Posts by nonius

    Laut Rechnung wurde in der Werkstatt gelbe Flüssigkeit eingefüllt.

    Ich musste dann einmal was nachfüllen. Das war glaube ich blau.

    Vielleicht ergibt dass dann grün?

    Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, grün eingefüllt zu haben.

    Das solltest du dann nochmal nachprüfen! Nicht alle Kühlflüssigkeiten sind untereinander und miteinander mischbar. Vielleicht vertragen sich die beiden unterschiedlichen Flüssigkeiten nicht und dann kommt es zu Ausflockungen/Verstopfungen. Das könnte ja schon des Rätsels Lösung sein... Hierzu gibt es auch umfangreiche Infos in den unterschiedlichen Wikis und auf den Herstellerseiten.

    Am besten die Plörre alles ablassen, das Kühlsystem MEHRFACH gründlich mit klarem Wasser spülen und dann neu befüllen mit entsprechendem Anteil Kühlflüssigkeit. Aktuell ist VW bei G13, das ist glaube ich mit so ziemlich allen alten Varianten mischbar. Aber auch mit G12+ oder G12++ bist du schon auf der sicheren Seite...


    Gruß Rainer

    Ich glaube er meint die "mittlere" Stellung, die meistens zum am Tisch sitzen (und essen) verwendet wird. Dazu gibt es hier im Forum auch ein paar Beschreibungen. Manche haben auf Schiebetüre umgebaut und andere die Klavierbandlösung. Damit man auch in der "Sitz-Stellung" noch die Tür öffnen kann.


    Gruß Rainer

    Hallo,

    wer kennt es nicht, dass das kurze Stück Stoff des Aufstelldaches am Fußende noch feucht ist, wenn man das Dach einklappen will. Meistens ist das Stückchen nicht gerade sonnenbeschienen und zweitens tropft dort ja alle Feuchtigkeit der Nacht vom Dach runter...

    Also muss da eine Dachverlängerung her, die über die Heckklappe hinaus ragt. Und dabei schön hinterlüftet ist. Zum Glück gibt es zu diesem Zweck die passenden Matten in jedem Möbelhaus zu kaufen, dort eigentlich als Parkettschoner unter den Schreibtischstuhl gedacht... Und los...

    Von hinten:

    P1060897_lil.jpg


    Von der Seite:

    P1060899_lil.jpg


    Mit geöffneter Klappe:

    P1060900_lil.jpg


    Der Praxistest beginnt in zwei Wochen...

    Gruß Rainer

    Ok. Dir fehlt Ladedruck.

    Wie kommst du auf diese Aussage? Soll wird ja mit Überschwinger erreicht... was dann in Ordnung wäre. Ich kann leider nicht erkennen, wie schnell sich das aufbaut, da wäre eine echte Testfahrt mit Log nochmal deutlich aufschlussreicher. Aber prinzipiell liefert der Lader ja.

    Gruß Rainer

    Hallo zusammen,

    ich hatte letztes Jahr dann Sowohl Kompressor als auch Trockner gewechselt, Klimaanlage natürlich erst restentleert und dann neu befüllt. Seither läuft wieder alles ohne Probleme. Ich hatte wohl Glück, dass ich es rechtzeitig bemerkt hatte als die Klima noch ging und der Kompressor noch nicht "gefressen" hatte, also keine Späne im System waren. Oder sie haben sich bis jetzt noch nicht bemerkbar gemacht... ;-)

    Das grüne war bei mir tatsächlich Kontrastmittel aus der Klimaanlage. Das ist aber auch nicht ewig sichtbar, verschwindet also von alleine... Mal abwischen schadet bestimmt nicht. "Gründliche" Reinigung ist meiner Meinung nach nicht ERFORDERLCIH, da sammelt sich ja doch immer wieder eine ganze Menge an allem möglichen Zeug und Schmodder im Motorraum.

    Gruß Rainer

    Es gibt Kühlbox RC1140 oder RC1140-1 eingebaut. Der einzige Unterschied bei diesen beiden Boxen ist die Bodenentlüftung. Soll so um 2000 geändert worden sein. -1 hat kein Bodenlüftung mehr. Das Filtermaterial vergammelt und ist durch irgendwas Mäusesicheres auszutauschen..

    Ok das heißt mit meinem Kühlschrank im cali BJ 93 muss ich nichts tun? 😬 Danke für die Info! 😀 LG..

    Äh... nö!!! Du hast dann wohl noch den RC1140 MIT Bodenentlüftung, wie der TE! Und da solltest du eben mal tätig werden... Schau einfach mal nach, wie Ralph schreibt, dann klärt sich das.

    Gruß Rainer

    Hallo,

    die Log-Daten kannst du per drag & drop z.B. in Excel laden und dort sehr einfach ein (Punkt-)Diagramm erzeugen. X-Achse Zeit oder Drehzahl, Y-Achse die Messwerte. Vieles zur Auswertung steht auch im Wiki unter den betreffenden Stichworten (Turbolader, LMM, Messfahrt...) oder hier im Forum.

