliessen? Dann hältst Du den Akku immer schön voll.


    Grüße
    Jan

    Ok, definitiv Lima defekt. Dioden nicht mehr OK Bekomme jetzt vom LiMa Onkel einen neu gemachte Alte 110A Bosch mit der T4 Aufnahme zusammengeführt, Schleifringe neu, lediglich der Drehzahlmesser Anschluss wird noch nachgerüstet. Bin dann mit 150€ dabei.
    Ich hoffe, das die nicht obsolet wird, wenn der Schwingungsdämpfer neu muss. Ich habe die Ausführung drauf, die es nicht mehr gibt. Ggf muss dann die für schmalen Keilriemen drauf und die Lima Scheibe wg Drehzahl geändert werden.


    @ Tiemo: Zum Turbo kann ich Dir nicht wahnsinnig viel erzählen, der ist von der Proscher Werkstatt draufgeflanscht worden als ich nen gebrauchten Motor nach Kolbenlochfraß bekommen habe. Die hatten den noch im Lager liegen von nem Kunden der nen komplett anderen Motor bekommen hat.
    Kann also Huber oder von nem anderen T4 Motoröl sein.
    Hätte ich eigentlich eingetragen bekommen sollen und Papiere dazu bekommen sollen. Hab ich aber nie.
    Schicke Dir Mal ne PN mit meiner Tel. Dann können wir auch mal drüber reden, ist weniger mühselig als tippen am Handy.
    Grüße
    Jan

    Hallo Tiemo,


    danke für die Dialogbereitschaft;-)


    Meine D+ neben der Schraube im Kunststoff gelesen zu haben.
    Anschlusspunkte gleich und Regler ware auch der gleiche wie bei der 90A die vorher drin war.


    Ok, also teste ich:


    D+ abklemmen und bei Motor aus, Zündung an, Kabel gegen Masse muss Batteriespannung zeigen?


    Was noch? Kann der neue Regler ein Problem haben!


    Grüße
    Jan

    So, ich mach Mal nen Monolog auf ;-) wobei jmd gerne einen Dialog draus machen darf


    Hab jetzt Mal nachgelesen:
    Spannung via Diode/Wiederstände im Cockpit sorgt für Erregung der Lima, solange die Eigenerregung noch nicht OK ist. Dann müsste die Eigenerregung (beim AAB klassisch nach erstem Gasstoß) in Gang kommen und durch Spannungsgleichgewicht oder Überschuß quasi falsch herum an D+ gegen die (Leucht) Diode in Sperrichtung ankommen. Also Lampe aus.


    Daher dürfte die Lima oder der Regler bei mir ein Problem haben, da die Eigenerregung nicht in Gang kommt? Wie kann ich das prüfen oder ggf reparieren? Oder muss ich ne andere Lima besorgen?


    Grüße
    Jan

    (Hmpf Mist Tapatalk, wollte gerade was verbessern, aus Versehen abgeschickt, kein edit möglich, sorry)


    ...lädt also anscheinend.
    Drehzahlmesser zeigt auch wieder an
    Spannung an D+ ca 6,8V


    Hat jmd ne Idee, was das sein könnte? Eher an Lima, Regler oder wo anders?


    Vor Lima Ausfall ging es mit der alten Lima ganz normal


    Grüße
    Jan

    Hallo ans Forum


    hat jmd ne Idee, woran das liegen könnte? Gebrauchte 100A Lima eingebaut (da bei der alten die Kohlen runter wären und ich den M8 Bastelspanner an der kaputten (Gehäuse) Lima loswerden wollte), Lima mit neuem Hella Regler bestückt.
    Bei Motorlauf ca 14 V an Batterie (Ruhespannung ca 13,4V sinkend nach ausstellen), lädt als anscheinend

    Meiner startete kalt immer mit ordentlicher Rauchentwicklung, lief warm aber normal. Überholte Düsen brachten rauchfreies starten und etwas geschmeidigeren Motorlauf. Vor dem Tausch konnte man im Leerlauf eine Düse klackern hören.


    Ich würde an Deiner Stelle mal bei einem kompetenten T4 Schrauber fragen.

    Falls jmd im Urlaub ein Provisorium braucht:


    Ich bin einen Urlaub lang und noch ein wenig danach mit einem Gummiouffer rumgefahren. Den hatte ich zum Glück in der Werkzeugkiste.
    War solch ein zylindrischer schwarzer. Mit nem Akkuschrauber das vorhandene Loch größer aufgebohrt und dann von Hand statt Kugel auf die Stange gepresst.
    Danach gingen alle Gänge mit Gefühl..