Posts by fkr

    Moin Tobias,


    danke für die Antwort. Ich verfolge gerade auch deinen Umbau. Warscheinlich ist die sinnvolle Lösung, dies als Projekt nach dieser Saison zu machen und dafür dann tatsächlich mit dem Einbaurahmen zu arbeiten. Werde erstmal ein wenig weiter Recherchieren.


    grüße,


    felix

    Moin,


    bis vor kurzem hatte ich mich von der Idee eines Hochdaches aufgrund des Anschaffungspreises verabschiedet. Jetzt hab ich bei einem Händler hier in der Nähe die Möglichkeit das Reimo Aeroline für die Hälfte des Preises zu bekommen - so dass es wieder sehr verlockend ist :)


    Das Ganze soll auf den '97er Multivan. Das Hochdach soll als Schlafmöglichkeit dienen.


    Der Händler meinte, im Prinzip muss man nur einen entsprechenden Ausschnitt in das Dach zwischen B und C Säule zu machen. Laut Händler kommt dann über das alte Dach eine Holzplatte, auf der man dann die Schlafgelegenheit baut. Ein Teil des Ausschnittes kann dann mit einer variablen Platte während des Schlafens verdeckt werden.


    An der Stelle zwischen B und C Säule sitzt bei mir das grosse Panoramadach, so das dort der Ausschnitt schon vorhanden ist. :)


    Zu meinem Verständnis fehlt jedoch noch eine Sache: Wird der Reimo Einbaurahmen so in das Dach eingebaut, das darauf dann die Holzplatte kommt oder geht die Konstruktion davon aus, das das reguläre Dach entfernt wird. Ich finde die Variante das bisherige Dach (und den Fahrzeughimmel) so zu lassen wie er ist, sehr elegant.


    grüße,


    felix

    Moin,


    einige meiner Fensterprobleme konnte ich durch ordentliches reinigen lösen (manchmal sprang beim Zumachen der Klemmschutz ein, weil das Fenster etwas schwergängig war),
    meine Vermutung ist aber, das dies eher beim Zumachen, statt beim Runterlassen ein Problem ist.


    Wenn das Fenster immer an der gleichen Stelle hängen bleibt, würde ich einfach mal die Türverkleidung abbauen, das geht mit der Anleitung im Wiki recht einfach, und nachschauen.
    Die Fensterautomatik ist korrekt angelernt? (http://www.t4-wiki.de/wiki/Fensterheber)


    grüße,


    felix

    Moin,


    nach 360T KM ist die Matte von meiner Sitzheizung etwas durchgesessen und hat an vielen Stellen Kabelbruch. Reparieren der Heizdrähte macht
    keinen Sinn, will das Element lieber tauschen.


    Im Anhang zu sehen ist der Kabelverbinder an dem Heizmatte und Lehnenelement mit der Stromversorgung angeschlossen werden.
    Da es das Sitzheizelement als einzelnes Teil gibt (url=http://www.t4-wiki.de/wiki/Sitzheizung#Teilenummern]vgl. Teileliste im T4-Wiki[/url]),
    würde ich gerne nur das tauschen. Ich hab jedoch keinen Weg gefunden, die Kabel (die zum Sitzheizelement führen) aus diesem
    Verbinder zu bekommen.
    Was ist da der Trick? :)


    grüße,


    felix

    Moin Harry,


    Sorry,aber ich seh kein rost auf dem Foto!!! :blink:


    MFG Harry B)


    Auf dem Foto links von dem 'schwarzen' Plastikknuebel (wie heisst der richtig?), sieht man das
    sich dort auf dem Blech langsam Rost anfängt zu bilden.
    Meine Einschätzung ist, das ich das erstmal noch paar Jahre ignorieren kann, aber wenn eh grad
    die Verkleidung ab ist....


    Auf diesem Foto sieht man es besser.


    felix

    Moin,


    ich hab zur Zeit (aufgrund von Reparaturen am Kabelbaum) die Verkleidung von der Fahrertür ab.
    Bei dieser Gelegenheit wollte ich gleich mal schauen, ob und wie der Zustand der Tür ist. Nachdem ich
    den Rost am Faltenbalg entfernt und "bekämpft" hab, frag ich mich, ob und wie ich am sinnvollsten die
    auf dem Foto zu sehenden Stellen mach. Es ist bisher nur leichter Rost an der Oberfläche, mit einer
    Drahtbürste (o. einem Aufsatz auf der Bohrmaschine) kommt man da jedenfalls nicht ran.


    Desweiteren hat mir jemand aus der Selbsthilfewerkstatt gesagt, ich solle am besten den Hohlraum
    unten in der Tür behandeln, weil das eine typische Gammelstelle beim T4 sei und ich meine Türen
    sind dort noch ohne Probleme. Was nimmt man dafür? (Hab bisher keinen Schimmer von Hohlraumkonservierung).


    Letzte Frage in diesem Post zum Thema Rost:


    Ich bin kommenden Samstag mit dem Bus auf einer Bühne zwecks Rostbehandlung von unten. Hab ein
    wenig das Gefühl, das die richtige Behandlung "Glaubensfrage" ist.


    Der Eine empfahl mir:


    - Rost abtragen
    - Rostumwandler drauf, Einwirken lassen
    - ZInkspray


    Wer anderes meinte, am besten Sandstrahlen (Sandstrahlen gibt es in dieser Selbsthilfewerkstatt nicht).


    Wie würdet ihr da rangehen?


    vielen Dank und viele Grüsse,


    felix

    Moin,


    ich kann mal schildern, was ich mir letztes Jahr für meinen Multivan ausgedacht hab.


