Posts by Der_Transporter

    Das ist der Schlauch für die Kühlung der einspritzdüsen.
    der Schlauch kommt in den ansaugschlauch zwischen dk und lmm.
    auf dein Bild gut zu sehen.


    der Motor zieht nun falschluft da die Luftmasse vom lmm nicht erkannt wird.


    grad nochmal das Bild angeguckt, auf dem 2. Bild sieht man doch das da jemand Klebeband rum getüdelt hat.
    Hättest du eigentlich selber sehen müssen.

    Ich möchte einen längeren 5. Gang verbauten.


    Als Getriebe habe ich ein DCU verbaut mit der 5. gang Übersetzung von 0,838


    Ich finde es bei 120 sehr laut im Bus und zwar vom Motor her.
    Lt. Getrieberechner dreht der Motor da auch schon mit 3700 U


    Ich liebäugle mit dem 0,72 Gangradpaar.
    Hat das jemand verbaut und kann darüber etwas sagen?
    Das wären dann 500 U weniger.

    Ich habe heute meine Einspritzdüsen ausgebaut.
    Beim Ausbau sind mir 2 kaputt gegangen, ich vermute das sie noch funktionieren aber dieses Plastik unten ist abgebrochen so das der untere O-Ring quasi fehlt.


    Gibt es sowas einzeln zu kaufen als rep. satz wie bei den Bosch Ventilen?


    Es sind Weber IWP 022

    Hab mir jetzt eine für 90€ von Bosal geholt.
    Heute verbaut und ich glaube 5 mal wieder runter vom Heck weil ich immer irgendwas vergessen hatte.


    Bei der Westfalia Kupplung geht der Halter komplett durch bis zum 3. Loch und hat angeschweiße Gewinde.


    Bei der von Bosal ist noch ein zusätzlicher Halter verbaut und nur das 1. Loch an das Gewinde angeschweißt.
    Auf der rechten Seite ist dies ja kein Problem die Kontermutter fest zuziehen aber auf der linken Seite kommt man nicht dran.
    Da hätte man den ESD und das Abschirmblech demontieren müssen.
    Ich hab fix 2 Muttern an den Halter geschweißt.
    Wieso macht man sowas nicht direkt ?(


    Aber sonst ist die von Bosal sehr gut passend.
    Ich hätte mir ja direkt die von Bosal gekauft, wollte aber die von Westfalia weil die bis 2600kg war, die von Bosal nur bis 2500kg.


    Aber mein Problem nun, bei mir fehlte dieses Styropor dingen, nun habe ich mal geschaut was dies kostet, 110€ 8|
    Ich glaub die spinnen doch für 2 so streifen Styropor, da müsste son Fernseher ja gleich mal 200€ mehr kosten.


    Ich hab mir überlegt da einfach Bauschaum rein zu hauen, kann man das so machen?

    Als 1. würde ich die Drosselklappe und den Leerlaufregler reinigen.
    Setzt sich beides gerne mit Ölschmocke zu.
    Am besten beides ausbauen und mit Bremsenreiniger etc. behandeln


    Den Leerlaufregler kann man auch "Grundeinstellen", da sitzt in der mitte ein stöpsel und darunter ein Inbus.
    Dann soweit zu drehen bis du nur noch minimal Luft durch pusten kannst.


    Bei der Drosselklappe könnte es auch eine Leerlaufschraube geben, weiß ich aber nicht genau, die drückt vermutlich gegen den Gaszug Hebel.
    Falls es eine Leerlaufschraube gibt dann stellst du den Leerlauf bei abgezogenen Stecker vom Leerlaufregler und warmen Motor auf 800 oder etwas weniger ein, eben so das er nicht ausgeht oder schlecht läuft.


    Anschließend bräuchtest du eigentlich VCDS etc. um den Steuergerät mit zuteilen das die jetzige Drosselklappen Stellung dein neuer Nullpunkt ist.


