Beiträge von michael1960

    Wundermittel gibt es nicht, erst recht nicht für die ZKD . Es gibt bestimmt noch diese CO2 Schnüffel Geräte . Die waren in meiner Werkstatt Zeit eine

    große Hilfe und es hat meistens auch funktioniert . Wie die Dinger heute genannt werden, und ob die auch beim Diesel eingesetzt werden können kann ich so auf die schnelle nicht sagen. Wird einfach das Verdampfende Wasser auf Abgase geprüft mit einer Farbsubtanz in dem Prüfgerät.

    Arbeitet dein Thermostat korrekt ?

    Gruß Michel

    Also eine Eberspächer zu reparieren kann Materiell nicht teuer sein, leider muss das Ding raus und es ist viel Arbeit . Meist sind die Brennräume über die Jahre total verkokt , also richtig Drecks Arbeit.

    Vorausgesetzt schon wie Bullifahrer schreibt, das Steuergerät sollte fit sein. Die kleine E- Wasserpumpe sollte auch ok sein …..kostet auch richtig Euros und werden gerne Undicht.

    Die alte habe ich hier im Forum einem netten Kollegen verkauft der die ebenfalls aufbereitet , er hat mir sehr geholfen bei meinem Problem .Leider weis ich seinen Namen nicht mehr.

    Ein Problem sollte man nicht vergessen ( so ist es bei mir ) Die Standheizung kann man nur ein paar mal starten ohne Erfolg und dann sperrt das Steuergerät , das heißt der Zuheizer macht dann auch nix mehr. Der Zuheizer läuft über die Starter Batterie und die Standheizung läuft bei mir über die Zweit Batterie . Sollte diese eine Unterspannung haben macht die Heizung auch nix mehr.

    Das Steuergerät kannst du nur direkt an der Heizung auslesen . Okay meine war 18 Jahre alt und ich habe sie ersetzt .

    Unter 5 Grad ( erste kälte Phase ) und dann auf dem Weg nach Hause vom schaffen 4 mal angehalten da war sie dann abgesoffen und hat nur noch als Standheizung geraucht und nach kurzem Anbrennen wieder abgeschaltet. Ich habe mit vielen Start's mit kurzen Pausen dann endlich wieder einen normalen Betrieb erreicht.

    Ist einfach nix halbes und nix ganzes,, meine Sorge war nur das eben der Zuheizer auch ausfällt und nicht nur die Standheizung.


    Bin dann mal wieder etwas länger in BW ab nächste Woche bis ins Neue Jahr :silly:

    Grüße

    Na , dann sei willkommen mit dem Schei…. Ding :thumbsup:, Ich kenne auch alle zicken und Gefühle dieser Eberspächer Aggregaten.

    Habe mittlerweile eine neue drin und bin bei jedem Start eigentlich mit Gefühl mitten im Brennraum zum kontrollieren .

    Finde es echt klasse das du dich Professionell damit beschäftigst und auch Hilfe anbietest , hast du auch die Möglichkeit Steuergerät und Fehler aus zu lesen? Dieses kann in meinem Wohnkreis keine VW Werkstatt sondern nur ein Boschdienst der auch diese Heizstrahler noch repariert aber besser im Tausch verkauft.

    Also ganz großen Daumen hoch !

    Gruß Michel

    Ich hatte bei meinem Vorgänger mit 17 zoll ganz schön Probleme , vorne runter und hinten H&R , 2 Bierdeckel stärke Platz im Radlauf (HI) und obwohl ich 1,5 Tonnen eingeladen habe und beweisen konnte das nix schleift - er hat auf einen Punkt bestanden ,das ich auf 10cm ,1,5 mm an dem oberen Rand der Bördel kannte etwas abschleifen musste ( ABE), hab die Flex nur angesetzt und dann Grundierung getupft .

    Hätte ihn in der Luft zerreißen können :cursing: wurde abgenommen ohne Probleme . Und ? Wer schleift am Rostfreien Auto.:cursing:

    Da hatte ich jetzt keine Lust mehr drauf mit den dicken , und was ich jetzt mache ist egal :lol: sind eingetragen , da geht keiner mehr dran mit einer Messlatte.

    Hey,

    Meiner ist auch mind. 3 Fingerbreit höher hinten als vorne ,hinten sind die Originalen stärksten Federn drin beim Multivan so wie bei einem Kastentransporter .

    Farbmarkierung auf den Federn Weiss.

    Gruß Michel

    Die Gummischützer gibt es einzeln oder Satzweise , nur musst ein Versandkosten freien Lieferanten finden weil jenes teurer ist als die Gummis :lol:

    Dann nimmst du die altbewährte blaue ATE Paste die schon seit Jahrzehnten bei den Reparaturen verwendet wird und mischt etwas Graphit Pulver dazwischen und du hast Ruhe bis zum nächsten Wechsel.

