Posts by KikikanoneCC

    So machen wirs auch! Wobei wir ja hauptsächlich auf Reisen sind damit und nicht auf der Flucht. Apropos. LG aus Spanien.. :thumbsup:

    Kennst du den Platz an der Wiesent am Steg?? Kanuumtragestelle und offiziell glaube ich nicht ganz legal, aber super schön und wir hatten noch nie Ärger... Wenn nein, schreib mich an und gebe ihn nicht jedem weiter ;) wobei der glaub ich sogar auf Park4night is...

    Das waren die Schrauben vom Original Halter (nicht vom t4 Klappdach Adapter Kit) . Ich denke, da der Original Halter ja auch für die Befestigung am Bus gedacht ist, wenn auch nicht am Cali Klappdach, dürfte das schon passen so. Sitzt auf jeden Fall fest drauf jetzt die Markise... Über der Regenrinne.

    Danke für den Tipp mit dem anpassen der Adapter. Wir haben die original Befestigungen angepasst und dadurch können wir das Adapter Kit für 80 Euro jetzt wieder retournieren!! Top!

    Bg Kilian

    Hey transarena , mit Winkeln meinst du die Halterung die jetzt schon drauf ist, nicht den Alu Adapter, richtig? Ich würde die alten Halterungen nur sehr ungern abschrauben und neu hinschrauben, 1. Sind dann Löcher da wo die Schrauben drin waren, 2. Will ich gar nicht wissen, wie es unten drunter aussieht... Lieber wäre mir eine Lösung, bei der die alten Halterungen so bleiben können... Trotzdem danke!

    Erfüllt meine Regenrinne, so wie sie grad ist (3 mal unterbrochen durch die Halterungen) denn überhaupt einen Zweck grad?

    Lg Kilian

    Für die F45 gibt es eine RainGuard (Gummi-Lippe)---- Die dichtet dann zwischen Markise und Dach ab.

    Die Regenrinne die du dran hast, habe ich noch nie gesehen.


    Du könntest doch auch einfach ein Distanzstück hinter die neue Halterung legen. Dann sollte das doch passen.

    Danke für den Tipp mit dem Abstandhalter! Ich fürchte nur fast, das wir recht weit dann vom Abstand,wenn die Regenrinne bleiben muss... Ich geh morgen mal zu nem Metallbauer im Ort, der soll sichs mal ansehen...


    Hast du selbst zufällig auch nen Cali mit Klappdach und wenn ja, was hast du dann dort, wo bei mir die Regenrinne zwischen den Markisenhalterungen ist?


    BG Kilian

    Hallo zusammen.


    Wichtige und vor allem sehr dringliche Fragen (Urlaub und Rücksendefrist der Markise naht):


    Der Vorbesitzer unseres California Coachs meinte, seine Markise hats ihm abgerissen, aber die Halterungen dazu könnte man noch verwenden. Sie waren seitdem auch drauf geschraubt (siehe Bilder).


    Nach längerer Recherche hab ich nun die zur Halterung passende Markise inklusive Adapter gefunden (fiamma f45s) . Aber leider ist nun die Regenrinne im Weg. Komisch, eventuell hat die der Vorbesitzer nachträglich, nachdem die Markise abgerissen wurde angebracht und eigentlich nie dran gehabt während die Markise dran war? Was meint ihr? Regenrinne runter reißen, drüber lackieren und dann die Markise drauf? Was für eine Funktion hat die Regenrinne und ersetzt die Markise diese Funktion dann?


    Kontakt zum Vorbesitzer herstellen fällt leider flach. Wir sind nicht unbedingt im Guten auseinander...


    Oder war da doch ne andere Markise drauf meint ihr und ich sollte die f45s lieber zurück schicken??


    Haben t4 California Coach Busse mit Markise trotzdem eine Regenrinne dran?


    Oh man. Kurz vorm Urlaub. Echt doof jetzt...


    Vielen Dank für eure Hilfe,

    BG Kilian

    Um nochmal final aufzulösen: Also der Getriebespezialist Herr Treutlein aus Gernach ist heute morgen nochmal im kalten Zustand mit dem Bus gefahren und meinte, seiner Meinung nach ist das alles noch völlig normal. Kaltes Getriebeöl heißt schwieriges Schalten und er kann auch keine außergewöhnlichen Geräusche hören. Gott sei Dank.

    Dann kann die Reise ja bald starten :thumbsup:


    BG Kilian

    Mmhh. Schon viel Geld vor allem für 3 Fahrzeughalter und dieser hier hatte ihn ja scheinbar nur 5 Jahre. Warum will er ihn los werden? Sorry, dass ich so skeptisch bin, aber wir wurden mit einem aufgehüpschten California vor fünf Jahren ziemlich über den Tisch gezogen... Und das war die Hälfte an Kaufpreis.


