Posts by TomyN

    77PS?? Hatte er nicht 78PS?
    Ich war mit meinem AAB in Norwegen und Südfrankreich (und in einigen anderen Orten in Europa) und fand es damals eigentlich als problemlos. Auf der Bahn war eigentlich fast überall 130 Tacho als Reisegeschwindigkeit drin. Das ist alles aber schon fast zehn Jahre her, evtl. verklärt da die Vergangenheit einiges. Und es macht sich jedes PS bemerkbar, so dass z.B. eine wirklich gute Justage der ESP, funktionierende Düsen etc .. recht wichtig sind.
    Evtl. solltest Du aber noch einen Blick auf die Steuertabelle werden, speziell wenn es kein LKW ist. Und immer mehr Städte sind tabu.

    Hi,

    das Fraron ist für 200 - 240V Eingangsspannung spezifiziert. Das würde also (wahrscheinlich) nicht funktionieren. Es könnte aber sein, dass sie auch eine Variante für 110V haben, da würde ich die Firma mal direkt anschreiben.


    Das gezeigte Ladegerät könnte man ohne Funktionsverlust anschließen, Dazu müsste man den Anschluss für die Startbatterie als Steuersignal für die Steckeranzeige verwenden (und könnte ihn nicht zum Puffern der Startbatterie nutzen).

    Was wegfällt wäre der Temperatursensor. Ansonsten bin ich bei HIgh-Tech 39 Stufen Ladegeräten beim 'Parallelbetrieb' immer etwas skeptisch.

    Tomy

    Das 'Masseband' (hat auch Kabelform) läuft von der Batterie zur Karosserie und von dort weiter zum Motorblock.
    Einfach mal verfolgen, diese Verbindung geht von der Batterie nach unten. Wahrscheinlich ist die Schraube korrodiert oder die Anschlußfahne vom Kabel ab.

    Hi,

    schau Dir auf jeden Fall die Verbindung Batterie - Minus -> Karosserie -> Anlasser (Motorblock) an, speziell die Schraube mit der diese Kabel an der Karosserie befestigt ist. Wahrscheinlich ist diese Verbindung total korrodiert / das Kabel durch und der Strom sucht sich sich einen anderen Weg, was nicht lange gut geht.

    Nun ja, das Ritzel greift ja irgendwo ein. Leider kann ich das Ritzelbild nicht mehr sehen, evtl hat ja auch die Gegenseite einen Schaden. Hast Du schon mal das Ritzel / den Geber direkt z.B. mit einem Akkuschrauber gedreht und dabei jemanden die Tachonadel beobachten lassen (oder mit dem Handy einen Tachofilm gedreht)..

    Hi,


    Da solltest Du folgendes Testen:
    - Shunt (wenn verbaut). Dazu mal zwischen Verbraucherbatterie plus und Karosserie messen. Wenn da dann die 13.4 V anliegen, bzw. zwischen Masse und - Klemme eine nennenswerte Spannung messbar ist, dann den Shut bzw. seine Anschlüsse prüfen.

    - Spannungsabfall über dem Trennrelais. Auch hier sollten nur wenige Millivolt abfallen


    Tomy

    Hi,

    nochmal: Die Lima stellt im Normalbetrieb eine konstante Spannung bereit. Diese liegt an allen Verbrauchern an (wenn mir mal den Spannungsabfall an den Kabeln und Verbindern etc. vernachlässigen) an.
    Eine Batterie hat nun einen gewissen Widerstand (abhängig vom Alter und vom Ladezustand). Dieser Widerstand ist der Grund für einen Strom. Solange die Lima genug Spannung erzeugen kann, dann beeinflussen sich die Batterien nicht.

    Ist die Startbatterie durch den Startvorgang völlig am Ende, dann kann es passieren, dass die Lima die Spannung nicht halten kann, weil zuviel Strom gefordert wird, z.B. nach einem Kaltstart im Winter, wenn noch nachgeglüht wird und der Zuheizer zünden will. Dann sinkt die Spannung im gesamten Bordnetz. Wenn die Spannung weiter sinkt als die Spannung an der Zweitbatterie, dann wird die Zweitbatterie zur Stromquelle, d.h. es fließt ein Strom von der Zweitbatterie in das Bordnetz. Dieser Zustand besteht aber nur sehr kurz, da der Ladestrom der Startbatterie normalerweise schnell zurückgeht und auch die anderen starken Verbraucher nicht dauerhaft laufen. Wenn aber die Startbatterie einen Zellenschluss hat, dann kann es sein, dass das Bordnetz nicht auf Touren kommt. Dann hat man aber keine 14 V an der Startbatterie und im Bordnetz, sondern krebst so bei 10 - 12V rum.