Posts by allwoyacks

    Da können schon mal Missgeschicke passieren. Ich hatte beim Stahlgruber mal Marsalarot bestellt - wurde nach Rezeptur angemischt und kam mir schon recht lila vor. Ich habe darauf gehofft, daß es während der Trocknung umtönt. Pustekuchen!

    Nach Reklamation wurde ein zweiter Eimer angerührt - mit demselben Ergebnis.

    Danach kam raus, daß der Originallack gar nicht mehr gemischt werden kann, wegen inzwischen verbotener Substanzen in der ursprünglichen Rezeptur. Also wurde irgend was anderes/ähnliches zusammengemischt.

    Letztendlich bin ich mit einem Eimer Lada-Rot nach Hause gegangen :thumbsup:



    Schöne Grüße

    allwoyacks

    Servus,


    ich hatte genau dasselbe Problem mit selbiger Fehlermeldung. Drei Wochen lang Schaltpläne studiert, alle Relais hinterm Armaturenbrett gecheckt und im Kofferraum rumgekrochen. Letztendlich war es der Masseanschluß der hinteren Klimagruppe, der weggegammelt war. Eine kleine unscheinbare braune Leitung, die zum Bodenblech führt und dort den Massekontakt herstellt. Rund um die Anschlußschraube war das ganze Blech weg.

    Ich habe eine neue Masseverbindung zur Heckleuchte gelegt und das läuft jetzt seit 3 Jahren problemlos


    IMG_1199.JPG

    IMG_1200.JPG

    Schöne Grüße aus Oberbayern

    Ich hatte dasselbe Problem mit dem "hinten höher". Nach Federbruch wurden in der Werkstatt falsche Federn verbaut. Ich habe es beim Abholen erst nicht gesehen, weil der Bus auf einer Schrägen geparkt war. Aber beim Fahren hatte ich dann schon das komische Gefühl, nach vorne vom Sitz zu rutschen...

    Im Endeffekt Fehler Werkstatt. Die haben dann die Federn gegen kürzere getauscht.


    Was sagt denn der Vorbesitzer dazu?

    War diese Fahrzeugneigung schon immer vorhanden oder ist sie erst nach einem Federwechsel entstanden?


    SG

    allwoyacks

    Wird schon schiefgehen...

    Bei meinem alten AAB gab's nur einmal ZKD und ein paar mal Keilriemen. Ansonsten keine "Pannen"


    Viel Glück für die Reise


    Schöne Grüße

    allwoyacks

    Kenne die Ausstattung Bj93 nicht genau, aber wenn Du Strom in den Türen hast (eFH, ZV usw), würde ich ein paar Quetschhülsen, eine entsprechende Zange und einen halben Meter 0,5mm² Draht mitnehmen.

    Ich habe auch gerne Schlauchverbinder 20/20 und 18/18 und ein paar Schraubschellen griffbereit. Damit lassen sich Risse und Marderschäden in den Kühlwasserschläuchen schnell flicken.


    ansonsten wurde schon alles genannt - außer ZAS!


    Schöne Grüße

    allwoyacks

    Aha, eine nicht ganz unerhebliche Information.

    Wäre zu Beginn des Threads schon sehr hilfreich gewesen, denn damit rückt die Feder erst mal aus dem Fokus und ZV-Modul samt seiner Verkabelung werden zu den Hauptverdächtigen.

    Weiter kann ich da jetzt leider nichts produktives dazu beitragen...


    viel Glück weiterhin

    Servus Gunnar,


    hast Du beim Motorstart manchmal Drehzahlüberschwinger? So bis 1200-1300 Umdrehungen? Das könnte dann auf ein Problem mit dem elektronischen Gaspedal hindeuten.

    Ich kann zwar keinen direkten Bezug zur Bergabfahrt machen, aber allgemein - aus leidvoller Erfahrung - zu "kein Gas annehmen".


    Schöne Grüße

    allwoyacks

    Ich habe auch beim Kauf meines ACV im Jahre 2010 den kaputten Zuheizer durch ein TT-Evo ersetzt. Das Gerät lief schon 2 Jahre in meinem alten AAB. Bisher einziges Problem war ein verschmorter Sicherungsträger (die alten waren nicht dicht - ist heutzutage anders).

    Der Umbau war unproblematisch, es wird nur etwas enger hinter der Bodenwanne weil ich den Abgasschalldämpfer da auch noch reingewurschtelt habe. Dosierpumpenaustausch war auch einfach, weil die Kraftstoffleitungen alle übernommen werden können.


    Schöne Grüße

    allwoyacks

    In einem alten Webasto Zubehörkatalog habe ich einen Reduzierschlauch von 25 auf 20mm gefunden, Bestellnummer 89168A.

    Frag doch mal in der Nähe bei einem Händler oder Bosch-Dienst, ob's den noch gibt.


    Viel Glück

    allwoyacks

    Danke für die Feedbacks.

    Ich war nur etwas verunsichert wegen der geladenen Batterie nach Dauerleuchten der Kontrollleuchte.


