Posts by Fridi

    Die Funktion der Schaltungsumlenkung kannst du auch nur mit einer zweiten Person (es muss kein Mann sein ! ), testen.


    Die unterschiedlichen Längen der Antriebswelle hängen mit dem BAujahr zusammen.


    Mit Bauserie 1996 hat sich das geändert.

    Da ist die Antriebswelle länger geworden und din dem Zuge die Einpresstiefe der Felgen auch.

    Das gleicht die längere Antriebswelle wieer aus.


    Du brauchst für 1994 also die kürzeren Wellen.

    ns noch was einfaches:


    check mal wie die KAbel in den KAbelschuhen ander BAterie sitzen.


    Das hatte ich mal bei meiner alten Dicken.

    Alles schien OK und der alte Boschmeister konnte nix finden.

    Bis er dann auf die Idee kam den Sitz der KAbel in den KAbelschuhen zu kontrollieren.


    Bingo, das wars und zwar am Plus Pol.

    Baujahr ist 98 und es ist ein 2,5 TDI……….


    Nach erfolgreichem Start natürlich irgendwann checken, wann der letzte Zahnriemenwechsel war, und was dabei gewechselt wurde.

    das ist wichtig.

    Die Zahnriemen altern auch nach Zeit und nicht nur nach Laufleistung.


    Nach 7 Jahren muss so ein Zahnriemen gewechselt werden.
    Alles andere ist Risiko.

    Risiko heisst:

    Wenn der Steuerzahnriemen reisst, ist der Motor hin.

    noch mal deutlich:


    Die Dachantenne ist nicht für den Radioempfeng, sondern dient ausschliesslich für die Positionsbestimmung für das Navi.

    Angeschlossen wird sie natürlich auch irgendwo sein.

    Ich hab mein MFD2 aber noch nicht raus gehabt.

    das war auch mein erster Gedanke, als ich diese weichen Beulen gesehen habe.


    Und man kann sicher auch nach Abbau der Innenverkleidung irgendwie von der anderen Seite arbeiten.


    Die rechts sollte leicher gehen, weil sie grossflächiger scheint.

    Die links ist eher tief und kleinflächig.


    Ich glaube dass man die mit nem Hebel von Innen angehen könnte.


    Wenn der Lack unbeschädigt ist, würde ich das ganze sogar so lassen.


    Meine Dicke hat auf der rechten Tür eine Beule, die war schon drin als sie zu mir kam.

    Darüber ist ein "D" Schild geklebt und ich habe die ganze tiefe erst entdeckt, als die Klebefolie spröde wurde und irgendwann einriss.


    Jetzt hab ich darauf in der MItte eine keine Anti Atomkraft Sonne geklebt und habe wohl wieder erstmal 10 Jahre Ruhe.

    ich hab auch die verstärkten drin und sie sind grenzwertig.

    Ich mag das aber es ist schon härter als vorher.


    HAltbar sind sie aber,

    Die Bilstein B4 die ich beim alten Bus eingaut hatte, waren nur kurz angenehm.

    Dann wurde es mir zu schwammig.

    es sieht für mich so aus, als ob hinten andere Federteller genommen wurden und kürzere Federn.


    Ich empfehle euch W+R Federn (die verjüngenden, wie die originalen)

    Die dürften ungefähr so lang sein wie die Multivanfedern.

    Multivans leiegn 4 cm tiefer als Transporter,

    Ich hatte die damals bei meiner alten Dicken reingetan, nachdem die Originalen gebrochen waren.


    Mein alter Bus war ein ordinärer Transporter ohne jede Zusatzausrüstung.


    Stossdämpfer hatte ich damals Bilsetin B4 (vorne un d hinten) genommen die nur kurz sehr angenehm waren aber sehr schnell wieder schlecht wurden


    Die Drehstäbe beim T4 liegen waagerecht längs unter dem Vorderwagen.