    Wenn ich das grade auf einen Bild richtig gesehen habe dann sitzt die Leerlaufschraube neben dem Leerlaufschalter.

    Ich hab für mein T4 mit einteiliger Stoßstange die feste AHK von Westfalia gekauft.
    Verschrauben kann man die natürlich, aber, es fehlt die Abschleppöse, kann ich bei AHK drauf verzichten, und ich kann die Stoßstange nicht mehr verschrauben.
    Gibt es von VW noch irgendwas was dazwischen kommt oder ist die AHK nicht für die einteilige Stoßstange geeignet?

    Du hast nicht zufällig Benzin getankt?


    Wegen dem TDI Umbau.


    Der normale Tüv nimmt für die Abgasuntersuchung ~1000€ plus normale Eintragung 50~100€
    Wenn du Zeitgleich noch ein Filter einbaust und das mit prüfen lässt könntest du evtl. sogar auf Grüne Plakette kommen.
    Im Sharan bekommt der 1Z(AFN) mit Filter und Auflastung eine grüne. Werte zum T4 sind ja fast identisch.


    Das Gutachten kannst du dann anderen Umbauern gegen Bares anbieten.


    Alternativ zum Tuner, Eintragung 300-500€ max Gelbe je nach Laune des Prüfers, eher rote.


    So kaufst du dir für 800€ ein schlechteren Motor, kaufst noch für 1500€ ein Filter um auf Grün zu kommen.


    Ich hatte für den Kompletten Golf 350€ gezahlt, fahrbereit.


    Andere Alternative 2 Liter Motor.
    Aus Passat Golf Vento Corrado gibt es komplett Fahrbereit zum Teil für 250€
    Der hat dann 115PS, grüne Plakette und lässt sich auf Gas umrüsten. Eintragung für den Motor 50-100€
    Sofern er als Original ACC eingetragen wird ;)
    Euro 2 fähig ich mein 140€ Steuern


    Wenn du auf Gas fährst müsste der Bulli 16 Liter verbrauchen bevor du mit dem Verbrauch vom ABL günstiger fährst.

    Hast du ein 1Z umgebaut oder kennst du das nur vom hören sagen?
    Was ich gemacht habe.Motor aus dem Golf (1Z)Die Löcher für den Motorhalter eine nummer größer gebohrt.
    Die Löcher für die Servohalterung größer gebohrt.
    Die Schwungscheibe vom T4 mit Kupplung vom 1Z oder 5 Zylinder, die vom ABL war meine ich kleiner.
    Ölwanne vom ABL
    Kabelbaum aus dem Golf, einfach alten raus neuen rein, stecker passen alle nur ein mal.
    Das E Gas Bauteil vom Golf im Motorraum verbaut und mit dem Original Gaszug verbunden.
    Kupplung und Bremsgeber sind meiner Meinung nach nur für Tempomat.
    Hosenrohr zurecht schweißen und Ladeluftleitungen verlegen.
    Ich empfehle den Luftfilterkasten vom 2,5TDI zu verbauen.
    Sofern keine WFS verbaut war kannst du den Motor nun laufen lassen.
    Hab ich an 2 Tagen gemacht.


    So läuft das bei mir schon seit 3 Jahren und über 100tkm.


    Wie es mit der Eintragung ist weiß ich nicht, meiner ist nicht eingetragen.
    Ist diversen Tüv Prüfern nicht mal aufgefallen.


    Einfacher wäre da der TD aus dem Golf AAZ mit 75PS.
    Der Motor sollte leichter zu bekommen sein als der ABL.


    Du hättest mal kontrollieren solln ob aus der Rücklaufleitung genug Diesel kommt, ich hatte mal das Problem das der Schnorchel im Tank zu saß. Da lief der Motor auch nur noch auf Standgas.

    Das kann verschiedene Ursachen haben.
    Einspritzpumpe, Steuerzeiten, Turbolader, Kolbenringe ...


