Posts by nonius

    Hallo,

    eigentlich ist das ein Sicherheitsfeature, dass sich beide Sitze nur nach links drehen lassen - so kann der Fahrer nicht auf "dumme Gedanken" kommen und sich während der Fahrt abwenden... zumindest nicht ganz so einfach. Ich kenne beim T4 nur Original-konsolen, die linksdrehend sind.

    Gruß Rainer

    Hallo Fridi,

    das hört sich ein wenig nach Wartungssstau an... irgendwann kommt dann alles zusammen...

    Mit dem Klimagedöns musst du nur aufpassen, dass der Kreislauf noch dicht ist. Wenn der über längere Zeit ein Leck hat, dann kannst du bei Wiederinbetriebnahme gleich einen neuen Kompressor einbauen. Möglichst noch davor, damit du dir gar nicht erst Späne ins System holst...

    Gruß Rainer

    Was würde denn passieren, wenn man das nicht gerade merkt...? Sprich, ist das "nur" eine Montagehilfe und im eingebauten Zustand können die Federn sowieso nicht mehr weg? Weil: Ich habe noch nie davon gehört, dass die bis zur Unbenutzbarkeit wegfaulen. Und die Original-Ersatzteile werden ja mit Gold aufgewogen... Oder ist von dem Schräglenker auch nicht mehr viel da...??

    Gruß Rainer

    ...da wird Aus- und Einbau wohl nicht mit enthalten sein, sondern nur Abdrücken auf dem Prüfstand, oder?? Und vermutlich auch keine Einstellarbeiten. Dann könnte der Preis doch hinkommen, halbe Stunde Arbeit für 5 Düsen.

    Gruß Rainer

    ...ist denn diese Parallelogramm-Bühne wirklich so praktisch, wenn man DRUNTER was machen will? Stört dann nicht immer entweder die Quertraverse oder der Hubzylinder?? Wie arbeitest du drunter, wenn der Wagen einen Meter hoch ist: Im Sitzen, im Hocken? Ist das wirklich bequemer als im Liegen auf dem Rollbrett?

    Ich hatte vor Jahren das Ding auch schon mal gesehen, war aber irgendwie nicht so richtig zu überzeugen. Wäre schön, wenn du nochmal etas berichten könntest, Bullytreter . Wenn es hier im Thread stört, gerne auch in einem separaten.

    Danke.

    Gruß Rainer

    Hallo Kiwi!

    Prinzipiell ist der Hinweis von transarena gut und richtig. Aber die konkret verlinkte ist eine Diesel-SHZ, die wird bei dir nicht ohne weiteres funktionieren. Du musst drauf achten, dass du eine Benziner SHZ einbaust. Von autoterm gibt es noch keine Benziner Variante, die sind da aber dran... Ansonsten bliebe noch der Markt aus Fernost, wo es solche Geräte sehr günstig gibt. Allerdings würde ich mich auf die E- bzw. CE-Kennzeichnung da nicht verlassen wollen.

    Die alte lohnt sich wahrscheinlich nicht zu reaktivieren, wenn die seit 12 Jahren still gelegt ist...


    Gruß Rainer

    Hallo Tomka,

    dann war ich wohl zu optimistisch und hätte einschränken sollen "...mit jedem Gerät, das die MWB auslesen kann...". Ich kenne nur die Laptop-Versionen (VAG-COM und den Nachfolger VCDS), da geht das auch mit den kostenlosen Versionen...

    Prinzipiell wird wohl bei den neueren T4 auch ein km-Stand im MSG abgelegt, aber dort kann man ihn noch schwieriger auslesen, selbst mit VCDS geht das nicht immer und einfach. Weil: So einfach wie man das KI auslesen kann, kann man das natürlich auch manipulieren...

    Aber du hast ja nicht mal eine Anzeige im KI, da wäre ein Anhaltspunkt für die Laufleistung natürlich mal nicht schlecht.