    Die kann man sehr leicht selbst wieder zurückdrehen.

    Ich hab vergessen ( ist sicher 15 Jahre her) welche Schlüsselweite das war, habs aber früher mal hier irgendwo beschrieben.


    Mein Tipp: Drehstäbe hochdrehen, normal lange Stossdämpfer reinmachen und hinten wie gesagt die Federn tauschen.


    Ist alles kein Hexenwerk und kostet nicht die Welt.


    Zuerst aber wirklich die Gelenke ersetzen.

    Das muss ja sowie so sein.

    ziht nicht so richtig.

    e

    Sonst eigentlich nix.


    Die Unterdruckschläuche sind vor 11/2 JAHren gemacht worden und alle gut. und fest drauf mit ordentlichen Schellen.

    Der Turbo kommt erst so nach 2000 U/min .

    Das war früher nicht so.


    Sonst nix.


    Wir haben es einfach nur mal ausgelesen.... Tobias ABL war heute hier bei mir.


    Und der Bus hat heute neuen TÜV.

    Alles OK soweit.

    Hej ihr da,



    wir haben eben bei meiner Dicken den Fehlerspeicher ausgelesen und bei WBH Diag diese beiden Codes angezeigt bekommen:


    18062163


    1797835



    was steckt dahinter?


    Ich finde im Netz nix dazu.


    Und WBH Diag zeigt keine Klartexte an .... :(

    ch sehe das so:


    Zuläsig ist alles was original im T4 die CrashTests durchgemacht hat.

    atürlich nur wenn es auch genau so eingebaut ist.


    Und da ist der Aufwand im California einfach zu hoch für den B2B.


    Es müsste die gesamte California Ausrüstung ausgebaut werden um den Fussboden rauszubekommen. Dann die besagte Schiene (Nachbau wäre sicher möglich) einzuschweissen, und dann müsste die Beifahrerdrehsitzkonsole gegen eine festze getauschtwerden, da die Zusatzkosole für den B2B an der vorderen zum Teil mitbefstigt ist.



    MAn verlöre also den Drehsitz, was im CAlifornia nicht erstrebenswert wäre.


    SIcher auch bei einer Zweierbank vorne wäre er weg ......., aber ohne den ganzen anderen Aufwand.



    Ich hatte in meiner alten Dicken den B2B nachgerüstet. Allerdings war die grundlage auch ein einfacher transporter.


    Doch auch da hat es mir gelangt alles raus zu nehmen was ich vorher eingebaut hatte inklusive die Bodenplatte.


    Es war übrigens gar nicht so leicht die Sitzschiene richtig auszurichten vor dem Einschweissen.

    Ich glaube ein ganz klein wenig schräg stand der Sitz dann immer noch.


    Bei mir ging es damals aber nur darum einen dritten bentzbaren Sitz im Transprter zu schaffen.


    Die Zulassung des LKW lautete: zwei bis drei Sitzplätze.


    Die hatten dabei natürlich an die Doppelsitzbank gedacht :-)).

    hatte ich tatsächlich auch mal an diesem Flansch.


    Habe ihn dann mit neuen Dichtungen wieder angebaut, wenn ich mich recht erinnere.

    Ursüprünglich wollte ich ihn gegen einen anderen tauschen, der noch ein zusätzliches Bauteil anzuschliessen möglich gemacht hätte.


    Habe das dann aber gelassen.

    Sorry so genau erinnere ich mich nach um die 20 Jahren nicht mehr.


    Nur ich habe damals Bilder von dem ausgebauten Teil gemacht.

    Ob die in der WIKI sind?

    Die Passstelle Motor und Getriebe ist nicht das Problem.


    Wie willst du aber von dem Getriebe weiter an DEINE Achsen kommen?

    Spezial Antriebswellen mit Verlängerung und Winkeltrieb?


    Die Fahrzeuge haben doch eine völlig andere Geometrie.