Posts by UdoZ

    Bedauerlich. Bei den Symptomen und der Laufleistung muss man wohl eine größere Motorreparatur befürchten :-(

    Ein Austauschmotor ist bei dem Motor arbeitstechnisch kein großer Akt, kostet aber eben Geld. Schätze, dass man ab 2.500 EUR dabei ist.


    Wenn der Verkäufer nicht kooperativ ist und man keinen Vorsatz (bekannten Mangel verschwiegen) nachweisen kann, wird der Versuch der Rückgabe wohl aussichtslos sein. Bei der Laufleistung können Motorschäden jederzeit auftreten.


    Bin ich total übers Ohr gehauen worden?

    Die Frage kann nur der Verkäufer beantworten. Aufgrund der Schilderung würde ich eher von Pech ausgehen. Und ich würde erstmal abwarten, wie sich der Verkäufer in der Folge verhält.

    Nach meiner Bewertung eilt das nicht. Aber je höher der Verschleiß ist, desto undichter wird es an der Stelle.
    Wenn das bereits bei leichteren Lastwechseln auftritt, könnte man vielleicht mal nach den Motorlagern schauen. Das Quietschen ist ja die Folge der Motorbewegung bei Anlassen, Ausmachen, Lastwechseln in Relation zur Abgasanlage. Sind die Motorlager verschlissen, bewegt sich der Motor mehr und es quietscht potenziell mehr. Aber ich würde hier auch nicht in 'Panik' verfallen wollen ;-)

    wie viel Zeit haben wir um was zu überlegen und zu organisieren?


    Mehr als genug. Wochen, Monate, mir egal ;-)


    Ich habe schon überlegt, ob ich mir T4-Wiki auf einen USB Stick ziehen muss... nur zur Sicherheit.


    Keine Panik, ich werde die Wiki sicher nicht einfach so abschalten.


    Ich hoffe es findet sich ein weg. Gerne auch über Spenden bzw. "Nutzungsgebühren" oder wie man das dann nennt.


    Mir geht es nicht um das Geld. Ich finde einfach nicht mehr die Zeit, die Wiki zu pflegen. Es laufen halt immer noch frische Informationen bei mir auf, die in die Wiki müssten. Da ich aus diversen Gründen, insbesondere Qualität, nichts von einer Freischaltung der Wiki halte, bleibt das im Wesentlichen an mir hängen. Und einfach Texte in die Wiki zu übernehmen, ist ja nur ein Teil der Arbeit. Die Sachen müssen auch in vielerlei Hinsicht geprüft werden.

    Moin,


    mein Interesse an der T4-Wiki erlahmt immer mehr und ich finde kaum mehr Zeit, Änderungen oder Ergänzungen einzupflegen. Da ich die Wiki nicht einfach abschalten will, suche ich jemanden, der sie verantwortlich erhalten und weiterpflegen will. Eine kommerzielle Nutzung ist dabei unerwünscht. Ideal wäre die Übernahme der Domain und das Übertragen der Daten auf einen eigenen Server. Allerdings wäre ich u.U. bereit, sie weiterhin auf meinem Server zu hosten.


    Bei ernsthaftem Interesse bitte per Konversation oder E-Mail (siehe Wiki-Impressum) melden.

    Ich stehe vor demselben Problem. Es wird wohl auf neue Bremssattel hinauslaufen.


    Nun meine Frage: kann ich diesen Hebel von aussen an der Sechskantschraube lösen um die gesamte Mechanik zu reinigen und zu schmieren oder mache ich dabei etwas kaputt?


    Nicht wirklich und das wird wohl auch nicht viel bringen, weil die Mechanik zum Gängigmachen raus muss => komplett zerlegen und aufbereiten.
    Versuche mal die Google-Bildersuche bremssattel lucas überholen. Ein Eindruck: http://www.audiv8.com/german/faq/faq_show.php?id=121

    Sehe ich das richtig, dass sich (nachdem man den Motor auf OT gebracht hat), beim Lösen des Nockenwellenrades mit Gegenhalter der OT NICHT mehr verstellen darf?


    Letztlich kannst Du den Motor zunächst beliebig drehen. Die ESP wird ja ohne aufgelegten Zahnriemen bzw. ohne Kraftschluss ESP-Zahnriemen/Nockenwelle eingestellt. Wichtig ist nur, dass nach dem Einstellen und vor dem Auflegen des Zahnriemens/Befestigen des NW-Rads der Motor wieder im OT ist. Das steht AFAIR aber auch in der Wiki. Die ESP sollte sich dabei nicht mehr verdrehen können, weil die Blockierschraube drin ist.
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du kein Chaos angerichtet.

    Oder ist die entscheidende Markierung tatsächlich die Schwungscheibe und die anderen nur "Hilfsmarkierungen"???


    Nur die OT-Markierung an der Scheibe garantiert, dass die Kurbelwelle richtig steht. Alle anderen Markierungen bauen darauf auf und können leicht abweichen.

    Hast Du auch das Kabel von der Climatronic zur Zentralelektrik Q/4 durchtrennt?
    Q/4 ist der Zündungsplus-Anschluss der Climatronic. Und wenn das Kabel nicht durchtrennt wurde, legt das Relais Dauerplus auf Q/4.