Posts by 5Trümpfe

    Wenn es wirklich die Simmerringe sind oder auch ein loser Ölfilterflansch wird dir auch 20 W 40 nix helfen.


    Kannst aber auch einen Jogurtbecher drunterhängen, so einen 1000ml Brummer mit Henkel. Dann kannste alles, was unten rausläuft oben wieder reinschütten;)

    Zu Beginn sollte erstmal geklärt sein, wo den das Leck ist. Ist es wirklich ein Kurbelwellensimmering? Der eine verlangt nach Demontage des Zahnriemens, der Andere versteckt sich hinter dem Schwungrad. Beides in der Werkstatt teure Arbeiten wegen viel Demontage, die noch ein paar teure, aber sinnvolle Tauschteile nach sich ziehen. Ein neuer Zahnriemen mit den dazugehörenden Kleinteilen kostet nicht die Welt, ZMS mit Kupplung und Ausrücklager macht einen merklichen Aufschlag.


    Also erst Wanne ab, alles sauber machen. Eine Runde um den Block fahren und dann suchen.

    Ist es wirklich ein Simmerring? Der linke gefährdet den Zahnriemen, wenn so viel Öl herrausläuft. Der Rechte kann die Kupplung verölen.

    Der Ölfilterflansch ist auch ein Kandidat für große Sauerei in kurzer Zeit. Das wäre eine günstige Reparatur.

    ich mach das nicht.

    Wenn in so kurzer Zeit so viel rausläuft fallen die ganzen kleinen Dichtungen weg. Simmerringe wäre jetzt ohne Fotos meine erste Vermutung

    Das läßt sich ohne Bilder oder genaue Beschreibung nicht sagen. Angefangen vom O-Ring des Kurbelwellensensors für ein paar Cent und 5 min Arbeit über Dichtungen des Ölfilterflansches bis zu den Kurbelwellensimmeringen ist alles möglich

    Wenn du die Blinker demontierst läßt sich ganz gut von vorne reinsehen. Etwas Licht und vielleicht eine Endoskopkamera für die Winkel. Durch den Spalt an der A-Säule läßt sich der Kram mit Druckluft auspusten( wenn er trocken ist).

    Keine Ursache. Du darfst gerne dein Profil etwas mehr ausfüllen, welche Region, welches Modell, Motor, Kilometer....


    Edit: Sieht ja aus als hätten unsere Autos auf dem Band hintereinander gestanden:D

    Wenn es bei Classic Parts nicht gelistet ist gibt es sie vielleicht noch beim Freundlichen direkt an der Theke.Du kannst auch selbst ETKA durchforsten. Der Teilemensch kann das morgen vielleicht schneller

    wenn dein Dach tatsächlich nicht ganz dicht ist kann das helfen. Ich hab bei mir nix drin, dafür die Fenster einen Spalt offen

    Der Tank ist aus Kunststoff, da passiert nix. Wieviel Sprit ist noch drin? Wenn du es 100%ig machen willst muß der Tank leer und dann V-Power oder sonst eine von den teuren Brühen rein, da ist (angeblich) kein Biodieselanteil drin. Der wird mit der Zeit schlecht. Aber bis April wird nix passieren. In meinem Oldtimer ist noch Sprit von letztem Jahr drin. Hatte dieses Jahr irgendwie nicht viel Zeit für die kleine Rakete. Läuft trotzdem.

    Mein Bus stand seit unserem Treffen in der Garage und war heute morgen auch naß. Ist gerade so eine Wetterlage mit hoher Luftfeuchte. Lüften wäre gut. Ich bin heute mal wieder 550 km gefahren, jetzt ist alles wieder trocken^^

    Dein Bus steht ja nicht außer Reichweite, oder?

    Habe heute einen 98er California Coach gesehen. Steht bei dir um die Ecke in Grünsfeld vor einer Werkstatt. Aus 2.er Hand 225000 km für 13900,- VB

    Hat aber an den selben Stellen wie an deinem Rostansatz.

    Hab gerade die Dashcam von gestern gecheckt und das Saisonkennzeichen gesehen^^. Von Februar bis Juni steht die Halle wieder zur Verfügung. Theoretisch ist genug Platz um an 4 Bussen zu schrauben. Vielleicht findet sich bis dahin auch ein guter Schweißer. Dann könnte man loslegen.

    Hab mir gestern auf den 250 km nach Hause ein paar Gedanken gemacht zu dem, was ich da gesehen hab. Zunächst mal sorry nochmal, für den durchgedrückten Radkasten. Das hat mich echt erschreckt, das das Blech dort soo morsch ist.

    Die Reparaturen am Dach, Kotflügel und am Heckabschluß find ich nicht gut gemacht. Vor allem am Heck die Arbeit nach der Grundierung nicht abgeschlossen. Das sollte ein Fachmann, der dafür auch noch Geld kassiert besser machen. Der dicke Unterbodenschutz vorne rechts ist auch nicht toll. Warum tut man das als Fachmann, wenn ein neues Blech darunter ist?

