Posts by RalphCC2

    Ich bin etwas entsetzt wir Fridi mit ihren Liebschaften umgeht und sich einfach mal trennt wenn ein Jüngerer daherkommt... (erinnert mich an eine Teamassistentin, die hatte an jedem Karneval einen neuen Partner)


    Mit meinem bin ich ja 25 Jahre liebevoll und treu zusammen. Mit dem Cali hat man auch immer noch viel mehr erlebt und darin gelebt.

    Blessuren hat er von Lebensabschnittsgefährtinnen. Die jetzige geliebte Partnerin darf das nicht lesen....aber Frauen :wall: , sie dreht denn filligranen Wasserhahn nach 10 Jahren Übung einfach in die falsche Richtung, mit Kraft so wie daheim. Da ist natürlich der Deckel zersplittert und Ersatz gibt es nicht mehr.

    Ihre Vorgängerin wollte unbedingt mal das Dach allein einklappen und hat es runter knallen lassen mit dem Zeltstoff zwischen Dorn und Verschluss...

    Solche Dinge tun weh, mir und dem Bus. Eine Männerfreundschaft.


    Ausgesucht hatte ihn übrigens mein damals 5 Jähriger Sohn. WIr im Nutzfahrzeugzentrum. Sharan war eigentlich im Fokus. Kind sitz hinten auf den etwas tiefen Sesseln. Frage und wie gefällt er dir? Antw.: Ja ganz gut. Schön.

    Dann mal nur so in den Bus, ein California in der Ausstellung. Das Grinsen ging überhaupt nicht mehr aus dem Gesicht des Kindes. Total glücklich.


    Die Reparaturhistorie habe ich leider nicht geführt. Ich schätze aber den Bus mit Reparaturen mindestens nochmal 1x neu bezahlt zu haben.

    Wenn du genau das richtige Öl für den alten Motor fährst würde ich erstmal wieder auf 2T-Öl umstellen und dann schauen. Schadet ja nicht.

    Ich hatte mal in der Werkstatt von den Hilfsmechanikern eine neuere Spezifikation (10W-30) eingefüllt bekommen, da hat der ACV schlagartig viel Öl verbrannt. Zurück auf das zulässige Öl war das auch sofort wieder vorbei. In meinem Fall dann ein 5W40 oder 0W40. Beim früher auch von VW eingefüllten Mobil1 0W-40 wurde das Produkt vom Hersteller eingestellt. Auch die Werkstätten haben immer weniger das richtige Öl im Fass. Deshalb bringe ich das jetzt immer mit.

    Hallo Michael,


    ich habe nur einen Schrauber in WWL, also Dortmund.

    Der macht auch nur die rein motorbezogenen und Fahrwerksarbeiten sehr gut. Mit Karosserie muss man dem nicht kommen.


    Karosserie geht auch bei Firmen die Trecker oder nur Metallbau machen, also keine echten Karosseriebauer. Da habe ich schon gute Erfahrungen mit gemacht.


    Grüße


    Ralph

    Hallo,

    heut Mittag ein paar mal probiert. Bei ca. 18 Grad in der Sonne.

    Plötzlich ein klack-Geräusch und es geht wieder.

    Die Schiebetür als Slave sträubt sich im selben Moment auch nicht mehr und lässt sich mühelos betätigen.


    War dem Dicken doch zu kalt.

    Ja, habe ich jetzt versucht. Mal sehen.


    Ich habe etwas ein schlechtes Gewissen, soll ich das sagen?

    Als wir im Januar erst heiße Tage hatten und dann -13 angekündigt wurde, da habe ich nach dünnflüssigem WD40 gesucht und nicht gefunden. In der Pandemie-Not habe ich dann die rumstehende Sprühdose vom Kriechfett für die Hohlräume genommen. Eventuell liegt da mit ein Grund. War dumm von mir, weil das Zeug glaube ich bei Kälte fester wird. Vielleicht liegt da der Hase im Pfeffer...


    Ich wollte heute auf dem Weg vom Friseur zu Elektronik-Conrad, weil ich auch Kontaktspray usw. brauchte. Eine Schlange von 15 Leuten davor an einem Werktag-Vormittag. :-(

    Ich mache es jetzt online. Sorry Einzelhandel.

    Status:

    - ZV habe ich mal stromlos gemacht über Abklemmen der Batterie (die S52 oberhalb der Relaisleiste habe ich nicht gefunden :side:). Keine Veränderung, beide Schlösser öffnen nicht ganz.

    - An der Schiebetür hab ich dann so lange gerüttelt und am Knopf gegen einen Widerstand mit sanfter Gewalt gezogen, bis die mit einem Click aufging. Jetzt läßt sie sich aber ohne Gewalt nicht mehr abschließen. Werde demnächst also mal zerlegen...

    - Der Master Fahrertür ist unverändert. Durch Experimente mit gleichzeitigem Aufziehen habe ich die Tür einen Spalt aufbekommen, bis zur Verriegelung mit dem Haken. Das genügt leider nicht die Schrauben zu entfernen.


    Ich melde mich wieder und setze bei der Fahrertür auch auf steigende Ostertemperaturen.


