Posts by siegmuel

    Vielen Dank für die Antworten!
    Tut mir leid, aber meine Fragen waren für die Katz....auf der Rückseite des COC sind unter Bemerkungen alle möglichen, auch meine aktuell montierten Reifen gelistet. Was dann der Eintrag in der Zulassungsbescheinigung Teil 2 soll, ist mir schleierhaft.
    Gruß
    siegmuel

    Hallo, habe einen T5 Cali Comfortline EU Import gebraucht gekauft. Jetzt habe ich festegestellt, dass die Reifengröße nicht dem KFZ Schein und dem COC enstspricht.
    Montiert sind: 215 / 65R16 C 102/100 H.
    COC/ Zul. Teil 2: 205 / 65R16 C 103T


    Fragen:
    1. Sind die montierten Reifen evtl. zulässig?
    2. Kann ich das COC/ Zul. Teil 2 auf 215 / 65R16 C 103T ändern lassen? Natürlich mit entsprechenden Reifen, die könnte ich günstig kriegen.


    Vielen Dank!
    Gruß Siegmuel

    Hallo, ich möchte einen Fahrradheckträger kaufen. Fiamma, Paulchen oder Votex (orig.VW) scheinen mir brauchbare Alternativen zu sein.
    Ich würde den nehmen, der am wenigsten die Heckklappe beschädigt. Deshalb die Frage, wer hat mit diesen Trägern Langzeiterfahrung im Bezug auf Besachädigungen durch die Aufhängung?
    Danke schon mal! :)
    Gruß
    Siegmuel

    Hallo, der Schalter vom Schiebdach Webasto Top-Slider Large im T4 Cali Aufstelldach ist defekt, gibt nur unzuverlässig Kontakt. Meine Fragen: Wo bekommt man eine Wartungsanleitung und Ersatzteile für das Teil ? Oder kann mir jemand sagen, wie man den Schalter ausbaut?
    Vielen Dank!

    Für mich gibt es 2 Alternativen: Restaurieren oder T5. Der T5 hat Nachteile: höher, breiter, schwerer und keine zusaätliche Sitzbank möglich. Im T4 kann ich 5 Leute mitnehmen, wenn die Bank drin ist. Ich habe alle Kosten für den T5 seit dem Kauf 1996 aufgeschrieben und liege jetzt bei 31 Cent pro Kilometer incl Steuer, Versicherung, Sprit, Abschreibung, Reparaturen. Wenn ich 10 K€ investiere, liege ich bei 36 Cent pro km. Ein T5 ( 2 JAhre alt 50 TKm) ksotet > 80 cent pro km und bringt nur Nachteile, mit Ausnahme dem stärkeren Motor. Die Frage ist: Was kostet die Restaurierung ungefähr und wer macht sowas? Mein Meister jedenfalls nicht. Und ich auch nicht.
    Gruß
    siegmuel

    Hallo zusammen,
    mein KFZ Meister, sehr seriös, freie Werkstatt ohne Autohandel, meint, dass wir unseren T4 California Coach, ACV, BJ 1996 275 Tkm das nächste Mal (Aug 2016) wegen folgender Mängel nicht mehr durch den TÜV kriegen:
    Unterboden durchgerostet, Motor leckt an mehreren Stellen, Lenkgetriebe leckt, Gelenke haben Spiel, Spritzschutzbleche an den Bremsen abgerostet, Bremsleitungen angerostet.
    Sonst ist eigentlich alle super, es funktioniert alles. Und jede Menge Extras (AHK, 2er Sitzbank, Klima. etc) sind dran.
    Meine Frage: könnte sich eine Restauration lohnen?
    Vielen Dank!
    siegmuel

    Hallo,
    ich würde mal gerne von ehemaligen T4 Cali Besitzern, die schon vor einiger Zeit auf einen T5 Cali umgestiegen sind, über deren Erfahrungen mit Tiefgaragen im Vergleich zum T4 hören. Ich habe im Forum alle möglichen Einträge über Höhenprobleme mit dem T5 gelesen, aber mir ist nicht klar, ob man mit dem T5 Cali vorsichtiger sein muss, als mit T4 Cali. Mit dem T4 Cali hatte ich bisher noch nie Probleme mit TG'n , die eine Höhe von 2,00 m angegeben hatten. Gilt das auch für den T5 Cali?
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Gruß
    siegmuel

    Hallo,
    mein ACV 1996 246TKM läuft eigentlich problemlos, kein Qualm, springt hervorragend an, auch bei Kälte. Aber manchmal habe ich den Eindruck, dass zeitweise (ca 50 %) die Leistung einfach schwach ist, z.B. am Berg.
    Mein Schrauber hat auch einen T4 ACV (Bj 95) und hat verschiedene Messunge veranstaltet, um das Problem zu finden:


