Posts by michael1960

    Hallo und eine Frage an die T5 Fahrer,

    Kann man die Öltemperatur ablesen wenn sie mich bei einer Fahrt auf der BAB ( Beispiel) interessiert?

    Wenn nein, hat jemand ein Zusatzinstrument nach gerüstet?

    Es handelt sich um einen T5.2 Bauj. 2014 mit 132 KW

    Grüße Michel

    Schön das hier immer über Schönheitsmängel geschrieben wird :lol:

    Kupplung mit Zweimassen Schwungrad 1000 Euro, Ausgelaufene Gelenkwelle rechts mit Glück auch nur 1000 Euro, Klima- Kompressor das gleiche,

    VTG-. Turbo nochmal - und wie bei mir verbaut Eberspächer Zu Heizer nochmal 800 Euro .

    Da lache ich über Klebeband zum vertuschen weil das Fenster nicht dicht ist.

    Ich klinke mich mal aus hier, weil auch ein Verkäufer sein Geld verdienen möchte und nix zu verschenken hat.

    Also meiner müsste locker das doppelte wert sein :weg:

    Den Ersatzreifen kannst du sparen ! Was ist jetzt mit der Servopumpe ?

    Es wäre falsch an Kleinigkeiten zu mäkeln wie optische Flickstellen.

    Das Auto ist alt und hat Schwachstellen, irgendwo muss man bremsen mit meckern.

    Die Technik und Mechanik kostet Geld! Alles was blöde aussieht, kann man aufhübschen ohne Stress.

    Wasserverlust oder Minimum meldet das Kombi- fängt aber erst unter Minimum an. Der Wasserstand pendelt sich immer kurz über Min. ein.

    Scheibenrahmen sieht normal alt aus, hatte ich auch schon und ist natürlich innerlich schlimmer als sichtbar. Die Windschutzscheibe wurde auf Teilkasko

    ersetzt minus Selbstbeteiligung.

    Der Rahmen musste vorher instant gesetzt werden sonst gibt Onkel Carglas keine Garantie.

    Maja- fang einfach nicht an jetzt Reparaturgeld zu zählen....du verdirbst dir die Freude am Bus.

    Du hast vom Gesetzgeber 2 Jahre freie fahrt und alles andere kriegen wir schon hin :cheer:

    Ich fahre mit meinem im Jahr ca. 25 Tsd. KM, der verschluckt Verschleißteile ohne ende, jetzt bewege ich zur Arbeit und zur Freizeit ein kleines Zweitauto um ihn zu schonen.

    schön zu lesen, dass zwei parallel tätige Schreiber so viel identisches zu Stande bringen.

    Und zu Majas Frage wegen der hhen Steuern: es ist ja eben kein Syncro. Insofern ist das utopisch.

    Und es muss ja auch Nachteile haben einen Diesel zu fahren. Mein Benzin kostet nicht so viel in den Steuern und ist trotzdem günstiger bei den Verbrauchskosten (muss mal die Benziner Fraktion mit guten Argumenten ins Feld führen - Gas gerade heute für 64 cent gesehen...

    Och Ralf.... X/ nich jetzt!

    Na- dann lass das Gefühl entscheiden und freu dich wie deine Kids :cheer:

    Finde es schon gut das er dir auf irgend eine weise entgegen kommt. Das Reserverad ist nicht da und die Steckdose ist schon einmal Austausch fähig.

    Sonst musst du auf Dauer Nagellack gegen Schleifpapier und Rostumwandler tauschen.

    Wie schon kurz mal angedeutet wäre ein treffen auf halben Weg der Dümmer See....könnte dir dann Tipps geben wenn es deiner wird.

    Vielleicht findet sich ja auch jemand in deiner Ecke für weitere Hilfe.

    Top Punkt ist, du hast 2 Jahre Freie fahrt .

    Grüße Michel

    Ohne Partikelfilter sind die Steuern auch nicht schlecht, da könnte man einen Mangold nachrüsten.

    Das Nachrüsten eines Partikelfilters ändert NICHTS am steuerrelevanten Schadstoffausstoß des Motors (bei Womo oder PKW Zulassung). Also: Gleicher Steuersatz egal ob mit oder ohne Filter.

    Anders sieht es beim Kat aus, aber die TDI (im T4) waren ab Werk damit ausgerüstet und daher ist der Kat Teil der Betriebserlaubnis und muss vorhanden sein...


    Gruß Rainer

    Hallo Rainer, ich gehe nur von einem Arbeitskollegen aus, der fast doppelt so viel Steuern abgedrückt hat wie ich und dann schnell nachgerüstet hat.

    War auch ein Generation von 2002.

    Ich zahle für meinen seit Jahren 401€, bei ihm abgesehen von irgend einem Ausstoß lag der Steuersatz bei weit über 600€

    Gruß Michel

    Ohne Partikelfilter sind die Steuern auch nicht schlecht, da könnte man einen Mangold nachrüsten.

