Posts by Pio

    Oft ist das Fett an den inneren Gelenken stark verharzt. Dann hängen die Kugeln im verharzten Fett fest. Hört sich beim fahren an als ob man eine Kompressorkühlbox schüttelt. Mach die Manschetten neu und das Fett auch. Dann dürfte Ruhe sein.

    Wir haben/hatten bis zum Getriebeumbau, beide Varianten. Der VR6 mit Automat ist ne Krücke gegen den Schalter, vorallem wenn man mal etwas zügiger unterwegs sein wil oder große Anhänger ziehen möchte. 15km/h weniger und 1-2 l Mehrverbrauch.

    Zu dem Einwand das die KW den Getriebesimmering zersemmelt. Wenn der Motor bei einem vernünftigen Instandsetzer war, dann hat der die auch geprüft und gewuchtet. Alles andere ist Pfusch.An den Automaten vom T4 haben sich schon viele versucht. Die wenigsten Betriebe bekommen die aber in den Griff.

    1. Ja der Prüfer weiß welches Getriebe der Bus ab Werk hat. Siehe Schlüsselnummer zu 2
    2. Theoretisch passt das Gelumpe aus dem T5, da die Rümpfe der 6 Zylinder äußerlich nicht geändert wurden. Aber der Rest ist Bastelarbeit. Komplett andere Achse beim T5 vorne . Die Geometrie zum Getriebe dürfte nicht so einfach passen. Was aber geht ist der Motor auf das Schaltgetriebe vom VR6. Nur den gab es nicht mit Allrad. Es gibt Gerüchte das die Allrad Getriebe nur 2 Bohrungen im Gehäuse haben um den Winkeltrieb zu schmieren. Theoretisch könnte man diese auch ins AFL Getriebe vom VR6 machen. Ich habe leider noch keine 2 ausgebauten nebeneinader lliegen gehabt um das zu Prüfen.
    Das dies gehen muss beweist der blaue Bi Turbo auf You Tube. Das Auto kenne ich, und den der es mitgebaut hat auch. Das ist ein AES VR6 mit Allrad und Bi Turbo. Was die dazu geändert haben, weiß ich nicht. Basis war allerdings ein Business. Das könnte also auch schon Werkseitig gemacht worden sein. Für Geld haben die bei VW Individual fast alles gemacht

    Grundsätzlich würde das mit einem Syncogetriebe vom ACV Diesel gehen. Dazu muss aber die Kupplungsglocke vom VR6 montiert werden . Beide Getriebe , also ACV und AES haben die gleiche Übersetzung.Die sollte auch für den AMV passen da der VR bei 4500 im fünften nicht mehr kann.Das Problem dürfte aber, wie schon geschrieben, die Abnahme sein. Es gibt kein Abgasgutachten für den AMV mit Schaltgetriebe von VW.Somit musst du nachweisen das der AMV die Euronorm 3/4 damit schafft. Das wird teuer.

    Bei einer Variante sind die Schläuche tatsächlich entfallen. So beim TDI bis 99 die beiden unteren gekreuzten. Für die gibt es aber Ersatz aus dem Modelljahr 2002/03, nur leider ohne Querverweis und Kommentar in Etka. Die haben eine andere Teilenummer , sind aber ansonsten gleich wie beim alten TDI. Der Unterschied ist in der geänderten Verbindung beider Schläuche( die Stelle die immer durchscheuert ist geändert worden)

    Geht nur mit einer Variotech Bank von Reimo, da der Blechkasten keine Aufnahmen für die Gurte hat, müssen die Gurte an der Bank sein. Kostet je nach Ausfürung ca 3500 -4000 € ohne Montage und neuem Boden

    Ansaugbrücke ist runter. 2 ESV sind komplett hinüber. Gefunden haben wir diverse Knochenreste zwischen Ansaugbrücke und Ventildeckel. 2 ESV sind von den Spulenwerten her so schlecht das sie besser auch rauskommen. Die Kompression ist auf allen Zylindern zwischen 13,5 -14,5 Bar. Also alles im grünen Bereich