    Die parallele Inzidenz von Fahrertür und Schiebetür irritiert mich nach wie vor. Vielleicht ist der Ausfall des Masters aber der Anlass für die Schiebetür ohne die Motorunterstützung den Schließvorgang zu blockiern. Will heißen ein Fehler der symptomlos schon da war und jetzt durch die defekte Fahrertür zu Tage getreten ist.:thumbsup:

    Die Menschen sind halt sehr unterschiedlich, auch im Riechvermögen und der Sensitivität.


    Wie gesagt, ein Kollege reagiert auf Rückstände von Entsaftungschemikalien in Orangensaft. D.h. auch bei Hitchkock „Frischgepresst“ o.ä., weil das offenbar mehr ein Werbe-Label ist.
    Dessen Körper arbeitet also mindestens so gut wie ein Untersuchungslabor.


    Zu deinen Hohlräumen:

    Wenn du schon daran warst, hättest du auch ein Mittel mit Kriechöl versprühen können. Das riecht dann speziell, überdeckt den anderen Geruch oder bindet die Partikel sogar bzw. sorgt für Luftabschluss.

    Es handelt sich dabei nur um Schaf ? fett.

    4 x Fluid Film AS-R Langzeit-Rostschutz Kriechöl 400ml Sprühdosen + Sonde 60cm https://www.amazon.de/dp/B01GX…H9N5?_encoding=UTF8&psc=1

    Der explodierende Kondensator kann eigentlich nicht so sehr in die Polster gehen, da war ja das geschlossene Brett in der Richtung.

    Riechst du das denn selbst am Polster?


    Ich denke eher Richtung Hohlräume der Karosserie linke Seite hat sich der Russ verteilt...

    Kleiner Geck am Rande Horst, ist bei dir auch jede Schraube vom Motorträger oben beim Versuch sie zu lösen abgerissen und du musstest ausbohren? ?

    Schädigung durch Diebstahlversuch kann ich nicht ausschließen. Es ist auf einem großen Supermarkt Parkplatz nach dem Einkaufen aufgetreten.


    Mechanische Probleme würde ich ausschließen, da sich Fahrertür und Schiebetür „plötzlich“ gleich blockieren.


    Es ist eher so, als ob sich die ZV dagegen stemmt.

    Klingt etwas unglaublich für mich.

    Auch den riesen Aufwand würde ich nicht machen.


    Hast du schon die Gardinen in der Waschmaschine gewaschen und die Sitze mit Nass-Sauger und Reinigungsmittel gereinigt?


    Keinesfalls würde ich neu aufpolstern. Das würde auch recht teuer. Und das Dachzelt abnehmen ist zwar leicht, aber das anbauen...

    Versuche dorch erstmal das Dachzelt mit Stoffreiniger von innen und außen mit dem Schwamm zu reinigen und dann nochmal das Gleiche mit Klarwasser.

    Hallo liebe Forent:innen :-)


    bei meinem ACV blockiert das Türschloss an der Fahrerseite und auch an der Schiebetür. D.h. weder von Außen noch von Innen zu öffnen.

    Ich hab schon mal hier gesucht, aber nichts Konkretes gefunden.


    Folgende Details:

    - Türschloss Beifahrerseite war schon länger kaputt ohne ZV (vermutlich Kabel oder Stellmotor?), über die Seite steige ich jetzt noch ein

    - Türschloss Fahrerseite hatte einen Federbruch, ließ sich aber gut öffnen und schließen.

    - Schiebetür war bisher ganz ohne Probleme


    Fehlerfall:

    Die Fahrertür hatte ich zugeworfen und da sie nicht selbst verschloss (ohne Feder) habe ich nochmal normal abgeschlossen. ZV hat verriegelt. Bei der Rückkehr war das Fahrerschloss wie blockiert und ließ sich mit dem Schlüssel nicht öffnen. ca. nur halber Weg. Von Innen mit dem Knopf oder Hebel gleiches verhalten.

    Die Schiebetür habe ich noch einmal aufbekommen, schon schwergängig, dann verhält sie sich jetzt genauso wie die Fahrertür, werder mit Schlüssel oder mit Tür-Knopf zu öffnen oder zu schließen.


    Jetzt ist das Wetter blöd. Mein erster Ansatz wäre einmal die ZV stromlos zu machen.

    Falls das nicht erfolgreich ist habe ich ein Problem, denn bei verschlossener Tür kann ich die Verkleidung nicht öffnen und schon gar nicht das Schloss ausbauen.


    Kennt jemand das Problem?


    Natürlich wollte ich auch zum TÜV. Das Gesicht kann ich mir vorstellen, wenn ich dem Prüfer sage "bitte steigen sie über die Beifahrerseite ein". :-)


    Schönen Gruß


    Ralph

    Falls das Massekabel bzw. die Masseverbindung zur Karosserie schlecht ist, dann riecht man das im Fehlerfall, weil es durchglüht. :-). Das passiert aber nur einmal und dann bewegt sich nichts mehr am Anlasser.


    Im ZAS sollen das ja Kontaktprobleme sein, laut einer Fernsehsendung z.B. hervorgerufen durch schwere Schlüssel/Schlüsselanhänger, die das Schloss dauerhaft einseitig belasten.

    Ich sprühe auch das in/um das ZAS regelmäßig Kontaktspray. Das hat bis jetzt erstmal 25 Jahre gehalten. (Toi, toi, toi)