Posts by RalphCC2

    Hi,


    also das Gitter habe ich auch nicht abbekommen (ohne Zerstörung) soll aber schon Leuten gelungen sein. Ich habe dann lediglich gezielt etwas Reiniger (für Luftfilter) auf den Draht tropfen lassen. Er war dann augenblicklich blank, (genau wie die Gittersegmente, die das Zeug berührt hat).
    Vom Durchspülen würde ich eigentlich abraten. Erstmal wegen der verschwendeten Reinigermenge, dem passenden Gefäß, möglicher Schäden durch Kompletteintauchen in die Suppe.

    Hi,


    die Busreifen von Markenanbietern kosten halt viel, wegen der Verstärkung der Karkasse auch irgendwo nachvollziehbar. Als Ganzjahresreifen ist auch der Michelin Agilis gut. Ob die Versicherungen denn allerdings bei einem Crash auf Schnee anerkennen?

    Hallo,


    das Becker/Dingsda Radio muß halt einen AUX Anschluss haben, bzw. die Möglichkeit darauf am Radiodisplay umzuschalten. Wo ansonsten nichts rein geht kann man wohl auch nichts anlöten. Daher ja die Cassettenadapter Variante für Radios bei denen sonst nichts rein geht.
    Ich habe übrigends ein Blaupunkt mit AUX und bei Anschluß eines Sony MD klang das ziemlich schwach, man mußte die Lautstärke des Radios stark aufdrehen und hatte dadurch Nebengeräusche (brummen). Irgendwie müßte das Signal des Sony vorher noch verstärkt werden....

    Hallo,


    das habe ich bei meinem 96er CC auch. Wenn es immer noch derselbe Fehler in der Konstruktion ist...:-( schon erstaunlich.
    Das Schloß läßt sich gelegentlich nicht öffnen und der Kunststoffhebel dann ganz durchziehen. Nach meinem Eindruck passiert das häufiger wenn der Laderaum voll ist und die Beladung gegen die Heckklappe drückt. Vielleicht sollte Dein Hund mehr Abstand halten...


    Lösung: Den Schlüsselrein und einem ganz nach rechts und wieder zurück drehen. Dann geht es bei mir wieder.

    HI,


    das Angebot ist viel zu günstig. Entweder verschenkt da jemand Geld, oder der Tacho ist manipuliert oder Unfall oder drohender teurer Schaden oder einfach nur Glück?!


    Wenn also das Scheckheft stimmt oder gute Schrauberquittungen vorliegen oder mindestens die aus den ersten Jahren im Scheckheft erkennbare Jahreskilometerleistung hochgerechnet ungefähr stimmt (die Besitzer fahren selten die ersten Jahre z.B. 30000 km/p. A. und dann plötzlich nur noch 5000),
    die ausgiebige Probefahrt mit Bremsen, Beschleunigen, Höchstgeschwindigkeit etc. OK ist oder der Sachverständige nach der Gebrauchtwagenprüfung zustimmend nickt....


    dann sofort kaufen, denn die Kiste soll ja für 500.000 km gut sein.

    Hi,


    alle Teile haben ja so ihre übliche Lebensdauer, mal abhängig von der Laufleistung oder/und vom Alter. Bei meinem CC Bj. 86 190.000 war z.B. der Auspuff nach 130.000 und 5J. fällig, der Rostet haltet auch im stehen.


    Was ist mit Antriebs- und Federungskomponenten?
    - Dämpfer
    - Federn
    - Antriebswellen
    - Spurstangen
    - Gummis der Motoraufhängung


    Die Verschlechterungen kommen ja immer schleichend und man merkt schon garnicht mehr wie "schammig" der eigene Bus fährt. Deshalb wäre ich hier für Erfahrungswerte dankbar.


    Gruss ans Forum


    Ralph

    ein kleiner schwarzer Kunststoffkasten am Ausgang des Luftfilters. (Der Luftfilter ist der grosse schwarze Kasten links oben in der Ecke:-))
    Der Ausbau ist sehr einfach und meiner Meinung nach risikolos, Kabel entfernen, Schrauben lösen, Klemmschelle mit einer Zange zusammendrücken und vom Stutzen zur Seite schieben, dann den Schlauch abziehen.


    Drinnen wirst Du nicht viel sehen. 2 Fliegengitter und ein Draht. Die Gitter habe ich zum reinigen nicht entfernen können, daher habe ich lediglich Kaltreiniger auf den Draht getreufelt und die Gitter mit einem Staubsauger von Flusen befreit. Trocknen gelassen und eingebaut.
    Ergebnis: Der vorher schwarze Draht (180.000 km) glänzte wieder schön, eine Verbesserung des Turboanzugs habe ich nicht festgestellt...

