Posts by Ralle86c

    der Grundkastenscheint tatsächlich für viele VW Modelle genommen worden zu sein.

    Polo 6N, Passat, Vento, Bora, Golf IV, Passt und auch T4 haben diese Platte.

    Ich dachte jetzt aber ein weng weiter, weil die darauf befindlichen Relais vllt für bestimmte Modelle spezifiziert sind.

    Sind ja auch Zahlen drauf. Das wird eine Bedeutung haben.

    Beim Aufräumen des Keller fand ich einen Sicherungskasten (Grundplatte) mit Relais und Sicherungen.

    Der Teile-Nr. 357 937 039 nach soll es lt."Tante goo" einer für den Passtat 35i sein.

    Waren die baugleich mit dem T4 vor 96? Oder sind sie eher dem Golf IV oder em Polo 86c zuzuordnen?

    Einen Passat hatte ich nie mein eigen nennen dürfen, nur die anderen drei VW Modelle.


    Anbei Fotos

    ich rede auch über die Nebler also die Zusatzscheinwerfer.

    Und wenn so benötige ich die für einen ab 96. Waren die denn anders? Die Stoßstange ist doch identisch oder?

    Und ja natürlich Lampen und keine Birnen...

    ich wollte mir mal was Besonderes gönnen und bin auf der Suche nach gelben Neblern.

    In der Bucht vertickt jemand die für 360 Euronen. Irgndwie denke ich manchmal, ich bin im falschen Film.

    Sind die wirklich so exotisch?

    Folieren kommt nicht in Frage, aber ginge nicht nur das Glas wechseln bzw. es über eine gelbe Birne zu lösen?

    Oder hat noch jemand Kontakte nach Frankreich? Da dürften die ja gängiger sein oder?

    stell doch bitte mal deine Busdaten ein.

    ne 94er Caravelle als Benziner oder Diesel, welche Motorisierung Laufleistung

    hast due das Auto privat gekauft?

    Das wäre ein Mangel, den man dem Verkäufer schon mitteilen müsste.

    Schreibe doch bitte noch mehr zum Auto.

    Gibt es eine vernünftige Historie, ist es ein besonderes Modell, so werden z.B. die Calis auch mit hoher Laufleistung teuer gehandel, manchmal sehr gut gepflegt und auch bei einer solchen Leistung noch sinnig sein zu kaufen.

    Ich glaube, dass alle bereitwillig helfen und informieren, wenn man das auch vernünftig einordnen kann.

    als LPG-Fahrer bin ich in technischen Dingen nicht ganz so gut bei CNG unterwegs.

    Daher vorab noch einige Fragen. IAV? = IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr in Berlin

    Dann ist das Unternehmen doch groß.

    Wann wurde die Anlage verbaut?

    Vorbesitzer kontaktieren, ob es irgendetwas Besonderes gab, was man beachten musste.

    Wo wurde die Anlage vorher gewartet oder hat IAV das auch gemacht?

    Ansich kann man nicht so viel verkehrt machen. So wie auf dem Bild zu erkennen, ist der Tank lt. Anzeige ja voll.

    Wie viel km bist du gefahren, nachdem du ihn voll getankt hast.

    Bei den LPG-Anzeigen sieht man in der Tankanzeige, ob das Fahrzeug auch im LPG-Betrieb fährt (kleine Lampe, die umspringt von rot auf grün, wenn das Fahrzeug eine Umschalttemperatur erreicht hat.

    Vllt stimmt mit dieser Umschaltung etwas nicht, aber auch das kann nur ein Spezialist herausfinden. Es gibt ja für die Gasanlagen auch entsprechende Diagnosesysteme.

    Hallo Gøran,

    kannst ja mal berichten, was die Brüder gesagt haben und was das kosten soll. Interessiert mich .


    GreenPete: ich gehöre halt zur ersten PC Generation; du meinst bestimmt Ascii - Tabelle.

    Ich benutze ein Laptop, da funzt das mit Alt +0248 leider ebenso wenig wie in der Leiste unter "A"= Schriftart Tahoma auszuwählen.