    Der Schweller auf der Fahrerseite sieht nach guter Arbeit aus. War das eigentlich immer der selbe Fachmensch?


    Meine Vorgehensweise wäre folgende:


    Verwendungszeit festlegen

    Gefällt dir das alte SchnickSchnackfreie fahren mit einem alten Auto? Etwas lauter und langsamer als Neue, dafür fährt er zur Not auch mit Salatöl und ohne LiMa...und läßt sich ohne Computer reparieren. Wenn der Bus nur 2,3 Jahre noch gefahren werden soll, mach ne einfache Kaltschweißaktion an den beiden Stellen und fahr den nächsten TÜV noch runter. Dann kann der Nächste sich die Arbeit machen.


    Wenn es DEIN Bus ist und er noch viele Jahre bleiben soll:


    Stoßstangen und Radhausschalen ab, auf Rampen oder besser Hebebühne richtige Bestandsaufnahme machen. Die losen übergespritzten Unterbodenschutzteile und das angeschmierte Dichtzeugs abmachen. Du hast ja gesehen, das hinter jedem Stück, das ich abgezogen hatte Wasser und Schmodder war. Die Roststellen entlang der Holme und was sonst noch entdeckt wird auch mal dran stochern, ob das noch oberflächlich ist.


    Alles aufschreiben für einen echten Überblick.

    Den Fahrerhaushimmel und die A-Säulenverkleidungen ab, damit man herausfindet, wo das Wasser genau herkommt.

    Die Blinker rausnehmen und mit einem Endoskop hinter die Kotflügel sehen. Bei verschweißten Kotflügeln ist abschrauben keine Option.

    Die Schiebetür (Fahrertür?) auf die Ersatzteilliste und die Vakuumpumpe auch gleich.


    In drei Jahren bekommt er H. Dann wird er ein gutes Stück günstiger im Unterhalt. Mein kleiner Porsche kostet 350,- Steuern und Vollkasko im Jahr. Also 1,- pro Kilometer dieses Jahr.:D


    Hatte gestern keine Acht auf dein Nummernschild. Von wann bis wann geht dein Saisonkennzeichen?

    Fotos wären tatsächlich nicht schlecht. Wenn du ein Endoskop zur Verfügung hast kannst du auch durch die Löcher im großen Querträger von unten die kritischsten Stellen der Quertraverse sehen. Meistens gibt es Rost am Übergang Radkasten/Boden, bei der Quertraverse die auch die Achsschenkel trägt und entlang der beiden Längsträger rechts und links neben dem Ersatzrad.

    Wenn die Platte nur außen verklebt ist, sozusagen eingedichtet, hilft ein Messer. Ringsum abschneiden - lose. Wenn zwischen Boden und Platte auch Kleber ist wird die Sache mühsamer. Habe gerade kein passendes Bild gefunden.

    'türlich interessiert die Auflösung:ok:

    Wenn es sich von selbst repariert hat ist dein Problem vielleicht in einem Kabelbruch am Übergang von der Karosse zur Heckklappe/-tür

    Es gibt dafür sicherlich auch in deiner Gegend Spezialisten, die sich der Sache annehmen. Zum Stundenpreis von rund 100,- machen die das bei uns.

    Du kannst methodisch vorgehen und erstmal suchen, wo genau der Strom herkommt. An der ZE erkennt man ganz einfach, was original und was dazugestöpselt wurde, wenn eh nur eine Farbe benutzt wurde. An der Batterie auch.

    Ab dort den ganzen neuen Kram wieder entfernen. Dann deine nicht mehr funktionierenden Verbraucher von neuem verkabeln. Das dürfte der schnellste Weg sein, vor allem, wenn an den verbauten Kabeln nicht richtig isoliert wurde ist es auch der sicherste

    Mal ehrlich FlipT4, erwartest du wirklich von einem mindestens 16 Jahre alten Auto, das es ohne Reparaturen/ Kontrollen immer funktioniert?

    Das schaffen nicht mal Neue. Und an den reparierst du ohne die passende Software auf 'm Computer fast nix mehr.


    Ich habe jedenfalls keinen Zweitwagen als Notfallauto weil ich immer Panik habe mit meinem Bus liegen zu bleiben.

    Wenn Dieselautos nicht doch noch generell verboten werden wird mein Bus die Mio km voll machen. Irgendwas geht bis dahin bestimmt noch kaputt. Na und? Wird es eben wieder repariert. Das passiert aber nicht ständig. Tatsächlich war mein Bus bisher öfter beim Service als in Reparatur.

    Das Vorhaben scheitert, wenn mir einer die Kiste zu Klump fährt, ansonsten eher nicht:ok:


    T4 sind bei etwas erhaltener Pflege und Wartung gute Autos. Low Budget- Autos ausgenommen, die müssen dann erst durchrepariert werden.

    Was auch kein schlechter Weg ist, solange man transarena's Einwand beachtet und keine gammelige Karosse als Basis nimmt.