    Kupferpaste oder Teflon Fett ist out . Der mix gehört NICHT auf die Klötze als Anti Quietsche paste .

    Deine rechte Antriebswelle wandert aus der Getriebeaufnahme und Frist den Rest der Verzahnung an ihr selbst , Fehlerquelle später wenn du es noch retten kannst . Schlag mal rechts ein und beschleunige unter Belastung .

    Auch nur eine Idee.

    Gruß Michel

    Ich bin auch froh das ich ihn habe, da lässt sich noch was dran Instandsetzen . Mein gelernter Beruf reicht nicht mehr aus heute für die Elektronik von Modernen KFZ's , aber für den Bus reicht es schon noch locker. Bei Minus Graden muss die Batterie Morgens Standheizung, Sitzheizung und Spiegelheizung manchmal schlucken incl. Licht ,Radio usw.

    Der Vorgänger, ( Techniker ) hat nach Bauplan die Zweitbatterie selbst nachgerüstet und zum glück habe ich mir mal eine Sicherung zerschossen , war bis zu diesem Zeitpunkt froh es nicht gewusst zu haben wie er das verkabelt hat . Habe alles neu machen müssen.


    Gruß,

    Michael

    Da ist eine Handbreit Platz bei mir zwischen Pluspol und Isolierung , Da gibt es heute Neue Fahrzeuge die ihre Batterien im Kofferraum haben hinter den Radläufen und wenn da einer drauf semmelt sieht's noch schlimmer aus.

    Wer ein Auto hat wo die Sonderausstattung Radio und Innenbeleuchtung ist , kommt locker mit 45 AH aus:lol:.

    Gruß Michel

    Wenn du die Heizung 20 Min. vor Abfahrt einschaltest sind die Scheiben mit viel Glück frei und der Motor macht keinen Eis Start mehr.

    Von diesen Dingern kannst nix verlangen , ich bin aber froh das ich sie habe. Wie schon gesagt die Eberspächer sind empfindlich und zickig.

    Meine habe ich jetzt neu im dritten Winter und die hat in der Übergangszeit jetzt schon ein paarmal gestreikt.

    Also :

    Du hast einen Original verbauten Zuheizer von der Firma Eberspächer , der schaltet sich beim Start unter ca. 6 Grad automatisch dazu ( Fühler vorne rechts unter der Stoßstange) , das der Motor schneller seine BT Temperatur erreicht - dieser schaltet sich bei ca. 60 grad Kühlwassertemperatur wieder ab und es läuft ein Gebläse noch nach zu abkühlen des Brennraums.

    Die sogenannte Standheizung ( nach oder Aufgerüstet ) ist eine zweite Komponente die beim einschalten auch über 6 grad funktioniert.

    Voraus gesetzt die Kühlmitteltemperatur hat noch keine besagten 60 grad. Natürlich hängt das mit dem Zuheizer zusammen. Geregelt wird die ich nenne es auch mal Standheizung über deine Climatronik wo beim Einschalten auf Umluft gestellt wird.

    Das Motor Kühlmittel wird mit aufgeheizt aber eben durch eine kleine Menge , und das dauert. Nach dem Motorstart wird relativ schnell der große

    Kreislauf geöffnet was man an der Temp. Anzeige sehen kann .

    Und das mit Kabel durchknipsen würde ich schnell vergessen.

    Es gibt fast keine Werkstatt oder Boschdienst der das Steuergerät auslesen kann oder Fehler löschen.

    Beispiel was ich hatte : 10 X versucht zu starten hintereinander und dann war Schluss - Das Steuergerät vom Zuheizer wird gesperrt .

    PS. Ich starte auch lieber einen aufgewärmten Motor :thumbsup:

    Gruß Michel

    Ich habe beim Vorgänger auch 17 Zoll mit 235/45 gefahren , tiefer gelegt wie ein Go-Cart …..hat Spaß gemacht aber nie wieder .

    Die jetzigen 18 Zoll sind nur Optisch schöner ( wer drauf wert legt)

    Fahrkomfort egal ob 225 oder 245 ziger , was mir aufgefallen ist das ich neue Dämpfer gleichzeitig verbaut habe , die etwas besser und Stramm auf der Straße arbeiten , auch nie wieder …..lieber die Originalen.

    Richtig ! Wenn aber das Gummilager gerissen ist wegen Altersschwäche wandert deine Halbwelle aus dem Getriebe und bekommt Zahnverlust bis zum Exitus.

    Das habe ich hinter mir:dry: und mal gerade so eine Welle ausbauen und Gummis tauschen war vielleicht mal möglich beim Golf eins. FRÜHER.

    kuck mal bissl bei Wiki . Bei älteren Mobilen ist einfach alles etwas mit viel Arbeit und Rost verbunden .

    Wünsche dir viel Erfolg .
    Michel