Posts by Wolf03

    Moin,

    ;(doch,es ist mir ziemlich schwer gefallen (nach 15 Jahren). Aber es gab ein gutes Angebot für einen T5 mit130 PS .

    Was mir fehlt im Moment ist die Liste der Fahrzeugdaten, die im Serviceheft eingetragen sind.

    Bei dem T4 war das kein Problem, aber bisher habe ich im Netz vom T5 noch nichts gefunden.


    Bis dann, Wolf

    Bisher war ich immer zufrieden. Gute Arbeit. Offenbar ist er aber jetzt zu groß geworden.

    Wenn man den Anlasser zum Qualmen bringt........ Werde ich wohl keine Worte mehr verlieren.

    und den Laden auch nie wieder betreten.


    Bis dann, Wolf

    Moin Moin,


    vor kurzem setzte der ACV bei Standgas aus. Wieder Anlassen brachte nichts, der Anlasser drehte den Motor, dieser sprang jedoch nicht an.

    Der Wagen wurde vom ACE in eine Werkstatt gebracht. Dort - ich war nicht dabei - stellte man bei erneutem Startversuch fest, dass nach kurzer Zeit der Motor blockierte.

    Ein anderer (Verwandter noch in der Lehre) Schrauber sagte mir, dass der Zahnriemen locker ist. Das hat der erste Schrauber wohl nicht bemerkt. Mein erster Gedanke war, das die Spannrolle den Geist aufgegeben hat. Die Wapu ist ein neueres Modell, ausgetauscht gegen die "schwache" Version. 290 Tsd Km sollten nicht zuviel für den ACV sein. Erst vor kurzem durch den TÜV, etliches wurde erneuert. Eine Reparatur erschien mir nicht erstrebenswert, ich bin kurzfristig auf einen T5 umgestiegen.


    ;(Bis dann, Wolf

    Habe jetzt etwas Wasser nachgefüllt, (Beitrag von tiemo) und eine "Probefahrt" gemacht.

    Der Fehler ist nicht mehr da.

    Dazu muß ich noch erwähnen, der Wasserstand im "Ballon" war vorher in der Mitte zwischen Min und Max.


    Gruß Wolf

    Moin Moin,


    seit kurzem blinkt bei meinem ACV nach kurzer Zeit die o. a. Kontrollampe auf.

    Der Zeiger für die Temperaturanzeige steht dann auf dem 7. Balken der Skala, also etwa in der Mitte.

    Stelle ich den Motor aus, starte ihn dann wieder umgehend, bleibt das Blinken erst einmal weg.


    Bis bald , Wolf

    Moin Moin,

    seit einiger Zeit dauert etwas laenger, bis der warme Motor meines ACV schliesslich anspringt.

    Ist der Motor kalt gibt es garkeine Probleme, die erste, zweite Umdrehung, und der Motor laeuft.


    Bis dann, Wolf

    Ja danke,

    den Sensor hatte ich ja ausgewechselt.

    Ob dieser durch den Ölfilm beeinflußt wurde kann ich nicht beurteilen, aber es erscheint mir möglich.

    Es ist ja jetzt alles im grünen Bereich, mich interessierte nur ob ich den LLK auch mal innen reinigen sollte.


    Bis dann, Wolf

    Moin,

    jetzt bin ich überfragt. Was ist gemeint ?

    Der Ölfilm ist mir aufgefallen, als ich G 72 ausgewechselt habe.

    Der Fehler "Saugrohrdruck " ist dabei offenbar behoben worden.


    Bis dann Wolf

    Moin,


    kürzlich habe ich G 72 am LLK ausgewechselt. Der alte Geber war ein wenig verölt.

    Meine Frage : Etwas Öldunst sollte "normal" sein. Kann man etwas verbessern, wenn der LLK innen gereinigt wird ?

    Sollte das etwas bringen, welcher Reiniger würde bevorzugt angewandt ?


    Bis dann, Wolf

    Moin,


    mastermork hat wohl einige Unstimmigkeiten mit dem LMM. Dieser sollte wirklich mal gereinigt werden. Im Forum gibt es da einige Beiträge.

    Mein Bulli wollte in der letzten Zeit auch nicht so richtig. Erst einmal den Schlamm aus dem AGR entfernt u. das Teil gesäubert. In diesem Forum

    wurde ich auf einen Beitrag aus einem anderen Kreis aufmerksam. Da ich noch einen LMM in "Reserve" hatte, habe ich den mal ein wenig umgerüstet, eingebaut, und der Bulli läuft jetzt wieder einwandfrei. ( https://community.dieselschrauber.org/viewtopic.php?t=4258)


    Bis dann,

    Wolf

    Moin,


    Der Zwischenbau des kleinen Filters ist im Forum beschrieben.