    Um den Lader zu prüfen hättest du einfach nur den Druckschlauch lösen können und erstmal schauen können wie verölt der ist.
    Dann kannst du den Ansaugschlauch lösen und nachschauen wieviel Spiel die Welle hat.


    Beim Zahnriemen kannst du gucken ob er noch auf Spannung ist, wenn der lose ist könnte er übersprungen sein.
    Aber im Höchstfall 1 oder 2 Kerben, alles andere führt zum Crash.
    Alternativ kann man natürlich auch die Steuerzeiten kontrollieren.


    Für Kolbenringe machst du den Öldeckel auf, wenn dir der Deckel weg fliegt sind die hin, dann zieht der Motor Öl bzw. baut er auch weniger kompression auf.


    Das alle 4 Düsen gleichzeitig kaputt gehen halte ich eher für unwahrscheinlich.


    Bei der Pumpe können Dichtungen kaputt gehen dadurch wird kein Druck mehr aufgebaut, hat zur folge das die Düsen nicht mehr öffnen oder nur noch tropfen.
    Alternativ nachschauen ob der Filter zu sitzt.


    Zu letzt noch Kopfdichtung oder ganz übel der Kopf ist gerissen.
    Wasserdeckel auflassen und gucken ob blasen aufsteigen.

    So Kompressor ist drin, hab eine Umlenkrolle eingebaut und nen längeren riemen geholt.


    Beim einbau ist mir aufgefallen das beim spannen des Riemenspanners dieser nicht kontinuierlich gegendruck hatte sonder ruckweise.


    Heute gabs dann ein richtig lautes knacken und ständiges quietschen, das Knacken ging irgendwann weg aber das quietschen kommt ab ca. 1800 U/min wieder.



    Muss man zum austauschen wirklich den kompletten Motor abhängen?


    Kann ich Spanner und Riemenscheibe einzeln kaufen oder muss es das komplette Teil sein, das soll 130€ kosten. Die 2 Teile einzeln sind viel günstiger.

    Natürlich nur am Nehmer, am Geber ist nur eingang und ausgang.


    Man nehme ein durchsichtigen schlauch und stülpe den auf dem Nippel des Nehmer Zylinders.


    Dann in ein Behälter oder alternativ in den Bremsbehälter zurück.


    Passenden Ringschlüssel auf den Entlfütungsnippel und aufmachen.


    Ein Kollegen Kupplung treten lassen und halten, beim halten Nippel Schließen. Kupplung los lassen.
    Langsam treten und wieder aufmachen.


    Nie Pedal loslassen wenn der Nippel noch auf ist.


    Bei dem kurzem Weg sollte 3 mal reichen.
    Sieht man wenn keine Blasen mehr im Schlauch sind.


    Ich behaupte aber mal Stark das entweder diese Stange wo das Lager drauf sitzt gebrochen ist oder die Federn der K.Scheibe gebrochen sind.


    Ich konnte zuletzt auch nur noch mit eingelegten Gang Starten und fahren und dachte auch Getriebe sei hin aber das war es nicht.

    In Essen hätte ich eine Werke.


    Wurde der Fehlerspeicher gelöscht nachdem die Teile getauscht wurden?


    Löscht sich nicht von selbst.


    Unterdruckschläuche erneuern.


    Evtl. Kat?


    Wurde überhaupt Fehler ausgelesen oder die Teile nur auf gut Glück getauscht?

    Als wir unseren Bus kauften habe ich gesehen das der Klimakompressor ausgebaut wurde, Motor lief aber.
    Bei dem Wetter will ich jetzt wieder ein einbauen, Kleinkind.


    Hab das grade mal versucht aber musste dann feststellen das ich noch mehr umbauen muss.


    Wenn ich das richtig gesehen habe muss noch eine 2. Umlenkrolle verbaut werden?


    Wird die einfach nur mit einer Schraube angeschraubt und dann kommt da ein Plastik drüber?


    Der Riemen ist wahrscheinlich auch zu kurz?