Posts by Fridi

    Moin,


    ich denke, dieser Beitrag ist ins falsche Thema gerutscht - habe den Text mal da 'rüber kopiert (Eberspächer DW5SC Fehlermeldung)


    Das könnte darauf hin deuten, dass das Gebläse auf dem 1X Kontakt liegt und für den Betrieb eigentlich der Dauerplskontakt notwendig wäre.


    Eventuell braucht die Heizung eine zusätzliche Leitung die bei ausgeschalteter Heizung den Strom vom Dauerplus sicherstellt.

    Das sollte doch aber sicher über dieses Relais gesteuert werden.

    Gibt es da möglicherweise ine Kabelunterbrechung?

    es ist aber nicht wie bei den alten Windschutzscheiben.


    Der Kleber wird beim EInbau auf den inneren Rand (und damit meine ich nicht die KAnte) des Glases als Wurst aufgespritzt und die Scheibe dann flächig in den Fensterrahmen gedrückt und am Platz fixiert.

    Wenn er hart ist nach einigen Stunden, kann das Auto wieder bewegt werden.


    Das was du siehst (und da rausziehst) wird vorher als Schutzkante auf die ausgebaute Scheibe gesetzt und dient sonst nur der Zier.

    Ohne dieses Zeugs würde sich der echte Kleber eben weiter rausdrücken und nicht so einen gleichmässigen Abschluss bilden. Dann müssten die jede Scheibe von Hand nacharbeiten.....

    Düsseldorf?


    Dann empfehle ich dir


    Marc Rüdiger Kfz-Meisterwerkstatt, Friedenstraße 54, 47053 Duisburg

    Mo-Fr: 09:00-17:00

    Sa: 10:00-14:00

    Tel:

    0203 5 00 69 05


    da bist du in besten Händen.


    Viele aus dem Umkreis von 200 km aus diesem Forum gehen nirgendwo anders mehr hin.

    undicht werden die Scheiben davon nicht.

    Am besten gehst du da nicht dran.

    Denn immer, wenn man das macht rosten die Bleche drunter .

    In diesem Fall dann deine Tür.


    Wie schon gesagt, dass ist nur ein optischer MAngel.

    Das Ding schiebt sich nur nach aussen weg, aber nicht in die feste massive Dichtschicht hinein.

    alles was in anderen T4s mal irgendwann "original" ausgeliefert wurde kannst du auch in gleicher Position in deinen T4 einbauen.

    Dafür leigteine Typgenehmigung vor.

    Alles andere nicht.


    So viel ich weiss, waren die Schienen für die umklappbare Bank vom Multivan nur eingeklebt.


    Das Problem ist wohl sie so einzukleben, dass sich die BAnk danach auch vollkommen leicht vor und zurückschieben lässt.

    Also dass beide Schienen wirklich parallel verklebt werden.


    Wie die CALIFORNIABANK VERBAUT IST WEISS ICH NICHT.


    Manche Fremdfirmen wie Reimo haben eigene Bänke die auch zur Benutzung zugelassen sind, da von diesen Firmen typgeprüft.

    Bei denen musst du dir aber den ordnungsgemässen Einbau vom TÜV bestätigen lassen.


    Originale Sitze sind eintragungsfrei, da bereits von VW so typzugelassen.

    ich finde es gibt keinen Grund eine intakte Fensterdichtung zu entfernen.


    Man bekommt das so gut wie nie wieder "wie original" drauf.


    Zudem sollte man wissen, dass das sichtbare Gummi auf dem Rand nix mit der Dichtung der Scheibe zu tun hat, sondern lediglich ein Zierband ist.


    Die Dichtung der Scheibe besteht in einer Klebemasse mit der die Schiebe eingebaut wurde. Diese Scheibe inklusive der Klebemasse ist ein tragendes Teil der Karosserie.. Ohne insbesondere die Frontscheibe ist das Auto nicht fahrbar ohne dass es sich verbiegen kann.

    Leider ist auch in dieser Zeichnung der Schlitten nicht zu finden. Hier sind 2 Fotos eines mit dem Schlitten (Beifahrerseite) und auf der anderen Seite ist der Schitten abgebrochen und nur noch die Metallöse in die er eingesteckt war zu sehen.