    Ich könnte dir auch sicherlich einen ganz kleinen Crashkurs geben, weiß aber gar nicht ob du in meiner Nähe bist... *Zaunpfahlwink*

    Gruß Rainer

    Sieht die Platte "aufgequollen" aus, dass womöglich Feuchtigkeit eingedrungen ist? Womöglich ist hier ein Foto zur Bewertung der Situation hilfreich...

    Gruß Rainer

    Hallo,

    eingetragene Höchstgeschwindigkeit für den AAB liegt so bei 132 - 137 je nach Ausführung. Tacho 140 sind also drin. Aber angenehm ist das auf Dauer nicht unbedingt. Nicht wegen des Fahrverhaltens, sondern eher wegen der akustischen Belastung...

    Meine Reisegeschwindigkeit mit dem AAB lag immer so bei 110 - 120 nach Tacho. Dann sind auch noch (kleine) Reserven vorhanden.


    Am besten machst du dir aber dein eigenes Bild bei einer Probefahrt.


    Gruß Rainer

    ...das ist ja nur bei den "alten" Coaches so... :-)

    Davon abgesehen gibt es auch Berichte, dass auch die Edelstahl-Version nach einer Weile die Grätsche macht und nicht für die Ewigkeit hält. Im Nachbarforum laufen aber gerade diverse Nachbauaktionen für die unterschiedlichen Versionen. Hier gilt aber: HINTEN anstellen...


    Gruß Rainer


    P.S. Meine Aussagen beziehen sich auch auf den FRISCHwassergeber, der original von Barksdale kommt.

    Ich liebäugele mit einer fest eingeabuten Spiegelantenne.

    Sowas gibt es für die T4 Spiegel Original und ich farge mich immer ob ich es schaffe die im rechten Seitenspeigel meines T4 einzubauen ohne die meine elektrischen Spiegelfunktionen zu beenträchtigen und trotzdem ihre Funktion zu erfüllen.....

    Fridi, du meinst den T5 (.1, .2, .3...), nicht wahr? Zu T4 Zeiten gab es ja noch gar kein DAB+, allenfalls DAB im Entwicklungsstadium... Die DAB Technik umzubauen ist wahrscheinlich nicht ganz so trivial und keinesfalls p'n'p...

    Gruß Rainer

    Moin,

    im Nachbarforum gibt es hierzu eine sehr interessante Diskussion, wo auch Eigenbau-Lösungen vorgestellt werden, wie man eine sehr stabile Öse an die Pikzköpfe "einhängen" kann, ohne groß den Schraubendreher zu bemühen... Lies dir das mal durch, da läuft wohl auch eine Sammelbestellung (an) oder so. Bin nicht ganz auf aktuellem Stand, weil nicht selbst davon betroffen.


    Gruß Rainer

    Der Freundliche oder der :-) ist der zertifizierte Volkswagen Händler Deines geringsten Misstrauens. Die Forums-Bezeichnung rührt von der überaus freundlichen und zuvorkommenden Behandlung, die man dort erfährt, wenn man sich in die heiligen, gläsernen Hallen begibt.

    Die genannten Teile sind so speziell, dass ich annehme, dass es die nur in Original gibt.

    Classic Parts unter der von dir genannten Internetadresse ist eine Ausgründung des Konzerns zur Pflege und Kundenbindung von Leuten, die eben "Klassiker" fahren. Wenn du zu arm bist, dir ein anständigs, neues Auto zu kaufen, dann musst du auch mit einer Behandlung zweiter Klasse vorlieb nehmen...


    Gruß Rainer


    P.S. An einigen Stellen im Text ist Ironie und Wortwitz eingearbeitet. Das ist nicht als persönliche Anfeindung zu verstehen. Sowas muss man ja heute dazu schreiben...

    Üblicherweise heißt das X hinter der ET-Nummer, dass es sich um ein Austauschteil handelt. Was darauf hindeutet, dass das vorliegende Radio nachgerüstet wurde oder das ursprüngliche mal gestohlen wurde und dann ersetzt wurde. Ansonsten sind das aber Teile, die 1:1 den Originalen entsprechen. Das wüde also nicht die "seltsamen" Knöpfe erklären...

    Naja, jeder Bus hat so sein Mysterium...

    Übrigens: Die Knöpfe gibt es einzeln zum Nachkaufen (gab es zumindest mal): 000 059 653 B am freundlichen Teiletresen...


    Gruß Rainer

    :-) Schön, dass du nicht aufgegeben hast und uns Deinen Erfolg zurück meldest. Das kann dann anderen auch noch helfen.

    Deine Drehknöpfe am MFD sind aber nicht (mehr) original - was ist da passiert?

    Gruß Rainer