Posts by RalphCC2

    W5W ist eine Standardfassung und Philips bietet dafür LED Leuchtmittel.


    Auch die LED Standlichter haben doch keine Zulassung, oder? Sagt der TÜV da nichts?

    Ich habe chinesische Rückfahr-LED, die recht hell sind. Vor einem TÜV war ich mal zu faul die rauszunehmen, da beim Cali links nicht so einfach. Bisher hat der TÜV 2x nicht gesagt, obwohl die offensichtlich nicht StVo-konform sind. Aber vorn am Scheinwerfer gucken sie halt gerne rein und meckern vielleicht eher.

    Das kann man alles immer nicht so sagen. 500,- € Unterschied sind ja erstmal nichts.

    Bei ca. 360.000 hatte ich z.B. Radlager, Lichtmaschine, kompletter Riemenantrieb mit allem, Vakuumpumpe, Lastbremsverteiler, ZMS, Stoßdämpfer....


    Man sollte insbesondere den Rostzustand, Vorbesitzer, Nutzung, ersetzte Teile vergleichen. Normale Besitzer haben auch alle Rechnungen, zumindest von den Teilen.

    Wenn der mit 365tsd die Einspritzpumpe erneuert hat, ist schon mal ein teueres Teil weg. :)

    Huch, die Preise normalisieren sich wieder??

    Da muss ich ja noch schnell fast zum Neupreis verkaufen…


    Zur Laufleistung habe ich mal mit Foto einen ACV aus Polen gesehen, der 1 Mio Km geschafft hatte.


    Die Liste der Erneuerungen oben kann keineswegs vollständig sein!


    Ich habe 500.000 und schon 2 Kupplungen, 1 ZMS, gerade die ESP und wie es ausschaut wohl auch das ABS Steuergerät dran.

    Die Kleinigkeiten wie Traggelenke, Spurstangen, Vakkumpumpupe, alles von Riemenantrieb usw. rechne ich gar nicht.


    Wenn man also einen Bus mit 500.000 kauft, kann es sein, dass außer dem Rumpfmotor schon mal fast alles erneuert wurde.


    Nach der Arbeit an Schwellern und so, sollte man bei deinem Fahrzeug nochmal genau nach Rost schauen.

    Rückmeldung wollte man von mir auch nicht. Aber ich denke, Philips wird sich die Zulassungszahlen ansehen und dann in einer Prioritätenreihenfolge entscheiden.


    Meine LED Philips mit Kühlelement sind glaube ich länger als die jetzigen neuen LED mit ABE. Trotzdem passten sie in den 96er Scheinweifer mit Plastikdeckel. Ich musste nur ein Loch für die Kabelführung in den Deckel bohren.


    Bei den Neuen scheint das Anstecken an den normalen Stromstecker vom H4 alles im Deckel zu passieren. Ich hab halt noch ein relativ großes externes Steuerungskästchen dabei. Daher bei mir vielleicht auch noch die passive Kühlung statt Lüfter, weil die Elektronik extern vom Scheinwerfer liegt.


    Zur Zeit habe ich ja zugelassene H4 Philips Racing Vision GT 200. Ohne Booster-Schaltung. Die sind auch sehr schön hell. Ich habe sie jetzt nach 3 Jahren erneuert, da meine ich dann schon einen Unterschied mit den frischen gesehen zu haben.

    Mit den Ausfällen durch Durchbrennen, von denen andere Käufer berichten, habe ich keine Probleme bei dieser Birne. Vermutlich kommt so wenig Strom an, dass die so lange halten. Die Unabhängigkeit von der T4-Spannung war auch ein Punkt warum mich die LED so interessierten.


    Früher habe ich mal Werte über die Leuchtstärke bei Philips gelesen, da hatten die H4 Racing Vision GT 200 eine höhere Lumen-Zahl als die Philips LED. Allerdings ist das Licht bei den Glühlampen gelblicher und damit weniger Kontraststark für die Augen. Ich meine auch im direkten Vergleich schienen die LED etwas weiter zu leuchten. Nur sollte man die alten LED wie gesagt etwas runter drehen. Auch habe ich Zweifel, dass bei meiner T4 Stromversorgung die von Philips genannte Lichtstärke bei den H4 Racing Vision GT 200 überhaupt erreicht wird.


    Insgesamt vielleicht von mir das Statement, dass man gegenüber den besten zugelassenen H4 Glühlampen keine Wunder von einer zugelassenen H4 LED Retrofit erwarten darf. Es ist vor allem ein anderer Kontrasteindruck, es sieht aktueller im Erscheinungsbild aus, aber sehr viel weiter werden die nicht leuchten. Also man erhält keine LED Scheinwerfer in der Leistung neuerer Fahrzeuge. Schätze um alle Alt-Scheinwerfer zu bedienen, werden sie bei der Zulassung auf der Leistungsbremse gestanden haben. Ökonomisch bleibt dann also die längere Lebensdauer.

    Hallo,


    Ich habe ja den illegalen Vorläufer dieser Philips.

    Das Leuchtmittel vorn ist erstmal gleich aufgebaut, hinten allerdings ein Kühlkörper statt Lüfter und hinten am Kabel noch ein Steuerkasten.