    Nach dem Protokoll ist der Motor fertig. Der sollte auf allen mind. 10 Bar haben. Wie schon geschrieben ist es beim 6 zyl. fast nicht möglich mit einem aufsetz Kompressionsprüfer vernünftige Messwerte zu bekommen. Selbst die mit Schraubanschluß lassen sich bei angebauter A-Brücke kaum montieren. Fehler ESV 5 ist da schon eher plausibel. da muß man dann prüfen ob es das ESV ist oder die Verkabelung.
    Das wäre aber nicht der Grund für den schlechten lauf in nur einem Drehzahlbereich. der würde dann auch im stand schlecht laufen.
    Der schlechte lauf bei der Abholung ist wohl auf nicht richtig aufgesteckte Kerzenstecker bzw. defekte Kabel zurück zu führen. Leider weiß ich nicht welche Werkstatt du aufgesucht hast. Wenn die ohne den Abzieher gearbeitet haben, sind die Kabel jetzt fertig. die müssen mit dem Abzieher demontiert werden, sonst reißen die innerlich. Die Montage muß auch mit dem selben erfolgen, weil die sonst nicht richtig auf der Kerze sitzen.

    Lambdasonde heißt beim Benziner nicht unbedingt das die defekt ist. Die kommt schon aus dem Regelbereich wenn die Verbrennung nicht stimmt. Wichtig beim VR6 sind der Zustand der Kerzen, Kabel, Zündbox, Unterdruckschläuche.
    Beim VR6 hast du schon einen Fehlereintrag wenn nur die Entlüftung vom Kurbelgehäuse nicht richtig auf dem Saugrohr steckt.
    Kompression messen beim AES mit angebauter Ansaugbrücke ? da war aber einer sehr flexibel. Beim 5.u.6. Zylinder fast gar nicht möglich den Prüfer einzuschrauben. Da hat man selbst beim Kerzenwechsel Probleme die Kerzennuss an die richtige Stelle zu bekommen.
    Bei fehlender Kompression auf einem Zylinder ruckelt der nicht nur in einem Drehzahlbereich. Der läuft dann durchweg Scheixxe. Die Ursache bei dir wird warscheinlich eher im Bereich der Zündanlage liegen. Wenn du nächsten Samstag Vormittag Zeit hast , 2. April, komm mal rum. Ich hab verschiedene Tauschteile hier zum testen. Wenn deine Zündkerzen älter wie 40Tkm sind, bring neue mit. Wir schauen uns mal das Kerzenbild an und setzen direkt neue ein wenn nötig.
    Alles andere gern per PN

    Der ACU mit Automatik hat bis 98 nur Euro 1 gehabt. Erst der AET Automatik hat Euro 2. Für die ACU Schalter vor 96 , wozu deiner gehört, hat Grundsätzlich Euro 1 . Es sei denn , er ist Werkseitig mit AKF bestellt worden. Der war nicht Serie. In diesem Fall zahlst du mit PKW Zulassung ca. 380€ und als Reisemobil die 400 und paar tote die jetzt in deinem Bescheid stehen. Du kannst den AKF nachrüsten , müsstes dann aber klären ob du auch einen Euro 2 Kat hast oder den auch nachrüsten . Der Kostet von HJS ca 320€.
    Bei den Syncros ist das noch schlechter. Die haben trotz AKF bis 98 nur Euro 1. Da kostet der Upgradkat ca. 700€ und ist nur von LRT lieferbar.

    Es passt jede andere Uhr. Truma/Webasto auch. Nur die Stecker sind unterschiedlich. Bei der Truma gibt es noch den Vorteil das die bei Sofortstart durchläuft und nicht nur 120min wie bei Webasto und Ebersbächer.
    übrigends gibt es die Webasto und Eberspächeruhren bei Renault NFZ zum halben Preis als E-Teil. Ist dann nur Kien Logo von Webasto drauf, sondern von Renault.

    Du musst nur das Signal von dem FB Steuergerät draufbekommen.Das geht am besten mit einem AC Stromstossschalter , weil die Spannung während des Heizbetriebs permanent Anliegen muss.1x drücken , Schalter schließt und Heizung läuft, nochmal drücken , Schalter öffnet und Heizung geht aus. Welcher Ausgang an dem ZV STG dafür da ist, weiß ich nicht. Bei unseren haben wir dafür eigene Sender mit einer billigen ZV Funkfernbedienung genommen. Kostet in der Bucht mit 2 Sendern 25€. Stromstossschalter bei Conrad 10€. Den dafür notwendigen DC Adapter 6€. Das Signal muss nur einmal auf das ( bei Webasto ) gelbe Kabel gelegt werden. Masse von einem Massepunkt oder auch am Stecker der Uhr abgreifen.Das reine Schaltsignal des Originalen FB Steuergerätes reicht nicht. Es ist in der Regel nur kurz vorhanden und schaltet ein Relais ( Schiebedach oder Schiebetüre) danach fällt es weg. Somit würde die Heizung wieder ausgehen.