Posts by Holger mit CE

    Moin !


    Also wegen Impotenz braucht man sich vermutlich keine Gedanken machen, es geht wohl eher um die Fortpflanzungsfähigkeit wegen gegarter Spermien. Ist aber eine reine Vermutung von mir, ich bin kein Arzt.


    Bei den Heizungen ist es wohl so, dass die Regelung in den Bedienelementen unter gebracht ist.
    Es sollte sich bei modernen Heizungen um eine PWM Regelung handeln, die in der Matte noch einen Temperaturfühler resp.Temperatursicherung hat.
    Einfache Zubehörmatten haben oft nur einen Schalter mit zwei Stufen, das ist natürlich billiger.


    Salve! Holger

    Moin Andy !


    Die Reinigung des "Komposters" geht an sich, auch ohne die Kotflügel ganz abzubauen, recht einfach.


    Ich habe allerdings den langen Vorderwagen.


    Die Schrauben oben im Motorraum und hinter der Fahrer-/Beifahrertüt lösen und den Kotflügel leicht abbiegen.


    Dann kann man mit der Hand das Gröbste herausnehmen und den Rest mit Wasser ausspülen.


    Bei mir ist da so viel Versiegelung drauf, das sah immer sehr gesund aus.


    Salve! Holger

    Hallo Transarena !


    Die Sichtkontrolle ist ja eine gute Variante. Leider im CE nicht möglich, da der Tank vollständig in den Einbauten versteckt ist.


    Ich habe mir auch schon mal überlegt unten am Ablauf für die Winterentleerung einen durchsichtigen Schlauch anzuschliessen und den senkrecht zu montieren.


    Darin könnte dann eine kleine Kugel schwimmen und den Pegelstand visualisieren.


    Leider wäre das auch nicht linear, da der Tank, je nach Höhe, unterschiedliche Kapazität hat.
    Aber als "Schätzeisen" allemal geeignet.


    Das kenne ich so vom Frischwassertank meines Espressovollautomaten.


    Salve! Holger

    Hi Transarena !


    Die neue Füllmasse ist durchsichtig, das ist ja schon mal nicht schlecht !


    Und sie bleibt gallertartig und lässt sich nicht zerbröseln.


    Auch das innere Kunststoffrohr ist durchsichtig, da fällt die Fehlersuche leicht.


    Wie gesagt, es handelt sich hierbei um die neue Geberausführung in Norosta.


    Salve! Holger

    Moin !


    Was mich beim neuen Edelstahlgeber stört ist die Position der Reedkontakte.


    Der oberste Balken verschwindet schon nach der Entnahme von wenigen Litern, so dass es keine lineare Inhaltskontrolle gibt.


    Dazu hätte man sich beim Hersteller doch ein paar Gedanken machen können. Der Tank ist halt kein einfacher Kubus sondern sehr zerklüftet.



    P3280002.JPG


    Mir hat das keine Ruhe gelassen und ich habe mal angefangen den zu zerlegen. Es befindet sich in der Metallröhre eine Kunststoffröhre in der, wie gehabt,die schmale Platine mit den Reedkontakten samt den kleinen Magneten sitzt.



    P3280006.JPG



    Das Ganze ist in eine wabbelige Masse eingegossen, so das ich hier abgebrochen habe. Das würde man wohl nie wieder in die Röhre zurück bekommen.


    Das Erschreckende war, das sich unten, zwischen der Metallröhre und der Kunststoffröhre Feuchtigkeit befand.


    Das habe ich getrocknet und die Abschlusskappe nochmal abgedichtet.



    Salve ! Holger

    Moin, Moin !


    Es gibt wohl einige günstige, flache Module aus Fernost, Erfahrungen habe ich damit noch nicht.


    Aber das angegebene Büttner Modul dürfte wohl als obere Preisklasse gelten.


    Ich habe ich es auf einem CE verbaut:


    Modul4.JPG


    Meine derzeitige Baustelle ist die Erweiterung auf ein drittes SOLARA SM160 Modul auf meinem CE.


    Warte noch auf den Kleber und gutes Wetter :-)


    Solar5.JPG


    Salve! Holger

    Verkehrt ist es bestimmt nicht, dass defekte Gerät, wenn möglich, wieder zu richten.


    Als Notlösung kann ich anbieten ein bauähnliches Ladegerät mit 10 Ampere. Modell : PROFITEC BC 1210


    Das Geträt kann ich mit der Netzseitig passenden Steckverbindung ausliefern, so dass es nur mit Plus und Minus an das Trennrelais angeschlossen werden muss.
    Natürlich hat es keine Temperaturführung und das Steckersymbol wird auch nicht aktiviert.
    Aber mann kann laden. Das Gerät verfügt über eine Gebläsekühlung die bei Betrieb, also Ladung Windgeräusche macht.


    Lader2.JPG
    Moin !


    Bei vorliegender Lieferanschrift kann ich morgen versenden, Zahlung nach Erhalt der Ware.


    Der Preis ist 40 Euro + Versand. HERMES 3,80€ DHL 6.90€


    Bei Interesse einfach melden.


    Salve ! Holger

    Hallo Franky !