    Neue Lima ist bestellt, wenn sie da ist geht's in die Hobbywerkstatt (Garageneinfahrt ist aktuell keine Option).


    Wenn die alte Lima draußen ist, mache ich mich auf die Suche nach einem passenden Regler, tausche diesen aus und habe dann ein Ersatzteil für in 15 Jahren im Keller liegen :thumbsup:


    Schöne Grüße

    allwoyacks

    Servus Gemeinde,


    ich bräuchte mal eure Hilfe zum Thema Lima und Ladekontrollleuchte (ACV Bj 1999, 370Tkm, Lima 120A).

    Wiki habe ich schon gelesen, die Forumssuche auch schon bemüht und ein paar plausible Verdachtsmomente entdeckt - aber es könnte theoretisch alles sein. Daher eine genau Beschreibung, die vielleicht hilft, die Verdächtigen einzugrenzen.


    Chronik des Symptoms:

    - Seit Ende letzter Woche geht die Ladekontrollleuchte nicht mehr beim sanften Anfahren aus (Spielstraße), sondern erst nach einem kräftigen Gasstoß.

    - Heute morgen selbes Verhalten, aber nach einem Kilometer kam die Leuchte dauerhaft.

    - Nach 20 Kilometern den Firmenparkplatz erreicht und mittags mit Multimeter an der Batterie gemessen:

    - Start Motor Leerlauf: 11,6V

    - Gasstoß gegeben: 13,8V

    - kurz darauf ging die Leuchte wieder an und die Spannung sinkt auf 12.05V bei laufendem Motor

    - mit mulmigem Gefühl abends auf den Rückweg gemacht, Motor Start: Leuchte an; Gasstoß: Leuchte aus; nach einem Kilometer wieder Dauerleuchten

    - Zuhause wieder angekommen: Batterie bei Motor aus 12,3V, wurde also anscheinend geladen!!!!


    Kann man aus dieser Beschreibung Rückschlüsse auf einen Hauptverdächtigen ziehen?


    So gerne ich auch an meinem treuen Begleiter schraube, als vollzeitbeschäftigter Ü50 bei Dunkelheit und Schneematsch auf der Garageneinfahrt hält sich meine Begeisterung für umfangreiche Fehlersuche von A-Z in Grenzen.


    Daher wäre es toll, wenn einer eurer Geistesblitze mir die Arbeit erleichtern würde.


    Vielen Dank im vorraus

    allwoyacks

    Servus Gemeinde,


    vielen Dank für die guten Tipps.

    Inzwischen war ich in der Werkstatt. Antriebswellen und andere verdächtige Elemente wurden überprüft - ohne Befund. Lediglich der ABS-Ring links war gebrochen und wurde ersetzt, aber da sehe ich keinen Zusammenhang.

    Inzwischen zweifle ich selbst an meiner Wahrnehmung und stelle mir vor, daß evtl. die Motorwanne nicht korrekt befestigt war und sich mit den Schlägen Verspannungen gelöst haben. War das Gefühl des Blockieren des Vortriebs - so als ob jemand einen Schraubenschlüssel ins Getriebe steckt - doch nur Einbildung??


    Jedenfalls läuft er nach den 3 Schlägen wieder einwandfrei - zumindest bis gestern Abend. Da kam vom Anlasser nur ein hilfloses "Klack" :cursing:


    Aber das ist wiederum eine andere Baustelle


    Schöne Grüße

    allwoyacks

    Servus Gemeinde,


    nach jahrelangem problemlosen Fahren (ACV Bj 2000, 367.000km) hatte ich heute morgen ein unschönes Erlebnis.

    Bei Fahrt mit Tempo 60 gab es plötzlich mehrere Schläge, gefühlt aus dem Motorraum unten rechts ( in Fahrtrichtung). Es fühlt sich an, wie wenn jemand kurzzeitig eine Stange in die Speichen des drehenden Rades steckt. Danach etwas Rappeln, und es ging nach einem kurzen Halt vorsichtig weiter. Nach 500 Metern bei Tempo 30 dasselbe nochmal kurz, danach bin ich "problemlos" mit tempo 30 und Warnblinkanlage noch 6km heimgekommen. Der Motor schein i.O. zu laufen, im Leerlauf kann ich ihn problemlos hochdrehen - keine Auffälligkeiten.

    Ich vermute das Problem eher im Bereich Antriebsstrang (Kupplung-Getriebe-Antriebswellen etc.)

    Vor ca. 2000km wurde Zahnriemen mit allem Drumherum gewechselt, sowie Kupplung inkl. ZMS, bisher ohne Beanstandung. Allerdings habe ich beim Blick in Richtung Bodenweanne heute auch festgestellt, daß er Öl verliert (vielleicht ohne Zusammenhang).

    Hat jemand eine Idee oder ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Tipp geben, was es sein könnte?

    Und auf dieser Vermutung basierend natürlich die Frage: könnte ich es aus eigener Kraft in die Werkstatt schaffen??


    Mit viel Hoffnung auf euren Erfahrungsschatz


    Schöne Grüße

    allwoyacks