    Das kommt jetzt bissl schnell- steht ca. 2 Stunden fahrt von mir ?( und das auf einem Freitag- das bekomme ich nicht mehr hin.

    Hallo Maja,

    Wenn das alles gemacht ist und Nachweisbar ist drücke ich dir die Daumen beim verhandeln, ich habe erst 333 Tsd. runter bei 21 Jahren.

    Zahnriemen und schwitzende Zylinderkopfdichtung kommen nach dem Urlaub.

    Auch so wie er jetzt ist würde ich ihn nie verkaufen für 10 Tsd. Euro

    Die Motoren sind Reparatur freundlich und Haltbar wenn man nicht ständig die 151 PS in Anspruch nimmt.

    Sonst sind einige Sachen bissl teurer beim 111 KW.

    Schönheitssachen werden zum Hobby später am Bus :), sonst ist er jedenfalls sauber und nicht so ekelig wie die anderen Teilweise.

    Grüße Michel und viel Glück :thumbup:

    Habe nie Behauptet ein Profi zu sein und kann nur als selber Schrauber mit einem netten Spezi aus dem Fach Erfahrungen weiter geben. Wenn ich davon ausgehe das ich Jährlich locker von 1500 Euro im Durchschnitt versenke um beruhigt den Bus zu bewegen, kann ich nur sagen das ein Bus einfach eine Baustelle ist und bleibt! Niemand wird eine Schrottlaube als gut befinden.

    Weiter wird hier niemand ein Stern vergeben oder den Daumen hoch halten.

    Ich finde deinen Kommentar einfach nicht angemessen- in diesem Forum wird den Leuten geholfen wo es möglich ist, aber nicht Diskriminiert was geschildert wird.

    Du solltest dich mit deinem Übereifer etwas zurück halten, gell :evil:

    Ein Laie sollte niemals einen gebrauchten T4 kaufen der heute angeboten wird für viel Geld.

    Natürlich sind die T4 '' noch Wertstabil'' aber was ist bei Reparaturen die in der Werkstatt ausgeführt werden? Da ist schnell Lust und Urlaub kaputt.

    Wer nicht selber etwas machen kann und oder Freunde hat als Schrauber hat fällt ganz schnell in ein großes Karussell der Zahlpflicht.

    Optisch ist alles auf zu frischen nur ist die Technik wie Verschleißteile wichtiger als alles andere.

    Einen TÜV Stempel ist nicht das Problem, lieber einen Bus kaufen von Bekannten oder von netten Leuten aus dem Forum??

    Man steckt nicht drin :dry:

    Neue Bremssättel drauf und du hast Ruhe, die ganzen Bemühungen und der Ärger ist es nicht Wert!!

    Es liegt nicht an den Bremskolben und auch nicht an dem Bremsseil sondern an dem Bremshebel am Bremssattel - der geht den letzten Millimeter nicht zurück und heizt die die Bremse auf.

    Zieh die Handbremse an und löse sie dann, wenn du dann den Bremshebel berührst am Bremssattel wirst du feststellen das er noch einen kleinen Rückweg von Millimetern hat.

    Gruß Michel

    Ich habe auch eine 2te unter dem Sitz (88Ah), wurde grauenvoll nachgerüstet vom Vorbesitzer. Davon werden nur Verbraucher wie Radio, Steckdosen und Innenbeleuchtung mit gefüttert.

    Die Batterie wird bei mir nicht komplett geladen weil ich in der Woche nicht lange Strecken fahre, deshalb habe ich mir statt der 90 A Lima eine 120 A eingebaut mit Riemenfreilauf.

    Habe noch keinen Test gemacht aus Zeitlichen Gründen- bleibe aber dran.

    Also wenn die 88Ah im Stau nicht für einen Kompressorkühlschrank reicht, dann ist da was faul. Wahrscheinlich bricht die Spannung am Kühlschrank beim Anlaufen kurz ein und die Box geht in den Unterspannungschutz. Da hilft ein Puffer (entweder ein kleiner Blaiakku oder ein 'Power-Cap' möglichst nahe am Kühschrank.

    Das ist schon alles soweit okay, bei mir ist es eine Kompr. Kühlbox ( 35l ) wo ich die kleinste Abschaltspannung eingestellt habe.

    Irgendetwas knapp unter 12V und das ist im Stau bei Hitze und abgestelltem Motor schnell erreicht.

    Unterm Sitz wird 100 Ah Problematisch.

    Habe 88Ah drunter.....Wirkungsgrad im Stau nicht einmal stabil genug für eine Kompressor Box. Eigentlich alles in allem ein Gefühl der Reserve und sonst nix.

    Wenn jemand ( z.B) Gel Batterien für den halben Preis bekommen kann sollte sowas nutzen und Richtung Cali Werte aufbauen.

    Ich habe meine Lima aufgerüstet von 90 Ah auf 120 Ah....das hilft auch etwas im Stau :weg: