Posts by RalphCC2

    Was bedeutet denn unrund?


    Beim AAB kenne ich mich mit dem Förderbeginn nicht so aus

    https://t4-wiki.de/wiki/F%C3%B6rderbeginn_(AAB)


    Aber beim ACV startet er dann umso schlechter, je kälter es ist und er läuft dann sehr unwillig an, also reagiert nicht so auf Gas.

    Das gibt sich dann komplett, sobald er warm ist.


    In BS musst du halt nach einer VW Schrauberwerkstatt suchen. Da kann man auch mal nach älteren Modellen, wie T3 u T4 im Internet suchen.

    Es spielt ja auch die Länge der Schrauben eine Rolle. Also meine MB original Schrauben für die Schmiedefelgen sind ganz deutlich kürzer als die T4 Schrauben.


    Zumindest könnte/sollte man keine zu kurzen Schrauben anderer Hersteller verwenden.

    Verstehe diese dubiose China Quelle für den Turbo nicht.

    Die bieten auch Luftfederungen oder Anlasser und ne T4 Servopumpe.


    Völlig verschiedene Teile für teilweise uralte Autos...?

    Sind da Originalteile in China vom Laster gefallen?


    Welchen Eindruck hat denn der Turbo mit Teilenummer gemacht? Und wie sah die Verpackung aus??

    Dann würde ich auch gerne mal Fotos vom alten Turbo sehen bzw. was vom Verschleiß hören.


    Nicht dass ich mir jetzt Sorgen machen muss bei 480.000 km...


    Und ob sich dann irgendwas durch den neuen Turbo verbessert hat?


    OT: Gehört hier jetzt vielleicht nicht hin, aber auf anraten meines Schraubers habe ich seit einem Jahr auf Sprit ⛽️ ohne FAME umgestellt (Shell Vzeugs). Nun geht er inzwischen wieder wie damals neu, also deutlich spritziger im Turboanzug als vorher. Angeblich sollen u.a. die Ansaugbrücken bei solchen Autos wieder sauberer aussehen.

    Da er auch ca. 1l weniger Verbraucht, nehm ich die Mehrkosten hin.

    Echtes Rasseln ist eher so was wie Hitzeschutzblech.

    Risse im Druckschlauch (Öl) sind eher komische Atemgeräusche beim Beschleunigen.

    Nageln kennst du ja...das Geräusch ist dann bei 1 Zahn Übersprung...


    Guten Rutsch

    Da ich damals im tiefen Winter wenig Lust und auch Zeit hatte, habe ich es in diesem NFZ machen lassen.

    Die haben auch eine super geheizte Garage, so dass die Kraftstofftemperatur besser stimmt.

    Das ist eindeutig falscher Förderbeginn.


    Meiner sprang auch mal topp mit Vorheizen und gar nicht bei 2-stelligen Minusgraden an.


    Die VW-Werkstatt hatte mir dann für teuer Geld neue Glühkerzen eingebaut. Keine Besserung.


    Die nächste Massnahme war dann Kompressionsmessung und nach Feierabend die Botschaft von der Sekretärin auf einem kleinen Zettel: Der Motor sei hin.


    Das war vor 250.000 km.


    Damals bin ich dann zum Nutzfahrzeugzentrum. Die haben einen neuen ESP-Riemen für den verschlissenen eingebaut und neu eingestellt.


    Der Schrottmotor ohne Kompression springt heute noch auch bei Kälte auf die erste Umdrehung an.


    Man muss auch akzeptieren, dass da manchmal echte Versager in den Werkstätten arbeiten.

    Ich glaube es lässt sich viel machen...


    Z.B. war mein Cali auch extrem rostig an den üblichen Stellen. Der Chef im Metallbetrieb meinte damals: Wenn es kein California wäre, würde ich dringen abraten den zu machen.

    Hat mich dann freundliche 3000,- mit Lackierung gekostet den zu machen. Es hat sich aber gelohnt. Den Bus hatte ich selbst mal neu gekauft und ich wusste was ich hatte.


    Bei einem 2.500 € Trappo, hätte ich das auch nicht investiert.

    Wünsche auch Frohe Weihnachten und guten Rutsch.


    Gerade haben wir uns entschlossen nach Paris zu fahren. Der Dicke kommt im Bio-Hotel in die Tiefgarage.


