Posts by Ralle86c

    Fahre die Fox-Anlage auf meinem V6 mit einem geraden Doppelrohr. Bin damit absolut zufrieden und hatte auch auf anderen Fahrzeugmodellen bereits Foxanlagen verbaut mit dem gleichen Ergebnis. Ob dir das wert ist, musst du selbst entscheiden. Preislich ist es eine Hausnummer mit 170,- € zu starten und im Grunde dürften die drei Anlagen zusammen dann schon wohl länger halten als eine von Fox, aber du musst halt auch drei Mal drunter kriechen und anbauen.

    Das mit dem Halter ist so nicht ganz kjorrekt dargestellt worden, m.E.. In der Anbau anleitung wird explizit darauf hingewiesen, dass der letzte Originalhalter um 180 Grad gedreht angebaut werden muss. Das hat bei mir tadellos funktioniert, sicherheitshalber habe ich ihn noch ein wenig mehr angebogen, aber es war im Grunde nicht mal notwendig.

    die Zahl gibt die Traglast an, sonst nichts. 97er Traglast heisst 730kg je Reifen, 99 sind dann 775 je Reifen und Rad.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tragf%C3%A4higkeitsindex

    Beim Bus ist höhere Traglast immer mehr, also wenn es einzig der Traglastindex ist, der dir Kopfzerbrechen bereitet, ist das kein Problem.

    in der Wiki steht m.E. doch ne Menge drin. Und die Gullideckel kannste auf jeden Fall nehmen.

    https://www.t4-wiki.de/wiki/Rad

    Die gibt es in der Bucht auch noch.

    Ich habe immer einen Reservemotor dabei, und für den Süden auch ne zweite Klimatronic.

    Nein mal im ernst.

    Wenn er vorher ein Mal gecheckt ist, sind 6000km in Spanien wie 6000km in Deutschland.

    Für 2,- € pro Monat gibt es einen Schutzbrief vom ADAC oder auch von anderen Versicherungsanbietern. Ein Großteil der von allen aufgeführten Sachen hat dann der Pannendienst dabei und kann auch vieles lösen. Da nehme ich doch nicht ein VW Ersatzteillager mit.

    Und mal ehrlich: Murphys Gesetz zieht immer: Das, was kaputt ist, hast du gerade nicht dabei.

    es ändert sich zumindest nicht, wenn ich von climatronic oder econ stelle.

    Und wie gesagt, das ticken ist nach abschalten des Fahrzeugs und selbst nach Abschließen und erneutem Auschließen 10 sekunden später noch zu hören.

    Läuft der Lüfter schon nach, wenn das Fahrzeug knapp drei Minuten gelaufen hat?

    Moin,

    ich habe jetzt seit einer guten Woche ein gleichmäßiges Ticken unter meinem Radio/Navi. Kommt also hinter der Climatronic her.

    Hört sich wirklich an, als hätte jemand eine Bombe mit Uhr als Zeitzünder eingebaut.

    Was kann das sein?

    Bleibt dann auch nach Abschalten des Fahrzeugs, hört aber dann irgendwann wieder auf.

    Es ist aufgetreten, seit dem ich meine Batterie aufgrund einer nicht richtig geschlossenen Schiebetür leergesaugt habe.

    Jemand ne Idee?

    "Als Gasfahrer tut jeder km im Benzinbetrieb in der Seele weh", So ist es!

    Man kauft sich keine Gasanlage, um das Ding nur durch die Gegend zu schleppen. Beim V6 gehen ca. 14l im Normalbetrieb durch (mit Klimatronic an), das heisst dann fast 20,- € statt der 10,- € im Gasbetrieb je 100km. Da sind im Urlaub schnell mal 100,- / 200,- € weg.


    Wer sich einen Bus kauft, will auch mehr Platz haben, könnte sich aber die paar Mal auch einen Anhänger anschaffen usw...


    Und wenn ich die Betriebstemperatur der Gasanlage erreicht habe, fahre ich auch nur im Gasbetrieb. Dank des FlashLube ist er auch vollgastauglich. Ich schalte also nie um, auch wenn das "nie" heißen könnte, dass ich nur am Limit fahre. Das ist aber nicht so. Das Auto fährt eher meine Frau, ich darf dann ein, zwei Mal im Jahr in den Urlaub fahren, aber es fährt sich in beiden Betriebsarten identisch.

    Als Primär-DK und S Fahrer darf ich mir diesbezüglich ein Urteil erlauben.

    Schweden wird nach oben und nach Norwegen sehr dünn, hat nur ein unzureichendes Netz.