    Lass dir auf jeden Fall noch mal hoch auflösende Bilder vom Scheibenrahmen und beidseitig vom Schweller bzw unterhalb der Schiebetür schicken. Kann man schwer erkennen auf den Bildern, nicht dass es da schon gammelt und bald teuer wird beim Karosseriebauer...


    Hast du jemand im Bekanntenkreis, der vielleicht selbst nen alten t4 hat und mitkommen kann zur Besichtigung und die typischen Roststellen kennt?


    Sorry, dass ich so skeptisch bin. Aber 17000 Euro is n Haufen Holz für ein 20 Jahre altes Auto mit fast 300 tkm. California Westfalia hin oder her. Da muss er schon echt gut sein von Grund auf...


    LG Kilian

    Hallo Tiemo!

    Schon einmal vielen Dank für deine Antwort. Vielleicht magst du dir mal das Angebot anschauen und mir deinen Rat geben?


    https://suchen.mobile.de/fahrz…12-8644-6a86-7aed282dea05

    Der Preis erscheint mir recht hoch für nen Eigenausbau bei der km Leistung... Such vor Ort auf jeden Fall gut nach Rost vor allem am Schweller und in den Radläufen bzw an den Kotflügeln...


    Und dass Camper ausgenommen sind vom Fahrverbot wusste ich gar nicht. Ist das so??

    Da der Batteriekauf bisher noch aufgeschoben wurde, mache ich das Thema noch einmal kurz auf.


    Die online Bewertungen der es1600 von exide gerade die Haltbarkeit betreffend sind echt schlecht. Auch die es900 schneidet bei den Kunden in der Langzeitbetrachtung (>3 Jahre) schlecht ab.


    Das deckt sich mit meiner Erfahrung, dass die Kapazität unserer es900 Batterien nach 4 Jahren echt unterirdisch ist.


    Die alten, original Sonnenschein Batterien waren wohl deutlich langlebiger, aber gehören mittlerweile ja auch zu exide.


    Hat jemand von euch die letzten Jahre mal neue Gelbatterien gekauft die nicht so sehr an Kapazitätsschwund leiden? Wenn ja, welches Modell?


    Danke für eure erneute Hilfe.


    LG Kilian

    Hahahaaa oh maaaan ich Doofi. Sitz grad mal hinten in unserem Bus, weil wir den Zwerg im maxicosi vorne auf dem Beifahrersitz platziert haben und meine Frau fährt. Und plötzlich denk ich mir so: "Moment. Das Ding, mit dem ich angeschnallt bin. Das ist doch ein Dreipunkt Gurt :/" :D

    Vielleicht sollte man, bevor man stundenlang online recherchiert und nen speziellen 2 Punkt Gurt kauft auch einfach nochmal nen Blick ins Auto werfen :wall:


    Aber halb so wild, der oben verlinkte Sitz ist ja auch 3 Punkt kompatibel. Lustig dennoch... Scheinbar gab's im California schon 93 zumindest einen 3 Punkt auf der Rückbank...

    Hallo zusammen.


    Bei uns geht's ja bald auf lange Spanienreise und bei unserer Reise nach Sardinien wurden wir in der Fährstadt auf Sardinien vor drei Jahren schon einmal ausgeraubt. Auf einem bewachten Supermarkt Parkplatz. Die Einbrecher haben scheinbar blitzschnell die Beifahrertür geknackt und uns Kamera, Navi und Bargeld entwendet.


    Um dem in Spanien etwas vorzubeugen, suche ich nun einfache und bezahlbare Lösungen. Habt ihr vielleicht eine Idee, was helfen könnte, potentielle Diebe zumindest etwas anzuschrecken?


    Hab hier irgendwo mal von jemandem gelesen, der beide Türen vorne von innen mit einem Seil oder Spanngurt zusammen gebunden hat und dann über die Schiebetür aus und eingegangen ist. Ist die Schiebetür denn schwieriger aufzubrechen als die Türen vorne? Oder gibt's nen zusätzlichen Schutz von außen für die Schiebetür?


    Vielen Dank für eine Antwort,

    BG Kilian

    Danke transarena ! Wahrscheinlich ist mir das bisl zu viel fummelei dann, vor allem wollen wir ja noch leise raus und rein und Sachen holen, auch wenn unser Baby schon schläft im Bus. Bzw nachts schnell mal raus leise. Dann wirds schwierig von außen mit Magneten zu schließen glaub ich... Eventuell kaufen wir für die Schiebetür die teure Brandup Variante (160 Euro ca) und ich bastel mit Klettklebeband selbst was für die Heckklappe.


    Aber Erfahrung mit der Brandup Flyout hat keiner hier im Forum?


    BG Kilian