Posts by Fridi

    sorry, wenn du wirklich regelmässig so viel Anhängelast brauchst, muss da wohl eher ein grösseres Autro her.


    Ich sehe gelegentlich Allrad Sprinter als Firmenwagen.

    z.B. bei der DB oder den verschiedenen Elektrizitätsanbietern.

    Die brauchen Autos mit denen man wirklich fast überall hinkommt und wo man auch massig Last hinschleppen muss.

    So ein Teil läut dann nicht immer am limit.

    Hallo,


    so jetzt habe ich wieder meinen PC, da geht das Schreiben besser als am Handy....


    Vielen Dank für Euere Tipps!

    Der Freundliche hat sich heute doch des Problems angenommen und ich konnte das Auto holen, läuft jetzt wieder.

    Was die allerdings gemacht haben, weiß ich nicht. Auf der Rechnung steht "elektrische Anlage geprüft" und "Schlüssel angepasst".

    Kann mir keinen Reim drauf machen...

    Hauptsache ich komme erst mal nach Hause und werde sicherheitshalber einen Plan B entwickeln damit ich in Zukunft gewappnet bin, falls es wieder auftritt.


    ....................... Satz zensiert ( gelöscht) durch Fridi ..........., solche Tipps und Fragen lassen wir hier nicht zu.


    Viele Grüße

    Ollie



    diesen Teil des Beitrages von Ollie gebe ich frei.

    Den letzten Satz nicht.

    also Fehlerspeicher auslesen ist ja schon gesagt worden.

    (Protokoll vorhanden?)


    UNd die besteht ja auc verschiedenen Komponenten.


    Dem Leseteil, dem Sender im Schlüssel und der Verkabelung bis zum Absteller.

    (Das Spritsperrventil an de ESP).

    und eine Reparatur so eines elektrischen Spiegels lohnt kaum.

    Die gibt es in der Bucht für unter 50€ neu.


    Wenn die KAbel durch sind dürfe es aber nicht mehr klacken denke ich.


    Kein Strom / kein Klack.


    Bei mir mussten die Kabel auch letztens gemacht werden.


    Einen neuen Spiegel brauchte ich, nachdem mir den jemand abgefahren hatte.

    hEJ IHR;


    NORMALERWEISE SOLLTE EIN BLICK IN DIE FAHRZEUGPAPIERE (SCHEIN7 ZULASSUNG TEIL II) reichen.

    Da steht sowohl die Höchstgeschwindigkeit als auch die mögliche Anhängelast inklusive der Bedingungen dazu drin.



    Ich habe ca. 600000 km einen 1X, also den 4 Zylindermotor ohne Turbo mit satten 60 PS gefahren.

    Den mindestens 200000 km mit nem 1500 kg Wohnanhänger dran.


    Im Fahrzeugschein war die Höchstgeschwindigkeit mit 115 km/h angegeben und die zulässige Anhängelast waren waren eben diese 1500 kg mit der Beschränkung: maximale Steigung 10 %.


    Ich bin mal auf ne sehr lange Strasse im Bayrischen Wald geraten die 15% Steigung hatte und ich hatte keine Wendemöglichkeit.


    Ich bin die ganzen Kilometer im ersten Gang sicher da hoch gekommen.

    Anhalten hätte ich lieber nicht wollen..... und die Schlange hinter mir war sehr lang.


    Also: nachsehen, nachdenken, entscheiden.

    volle Zustimmung. Du musst bis ins gesunde schleifen um den Rost zu besiegen (wenn überhaupt).

    Das ist aber das mindeste.


    Und zwei Millimeter Lack?


    Ich glaube das überschätzt du.


    Die Lackdicke ist eher im Mikrometerbereich.

    Der Letzte hatte mich begrüßt mit dem Satz "Die Grüne Plakette ist gefälscht!"

    da möchte ich nicht wissen wie vielen T4 Fahrern er diese schon illegal entfernt hatte....

    Das Einzige, was der am Fahrzeug entfernen darf ist die HU Plakette. Für den Rest ist die Zulassungsstelle verantwortlich.

    oh, ich hätte das exakter ausdrücken sollen.

    Ntürlich meinte ich "offiziell entzogen" und nicht "abgekratzt".

    wie du das hinbekommst?


    Rost ganz abschleifen bis du blankes Metall hast.

    Ordentlich ordentlich grundieren

    Lackieren.


    Alles andere ist Fusch.


    Was mir an deinem Bild aufgefallen ist und was ich zumindest anders gemacht hätte......


    Die erste LAge TApe unten aufgeklebt und von da an nach oben überlappend und nicht andersrum.


    So hättest du wenigstend nur eine Kante an der Wasser einlaufen könnte.

    Udo hat den Artikel vor 15 Jahren verfasst.


    Wer bietet heute noch Sonderlösungen für Autos an die seit fast 20 Jahren nicht mehr gebaut werden und die seit 1990 auf dem Markt sind, also vor ca 35 Jahren konstruiert wurden?


    Wir können heute froh sein wichtige Ersatzteile überhaupt noch zu bekommen.

    Einiges gibt es schon nicht mehr......

    bei mir war nur links Bauschaum.

    Der meiste Rost war aber rechts. Erheblich mehr.

    Das scheint mir als ob rechts schon einer bei wahr? Ist das möglich?

    Nur eine freundliche Vermutung

    nein, ausgeschlossen.


    Ich besitze das Auto seit 2009.


    Und der Vorbesitzer hat ihn gefahren seit sein Chef ihn mit zwei Jahren an ihn, zuerst dienstmässig, danach dann priva übernommen, abgegeben hatte.


    Als ich ihn bekam klebten noch die original Eintittsschutzfolien drauf.

    Der Rost kam unter den intakten Folien von innen raus.