    Wie UdoZ schon schreibt, reicht zum vollständigen Aufladen der Aufbaubatterie allenfalls die Fernanreise ans Urlaubsziel, die Kurzfahrten zwischendurch sind einfach nicht lang genug, um den GEL Akku richtig voll zu bekommen bzw. fehlende Energie wieder einzulagern.


    Andererseits hat auch putchi Recht, wenn man von Steckdose zu Steckdose fährt braucht man keinen Solarstrom.


    Für autark agierende Camper halte ich es für unerlässlich über eine weitere Energiequelle zu verfügen.


    Ich bin hier vielleicht ein Extremfall und daher nicht unbedingt ein Maßstab. Aber bei meinem Anforderungsprofil, wochenlange Fahrten ohne Campingplatz oder Stromsäule mit wenigen gefahrenen Km am Tag, da muss irgendwo Strom her kommen.


    Ich habe mit einem Modul in der Vertiefung am Heck angefangen und nun noch zwei weitere Module aufgeklebt.
    Komplettiert wird das Ganze mit einem mobilen Modul das bei Nichtbenutzung in der Kleiderschranktür anstelle des Tisches untergebracht ist.


    Der Einwand mit dem Parken im Schatten greift auch nur teilweise. Schatten wandert im Laufe des Tages und in der Regel steht man auch mal teilweise oder ganz in der Sonne.


    Wobei ein Wasserkocher (markus) ist suboptimal. Das geht mit Gas einfach besser. Ich habe eine elektrische Kaffeemaschine die nimmt 600 Watt auf, was für solche Geräte wirklich wenig ist. Trotzdem saugt sie dann durch den Spannungswandler über 50 Ampere aus dem Akku. Da machen sich die Kapazitätsbalkensegmente der Zentralelektrik minutenweise vom Acker.


    Salve! Holger

    Files

    • Komplett.JPG

      (63.85 kB, downloaded 11 times, last: )
    • P3020068.JPG

      (53.79 kB, downloaded 11 times, last: )

    Moin !


    Für "gut Betuchte" ist es noch verfügbar :woohoo:


    http://www.vwbusshop.de/epages…rts/Products/982025345111


    Sogar die neueste Version mit zusätzlichem Ausgang für den Starterakku.


    Es gibt aber ein großes Angebot an deutlich günstigeren Alternativen im Handel.



    Beachten sollte man, dass dann der originale Temperaturfühler nicht mehr passt und das Steckersymbol in der zentralen Bedieneinheit nicht mehr angesteuert wird.


    Salve! Holger


    Mein Ladegerät mit 15A


    DSCF6038.JPG

    Moin Harald !


    Lass mich raten, der Shunt ist nicht abgesichert ?


    Genau so ist es. Da der Shunt in die Masseleitung eingeschleift ist und alle Verbraucher plusseitig über Sicherungen laufen.


    Man kann also auch ohne ihn leben.:cheer:


    Salve ! Holger

    Moin, moin !


    Der Shunt im Calaifornia hat die Aufgabe in und aus der Batterie (Aufbauakku) fließende Ströme zu erfassen.


    Er ist, ich sage mal, mäßig dimensioniert. Man darf nicht vergessen, dass sich seit der Fahrzeugkonstruktion im Stromverbrauch einenes Campers viel verändert hat.


    Die Ströme für Beleuchtung sind zwar durch LED Technik gesunken, gleichzeitig sind aber DC/AC Wandler (Inverter) deutlich preiswerter geworden und werden auf breiter Front eingesetzt. Oft werden Notebooks und TV Anlagen betrieben. Wenn dann noch die Kühlbox rötelt und die Standheizung gestartet wird ........:huh:


    Der Shunt liefert also der zentralen Steuereinheit im Fahrerhaus die Informationen, die es für die Balkenanzeige der Restkapazität benötigt.


    Der Ladestrom des Ladegerätes von ca. 10A bzw. 12A kann den Shunt nicht so stark erwärmen, außer es gab durch Korrision Übergangswiderstände an den Kontakten. Eher schon der Ladestrom der Lichtmaschine bei völlig entleertem Akku.


    Wahrscheinlicher ist auch, dass im Fahrzeug ein großer oder mehrere Verbraucher mit sehr hohem Stromverbrauch über Bordsteckdoesen betrieben wurden.


    Anzuraten wäre deshalb auch, Inverter immer direkt mit der Batterie zu verbinden. Dann wird der Shunt umgangen und lediglich die Kapazitätsanzeige stimmt nicht genau. Die Abweichung ist erfahrungsgemäß nicht so groß, da die Berechnung auch anhand der Bordspannung erfolgt.


    Salve! Holger

    bj. berlin
    Ich bin mir nebenbei nicht sicher, ob es sich bei den Ebay-Teilen nicht um Nachbauten/Asien-Kopien handelt, da keine Marke genannt wird und die so günstig sind ...


    Moin !


    Leider scheint das genau so zu sein. Meinen Nachbau habe ich von REIMO und da ich vorher die Original Unterwegscassette von Brabantia hatte, ist mir der Unterschied deutlich aufgefallen.


    Alles liebloser zusammengefrickelt und das Schloss ist grottenschlecht.


    Ob es im Material auch Unterschiede gibt kann ich nicht sagen. Zerstören wollte ich es zum Testen nicht.


    Daher rate ich ganz klar zum Original.


    Salve ! Holger