    <TABLE border="1">
    <TBODY>
    <TR>
    <TD>Parameter </TD>
    <TD>Mein T4 vor Reinigung</TD>
    <TD width="102">mein T4 nach R.</TD>
    <TD width="82">T4 Werkstatt</TD>
    </TR>
    <TR>
    <TD>Drehzahl</TD>
    <TD>2200 1/min</TD>
    <TD width="102">3160 1/min</TD>
    <TD width="82">3100 1/min</TD>
    </TR>
    <TR>
    <TD height="29">Einspritzmenge</TD>
    <TD>27,6 mg/Hub</TD>
    <TD height="29" width="102">36,2 mg/Hub</TD>
    <TD width="82">38,8 mg/Hub</TD>
    </TR>
    <TR>
    <TD>Soll Luftmasse</TD>
    <TD>1029,3 mg/Hub</TD>
    <TD width="102">1029,3 mg/Hub</TD>
    <TD width="82">850 mg/Hub</TD>
    </TR>
    <TR>
    <TD>Ist Luftmasse</TD>
    <TD>640,1 mg/Hub</TD>
    <TD width="102">683,3 mg/Hub</TD>
    <TD width="82">781,3 mg/Hub</TD>
    </TR>
    <TR>
    <TD height="7">Soll Ladedruck</TD>
    <TD>1815,6 mbar</TD>
    <TD height="7" width="102">1805,4 mb</TD>
    <TD width="82">1805,4 mb</TD>
    </TR>
    <TR>
    <TD>Ist Ladedruck</TD>
    <TD>1703,4 mbar</TD>
    <TD width="102">1815,6 mb</TD>
    <TD width="82">1825,8 mb</TD>
    </TR>
    </TBODY>
    </TABLE>



    Danach hat er den Turbolader abgebaut und gereinigt, hat aber nichts Auffälliges gefunden scheint alles gut auszsehen. Nach dem Zusammenbau waren die Werte nicht wesentlich anders, siehe Tabelle.
    Hat jemand einen Tipp, wo man etwas verbessern könnte? Oder könnte es auch an nachlassender Verdichtung liegen? Vielen Dank!
    Gruß
    siegmuel

    Hallo zusammen,
    habe ein ähnliches Problem mit meinem ACV 230 TKM. Bei kaltem Motor zieht er sehr schlecht, bei warmem Motor zieht er schlecht unter 2300 Upm. Man merkt den Turbolader schon, aber insgesamt ist die Leistung schwächer. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Leistung vor allem bei der Beschleunigung schlechter geworden ist.
    Den LMM habe ich vor ca 2 Jahren ausgetauscht, und der Förderbeginn wurde im Januar 2012 neu eingestellt, weil er schlecht ansprang und gerußt hat. Seit der Neueinstellung rußt er nicht mehr und springt meistens sehr gut an. Ein Bild von der Neueinstellung des Förderbeginns habe ich angehängt.
    Der untere Punkt war vor der Einstellung, der obere Wert (Einspritzbeginn 58) ist jetzt eingestellt.
    Wie soll ich am besten vorgehen? Bin für jeden Tipp dankbar.
    Gruß siegmuel


    Nachtrag: Könnte auch der Luftfilter das Problem sein?
    T4Frderbeginn.pdf

    Hallo zusammen,
    das habe ich mir so ungefähr vorgestellt. Schade dass in der Gebrauchsanleitung nicht auf die Gefahr des Stehenbleibens bei Schräglage hingewiesen wird.
    Aber ich freue mich auf die Mitgliedschaft im Club der "Fliehkraft-Finder!
    Da gibts doch bestimmt Wettbewerbe, z. B wer mit 5 Litern im Tank mit 80 durch eine lange Rechstkurve nagelt und dann noch weiterfahren kann und so?
    Vielen Dank für die Antworten!
    Gruß
    Siegmuel

    Hallo,
    vor ca 10 Jahren habe ich das Thema schon mal hier angefragt, allerdings waren die Antworten damals nicht sehr erhellend...
    Wenn man mit unserem Cali (ACV,1996) durch eine laaang gezogene Rechtskurve mit ca 90 km/h fährt, Tank ca 20% voll, bleibt der Motor stehen. Nach einigen Minuten Wartezeit kann man weiterfahren.
    Diesen Effekt haben wir ca 5 mal immer in der gleichen Kurve gehabt. Jetzt bin ich auf einem Waldweg links am Wegrand in Schräglage ca. 10 Grad gekommen, es waren noch ca 20 Liter im Tank. Motor ging aus! Mit Hilfe des Anlassers bin ich wieder auf den ebenen Weg gekommen und der Motor lief wieder. Ist das ein genereller Konstruktonsfehler des Tanks oder kann man da was machen?