    Hi,


    es gibt doch auch Tests in Auto-Zeitschriften. Meiner Erinnerung nach lagen die auch nur so bei 2 Grad Unterschied. Der kaum fühlbare Vorteil steht also kaum im Verhältnis zur Verunstaltung durch die Handlackierung.
    Da nimm lieber die Flex oder laß flexen und ein Schiebe-Hub-Dach einbauen...oder einen Solarlüfter...oder eine Klima...

    ich denk die Klappe ist für Servicearbeiten von hilflosen VW-Technikern. Da ist nichts was etwas "ansaugen" könnte dahinter.
    Bei mir habe ich die Kunststoffplatte mit 2 Blechen verstärkt und den Verstärker hängend, von Außen also sichtbar, angeschraubt. Die 3-4cm stören im Fußraum nicht.

    Hi(fi) Experten,


    ich dachte immer ich wäre nicht ganz ungeschickt beim verkabeln, aber jetzt habe ich ein Problem: Habe in meinem T4 ein Blaupunktradio, Noname 4-Kanal Verstärker und neue Lautsprecher mit passiv Frequenzweiche eingebaut.


    Es funktioniert nicht, der Verstärker wechselt in einen schnellen Ein-/Ausschaltmodus wenn die Lautstärke am Radio hochgedreht wird.
    Bei 3 neuen Komponenten und diversen Anschlüssen gibt es jetzt zahlreiche mögliche Installationsfehlerquellen, die ich abprüfen möchte bevor ich auf Gerätedefekte schließe.


    Dazu die Frage zur Verkabelung von Verstärker mit Radio???
    Das Radio hat neben der ISO-Lautsprecherbuchse noch einen 6-poligen (miniStecker)PreAmp-Ausgang.
    Der Verstärker hat einen Cinch-Eingang, den die Bedienungsanleitung als "Low level" bezeichnet und einen gesonderten "High level" Eingang in Form 2er 4-Poliger Miko-Buchsen.


    Die Blaupunktbedi.anleitung kennt kein 'Hi- oder Low-Level'. Ich habe mit einem (extrem überteuerten) Adapter von dem 6poligen Radiostecker zu Cinch die Verbindung zum Cinch-Eingang (low level) der Verstärkers hergestellt. Oder hätte ich hier an den hi-level Eingang des Verstärkers anschließen müssen??? (es kam mir sowieso schwachsinnig vor mit diesem teuren Adapter eine dünne Leitungslitze auf einen vergoldeten Cinchstecker zu bringen)


    Wer weiß Rat? Der Blaupunkt PreAmp-Ausgang hat 5V/10K, was der Verstärker erwartet sagt die Bedienungsanleitung leider nicht aus....


    Schönen Dank


    Ralph

    Hi,


    bei einem 6wöchigen Spanienurlaub habe ich mir mal bei einem großen VW Händler eine abnehmbare AHK einbauen lassen. War ganz günstig und mit guten Leistungsdaten.
    Ist ja kein Problem, dachte ich, original von VW freigegeben und im EU-Ausland, das gilt überall.
    Der TÜV hatte mich dann belehrt. AHKs müssen nach deutschem Recht zugelassen sein. Er müsste quasi bei dem Verfahren einer Einzelzulassung meine AHK zertrümmern...:-)
    Da der nette Prüfer selbst Bullifahrer war, hatte er mir nahegelegt ich hätte die Kupplung (den abnehmbaren Teil) verloren, was ich bestätigen konnte.


    Ich habe ja eh nur den Fahrradträger drauf, aber Versicherungsschutz besteht damit wohl nur in Catalunien....

    Hallo,


    bei meinem 75kw TDI wurden 30tsd km nach Wechsel des ZR und bei 150tsd Gesamtlaufleistung die Simmeringe undicht und der Öl-durchtränkte ZR ist dann abgesprungen. Eine haltbare Wapu allein macht also noch keinen Sommer. Ich denke aber das Wapu-Problem ist jetzt mit der stärkeren Ausführung gefixed, zumindest für 120.000 km sollte sie halten :)

    Hallo,


    ich habe im selben Drehzahlbereich ein stärkeres Brummen. Der kurz nach dem Kauf eigens zu einer Testfahrt eingeladene Werkstechniker murmelte damals etwas von Verspannungen in der Motoraufhängung die individuell bei den Fahrzeugen ausgeprägt sein können. Heute nach 6 Jahren brummt es immer noch....

    Hi,


    mein 4/96 TDI hat sie auch. Es gehört immer mit zum ABS, was ich damals glaube ich noch als Sonderzubehör ordern mußte. Also jeder TDI mit ABS sollt die haben, denn sie ist in gewisserweise nur die Umkehr des ABS.


    Was es bringt? Soviel wie jede Differentialsperre. Man bleibt nicht mehr mit einem durchdrehenden Rad im Schnee oder Morast hängen. Klingt allerdings furchtbarer als eine mechanische Differentialsperre wenn das durchdrehende Rad abgebremst wird.


    Gruss


    Ralph

    Hallo,


    nach meiner bescheidenen Einschätzung tun sich die Marken CD-Radios der mittleren Preisklasse alle nicht viel. Die Unterschiede relativieren sich dann völlig in dem doch recht lauten Bus. Da wird man bei Fahrt keinen Unterschied mehr hören können.
    Einzige Ausnahme sind Radios, die den Frequenzgang an die Accustik des Autos anpassen, wie z.B. das Blaupunkt San Francisco.