Posts by KikikanoneCC

    Mmmhh. Sorry, scheinbar haben wir vom Jugendzentrum das Video gelöscht irgendwann. Der Bus war nämlich im Besitz unseres Jugendzentrums und wurde dann auch bald verkauft. Seit drei Jahren fährt das JUZ jetzt einen t6.

    Das Geräusch wurde glaube ich nie behoben und wurde auch nicht zum großen Problem... Es hatte seine Ursache wie gesagt vermutlich irgendwo an einer Krümmerdichtung... Sorry, dass ich die Sache nicht auflösen kann.

    VG Kilian

    Ich schließe mich an, was den "point of no return" betrifft. Außerdem gilt noch das "Prinzip Hoffnung", nämlich die Hoffnung, daß irgendwann mal für eine Weile Ruhe ist. Meiner steht übrigens gerade wieder einmal in der Werkstatt, weil er nur auf 5 Zylindern läuft (ja - ich weiß, daß das schon mehr ist, als die meisten von euch haben :thumbsup:) Steuergerät defekt - einschicken zum Spezialisten 450 Euro statt neues für 1500. Aber ihr wisst ja - T4 fahren ist wie Kölner Karneval: Mahatma Glück , Mahatma Pech.....

    Einer weniger... Tut mir leid. Und viel Glück mit dem neuen Mercedes!! Mal sehen, wie lange ich noch durchhalte... Hängt wohl auch von den Kosten (vor allem für die nötigen Schweißarbeiten) für den nächsten TÜV im Oktober ab...

    Ich erinnere mich an die "Daumenaktion" vorne im Radhaus. Hatte ich den V-Träger nicht auch gedrückt und geklopft? Das sieht viel knuspriger aus als ich in Erinnerung habe. Der Batteriehalter ist auch rostig? Oder nur Radhaus und V-Strebe?

    Habe leider die Front vom vorderen Anhängerspender entsorgt. Den Abschnitt hättest hier gut brauchen können.

    Ja, du hattest das große Loch als erstes entdeckt :P

    Im Moment sieht es so aus, als könnte der Batteriehalter noch zu retten sein, ich bau morgen mal die Batterie aus und seh nach...

    V Träger ist das Ding mit den zwei Löchern? Wobei ein Loch davon ja "gewollt" ist, da war ein Gummi Pfropfen drin... Einmal herzhaft mit dem Schraubenzieher drücken und schon war es durch das Blech... :wall:


    Wie schätzt du das ein mit Schweißaufwand? Auch die Stelle am hinteren Radlauf?

    VG Kilian

    Hey Leute,


    da ich grad Zeit habe, die Gruselecken meines 93er t4s ans Licht zu bringen, bin ich auf insgesamt 3 neue Rostlöcher gestoßen.


    Eines hinten an der Säule der Schiebetür, hinten rechts im Radlauf quasi direkt an der Schiebetür ist totaler Einbruch (zwei Bilder), die anderen beiden Löcher sind vorne im Radlauf Fahrerseite. Es fehlt nicht viel und ich verliere die Batterie durchs Blech hab ich das Gefühl (ein Bild) :dry:. Wie man sieht, haben die Vorbesitzer dort viel gepfuscht die letzten Jahre. Bleche auf Bleche, viel Kleber, das wird anstrengend das alles freizulegen, damit geschweißt werden kann.

    Da wir noch mindestens einmal TÜV wollen für den Bus (im Herbst), muss es gemacht werden...


    Hat jemand von euch ne Idee, was die beiden Baustellen so an Zeit und Material fressen werden? Hatte jemand vielleicht schon so ähnliche Baustellen hinter sich bringen können?


    Vielen Dank für eure Einschätzung,

    VG Kilian

    Ahhh OK. Also ich hab ne Standheizung und im Boardcomputer ne Temperaturanzeige der Außentemperatur. Dann wird das denke ich davon sein.

    Spritzwasser-Schutz und Hupe. Gut zu wissen!

    Vielen Dank!!!

    VG Kilian

    Temperatursensor?

    Der sollte vorne unter dem Frontrahmen eingeklipst sein. Die neueren sind im Durchmesser größer und sitzen unter dem Abschlepphaken

    Ahh OK. Danke. Fürs Kühler Wasser oder für die Außentemperatur?

    Und dieses Teil auf dem anderen Bild das ich in der Hand habe? Weißt du was das ist? VG Kilian

    Hallo Leute,

    ich nutze die Zeit gerade, um meine schon rostenden Radläufe hinten rechts und vorne links mal zu säubern, damit sie demnächst geschweißt werden können.

    Beim Radlauf vorne links (Fahrerseite) ist mir ein seltsames Teil aufgefallen. Siehe Bild. Was ist das für ein Teil, kennt das jemand?

    Außerdem hängt da einfach ein Kabel mit Anschluss rum, ohne dass es irgendwo drin steckt. Bisher ist mir Gott sei Dank noch nie aufgefallen, dass irgendwas elektrisches nicht funktioniert. Hat jemand eine Idee, wofür dieses Kabel sein könnte?

    Es handelt sich um einen T4 AAB Calidornia Coach BJ 1993...

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    VG Kilian

    Also unser AAB ist auch ohne joke nach fast 3 Monaten jetzt ohne zuckeln angesprungen. Ich hab ihn ca 20 Minuten warm gefahren und jetzt wieder abgestellt bis 1.4....

    Ist schon auch ein beruhigendes Gefühl, wenn man weiß, dass er nach wie vor gut läuft 😅


    Der Rost ist leider nicht weg gegangen über den Jahreswechsel. Schade eigentlich 😂😂

    Ok, danke.