    In Paris wird ja nicht geknallt. Aber gross Rumfahren wollte ich ohne Plakette auch nicht.

    Wenn es nur dass wäre...


    Ich lese da ja immer mit...

    Da gibt es Dröhnen und Vibrieren bei DSG-Fahrern, dass ihnen Teile im Motorraum zerlegt. (Schläuche, ...)...abgesehen von der unangenehmen Geräuschkullisse.


    Was ist passiert?

    VW hat eine Steuerung konfiguriert, wohl um die Abgaswerte und guten Verbrauchseinstufungen zu schaffen, die das DSG in den 7. Gang bei 1100 Umin bringt. Offenbar z.B. bei Tempo 70-90.


    Unglaublich, was sie dem Nähmaschinenmotörchen mit dem mittlerweile sehr schweren Bus zumuten!


    Da kannst du nur noch mit dem Kopf schütteln.

    Fridi's Gefühl kann ich eigentlich bestätigen.


    Auch wenn die Reifentests bessere Haftung für die normalen Reifen feststellen wollen.


    Ich habe im Sommer normale Reifen, in verstärkter Lastausführung, auf größeren 17 Zoll Felgen. Trotzdem die eine breite Aufstandsfläche und angeblich bessere Haftung haben, habe ich in Kurven ein schlechteres Gefühl damit. Die Reifen ohne C scheinen mir in den Kurven in der Flanke labiler zu sein.

    Aber 99 dürfte stimmen.


    Viele fahren hier zusätzlich C-Reifen für Cargo. Die sind dann in der Lauffläche und den Seiten verstärkt und haben für unsere Busse 102/104 Tragfähigkeit.

    Die halten halt etwas mehr aus, sind aber auch rumpeliger.


    Wenn du die normalen Stahlfelgen vom T4 fährst, sind die auch für deine Traglast geeignet.


    Und diese Werte stehen auch auf den Reifen bzw. findet man die am Reifenmodell im Internet.


    Wie gesagt muss der Reifen dann auch für die im Fahrzeugschein eingetragene Geschwindigkeit geeignet sein. Was dann wieder Buchstaben sind.

    Der Zuheizer ist halt eine Fehlkonstruktion und dazu als Ersatz unverschämt teuer.


    Wenn ich jetzt morgens 10 km zum Bahnhof muss, dann tucker ich im 4.-5. Gang durch die Stadt. Und da hab mich manchmal schon gefragt ob die Temperaturanzeige kaputt ist, weil sich gar nichts bewegt.


    In dem Fall wäre ein schnell heizender Zuheizer, der sich sorgenlos auch wieder abschaltet, natürlich toll.

    Beides hatte sich nie erfüllt. Ab -10 Grad war er immer viel zu schwachbrüstig (trotz 2 Kreise Steuerung) und nach Kurzstrecken fing er das Qualmen an.


    Jetzt bleibt er zur Strafe schon lange tot.


    Weiß schon, ich könnte auch auf 5kw oder mehr gehen...

    Hi,


    Der Lastindex ist wirklich wichtig und hier erklärt https://www.t4-wiki.de/wiki/Rad


    Bei den Reifen sind auch die Michelin Alpine sehr haltbar und könnten als Ganzjahresreifen herhalten.


    Wichtig ist auch der Geschwindigkeitsindex. Und da kann es dann ganz eng werden mit den verfügbaren Modellen mit zugleich hohem Lastindex.

    Fridi konnte ja nur „R“ nehmen und schafft 100.000 weil sie in Zeitlupe etwas über 100kmh beschleunigt.

    Mein Cali darf mit 154 im Schein auch noch „R“ fahren. Musst halt in deinen Schein schauen und oben im Artikel nachlesen.

    Hallo Nusfjord,


    ich habe am Black Friday enthaltsam nichts bestellt. Daher bitte mich auf die Warteliste setzen für

    2. Nachbau 360 mm für 60 ltr. Tank rechts

    für meinen Cali Bj. 96, also Tank ziemlich rechts mit diesem Drehschnorchel zum Befüllen :-)


    Ich habe im Parallelunisversum keinen Account. Von daher bitte hier per PN oder hier einen Hinweis mir dort die Liste anzusehen.


    Danke und schönen Nikolaus.


    (Hauptsächlich möchte ich aus dem Anlass den gammeligen alten Geber entfernen und den Tank mal von Hand reinigen statt nur chemisch)