    Norwegen muss ich ausklammern, weil wir dieses Jahr das erste Mal nun dahin fahren ( dies aber mit dem WoMo, also eher Diesel, außer eben die Gas Flaschen und da hatte ich in Foren gelesen, dass ein Tausch der Falschen nicht geht und nur wenige Stellen vorhanden sein sollen). Da werde ich also noch Erfahrungen sammeln müssen, insofern ist dein Link schon mal ganz nützlich.

    Ich wüsste auch nicht, mit welchem Adapter ich da weiter käme. Polen z.B. hat einen eigenen von D abweichenden, wenn ich recht informiert bin. Aber an diesen Zeilen kannst du ersehen, dass ich da auf "dünnem Eis" unterwegs bin.

    Und was Batterien angeht, bin ich tatsächlich noch auf Schulwissen angewiesen. Sicher, die Technik hat sich weiterentwickelt und die HJäufigkeit der Wiederaufladbarkeit spielt die entscheidende Rolle, aber die Entwicklung und Entsorgung war immer aufwändig.

    rubber duck : das mit dem "um jeden Preis" bezog sich nicht auf die Umrüstung, denn die halte ich ebenso bei jedem Benziner T4 für sinnvoll (außer die Laufleistung liegt schon jenseits von Gut und Böse). Vielmehr ging es um den Einstieg/die Anschaffung eines "Wunsch T4".

    Ich suche beispielsweise immer noch eine Corvette aus den Anfang 70er. Aber auch dort ist der Einstieg sukzessive angestiegen. Kann ich mir wohl abschminken...

    In meinem genannten Preis war aber das Flash Lube bereits enthalten, also eine zusätzliche automatische Schmierung, die allein so zwischen 300 bis 500 kostet. Und für mich ist und war es wichtig, einen kompetenten Ansprechpartner in Sachen Gasumbau zu haben. Und den habe ich gefunden. Von Beginn an konnte ich viel fragen und habe alles erklärt bekommen, ohne jedes Mal abgewürgt zu werden oder reichlich zu zahlen. Die erste Venturi teilsequentielle hat 120tkm gehalten, bevor der Bus verkauft wurde, weil jemand hinten rein wollte. Die zweite im VR 6 hielt auch 90 tkm, eh wir jemanden angeschoben haben und bei meiner jetzigen im V6 bin ich mittlerweile auch schon knapp 100 tkm unterwegs.

    Mich stört einzig, dass ich in Skandinavien keine Möglichkeit des Nachtankens finde.

    Die bisherige immer wieder aufkeimende Diskussion der Steuerbefreiung ist ebenfalls nicht signifikant und macht lediglich ca. 12 Cent je Liter aus. Wie du auch schreibst, verlängert es lediglich den Amortisationszeitpunkt.

    Und ich schone die Umwelt, wenngleich ich nicht dafür mit Steuervorteilen beglückt werde, wie die E-Generation. Da glaube ich auch, dass das dicke Ende noch kommt, wenn wir über die Batterieentsorgung bzw. -aufbereitung reden. Bin da nicht so belesen, aber die Energiebilanz - also die Energie, die ich erst reinstecken muss, bevor ich dann Vorteile daraus generiere - soll nicht so dolle sein. Aber vllt weiß da jemand mehr oder Konkretes.

    na ja,

    der Einbau einer BRC mit flash lube lag bei mir bei 3,5-3,8 wenn ich das noch richtig weiß.


    Wir überlegen, unseren Bus zu verkaufen, können uns aber auch nicht wirklich entscheiden.

    Eigentlich wird der Raum nicht mehr benötigt, Kinder sind aus dem Haus, aber auf der anderen Seite ist es eben eine jahrelange Gewohnheit, die besondere Fahrform zu erleben. Aber wem erzähle ich das.


    Was das Budget angeht bzw. auch die Preisfindung stimmt das in Teilen. Wir haben uns auch sehr schwer damit getan, überhaupt einen Preis aufzurufen.

    Zum einen liegt das an der sehr geringen Anzahl an Vergleichspreisen, zum anderen sicher - wie du sagst - an dem subjektiven Zustand, den Käufer und Verkäufer sicher unterschiedlich sehen.


    Ich weiß eben, was ich an ihm habe und was ich auch schon alles reingesteckt habe. Ich sehe für mich also relativ relaxt auf die Zukunft. Ein Käufer wird das eher anders betrachten und zukünftige Unwägbarkeiten anders bewerten.