    VG

    Markus

    Hej Markus, da hast du den Rechtschreibfehler genu an der richtigen Stelle gemacht.


    Da wird der Schlitten durch Abbruch des "l" zum Schitten.

    ich stelle mir das FAhren mit nem Heckträger mit den Gewichten auch eher mies vor.


    Zwar besitze ich einen 4er Fahrradträger älterer Bauart der auch mit 100 kg belastet werden darf und selbst mindestens 20 kg wiegt (Stahl und nicht so billige moderne Alukonstruktionen)

    Habe ihn aber nur selten wirklich voll belastet.


    Ich habe einen schönen Doppelachanhänger aus dem letzten JAhrhundert der ein zusätzliches Gesamtgewicht von 2000 kg hat.

    Den fahre ich regelmässig mit ner kompletten PAlette mit Briketts so um die 250 km am Stück über die AB.


    Die sicherung erfolgt mit 2 jeweils 2000 kg Ratschengurten diagonal über die Pallette. Quersicherungen sind wegen der Doppelachse nicht möglich.

    Mit dem Gespann kann ich auch locker mit 140 fahren und das Ding liegt dann noch immer sicher und stabil auf der Strasse

    Allerdings ziehe ich mit einem Synchro.

    Auch mein Polar 570 WW ist ein Doppelachser. Der hat zwar nur 1500kg zGG aber durch die hohe Bauart ist das auch nicht ohne .

    140 gehen damait auch sehr gut, denn der Polar hat eine einzigartige Achskonstruktion.

    gekoppelte Achsen mit Stossdämpern an allen Rädern. Da sind immer alle vier Räder auf dem Boden bei Schlaglöchern.


    Mit einem reinen Fronttriebler kann man das aber nicht so gefahrlos machen. Das ist ne ganz andere Nummer.

    Da hätte ich keinen Spass dran.


    Ich hatte mal nur eine halbe Palette geladen die sich deshalb nicht mehr so mit den Gurten sichern liess, da die Bordwände höher waren als die LAdung.

    Bei ner kleinen Vollbremsung haben sich die oberen Lagen sofort voll nach vorne bewegt. Das ist nicht besonders schön.


    Anderer Fall:


    Meine alte Dicke war ja ein Transporter der innen völlig leergemacht werden konnte.

    Ich bae mal in Münster sieben Baisch Stahlschränke gekauft und der gesamt Stauraum meinens LR war mit den Schränken voll. Es gab lediglich 5 cm Freiheit auf dem gesamten Boden bis zu den Frontsitzen.


    Dann baei ca 100km/h ne Vollbremsung auf der Autobahn und die Diger kamen eben die 5 cm nach vorne in die Rückenlehne meines Recaro Ergomed DS geknallt. unten gehalten durch die Stufe zum Fahrerhaus.

    Da war ich froh nicht den VW Sitz zu haben, das hätte schlecht ausgesehen.


    LAdungssicherug ist wirklich wichtig.

    Ich fahre die Paletten auch immer so: eine leere Euro Pallette vorne die beladene in der Mitte und dahinter wieder eine leere, so dass der gesamte Hängerboden voll sit. Dazu dann die oben beschriebene Sicherung.

    richtig. Sie ist länger.


    Es ist aber nicht sinnvoll da rumzumachen.


    Einbauen lässt sich eine Schiebescheibe auch dort wo vorher eine feste war.

    Aber eben immer nr die für diesen EInbauplatz vorgesehene.

    Du kannst auch nicht Schiebescheiben für Türen von rechts nach links tauschen und auch nicht Schiebescheiben für feste Wände von links nach rechts.


    Bei Regen würde bei der Fahrt Wasser an der Schiebestelle reingedrückt werden, weil die "Öffnung" nach vorne zeigt.

    DU DÜRFTEST EINEN aBSORBER HABEN:


    dER BENÖTIGT EINMAL EXTRAM VIEL sTROM UND ZUM ANDEREN KÜHLT ER MAXIMAL 10°c UNTER uMGEBUNGSTEMPERATUR:

    aLSO DIE uMGEBEUNG IM aUTO:


    Mist wieder die Grossmachtaste.

    Ich schreibs jetzt aber nicht wieder neu. Sorry