Posts by FlipT4

    Hallo, seit einigen Tagen ist mir beim Lenken aufgefallen das ich das Lenkrad etwa 1/8 Umdrehung bewegen muss bevor dann auch die Räder beginnen sich zu bewegen. Ich habe also massiv Leerweg bzw. Spiel!? Konnte als ich mich unter den Bus gelegt habe nicht erkennen das irgendetwas lose wäre. Was könnte das sein und wie kann ich prüfen ob es dann daran liegt?


    Grüße Fred

    Hm, ich meine die Buchse wäre auf einer Seite dicker vom Durchmesser. Bin mir aber nicht sicher. Könnte aber evtl. auch funktionieren wenn die Buchse schön weich ist von der Wärme. Dann musst du halt super schnell sein, bevor das Ding kalt und steif wird. Sollte das so nicht klappen wirst du die Buchse wohl auch nur schwer wieder von der Kugel bekommen.

    Habe bei meinem nur die Buchse gewechselt, Kugel sah noch gut aus. Die Buchse habe ich erwärmt (das geht mit Heisluftfön oder im Wasserbad). Die Buchse lässt sich dann einfach von Hand reindrücken (etwas Fett hilft zusätzlich). Danach die Kugel in die Buchse zu bekommen war nervig und hat gedauert. Die Methode mit Brecheisen und Holzklotz hebeln hatte nicht funktioniert. Es klappte mit einer großen Rohrzange und erneutem erwärmen mit dem Fön und etwas Fett an beiden Teilen. Fön auf kleiner Stufe und nicht zu heiß stellen, nicht das du was anderes verschmorst! Ich habe alles von oben gemacht ohne irgendetwas ab oder auszubauen. War eng aber ging. Bus hat allerdings kein Abs und klima. Weiß nicht ob dann evtl. Weniger Platz zum Arbeiten ist.

    Viel Erfolg.

    Klara sollte nur bewusst sein auf welche Beziehung sie sich mit einem t4 einlässt. Ich kann nur meine Erfahrungen schildern. Es ist eine Hassliebe die mich viel Geld kostet. Ein Verkauf wäre bei mir wirtschaftlich gesehen ein Debakel, zum Glück habe ich mittlerweile eine Garage und einen Zweitwagen ( toyota und der läuft seit 16 Jahren ohne Reparaturen und viel Pflege). So kann der bus auch mal ein paar Tage stehen, denn als Leihe bin ich nicht der schnellste beim reparieren. Zum Glück gibt es Foren wie dieses mit vielen netten kompetenten Leuten die einem weiterhelfen wenn der Bus muckt.

    Aber bedenkt bitte ganz ehrlich: Diese Fahrzeuge sind mindestens 20 Jahre alt! Das heißt, da ist IMMER was dran zu machen. Habt ihr jemanden, der euch dabei helfen kann? Wenn ihr alles in einer Werkstatt machen lassen müsst, dann ist der T4 ein sehr teures Fahrzeug! So etwas solltet ihr vorher gründlich abwägen.

    Gruß Rainer

    Ich kann aus eigener Erfahrung keinen t4 empfehlen. Wie man in diversen Foren liest hat hier jeder seine Probleme. Schön ist das man vieles selbst reparieren kann. Leider sind auch ständig Reparaturen nötig, ein Zweitwagen und genügend finanzielle Reserven sind daher unverzichtbar wenn der Bus mal wieder stehen bleiben muss.

    Sollte das für dich kein Problem sein ist die t4 Wiki Checkliste wie oben schon genannt hilfreich. Den Bus gemeinsam mit jemandem anschauen der sicht auskennt ist ebenfalls ein guter Plan. Achte auf eine Gute Fahrzeughistorie. Ein gepflegtes Scheckheft und/oder Werkstattrechnungen sollten vorhanden sein. Außerdem sind die Steuern und Umweltzonen beim Diesel zu beachten!

    Gruß Fredi

    So, eben mal alles durchgemessen und Stecker abgezogen. Hat soweit alles gepasst. Lichtmaschine ausgebaut und siehe da, Kohlen und Schleifringe sind deutlich eingelaufen (ähnlich dem Bild in der T4 Wiki). Nun muss ich mir nur überlegen ob ich repariere oder erneuere. Ich sage vielen Dank!! Das hat mir sehr geholfen! :thumbsup:

    Vielen Dank für die Antworten :) Ich werde das mal prüfen wenn mein neues Multimeter kommt. Der Motor springt sofort ohne Probleme an! An Batterie habe ich ja wie geschrieben schon gemessen/messen lassen. Vom Stecker Lima hat jemand ein blaues kabel in Richtung Batterie gelegt. Keine Ahnung warum,habe diese mal abgezogen, scheint mit einem Trennrelais verbunden zu sein. Die Kontrollleuchte ist jedoch nicht ausgegangen. Leider sind da so einige Kabel die mich verwirren, Bus hatte mal ne Zweitbatterie, so wie die Verkabelung aussieht nicht ab Werk. Ne neue Bosch 90A Lima gibts für 150€, glaube da fange ich nicht an die alte zu reparieren (wenns überhaupt die Lima ist)

    Moin, meine Generatorkontrolleuchte leuchtet bzw. geht nach dem Motorstart nicht aus. Multimetermessung an der Batterie zeigt 12.3V im Standgas und bei 4000 unverändert.

    Wie kann ich mit dem Multimeter direkt an der Lichtmaschine prüfen ob diese noch funktioniert? Wo genau muss ich die Messspitzen ansetzen? Streifensicherung ist noch heil. Kabel habe ich noch nicht geprüft, da hat wohl schonmal jemand dran gebastelt!? Daher würde mich zuallererst interessiern ob die Lima überhaupt noch Strom liefert.

    Ah sorry habe nicht gesehen das es um den AAB geht. Ich habe nen ACV. Hast du mal geschaut ob das bei deinem zutrifft? In der wiki steht ja es sind nur Motoren bis zu einer gewissen Motornummer betroffen.

    Die Motorgeräusche/Nageln könnte von der Vakuumpumpe kommen. Lässt sich recht einfach prüfen und sollte man reparieren.

    Warum und wie siehe Link. https://www.t4-wiki.de/wiki/Vakuumpumpe