    Ach, und um das Thema "um jeden Preis" mal anzugehen. Ich denke, dass sich der Preis nicht wesentlich nach unten bewegen wird, eher im Gegenteil. Der T4 ist mittlerweile schon kultig, er wird rarer und gesuchter, was preisbildende Dinge sind. Es ist festzustellen, dass er sehr preisstabil ist.

    Auf ein Schnäppchen zu warten, muss also nicht unbedingt vorteilhaft sein, wenn man ihn denn wirklich irgendwann mal haben will.

    So ging es mir auch vor dem Kauf unseres V6. Da habe ich auch lange überlegt. Mittlerweile bin ich froh, den Schritt gemacht zu haben.

    Auch hier mal ein Beispiel meines kleinen G40. Vor drei vier Jahren bekam man alles noch hinterhergeworfen. Mittlerweile wird die Teilesuche schwieriger, von der die Qualität gebrauchter Teile mal abgesehen, ist vieles gar nicht mehr neu zu bekommen. Und sehr teuer geworden. da bin ich in den letzten Wochen umgekippt, als ich das eine oder andere brauchte.

    Ist sicher spannend zu sehen, wo das hinführt.

    @Christian NLH: wieso musstest du die Suche aufgeben?

    Ich fahre den 2,8 V6 mit einer BRC.


    Bin jetzt locker über 10 Jahre mit mehreren T4 im Gasbetrieb unterwegs und fand es toll.

    Allerdings bin ich beim Einbau immer mit professioneller Hilfe unterwegs gewesen, also nicht so wie "rubber duck".

    Meine erste Anlage war noch die Venturi, die teilsequentiell arbeitete. Für mich ist im Post von "rubber duck" aber neu, dass ich monovalent fahren kann, also ohne Benzin am Beginn einer Fahrt. Meine T4s waren alle so verbaut, dass zunächst 30 Grad erreicht sein mussten, bis sie umschalteten und ihre Arbeit aufnahmen.

    Hallo Leute,

    es ist extrem schwer, die Posts zu lesen. Könnt ihr bitte wieder ein wenig auf Rechtschreibung, Satzbau achten. Ich weiß, wenn man mit dem Smartphone arbeitet, gibt er gern mal Schrott vor, aber so ein Post ist doch auch etwas, wo ich Qualität in der Antwort suche. Da kann ich dann auch Qualität in die Frage investieren.

    Bitte nicht mißverstehen, ist kein persönlicher Affront, eher eine generelle Bitte.

    Vor geraumer Zeit hat man diese Fragen gar nicht beantwortet, weil das hier dazugehörte. Schade, dass mittlerweile der Schlendrian einkehrt. Daran merkt man, dass sich doch einige Leute auch verabschiedet haben...

    Im Prinzip du gegenüber beiden...

    Du könntest dir einen Sachverständigen heranholen, um das herauszufinden, aber auch das kostet wieder Geld.

    Hilft dir aber in dem Grundproblem zunächst nicht weiter

    Können wir wieder mehr dazu übergehen, dass Geschriebene auch lesbar zu machen?

    Punkt/Komma/ganze Sätze/ Groß-und Kleinschreibung helfen, ein Problem leichter aufzunehmen.

    Ich muss, ähnlich wie bei anderen Foruen auch, schon sehr viel Phantasie mitbringen, um das Problem zu erkennen.

    dann mach mal ein "Kickdown".

    Wirst sehen, dass die Automatik ab 4.000U/min bis zum Drehzahlbegrenzer arbeitet, bevor sie hochschaltet. Und da hast du Leistung.

    Und da stören dann auch 2to PKW-Anhänger nur bedingt.

    Beim V6 ist das noch krasser. Aber auch ich bin so ehrlich, dass ich das bisher nur wenige Male gemacht habe, weil es in der Seele weh tut.

    Abgesehen davon, dass er richtig laut wird und er so die Quälerei auch offen kommuniziert.

    Der AMV wurde übrigens ab 2000 gebaut und der VR6 ist NICHT der zweitdrehmomentstärkste Motor! Der 2,5 TDI mit 111KW hat 295Nm, mit 75KW 250Nm, der V6 dann 245Nm und dann erst der VR6 mit "nur" 240Nm. Aber das nur am Rande (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/VW_T4) .

    Turbotechnik machts möglich...

    Ansonsten (bis 4.000 U/min) ist die Automatik eher hinderlich. Und wenn du mal in die wiki schaust, wirst du dort sehen, dass der VR sein Drehmoment wie auch der kleine TDI in einem engen Drehzahlbereich abruft.