    Um die Dichtigkeit des Dachs zu checken, hab ich Krepp-Papier an den vermeintlich Zulaufstellen ausgelegt, die ich regelmäßig kontrolliere. Zudem steht er trocken und durch das Dach gibt es auch kein Tau.

    Aber Fenster ein Spalt runter mach ich dann auch, gute Idee... Hab drüber ja eh die Regenschutz-Dinger...

    Der Tank ist aus Kunststoff, da passiert nix. Wieviel Sprit ist noch drin? Wenn du es 100%ig machen willst muß der Tank leer und dann V-Power oder sonst eine von den teuren Brühen rein, da ist (angeblich) kein Biodieselanteil drin. Der wird mit der Zeit schlecht. Aber bis April wird nix passieren. In meinem Oldtimer ist noch Sprit von letztem Jahr drin. Hatte dieses Jahr irgendwie nicht viel Zeit für die kleine Rakete. Läuft trotzdem.

    Mein Bus stand seit unserem Treffen in der Garage und war heute morgen auch naß. Ist gerade so eine Wetterlage mit hoher Luftfeuchte. Lüften wäre gut. Ich bin heute mal wieder 550 km gefahren, jetzt ist alles wieder trocken^^

    Dein Bus steht ja nicht außer Reichweite, oder?

    Hey Alex, danke für deine Hilfe mal wieder!! Tank ist 1/4 voll, aber genau, ich werde spätestens im April wieder fahren damit, eventuell schon vorher mal um den Block, um "Haltungsschäden" zu vermeiden ;-)

    Der Bus steht in Sichtweite von meinem Wohnzimmer, 15 Meter entfernt. Das ist eigentlich ziemlich gut :)

    Sobald die Luftfeuchtigkeit mal bisl geringer ist laut Wetterstation, werd ich alles aufreißen inkl. Motohaube. Aber sonst muss ich nichts tun meinst, oder?

    Manche empfehlen ja für den Innenraum auch solche Granulat-Dinger, aber die sind mir irgendwie unsympathisch...

    BG Kilian

    Hello an meine Saison-Fahrer-Freunde :)

    Zwei Fragen zum Winterlager:

    Mein Camper steht unter Dach an einer Hauswand im "Trockenen", aber nicht im Warmen. Heute habe ich bemerkt, dass sehr viel Kondenswasser z.B. im Motorraum ist (nachts kalt, tagsüber wärmer... Siehe Bilder). Muss ich hier irgendwas tun? Lüften? Sonstiges?

    Und zweite Frage: Ich habe vergessen, vor dem einwintern vollzutanken, arg schlimm meint ihr? Rostet mir jetzt gleich mein Tank weg?

    LG und danke für eure Meinungen, Kilian

    Danke nochmal für deine Zeit! War cool sich mal "in echt" kennen zu lernen!! Vorweg: Kein Problem mit dem Blech durchdrücken, war ja eh fertig das Blech...


    Also grundsätzlich müssen wir uns jetzt einfach überlegen, was wir wollen. Den Bus erhalten langfristig und weiter mit drei Autos fahren und den alten Bus zum Urlaub machen nur April bis Oktober angemeldet haben. Dann brauchen wir jemand, der sauber arbeitet und nicht unbezahlbar (btw: der letzte "Fachmann" war sowohl für Schweller, als auch für Radlauf hinten links und Kotflügel / Dach vorne rechts verantwortlich. Bei letzterem ist ihm aber fürchte ich die Lust abhanden gekommen, ich finde auch, das war gepfuscht und zu teuer) ist und müssen vermutlich nochmal 5000 bis 10000 Euro investieren für die nächsten Jahre.


    Oder wir pfuschen nochmal für den letzten TÜV im September und gehen zwei Jahre auf Abschiedstournee und kaufen dann was neues.


    Ich bin eigentlich schon eher Fan von alten Bussen, allerdings haben wir die letzten 6 Jahre 20.000 Euro in unsere Rostlaube investiert und das kann ich leider nicht so einfach ausblenden.


    Danke auch für die detaillierten Tipps zum Vorgehen Alex!! Vielleicht entscheiden wir uns ja doch dazu, statt 50.000 für nen neuen Bus als Urlaubsmobil und zweites Alltagsauto auszugeben, lieber nochmal 10 in den alten und 10 in ein neues, gebrauchtes Drittauto zu stecken... Wir haben ja noch fast ein Jahr Zeit, um uns da klar zu werden...


    Wie gesagt: Vielen Dank Alex! Echt sau nett von dir!

    Naja der Vergleich hinkt etwas. Ich denke, wenn du in den fünf Jahren auf den T4 noch mal 500.000 km oben drauf schrubbst, kommt der wohl irgendwann doch auch an seine Grenzen, oder?

    Aber dass die T4 stabiler sind als die t6 oder andere alte Busse aus den 90ern bezweifelt ja auch keiner. Nur kanns halt auch gut sein dass man sich ne teure Dauerbaustelle einkauft. Die Gefahr besteht :weg:

    Aber bedenkt bitte ganz ehrlich: Diese Fahrzeuge sind mindestens 20 Jahre alt! Das heißt, da ist IMMER was dran zu machen. Habt ihr jemanden, der euch dabei helfen kann? Wenn ihr alles in einer Werkstatt machen lassen müsst, dann ist der T4 ein sehr teures Fahrzeug! So etwas solltet ihr vorher gründlich abwägen.

    Gruß Rainer

    :!: