Posts by RalphCC2

    Ach du meine Güte, so was wurde mal verbaut?

    Hast du in den 15 Jahren jemals eine Gasprüfung gehabt und die haben nichts gesagt??


    Bei einem Ersatzbehälter von Fremdhersteller müsstest du ja wieder so ein Rohr montieren. Und wäre so ein Selbstbau dann abnahmefähig? Da würde ich mich erstmal erkundigen.


    Ich hatte kürzlich (2019) auch Stress, weil auf Leitungen nicht das richtige Datum stand. Bei früheren Gas-Prüfungen die letzten 23 Jahre interessierte nur die Flasche mit Anschluss, bei mir hinten im Cali in Verschlussschrank mit Lüftung untergebracht. Beim letzten TÜV macht der doch erstmals den Küchenschrank auf, wo noch ein Absperrventil aus 1996 sitz (der Schrank wo du die Flasche hast). Das hat er angemeckert. Beim Ersatz sehe ich, dass die Anschlüsse und weitere Leitung bis hin unter den Herd auch 23 Jahre alt sind und das hatte niemals bei irgendeiner Gasprüfung interessiert. Auch der letzte schärfere junge Bengel hatte die nicht gesehen. Die habe ich jetzt auch ersetzt, wenn auch die Dichtigkeitsprüfungen mit den alten Schläuchen 23 Jahre zuverlässig bestanden wurden.


    Ich habe jetzt auch nur für 2 Jahre eine Gas-Prüfungsfreigabe bekommen?! Also bis zum nächsten TÜV. Früher war das doch viel länger, 10 Jahre!? Irgendwas ist da in der Regelung verschärft worden um die Einnahmen des TÜV zu steigern. Oder liegt es am Alter des Fahrzeugs...


    Bei der Recherche im Internet sehe ich jetzt, dass die Gasprüfung vom BMVI bis 2023 ausgesetzt ist, weil sie keine callibrierten Messgeräte haben. Nur der TÜV-Süd scheint sich nicht daran zu halten! Bis du beim TÜV-Süd? https://www.promobil.de/tipps/…faellt-2023-nicht-noetig/

    oder hier https://www.caravaning.de/ratg…lage-gaspruefung-caravan/


    Natürlich musst du eine zuverlässige vollständige Gasanlage haben. Denn auch mit in den Links beschriebener Aussetzung der Gas-Prüfung gilt: "Allerdings können mangelhafte, defekte oder fehlende Bestandteile der Gasanlage weiterhin zum Nichtbestehen der HU führen" .

    Aber mit ausgesetzter Gas-Prüfung sollte sich eigentlich weniger wahrscheinlich jemand intensiv darum kümmern und deinen Schrank öffnen. Insofern würde ich mal, z.B. ohne Gasflasche, alternativ zur Dekra fahren.


    Deine eigene Sicherheit und deiner Familie muss dir natürlich wichtig sein!! Deine offene Gasflasche im Küchenschrank ist nicht sicher! Mal zwei Beispiele 1) Ihr räumt zusätzlich Kram in den Schrank und eine Leitung wird beschädigt.

    2) Du hast eine Maus drin (hatte ich mal) und die verbeißt sich am Gas-Schlauch.


    Ich würde mal zu einem größeren Camping-Ausstatter mit eigener GAS-Prüfung fahren und dort mal einen älteren Experten fragen was man bei dir tun kann.

    Hast du schon mal die Suche bemüht? Ob Cali o. Multivan ist da erstmal egal z.B. Zweitbatterien laden nicht während der Fahrt


    Grundsätzlich finde ich zwei Kühlschränke, davon einer mit Spannungswandler, auch viel zu viel Stromaufname. Gerade wenn es keine Kompressorkühlschränke sind, ziehen die ordentlich Strom. Bei allen beiden Kühlschrankanschlüssen gibt es hoffentlich einen Tiefentladeschutz? Vielleicht hat doch die Batterie schon einen Schaden.


    Gehe mal so vor, dass du alle Batterien die Spannung nach längerer Ruhe und dann bei laufender Lima mißt (jemand könnte etwas Gas geben). Und bei deiner Zweitbatterie auch den Weg dahin.

    Wenn du meinst du hättest die Zweitbatterie extern vollgeladen, kannst du ja auch mal den Spannungsverlauf bei Anschluss von zwei laufenden Kühlschränken messen.

    Hi,


    mit der Suche nach dem Defekt der Leitung würde ich direkt an den Lima/Regleranschlüssen anfangen, da oft da die Verbindung abgammelt.


