Posts by Scorpion 40

    Ne alles gut. Ich werde die Kupplung machen. Hat ja kein Zweck. Bekomme ja sowieso kein Gang rein. Vielen Dank für eure Hilfe. Mal schauen was das für ein Arbeitsaufwand wird 😄 Ich melde mich wenn die Kupplung ersetzt wurde.

    Sicher? Gibt keine andere Möglichkeit? Und was meinste was das beim freundlichen kostet , Material plus aus und Einbau. Also in etwa mit was ich rechnen muss. LG

    Richtig. Wenn der Motor steht kann ich alle Gänge durchschalten. Bei laufenden Motor geht nicht ein Gang rein, und wenn nur mit ganz dolle drücken . Es ist als ob dann ein Wiederstand da ist das der Gang nicht reinflutscht.

    Hallo zusammen. Erstmal die Daten zu meinem T4

    Motor 2.4 AAB

    Baujahr 96


    Folgendes Problem.

    Wir sind gestern aus dem Urlaub wieder gekommen, dabei ließ sich der erste und zweite Gang immer sehr schwer einlegen. Nicht lange, dann ging überhaupt kein Gang mehr rein, bzw nur noch mit Gewalt. Ist der Motor aber aus, lassen sich alle Gänge problemlos schalten. Aber sobald der Motor wieder an ist, ist es wie eine Blockade beim Schalten, sie gehen einfach nur noch mit Gewalt rein, wenn überhaupt.


    Dann hab ich gedacht, es sei vielleicht die berühmte Kugel und das Gummilager vorne an dem schaltgestänge. Beides bei VW bestellt und verbaut. Aber leider funktioniert es immer noch nicht. Nun bin ich überfragt. Ich hoffe nicht das es die Kupplung oder das Getriebe ist. Obwohl ich fast die Vermutung hab das es an der Kupplung liegt. Wenn ich den Motor starte im Leerlauf ist ein leicht quietschendes Geräusch zu hören, sobald ich das Kupplungspedal leicht trete ist das Geräusch verschwunden.


    Ach der Motor hat jetzt knapp 270.000 runter.


    Ich würde mich über Vorschläge freuen.


    Liebe Grüße

    Hallo zusammen. Hab heute einen Anruf von VW bekommen. Wie gesagt Förderbeginn wurde eingestellt und irgendein Rückschlagventil. Leider startet das Auto immer noch sehr sehr schlecht. Die haben gesagt das die ESP saut. Da es aber eine Generalüberholte ist die im letzten Jahr verbaut wurde muss das die Werkstatt machen die die eingebaut hat weil da wohl zwei Jahre Garantie drauf ist. Also wieder zurück in die andere Werkstatt :-(


    Wenigstens gibt es gute Nachrichten zur Öllampe. VW hat ein anderes Kombiinstrument gestestet und da ist die Lampe aus. Also ist das Kombiinstrument defekt. Da ich das erst im Dezember gekauft habe bekomme ich anstandslos ein neues.


    Nur das Startproblem bleibt nach wie vor. Ich könnte langsam verrückt werden und wer weiss ob es überhaupt an der ESP liegt.

    Hallo zusammen. Das Auto steht seit Freitag bei VW in der Werkstatt. Der Förderbeginn war tatsächlich verstellt und wurde korrigiert, allerdings hat es am Motorstart nichts verändert.

    Die Kabel an den Öldruckschaltern sind korrekt, wenn ich die vertausche erklingt zusätzlich ein piepton aus dem Kombiinstrument . Die Ölmenge stimmt auch. Am Montag wollen die in der Werkstatt die Glühkerzen und deren Steuergerät wohl prüfen. Der Kaltstartbeschleuniger funktioniert, das hört man am unruhigen Motorlauf. Ich hoffe nur das die in der Werkstatt den Fehler finden.


    Morgen Abend weiß ich hoffendlich mehr und melde mich hier.


    Vielen Dank erstmal.

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das mit dem Starthilfespray ist absolut korrekt, wollte halt nur wissen ob er denn überhaupt anspringt.


    Und ja beim Starten ( leiern) kommt grauer geruchsintensiver Rauch aus dem Auspuff und wenn er gestartet hat, sogar kurz schwarzer Rauch. Die Vorglühlampe brennt aber im Kombiinstrument auf Stellung 1 und geht nach ca. 10 Sekunden aus. Beim vorglühen wird auch die Innenraumbeleuchtung dunkler. An den Kerzen liegt Spannung an. Diese habe ich mit einer selbstgebauten prüflampe (12V21W) getestet. Von daher gehe ich von aus das die Glühanlage funktioniert. Selbst bei 10 Grad plus draussen leiert er einfach zu lange. Das war vorher nicht so. Und wie gesagt wenn er dann angesprungen ist und ich mache ihn sofort wieder aus und starte erneut ist er sofort da und da ist der Motor ja immer noch kalt.


    Wegen der Öllampe es kann eventuell sein das es an dem Kombiinstrument liegt allerdings habe ich ein neues verbaut ( da das vorige kalt Lötstellen hätte) und exakt 2 Tage später bleibt die Lampe an. Zufall? Ich weiß es nicht. Kann es vielleicht auch an ein fehlendes Drehzahlsignal liegen? Das Kombiinstrument ( es ist noch das ohne LCD) selbst hat kein Drehzahlmesser von daher kann ich das nicht prüfen ob ein Signal da ist oder nicht. Bei dem Baujahr kommt das Drehzahlsignal ja von der Lima Kl.W Und ich meine Mal gelesen zu haben das ohne Drehzahlsignal die Lampe auch angeht. Und das mit dem Transistor, bekommt das ein Laie hin und sieht man das wenn das durchgebrannt ist?


    Liebe Grüße und nochmals Danke für die Hilfe.


    Ich hänge einfach an dem T4 , er ist zwar alt aber einen alten Sauger gibt man nicht auf. :-)

    Hallo zusammen. Mein T4 2,4 AAB Baujahr 96 hat 2 Probleme.

    Problem Nr.1 Die Öllampe brennt seit einiger Zeit ständig. Der Öldruck wurde gemessen und ist OK. Beide Öldruck-Schalter würden gewechselt. Leider keine Veränderung und ich weiß da leider jetzt nicht weiter.


    Problem Nr. 2 Der Motor startet sehr schlecht bis gar nicht ohne Startpilot. Wenn er dann angesprungen ist, geht er auch sofort wieder an nur wenn er über Nacht steht dann springt er frühs nur sehr sehr schwer an.

    Gemacht wurden bis jetzt , das Glühkerzen Relais, die Glühkerzen, die Blattsicherungen, der Dieselfilter und auch den sogenannten Knackfrosch. Auch wurden alle Gummi Einspritzleitungen erneuert. ESP wurde ein runderneuerte eingebaut, Fördermenge stimmt. Wenn der Motor startet sind auch einige Luftblasen im durchsichtigen Schlauch zu erkennen ( Rücklaufleitung). Nach einer Weile sind die dann wieder weg. Irgendwo scheint er also Luft zu ziehen, nur wo? Ich hoffe mir kann hier der ein oder andere bei den Problem helfen .


    Es handelt sich um ein T4 saugdiesel , 2,4D AAB Baujahr 96.


    Vielen Dank im voraus.