    Habe jetzt copy and past gemacht... (strg c; strg v), ansonsten sehe ich es wie Fridi

    Moin GÖran,

    ich habe mich an die Fa Reise in Kiebitzreihe (bei Elmshorn) gewandt. Die haben es gut und kompetent gelöst für mein Empfinden.

    Ist aber keine Hinterhofwerkstatt, sondern restaurieren auch, haben also auch Karosseriespezialisten.

    Bei mir stand aber gerade eh ein Scheibenwechsel an, der das Ganze etwas günstiger werden ließ.

    Wie bereits erwähnt, hängt ganz vil am Umrüster.

    Ich hatte auch zunächst eine Fahrt nach Polen ins Auge gefasst, es allerdings verworfen, da, sollte dann etwas nicht so sein, wie man es sich vorstellt, man doch viel Fahrereri hat.

    Zu den Unterhaltskosten: ich meinte eigentlich lediglich den Verbauch, der dazu führt, dass der T4 teuerer im Unterhalt ist als ein Diesel.

    Bremsen muss man, Reifen brauchen beide und auch ein Benziner hat Reparaturen, die mal etwas mehr kosten.

    Der Faktor Sprit ist das, was den Benziner dann auf dem Markt uninteressanter gemacht hatte. Jeder wollte einen Diesen, weil der eben nicht 12 oder mehr Liter benötigt. Und die Leistung des 85kw mal verglichen mit dem des TDI muss man auch nichts zu schreiben.

    ich finde die riesigen Rohre eher Prollig.

    Fahre bei meinem eine Doppelrohr von Fox und die ist super mit guter Qualität.

    Aber ist alles Geschmacksfrage und und Preisfrage.

    14,8lGas mit 2t hintendran sind kein Problem, wenn es alles hinterm Bus verschwindet.

    Allerdings hatte ich mal einen 1200kg Hänger hinten dran, der 60cm über den Bus aufgebaut hat.

    Da kommst du dann nur noch mit sehr viel Anlauf auf die 100km/h und da lag ich bei 27-29l Gas

    Ein Umbau auf Diesel ist eher nicht sinnvoll.

    Zu Gas vs Benzin kann ich einiges sagen:

    1. was Miko vorrechnet ist etwas theoretischer Natur. Die Faustregel der 40 tkm gilt weiterhin, da der Gas-Preis seitdem ich T4 mit Gas fahre (15 Jahre) immer etwa halb so hoch ist ggü. dem Benzinpreis.

    Für den Kaltbetrieb wird immer auch Benzin genutzt, da die Gasanlage erst bei ca. 30 bis 40 Grad in Betrieb genommen wird. Im Winter sind das schon al leicht 2-3km. Wer viel Kurzstrecke und im Kaltzustand fährt, fährt wenig im Gasbetrieb.

    2. 325tkm ist schon eine Hausnummer , aber eine Gasanlage kann trotzdem sinnvoll sein. Steuerlich gibt es keine Vorteile.

    Ökologisch ist ein Gasanlage ganz vorn, mehr als Benzin und noch mehr als Diesel!

    Du kannst zwischen zwei technischen Varianten wählen, vollsequentiell und teilsequentiell. Die teilsequentielle dürfte günstiger sein, aber nicht so effektiv.

    Dann hängt es davon ab, ob du dir eine hochwertige Anlage gönnen möchtest (BRC; Prins) oder eine andere.

    Preisbeeinflussend ist auch immer die Größe des Gastanks. Ein Reserveradtank ist deutlich günstiger als der 120l. "Bottich" im Kofferraum.

    3. Ein T4 als Benziner ist immer etwas teurerin den laufenden Kosten, daher ist er im Ankauf ja meist günstiger zu bekommen.

    Wenn du nicht weisst, wie lange du den T4 denn fahren möchtest, oder absehbar ist, dass er nur noch eine beschränkte Restlebensdauer hat, bau nicht um.