    Viele Grüße

    Rainer

    Hallo,

    der Kaltstart hat sicherlich nichts mit dem Turbo zu tun, das sind also zwei Baustellen... In welche Richtung ist denn das Spiel? Wobei 1mm ist jenseits jeglicher Toleranz, da dürfte das Schaufelrad eigentlich nicht mehr heile sein. Vielleicht ist dein halber Turbo bereits durch den Motor durch, das könnte den schlechten Kaltstart erklären und könnte mit einer Kompressionsprüfung sichtbar werden...

    Ich wünsche dir eine andere Lösung für deine Probleme.

    Gruß Rainer

    Ist der Lampenträger bei dir denn noch vorhanden und intakt (das grüne Teil?) Dann könntest du das doch einfach mit einer neuen Glühbirne bestücken...?? Das sind handelsübliche Teile, Sockelbezeichnung habe ich aber nicht zur Hand.

    Gruß Rainer

    Moin,

    muss ich zu Montage irgendwelche Löcher bohren, oder wird alles an original vorhandenen Halterungen montiert?

    Worum geht es dir? Nur Spritzschutzlappen oder komplette Radhausschalen? Für Radhausschalen gibt es keine vorhandenen Halterungen. Wer hier nicht bohren möchte, kann sich alternative Montagemöglichkeiten anbringen (z.B. durch Kleben...)

    Gruß Rainer

    Soweit ich informiert bin, ist der wesentliche Wirkstoff bei den Premium-Diesel das 2EHN, also 2 EthylHexylNitrat. Das gibt es recht günstig zu kaufen - auf jeden Fall günstiger als ca. 0,20€ Mehrpreis pro Liter.

    Ich bilde mir ein, dass eine Beimischung davon dieselbe Wirkung hat. Und zweifellos läuft, zumindest mein Motor, mit dem Premiumsprit besser, leiser, sparsamer, spritziger.

    In welcher Form mischst du denn 2EHN beim tanken bei? Ist das Bestandteil (auch) im 2T-Öl?? Und in welcher Dosierung? Vielleicht kannst du hierzu noch ein wenig mehr berichten...

    Gruß Rainer

    der auch bereits über 10 Jahre 2T-Öl beimischt. Ich kenne aber auch die (wissenschaftlichen) Berichte, dass der veränderte Motorlauf eben nicht auf ein besseres sondern schlechteres Verhalten hindeuten soll - abgesehen von der Trübung, wo der Einfluss wohl unumstritten ist.

    Es gibt keine Vorschrift/ Empfehlung des Herstellers, das Öl zu wechseln. Aber auch das Getriebeöl verliert seine Schmierfähigkeit durch die ständige Scherbelastung im Betrieb sowie durch den Eintrag von Abrieb. Und natürlich altert auch das Getriebeöl (auch bei Nichtbenutzung). Ich wechsle bei meinen Handschaltern alle 100tkm das Getriebeöl, die Automatiken/DSG sehen den Wechsel alle 60tkm vor. Ich sehe das einfach als lebensverlängernde Pflegemaßnahme an, ist beim T4 weniger Aufwand und Sauerei als das Motoröl zu wechseln und kostet auch nicht die Welt.

    Wenn du siehst, was für eine Plörre da raus kommt und wenn du dann merkst, wie sich das Getriebe nach dem Wechsel anfühlt, dann weißt du, dass du nichts Schlimmes getan hast.


    Gruß Rainer

    Die Scheiben sollten angetaut sein und das Motoröl sollte beim Start keine null grad mehr haben- das mag ich überhaupt nicht.

    Hallo Michel,

    deine Ambitionen in allen Ehren. Aber dass das Motoröl vorgewärmt wird, das habe ich noch nie gehört. Das kann zumindest keine Standheizung, kein Zuheizer und sei er noch so aufgerüstet und kein sonstiges Vorwärmgerät (was ich kenne). Die gehen alle auf den Kühlmittelkreislauf und damit wird auch der Block bereits angewärmt. Das Öl ist da aber beim typischen Kaltstart überall rausgelaufen und liegt noch kalt in der Ölwanne...!

    Gruß Rainer