    Die waren jedenfalls heller als gute H4. Haben dennoch nicht geblendet. Man musste sie ein wenig runter drehen.


    Habe sie dann doch wieder ausgebaut, allein wegen Versicherungsfragen. Wenn das im Unfallbericht als Randnotiz auftauchte, dann fände sich immer ein Anwalt der Gegenseite, um dir daraus einen Strick zu drehen.


    Ich hoffe, Philips schiebt irgendwann die T4 Freigabe noch nach.

    Stelle auch meinen Bus zur Verfügung. :)


    Wer sich die Philips Homepage nochmal ansehen möchte https://www.philips.de/c-e/au/…/ultinon-pro6000-led.html


    Spassig an der Kompatibilitätsliste von Philips ist, dass die T5 mit H4 abgedeckt werden, allerdings keine T6 (und kein T4) bisher. Soweit ich weiß konnte man immer noch T6 mit H4 Funzeln erwerben. Damit hat VW dann den horrenden Aufpreis für LED Scheinerfer legitimiert. Mit T6 u. H4 würde ich mich da etwas ärgern.

    Hallo und ein herzliches Willkommen.


    Kurz nachgefragt, das ist also kein lautes Nageln, wie ein Trecker, sondern eher ein Geräusch von der Abgasanlage? Und vor dem neuen Edelstahlauspuff hattest du das nicht?


    Vielleicht ist da etwas undicht geworden, bei der Montage. Oder der Anschluss (DPF?) nicht ganz dicht. Erst bei Erwärmung dehnt sich das dann aus und wird besser!?

    In dem Fall würde ich mal zur Montagefirma für die Abgasanlage fahren und das höflich reklamieren.

    Es ist ja immer die Fahrerseite, außer bei der Antriebswelle, weil der Fahrer nicht gern außen in der Kurve hängt. 8)

    Ich werde mir das mal ansehen, die Schläuche hatte ich aber auch mal erneuert, mit guten Aquarienschläuchen, die härten nicht so aus.

    Im Moment ist der Bus gerade in der Werktstatt, den zweiten Wärmetauscher erneuern. Hab ja keine Garage o.ä. zum Arbeiten und nach Wiki Darstellung dachte ich entsetzt an die 25 Jahre alten Schrauben im Dreck am Unterboden.... :side: . Mein Schrauber meinte dann auch gleich, dass er die gelegentlich schon mal ausbohren muss um den Kasten abzubekommen...

    Danke für den Tipp mit dem Lenkstockschalter. Das ist dann eben so, wenn er wieder ausfällt.
    Ich hatte mal einen defekten Bremslichtschalter, was ja auch mal sehr gefährlich sein könnte, denn du gehst von der Bremse und gibst Gas und rollst dann schockiert ohne Leistung in die Kreuzung.

    In dem Fall habe ich auch mit viel Kontaktspray gearbeitet und seit 100.000 km ist nichts mehr aufgetreten.
    Manchmal ist es einfach auch nur Gammel, der sich wegsprühen lässt.

    Fridis Anmerkung hat mich jetzt etwas berührt. Die Düsen liegen auf Gummisockeln? Die werden natürlich hart sein... :( Ich habe da nur neue Schläuche angeschlossen, aber nie so genau auf die Düsenbefestigung geschaut.

    Dann probier das mal mit dem N75, wenn du wirklich alle Schläuche gewechselt hast.

    Diese Geschichten mit falscher Turboansteuerung bzw. Notlauf sollten aber eigentlich nicht zu Startproblemen führen.

    Hallo, das ist jedenfalls Notlauf. Dein Turbo unterstützt nicht und deshalb verhält er sich so.


    Die Ursachen?

    - vor Jahren hatte ich mal einen winzigen Marderbiss in einem Unterdruckschlauch. VW hat einen halben Tag gesucht. Dann zeigte man mir den Schlauch und mit bloßem Auge war nichts zu erkennen.

    - es kann auch ein defektes N75 sein

    - oder ein defekter Tubo usw.

    - mein schönster Fehler: ein Mechaniker hatte einen Nippel am N75 abgebrochen und ein Kunsstoffrohr mit halbem Durchmesser eingesetzt und den Schlauch aufgesteckt. Da konnte ich dann 120-130 fahren und hatte dann plötzlich Notlauf. Ganz ungewöhnlich und schwer zu finden. Werktstatt wusste natürlich von nichts.

    - Notlauf: Es fehlt nicht nur Leistung sondern nach dem Neustart ist für einen Bruchteil an Zeit die Leistung da bis fast ruckartig immer im gleichen Betriebszustand die Leistung einbricht. Bei Neustart z.B. auf der Autobahn rollend (Achtung Lenkradschloss) ist dann kurz wieder Leistung da usw.


    Man muss sich rantasten. Normal lief er ja mal schnell und hat dann plötzlich Notlauf-Probleme?