    Wenn du aber den T4 als das Vehikel schlechthin ansiehst und genau das Auto, dass du im Auge hast auch lnage nutzen willst, dann ist ein Umbau sinnvoll.

    4.Selbst machen konnte ich das nicht. Ein wenig Ahnung gehört sicher dazu, da es schon ein massiver Motoreingriff ist. Daher habe ich meine Umbauten immer machen lassen. Ich fahre jetzt den vierten T4, alle immer umgebaut. Ich hatte aber einen guten Umbauer!

    Eine gebrauchte Anlage zu kaufen um sie dann selbst einzubauen, würde ich daher auch nicht machen wollen oder empfehlen.

    5. Schön bei einer Gasanlage ist dann auch die sehr hohe Reichweite.

    6. Ist man im auch im Ausland unterwegs, kommt eine weitere Besonderheit hinzu. Skandinavien hat nur wenige oder gar keine LPG-Tankstellen (z.B.DK m.W. keine, NOR nur wenige). IN den Iederlanden ist LPG noch mal deutlich günstiger zu bekommen, als in D, Polen glaube ich auch.


    Es sind also viele Dinge, die man ins Feld führen kann. Ich habe auch erst lange überlegt, bin 20 tkm mit dem Benziner so gefahren, habe das aber dann nach dem ersten Umbau immer sofort in Angriff genommen. Und damals waren die Diesel- Busse auch locker 1500 bis 2000 € teurer im Gebrauchtmarkt, weil nur Dummköpfe, die nicht an die laufenden Kosten dachten, einen Benziner fuhren...

    Moin

    der Original Träger von Vw sieht anders aus.

    Die Befestigung oben zum "Einhängen" an der Heckklappe sind ja nach innen gebogen. Mein Vw Träger verläufz von oben gerade.

    Die Fahrradhalter sind auch andere.

    Ich meine, dass es auch kein Fiamma ist, aber ich hatte damals nur kurz einen Fiamma. Der war aber oben auch nicht gebogen nach innen

    Hallo Manu und Dennis,

    ich habe ein wenig den Kopf geschüttelt, weil es in der 235er Größe schon einiges geben sollte.

    Ich fahre auf meinem 2002er vorn 235er 45 in 18 Zoll und hinten 255er . Felgenhersteller Rial. Nichts gebörtelt oder ähnliches.

    Hinten setzt die Tür allerdings bei vollem Anschlag an das Gummi des Reifen.

    Ist aber irgendwie mal eingetragen worden... Ich habe schon mal überlegt mir noch einen Türkeil zu holen, aber bisher noch keinen gefunden.


    Ich fahre darauf Hankook-Reifen rundum.


    Mein alter T4 Multi von 95 hatte 235er Zoll mit 17 Zoll Felgen. Hersteller war RH im 45er Querschnitt.

    Die 235er liefen sogar mit einem 97 Tragindex, die dann aber mit erhöhtem Luftdruck gefahren werden mussten. Stand im Gutachten drin.

    Hallo harley42,

    neben dem T4-Forum bin ich noch in einigen anderen Foren unterwegs. Dieses Forum unterscheidet sich ein wenig von anderen, weil man eine gewisse Form des miteinander umgehens praktiziert. Die ist tendenziell freundlich orientiert und nicht sehr aggressiv ausgerichtet.

    Auch wenn du konkret schreibst, was du möchtest, sollte der Umgangston trotzdem nett bleiben, wenn er für dich nicht zielführend ist.


    Du hast aus meiner Sicht den einzig richtigen Weg gewählt, in dem du das mit dem Prüfer direkt besprichst. Alles andere dürfte dir da nicht weiterhelfen.

    Mit ner Briefkopie kommst du da wohl nicht weiter, wenn dein Prüfer eine VW Freigabe will.


    Und bei den Phaeton Felgen meine ich gelesen zu haben, dass man stark differenzieren muss zwischen vor ´96 und Facelift.

    Lt deinem Profil ist dein T4 älter als 96 oder?