Posts by Bulli_Gruen

    Hallo,

    sonst niemand hier, der etwas zum Thema beitragen könnte ? :(


    Es geht mir insbesondere auch um folgenden Punkt:


    - Schwungscheibe Motor

    --> hier habe ich die Information erhalten, dass diese für den Automatikmotor um einige mm abgedreht werden muss, da diese sonst nicht passt?

    --> Kann das bestätigt werden?


    Ich habe auch schon in Kontakt mit den Leuten von dieautoliebhaber.de gestanden, die ja auch einen kompletten Umrüstsatz

    für den T4 bis 1996 anbieten.

    Die haben mir mitgeteilt, dass die Schwungscheibe um das Maß gekürzt werden muss, welches sich aus der Dicke der Distanzscheiben ergibt,

    die als Toleranzausgleich unter der Mitnehmerscheibe (Automatik) montiert waren (z.B. 3mm oder 4mm).


    Tatsächlich werden lt. VW Unterlagen Distanzscheiben bei der Mitnehmerscheibe verwendet um ein bestimmtes Maß (Abstand Mitnehmerscheibe-Gehäuse) einzustellen.


    Eine daraus resulterende Forderung, die Schwungscheibe für ein Schaltgetriebe anzupassen bzw. die Tatsache, dass die Kurbelwelle beim Automatik vs. Schalter ein anderes Maß hat, hast sich bisher aus den mir vorliegenden Unterlagen nicht ergeben.


    Weitere Informationen wären hier höchst willkommen!


    Danke

    Harald

    Hallo T4-Fahrer,


    ich habe mich dazu entschlossen, meinen T4 von Automatikgetriebe auf Schaltgetriebe umzubauen bzw. ggf. umbauen zu lassen.


    Ich würde mich über Rückmeldungen freuen – insbesondere von Leuten die das schon hinter sich gebracht haben und mir konkret für mein Fahrzeug

    (siehe folgende Angaben) genauere Angaben machen können. Der Umbau ist ja wohl insbesondere baujahrsabhängig.


    T4 2.5L Benzin ACU

    Baujahr bzw. EZ 06/1995

    kein ABS

    bisheriges Getriebe AG4 , 01P m.W. CUG


    Nach meinen bisherigen Recherchen werden folgende Teile benötigt.


    - 5 Gang Schaltgetriebe von Spenderfahrzeug bis 02/1996

    - Kupplung mit Automat

    - Kupplungsseilzug bzw. Hydraulik

    --> Passen hier beide Varianten ohne Einschränkungen?

    - Schwungscheibe Motor

    --> hier habe ich die Information erhalten, dass diese für den Automatikmotor um einige 1/10mm aufgedreht werden muss, da dieses sonst nicht passt?

    --> Kann das bestätigt werden? Genaue Maße bekannt?

    - Schaltung mit Stangen und Dose
    - Schaltknauf mit -sack
    - Pedalerie Schaltwagen
    - Anlasser Schaltwagen
    - div. Schläuche, Kabel und Schrauben

    --> kann hier jemand genauer schreiben, um welche Teile es sich handelt ?
    - Hat jemand dazu Bilder?


    Angeblich können bei diesem Baujahr übernommen werden:

    -        Bremskraftverstärker

    -        Antriebswellen


    --> Kann das bestätigt werden ?


    Vielen Dank für Eure Hinweise, vielleicht hat ja sogar jemand seinen Umbau für diesen Fahrzeutyp (also bis 02/1996) dokumentiert?



    Gibt es irgendwelche Fallstricke (z. B. unbedingt einzuhaltende Reihenfolge oder Löcher die noch gebohrt werden müssen...)?


    (Elektrik habe ich bewusst weggelassen, dass sehe ich für mich als nicht problematisch an.)


    Vielen Dank

    Harald

    Hallo,

    würde ich erstmal nicht ersetzen.

    Meine Erfahrung/Tipp: Den Behälter mal ausbauen und mit dem Schlauch oder sonstwie kräftig durchspülen, so dass der Geber umspült wird.