    Das soll helfen die evtl auftretenen Öldämpfe aus dem LLK zum MSG zu bremsen.


    Bis dann,

    Wolf

    Moin,


    natürlich kann man auch auf die Farbe verzichten, und nur "schwarz" in 3, bzw. 5 mm nehmen. Allerdings waren bei mir am N 75 vorher schon rot

    und blau als Gewebeschlauch verbaut.
    Beim Schlauch LLK - MSG habe ich 5 mm Schlauch genommen, und wie beschrieben einen kleinen Filter zwischengesetzt. Das beigefügte Foto vom Beitrag gestern kann vielleicht ein wenig helfen.


    Bis dann,

    Wolf

    Moin,


    auch bei meiner Ausführung waren einige Schläuche neu angesetzt. Es waren u. a. auch verschiedene Farben.

    Verbaut habe ich ca. 3 x 0, 5 = 1,5 mtr Durchm. 3 mm , und ca. 3,0 mtr Durchm. 5 mm. Dabei habe ich aber nicht alle Schläuche gewechselt.

    ( Schlauch N 75 - Luftfilter 5 mm ) kommt morgen dran

    Zu sehen die verbliebenen Schläuche mit Gewebe.

    Die Silikonschläuche halten zwar jetzt schon sehr gut, aber um sicher zu gehen versehe ich Rot u. Blau am N 75 noch mit Schellen.

    Der Bus geht ohne Probeme gut, habe aber noch eine andere Baustelle gehabt, aber das später.

    Als Schläuche habe ich genommen innen / aussen 3/7 mm und 5/9 mm, auch der Hitzetest mit einem starken Feuerzeug wurde bestanden.


    Bis dann,

    Wolf

    Files

    • Schläuche.jpg

      (409.11 kB, downloaded 10 times, last: )

    Moin,

    die Schläuche sind ausgewechselt. Dabei habe ich auch auf die Silikonschläuche zurückgegriffen. Der Vorteil liegt schon alleine in der möglichen Farbauswahl. Die Längen liegen nicht bei 5 m wie zuvor beschrieben, z. B. LLK - MSG max. 1 m . Dort habe ich gleichzeitig einen Kraftstoff- Filter zwischengesetzt.

    "Nebenbei" auch das Säubern der AGR vorgenommen, das bot sich an und hatte es in sich !


    Wolf

    Moin,
    nachdem ich mir die Schläuche noch einmal angesehen habe, wird es wirklich Zeit. Einige Beiträge auf YouTube sind in dieser Hinsicht (teilweise) zu gebrauchen.


    Gruß, Wolf

    Moin zusamen,


    Evtl wollte ich mir die Arbeit machen, und die Schläuche (am ACV) die mittlerweile in die Jahre gekommen sind, auswechseln.

    Gibt es eine Aufstellung der verschiedenen (Unter)druckschläuche ? Die Länge kann man anpassen, zumal die einzelnen Schläuche ja besser hintereinader ausgewechselt werden sollten.

    Welche Durchmesser werden benötigt, und wie ist die korrekte Bezeichnung ?


    Bis dann, Wolf

    Moin,

    konnte in letzten Tagen leider nicht am Problem weitermachen.

    In den ersten Tagen nach dem Vorfall habe ich den Bus immer wieder angelassen, und versucht "Gas" zu geben. Nach 4 Tagen war der Fehler weg.

    Heute konnte ich den Fehlerspeicher auslesen lassen. Ergebnis: 00777 Geber f. Gaspedal, möglicherweise Nässe-Einfluß,

    00575 Saugrohrdruck (vielleicht schon älter) Motorleistung und Startverhalten kann man als gut bewerten.

    Den Gaspedal - Sensor werde ich mal nicht anfassen. Verbaut ist der Geber G79, bei VW Classic für mehrere Hundert Euronen zu bekommen.


    Bis dann, Wolf

    Hi,


    danke für die Antwort. Die ist vollkommen plausibel. Allerdings um den FS auslesen zu lassen wären ca. 15 Km Fahrt zur Werkstatt nötig.

    Das Blinken der Vorglühanzeige und die Entfernung lassen mich erstmals das Pferd von hinten aufzuzäumen.

    Deshalb werde ich Gaspedalsensor und gleichzeitig im Verbund den Bremslichtschalter auswechseln.

    Schaden kann das sicher nicht.


    Bis dann

    Wolf