    Spannungswandler hab ich von vornerein ausgeschlossen. Für das Notebook hab ich ein
    12V Netzteil.
    Wofür brauch ich noch Strom? Hauptsächlich Beleuchtung im Inneren sowie zur Kühlung
    von Lebensmitteln.
    An der Stelle hab ich mir dann eine Engel-Box besorgt, wenig Leistungsaufnahme, sehr gute
    Kühlung.


    Wenn ich auf Campingplätzen bin wo es Strom gibt, lege ich mir mit einer Verlängerung durchs
    Fenster (mit Regenschutz) das so in den Bus und stöpsel dort das Ladegerät für die Bordbatterie
    an.


    Die Bordbatterie hab ich mir nach Anleitung im T4-Wiki eingebaut.
    Dafür hab ich eine 85Ah Gel-Batterie genommen. Die hält auch einige Tage ohne zwischendrin geladen
    zu werden.


    In diesem Ausbau ist das alles recht leicht umzusetzen. Grossen Ausgaben sind die Engel-Box und
    die zweite Batterie.
    Für mich gab es aber auch keine Verbraucher die ich unbeding mit 220V füttern musste. Vielleicht für dich
    als Denkanstoss schauen, ob man nicht diese grossen Verbraucher anders realisieren kann...


    viele Grüsse,


    felix

    Moin,


    ein kleiner Rundumschlag, rund um meine Fahrertür.
    Basis ist '97er ACV MV Allstar (eFh, beheizte Spiegel, ZV, Lautsprecher).


    Angefangen mit einem "Mal geht das Fenster komplett hoch, dann nur halb und wieder
    runter" (Einklemmschutz?), Roststellen am Faltenbalg (ungefähr so wie hier) und dem
    Verdacht, das Kabelbruch im Kabelbaum vorliegt, hab ich mich mal daran gewagt und
    die Türverkleidung ab und den Kabelbaum ausgebaut.
    Bzgl. des Rostes hab ich schon viele Tipps gefunden, das ist hier jetzt auch nicht mein
    Anliegen.
    Was mir aber zu denken gibt: Ich dachte mir bzgl. der Fensterproblematik das dies evtl.
    auch ein Problem mit dem Kabelbaum sein kann. Dieser sieht aber noch recht gut aus,
    AUSSER diese einen Stelle, wo ich mich frag, ob das so Original ist (dort ist auch die
    Isolation bereits am Massekabel runter) (vgl. anhängendes Foto).
    Gehört das so? Der Rest vom Kabelbaum sieht noch gut aus, allerdings, wo ich Ihn eh
    schon draussen hab, könnte ich auch gleich dem Kabelbruch vorbeugen, oder? Würdet
    ihr einfach sowas dazwischensetzen, damit die Kabel lang genug sind und gar nicht
    auf Zuglast gehen? (Die Diskussion hier verfolge ich auch mit Spannung)


    Zum Anderen wollte ich das Problem mit dem Fenster nochmal richtig angehen.
    Ich hab den Verdacht, daß das Fenster dies hoch-runter Problem tatsächlich hat, weil der
    Einklemmschutz eingreift, wobei das Fenster eigentlich leicht hoch und runter läuft...
    Jemand einen Tipp?


    Zu guter Letzt: Wo ich eh gerade die Verkleidung ab habe: Gibts noch gute Sachen,
    die man bei dieser Gelegenheit gleich miterledigen sollte? (zb. Fenster-schliessen
    bei ZV Verriegelung ist mir eingefallen ;)


    viele Grüsse,


    felix

    Moin Dieter,


    danke für den Tip mit der Busschmiede. SO viel teurer ist die 1250N Variante ja nicht, im t4-wiki stand noch,
    das wenn die Federn zu stark sind, die Klappe ggf. zu schwer zuzumachen ist.... Ich würde jetzt einfach zu den
    1250er greifen, damit bin ich dann zumindest auf der sicheren Seite was das offen-bleiben angeht ;)


    vielen Dank.


    felix

    Moin!


    Ich hab bei meinem '97er MV Allstar das Problem, das die verbauten Gasdruckfedern (830N)
    das Gewicht vom Fahrradträger nicht halten bzw. je nach Temperatur und Wetterlage mal besser
    (Klappe bleibt bei 80% Stellung offen) und schlechter (respektive gar nicht, da Klappe nicht offen
    bleibt) funktionieren.


    Ich liebäugel jetzt damit, die 910N zu kaufen und zu verbauen. Was ich mich jedoch frage, kann es
    sein, das die Federn über die Jahre schlechter geworden sind und ich eigentlich nur neue 830er
    haben will?


    Verstehe ich es richtig, das ich die Federn - mit einer zweiten Person die die Heckklappe hält - einfach
    tauschen kann?


    viele Grüße,


    felix

    Moin!


    ich war heute beim TÜV um mich zu erkundigen, ob ich meinen '97er ACV'er umschlüsseln kann
    (0426 hat er, wie du auf 0427). Anscheinend bin ich hier in Oldenburg gleich an den richtigen Sachverständigen
    geraten, der wußte auch sofort was ich meine (fährt selbst einen 99er MV :).


    Jetzt muss ich mir erstmal den RPF besorgen und anschliessend lasse ich den Wagen dann umschlüsseln.
    Laut Werkstatt liegt der Filter im Einkauf bei knapp 1000 Euro, hat jemand einen Tip ob es den im Netz
    irgendwo erheblich günstiger gibt?


    Wo ich mich noch anschliessen will, ist der Dank bzgl. der hervorragenden Seite im Wiki. Grosse Klasse, eine echte Hilfe.
    Vielen Dank!


    felix