    Möglicherweise funktioniert er dann wieder.

    Auch mal den Stecker/die Buchse kontrollieren, ob Korrosion vorliegt.


    Wenn das alles nicht hilft, dann Behälter ersetzen...


    mfg

    Hallo,

    ich möchte bei meinem T4 Eigenbau-Camper, einem Transporter mit langem Radstand und Hochdach sowie Rundumverglasung sowie Heck-Flügeltüren

    den Innenraum aufwerten.

    Mein Plan ist es, die originalen "Transporter-Pappen" zu besorgen und anschließend aufzuwerten.

    Beim Hochdach handelt es sich um ein originales vom Werk verbautes festes Hochdach, das ist zur Zeit vollkommen unverkleidet, da habe ich noch keine rechte Idee.

    (Gibt es dazu originale Verkleidungsteile??)

    Habe hier schon mal etwas im Forum gesucht, bin aber nicht abschließend zu einem Ergebnis gekommen.

    Es kommt mir dabei nicht auf Isolation an, Schalldämmung und Isoaltion wird separat durchgeführt (wenn die optische Aufwertung auch noch dämmt: auch gut...)

    Falls hier jemand selber eine solche Aktion durchgeführt hat, würde ich mich über ausführliche Infos freuen, insbesondere zu:

    - Material

    - Verarbeitung

    - Kleber

    - Werkzeuge

    - und natürlich Fotos, die das fertige Ergebnis (und gerne auch die Arbeiten) dokumentieren ;-))



    Vielen Dank und Gruss

    Harald

    Hallo,

    es gibt für sehr kleines Geld den Unterfahrschutz inkl. Versandkosten NEU deutlich unter den Preisen für Gebrauchtteile.


    Hat jemand Erfahrungen mit diesen Teilen aus dem Zubehör gemacht? (siehe folgende links)


    Konkret:

    Ist das Blech dünner bzw. schlechter korrosionsgeschützt?

    Ist die Dämmung schlechter?



    Es gibt auch mal ne schlechte Bewertung, aber auch die originale Wanne will richtig montiert sein ;-))


    https://www.ebay.de/itm/VW-T4-…44e4d9:g:3nUAAOSwAANY740y


    https://www.ebay.de/itm/NEU-Un…914d84:g:id4AAOSwX0xbNgAK


    Vielen Dank und Gruß

    Harald

    Hallo,


    wenn ich die Getriebedaten zum Automatikgetriebe Bj. 1995 in der T4 Wiki richtig deute,

    haben alle Automaten im höchsten Gang eine Übersetzung von 0,743.


    Das Schaltgetriebe entweder 0,769 oder 0,838.


    Fährt jemand einen ACU (Automatik oder Schaltgetriebe)?


    Bitte mal Bj, wenn möglich Getriebekennbuchstaben und die upm bei 100km/h (oder anderer Geschwindigkeit) angeben.


    Vielen Dank!

    Hallo folgendes Problem,


    Motortausch bei einem T4 2,5L Benzin Bj. 1995.


    Bisheriger Motor sieht folgendermaßen aus:


    kopf_alt.jpg


    Also Bohrungen in Dichtfläche und dazu passende Nasen in der Dichtung.


    Eine neue Dichtung die dazu passen würde habe ich auch beim Teilehändler zu meinen Fahrzeug- bzw. Motordaten erhalten.


    Der überholte Motor sieht an der Stelle jedoch folgendermaßen aus:


    kopf_neu.jpg



    Die Kontur ist die gleich, jedoch fehlen die Bohrungen.


    Das gleiche Bild habe ich dazu auch schon in der T4-Wiki entdecken können, bei einem 2,4L Diesel AAB.


    https://www.t4-wiki.de/wiki/Da…el_Stiftschrauben_AAB.jpg


    Die Dichtungen sind ja bei VW bekanntermaßen nicht mehr einzeln erhältlich.