    Zuerst würde ich der Reihe nach (!!!) also einzeln jeweils Schlauch für Schlauch alle Druck-/Unterdruckschläuche tauschen. Ich glaube 3,4,5 mm Innendurchmesser Meterware. Ich hatte Benzinschläuche, die sehr unflexibel sind, andere nehmen bunte Silikonschläuche. Dazu muss auch das N75 raus um leichter aufzustecken, könnte man also auf Verdacht tauschen.

    Den DPF muss man 1x die Woche mit Vollgasbeschleunigung bis ca. 4000 Umin im 2. o. 3. Gang freifahren. Das ist ja nur ein passiver Sammler von Russ.

    Danke für eure Tipps.

    Es sind natürlich immer komplexe Mehrfachfehler.

    - Lenkstockhebel habe ich mit Platinenreiniger von Conrad geflutet ohne ihn auszubauen. Das Durchbrennen der Sicherung ohne Betrieb ist jetzt weg

    - der Wischer tut nun seinen Dienst ohne und mit Lichtmaschine, also auch nur bei Zündung.

    - der Anlaufwiderstand wird es also weniger sein. Trotzdem habe ich mir Teflonspray von Webasta geholt. Das hat ein dünnes langes Röhrchen und damit werde ich dem Gestänge mal etwa Gutes tun

    - die Wischwasserpumpe ist tatsächlich kaputt und läßt die Sicherung knallen. Eine Neue ist bestellt. Ich hoffe, ich muss nicht den ganzen Kasten zum Wechseln rausnehmen. Gemerkt habe ich es natürlich als ich auf der Autobahnbaustelle im Regen durch Dreck nichts mehr gesehen habe Hebel gezogen und dann war die Sicherung weg und der Scheibenwischer aus.... na überlebt. Man sollte doch ein vollständigen Test im Stand machen und ein paar Sicherungen verschleißen.

    - Heizbare Waschdüsen: Da muss ich nochmal schauen. Da ist ein temperaturabhängiger Widerstand verbaut. Die Komfortdüsen in der Motorhaube sind autonom. Sie knallen mir jetzt offensichtlich nicht die Sicherung durch, aber ob sie nach 25 Jahren überhaupt arbeiten? Hab gerade geschaut,
    35,- kostet eine Neue Düse. Hmm. Ok. Die Waschdüsen habe ich nicht günstiger gefunden. Scheint ein Artikel zu sein, der noch Fest in der Hand der VW- und Classicpart Händler ist. Und entsprechend teuer. Das Spritzbild war schon seit ein paar Jahren schlecht. Nach 25 Jahren muss so ein wasserdurchgängiges Plastikteil mal neu. Wer weiß, wie lange es die noch gibt.

    Kauf dir ein neues Relais und probiere es aus. Die spanische VW Werkstatt hatte mir damals ein neues geschenkt. :)

    Teilweise haben sie auch die Lieferanten gewechselt. Ich mein da wäre jetzt nicht mehr Tunesien, was ich als Ersatz habe. Manche Busliebhaber haben immer ein zweites 109 zum tauschen dabei.

    Klingt doch eher so, als ob der Förderbeginn falsch eingestellt ist oder ein verschlissener ESP Riemen. Wenn es kalt wird startet er dann schlechter. Der Riemen hätte beim letzten mal eigentlich neu gemacht werden müssen, kostet ja fast nicht so ein Riemen. Weißt du da was?


    An Glühkerzen glaube ich jetzt erstmal noch nicht. Gar so kalt war es in Flensburg ja sicher noch nicht.

    Falls du einen aufgerüsteten Zuheizer hast, würde das helfen den Motor vorzuwärmen.


    In Flensburg kenne ich nichts an Werkstätten.

    Als meiner noch neuer war, habe ich den Förderbeginn einstellen und neuen Riemen mal bei VW Nutzfahrzeugen gemacht. Das war auch nicht so teuer und die haben gut gearbeitet. Frag die mal was es kostet.


    Allerdings hatte mir zuvor ein normaler VW Pkw Betrieb gesagt der Motor sei kaputt und müsse erneuert werden. Sie hätten die Kompression gemessen und er habe auf einem Zylinder keine Kompression mehr. Das war bei dem Motor jetzt vor 250.000 km, diese Vollidioten.

    In meinem 96er ist da nix im Fehlerspeicher.

    Ich hatte, und das passiert oft, temperaturabhängig bei Erwärmung, Motorausfall für mehrere Minuten bis zur Abkühlung.

    Spanier im 4-spurigen Stau auf der Stadtstrasse San Sebastian auf dem Weg zur VW Werkstatt hätten mich umbringen können, wenn ich das Gehupe und Fluchen richtig deute, nachdem es die Tunesier nicht geschafft hatten mich beim Überholen des LKW mit dem schrottigen Relais im Gegenverkehr ins Jenseits zu befördern. 😉

    Wenn der Förderbeginn richtig gemacht wurde, dann startet er auch noch bei Kälte nach 5, 10 o. 20.000 km.

    Ich weiß natürlich nicht, was bei dir ist.


    Normal würde man das eher im Sommer kontrollieren lassen, wegen der Kraftstofftemperatur. (außer bei VW. Die haben es warm in der Werkstatt)


    Was macht er denn genau? Er orgelt lang und zündet nicht? Oder quält sich der Anlasser?