    Genau das gleiche Problem hatte ich auch schon. Ursache war enbenfalls ein Riss
    im Schlauch vor dem LLK. Beschleunigt hat der ACV deutlich schlechter, aber die
    Endgeschwindigkeit hat er gebracht. Und er hat mehr gequalmt.
    Gruß
    siegmuel

    Hallo Michael,


    das ist je eine interessante Idee, die 2er Schlafbank, die eigentlich für hinten vorgesehen ist, auch vorne auf die Schienen zu setzen. Leider ist die 2er Schlafbank aber nicht geeignet, mal schnell ein - oder auszubauen, so wie ich das jetzt im T4 Cali habe.
    Vielen Dank für den Hinweis!
    Gruss
    Siegmuel

    Hallo Rainer,


    ja, ich habe eine 2er Sitzbank im T4 Cali. Und die würden wir sehr vermissen, denn in der kalten Jahreszeit fungiert der Wagen bei uns als Familienkutsche.
    Der T5 hat einige Nachteile gegenüber dem T4, deswegen würde ich den T4 am liebsten behalten. Aber das ständige Rostlöcherstopfen ist schon sehr lästig.
    Der Viano Marco Polo kann mit 6 Sitzen ausgerüstet werden, aber so richtig kann ich mich für den auch nicht begeistern.
    Gruß
    siegmuel

    Hallo Rainer,
    danke für den Hinweis.
    Soweit ich Konfigurator und Katalog verstehe, kann man 2 zusätzliche Sitze nur in den California Beach einbauen. Im California Comfort ist wegen der Einbauten nicht genügend Platz für zwei Sitze. Sorry, ich hätte gleich sagen sollen, dass ich gerne einen Cali Comfort hätte, eben auch wegen der Einbauten.
    Womöglich hat die fehlende herausnehmbare Bank im T5 damit zu tun, dass VW jetzt selber ausbaut, und die Bank im T4 ein Westfalia Produkt war.


    Gruß
    Siegmuel

    Hallo Bernd,
    ich stimme Dir voll zu, man sollte die Ursache finden. Die von Dir vorgeschlagenen Maßnahmen hat der große Meister aber schon versucht, ich haben den alten und neuen Ventilator gesehen, beides original VW Teile. Zum Schluss meinte er, dieses Unwuchtgeräusch käme vom Motor. Denn....wenn der AC läuft, ist der Dieselmotor belastet, speziell im Leerlauf, und die Drehzahl im Leerlauf könnte auf einen kritischen Wert absinken, daher das Unwuchtgeräusch.
    Tatsächlich merkt man von der Unwucht bei Vollast nichts, sondern nur im unteren Teillastbereich.
    Ich glaube schon, dass es an der Aufhängung des Ventilators liegt, weniger am Ventilator selbst.
    Dann noch was persönliches, sozusagen als Hintergrund Info.;-) Meinen ersten Bully habe ich zusammen mit Freunden im Jahr 1970 (Bj 1962) gekauft. Es gibt nicht viele Schrauben, die ich von dem nicht in der Hand hatte. Inklusive Stößel, Nockenwelle und Kolben. Mittlerweile bin ich bei Bully Nummer 7 und 60 Jahre alt. Kalte und dreckige Finger hatte ich in meinem Leben genug. Insofern werde ich halt ein bisschen bequem....deshalb der Schaltervorschlag. Aber, sobald es ein bisschen wärmer ist, werde ich doch nochmal selber nachschauen, bevor ich den Schalter einbaue. Außerdem hatte ich gehofft, dass jemand im Forum dieses Problem auch schon hatte.
    Vielen Dank Euch allen!
    Gruß siegmuel

    Hallo zusammen,
    letztes Jahr ist in unserem Cali ('96, ACV) die Klimaanlage ausgefallen, habe daraufhin eine durchgebrannte Sicherung vorne im Motorraum gefunden. Der Meister
    stellte daraufhin fest, dass einer der beiden Ventilatoren des Kühlgebläses defekt war. Er hat diesen dann abgeklemmt, die AC Sicherung ersetzt, und schon war es wieder schön kühl im Bus, auch wenn es draußen heiß war.
    Ich habe dann später den defekten Ventilator ersetzen lassen, weil ich vermeiden wollte, dass ich mal ganz ohne Gebläse dastehe. Seit der neue Ventilator eingebaut ist, fängt das Gebläse ziemlich übel an zu wummern, sobald die Klimaanlage eingeschaltet wird. Auf meine Beschwerde hin hat der Meister festgestellt, dass der Ventilator eine Unwucht hatte und hat erneut einen neuen Ventilator eingebaut. Aber das Problem ist immer noch da, vielleicht ein wenig schwächer.
    Ich vermute, dass der 2. Ventilator noch nie funktioniert hat, seit ich den Cali habe (1999). Hatte aber auch nie irgendwelche Kühlprobleme. Da mir das Ventilatorrandalieren auf den Keks geht, habe ich beschlossen, diesen Ventilator per einzubauendem Schalter stillzulegen. Den Ventilator würde ich dann zuschalten, wenn es Hitzeprobleme geben würde.
    Mein Frage - mache ich da einen Fehler, oder wird das funktionieren?
    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    Gruß siegmuel