    Jedoch sowohl bei meinem ACU als auch bei dem AAB sind bei VW die gleichen Teilenummern für die Haube (komplett mit Dichtung) hinterlegt:

    VW 074103360A


    Wer kann hier weiterhelfen eine passende Teilenummer/Hersteller aus dem Zubehör für eine Dichtung ohne "Nasen" nennen?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    Harald

    Files

    • kopf_alt.jpg

      (302.33 kB, downloaded 7 times, last: )

    Nabend ,

    es geht um einen 95er Transporter mit Hochdach und Flügeltüren. Ich möchte in dieses Fahrzeug einen gebrauchten Schlössersatz einbauen. Dieser stammt aus einem "normalen" T4 mit Heckklappe. Mir wurde gesagt, dass der Schließzylinder der Heckklappe leicht in das Schloss der Flügeltür umzubauen sei und der Schlössersatz somit passen würde.


    Stimmt das?

    Irgendetwas besonderes zu beachten?


    Vielen Dank für eure Hilfe

    Harald

    Hallo,

    ich suche für eine moderate Sanierung und Wohmobil-Ausbauarbeiten eine oder mehrere Werkstätten, die

    folgende Arbeiten ausführen können. Erfahrung mit T4 wäre wünschenswert, aber nicht bei allen Arbeiten erforderlich.


    Bevorzugt Berlin Steglitz/Zehlendorf und Umgebung, aber natürlich auch Werkstätten, die etwas weiter entfernt sind ;-)


    Es wird eher Wert auf Langzeitlebigkeit als auf perfekte Optik gelegt.



    - Karosseriearbeiten, z.B. Radläufe ersetzen, kleinere Löcher schweißen, ggf. Reparaturbleche

    - Lackierarbeiten, Uni-Lack, kein Metallic-Lack, Aufpolieren des "restlichen" Lacks

    - Motorreparatur, voraussichtlich Kopf überholen (neue Ventile, Ventilschaftdichtungen) usw.

    - Isolationsarbeiten Hochdach und Seiten, ggf. Bodenplatte neu dämmen,
    Körperschallisolierung (z. B. Bitumen) und Luftschallisolierung (z. B. Armaflex oder Glaswolle)

    - ggf. später weitere Einbauarbeiten Innenausbau (Bett, Küchenblock, usw.)



    Bin über alle Tipps zu Werkstätten oder "privaten Schraubern" dankbar, ggf. gerne auch per PN


    Vielen Dank

    Harald

    Hallo,

    danke für die Rückmeldung.


    - Meine Sitze haben keine Sitzheizung


    - B-Säule ist sicher keine Problem, denn sonst könnte man den Beifahrersitz ja auch nicht um 180° drehen,

    Das Lenkrad ist prinzipiell auch kein Problem, denn es ist noch ein Bus ohne Airbag, wenn es bei längeren Standzeiten im Weg ist, wird es einfach abgeschraubt...

    (Aus dem Gedächtnis: Ich meine aber auch schon T4 gesehen zu haben, wo der Fahrersitz um 180° gedreht war mit montiertem Lenkrad, der Sitz muss dann vermutlich ganz zurückgeschoben werden, die Lehne vielleicht etwas senkrecht gestellt werden)


    Ich würde mich über weitere Rückmeldungen freuen.


    Harald

    Hallo,


    ich möchte einen originalen Fahrersitz (Pilotensitz Multivan 2 aus Bj. nach 1996) mit einer Drehkonsole ausrüsten.



    Variante 1: Originale VW Drehkonsole. Ich vermute, dass dabei die Sitzhöhe gegenüber der Originalkonsole erhalten bleibt.


    Ist das so? Ist die originale VW Drehkonsole um 360° drehbar?




    Variante 2: Drehkonsole aus dem Zubehör. Sitzhöhe wird um ca. 3cm erhöht. Macht sich das bemerkbar? Bin ca. 1,80m groß.


    Gibt es bei den Dingern aus dem Zubehör was zu beachten?

    Gibt es nicht empfehlenswerte Produkte/Marken?


    Vielen Dank für Eure Infos!

    Harald