    Meine Lima wurde erstmals in Frankreich bei 420.000 getauscht. Und auch da war eigentlich nur eine Kabel abgerissen. Aber die Citroen-Werkstatt, Monsieur Paul, wollte halt gerne Lima tauschen und ich wollte sie für ihre Mühen bei dem Km-Stand nicht nur auf "Löten" reduzieren. Da habe ich bei dem km-Stand mal zugestimmt eine refurbished Austausch-Lima einzubauen. Meine alte ging dafür zurück. Die Franzosen haben übrigens fast einen Kniefall vor dem Bus gemacht, als ich sagte da sei noch die erste Lima drin.

    Damit will ich nur sagen, dass bei echten 189.000 km und original Lima diese keineswegs verschlissen sein sollte.


    Falls du dich wirklich selbst darunter legst, solltest du dir auch die Massebänder/-kabel (siehe Wiki) anschauen und am besten gleich tauschen wo es geht. Die vergammeln einfach unabhängig von deiner Laufleistung mit dem Alter. Rein vom Schauen sieht man die innere Zerstörung oft nicht. Aber wenn es von Außen schon komisch ausschaut einfach weg damit.

    Mein ZAS, Luftmassenmesser und Bremslichtschalter sind jetzt 24 Jahre alt.

    Regelmäßig reinigen erhält die Funktion.


    Aber man kann natürlich auch austauschen.

    Geht der Motor aus oder irgendwie Lampen an?


    Finde das schon komisch. Also plötzlichen Leistungsausfall gibt es bei Kontaktbruch im Relais 109 oder bei defektem Bremslichtschalter, wenn du z.B. auf der Autobahn die Bremse angetippt hattest. (Ist besonders schön beim Linksabbiegen mit Gegenverkehr schön, wenn du rein rollst und der Motor ist plötzlich weg.)

    Deine Werkstatt ist vieel zu teuer.


    Mal als Anregung ein paar Zahlen von mir:

    Antriebswellen komplett: 2x 300,- + Montage 100,- (die legt er sich auf die Schulter und hat beide in 1/2 Stunde gemacht)

    Kupplung: Hier schon mal die teure verstärkte Ausführung (ACV) https://www.verstaerkte-kupplung.de/vw/t4/2.5-tdi-65kw/ plus Montage, die recht aufwändig ist, so ca. 700-800,- gesamt würde ich sagen. (ich hatte immer Verbundarbeiten wie Motorlager oder mal Zweimassenschwungrad dabei)

    Rost: Radkästen 2000,- ?? Der ganze neue Kotflügel vorgrundiert kostet glaube ich nur 70,-. Mal als Vergleich: für sehr umfassende Entrostungsabeiten mit allen Radläufen, Träger vorn, Einstieg usw. + Neulackierung bis zum AD habe ich 3000,- bezahlt. Da hat man mir die sandgetrahlten und pulverlackierten Stahlfelgen noch geschenkt dazu gemacht.


    Ah, Kupplung war mit ZMS bei dir. Werden trotzdem keine 1700,-.

    Der original Kinderschutz von Westfalia ist in der Platte rechts und links mit zwei Zapfen verschraubt. Darauf wird ein U-Bügel mit dem dazwischen eingespannten Netz gesteckt. Zur Fahrt zieht man es raus und legt es unter die Matte.

    Wurde von mir überwiegend als Kopfkissenfallschutz verwendet, da das Kind immer unten schlafen wollte....

    Klar! In das Schloss und in den Ring drumherum. Ordentlich viel.

    Wenn du Angst hast, mache die Batterie vorher ab.

    Und nimm dir einen Lappen, wenn das Zeug nachher hinten runter tropft.

    Aus meiner Erfahrung auch der Regler/Kohlen und/oder die Erregerleitung.

    Beides hatte ich schon.

    Beginnendes Glimmen bei Gasstoß sind meist die Kohlen.

    Plötzlich rote Lampe hatte ich dagegen mal nach „übersehen“ der Heftigkeit einer aufgepflasterten Bodenwelle in Frankreich. Die heftige Durchfederung hatte die Leitung abgerissen und spontan rote Lampe.

    Diese Kunststoffausstellfenster sind im Cali verbaut. Die haben halt ihren eigenen Rahmen. Ob der nun in den Standardausschnitt passt weiß ich nicht. Scheint zumindest optisch ähnlich groß.


    Wenn mal jemand weiß, wo man das Dichtungsgummi dafür bekommt, bitte melden. Das ist bei mir verhärtet.

    Teile von VW sind halt ungefähr doppelt so teuer wie vom freien Markt.

    Meiner Werkstatt durfte ich die Teile mitbringen.

    Mittlerweile bestellt er aber selbst im Internet. Natürlich nur Markenteile nach Kundenwunsch.

    Kupplung dann z.B. von Sachs.