Posts by Klaus-TDI

    Im Winter ist in der Kabine in der Garage eigentlich nichts mehr drin.

    Die Kunststoffboxen sind auf dem Ladeflächenauszug des Navara, die ENGEL in der Wohnung, der ECOMAT im Navara, die Induktivkochplatte arbeitet zwischendurch auf dem Balkon, nur der Gaskocher ist eingewintert. Mittlerweile verfügen wir über ein Mini-Raclette als Elektrogrill und "Überbackungsersatz", auch das Teil ist im Regeleinsatz in der Wohnung.

    Wir wollen keine Dopplung mehr, die aktiven Kabinengeräte werden während der Nicht-Urlaubszeit in der Wohnung genutzt.


    Weniger ist mehr und das klappt auch. :thumbsup:

    Schöne Fotos Klaus.

    Wie heisst die Kabine noch? Und gibt es eine Heizung?


    Der Hersteller ist in Rente, hat das gesamte System verkauft - so hat er sich jedenfalls bei seinen Kunden per Mail verabschiedet.


    Heizung: Aber sicher doch - Ecomat 2000 select.


    Aber das Teil werkelt gerade im Navara:


    naveco02.jpg


    Auf einem Alugestell nach hinten geklappt - Fahrmodus.


    Im Standmodus nach vorne klappen und .....


    naveco06.jpg


    ... das Teil heizt zwischen den Sitzen über der Ablage hindurch den Fahrerbereich + die Frontscheibe. Mit DEFA-230 V -Anschluss versteht sich.


    naveco05.jpg


    Auf dem Rücksitz stand da noch die ENGEL zu Transportzwecken, die arbeitet gerade als Volumenerweiterung zum Küchenkühlschrank.

    Anscheinend ist der T5 überhaupt nicht betroffen.....


    https://logistra.de/news/nfz-f…addy-betroffen-11579.html

    Der Artikel ist von 2015 - die Aussage zum T5 kann aber problemlos stimmen.

    Da kommt der spezielle "EA 189 Nutz" zum Einsatz.

    Und dadurch gibt es keinen Bedarf an "spezieller Software".

    Aber Bedarf an einem speziellem Zulassungsfeature: Der T5 ist als Sozialfahrzeug eingestuft. Da darf es dann schon etwas mehr NOx sein. :thumbsup:

    Sogar der T5 Beach ist sehr "sozial" unterwegs.

    Ein Schelm der Böses dabei denkt ......

    Bei einem defekten Motorlager kann man kein Spiel feststellen, nur im ausgebauten Zustand ist im unbelasteten Modus der Stempel weiter ausgefahren.


    Eine Möglichkeit wäre eine LED-Lichtquelle (Taschenlampe) im Motorraum geeignet zu platzieren und per fixierter Kamera (Handy ?) während der Fahrt eine Aufnahme zu machen.


    Wenn das Motorlager defekt wäre, würde der Motor beim Lastwechsel deutliche ruckartige Bewegungen vollziehen.
    Weil nicht mehr sauber gedämpft.


    So habe ich ehemals das defekte Motorlager gefunden.
    ;)

    Quote from transarena


    ....
    Dieses gilt natürlich nur für Deutsche Euro 5 und 6
    Hast du einen ausländischen Wagen -Hunday oder Ford oder irgend was anderes- ist das egal.
    Da brauchst du weder Update noch hast du irgendwelche Probleme.


    Das werden wir sehen.
    Bin gespannt.
    So richtig kann ich zum Nissan Navara nichts sagen, weil der zweite Navara ist gerade 2 Wochen alt.
    Der erste Navara (01/17) war ein Montagsauto, wurde ausgetauscht.
    Jedenfalls hat er in den ersten 3000 km ca. fast 9 l AdBlue benötigt = fast 3 l / 1000 km.
    Dann wurde vollgetankt.
    Auf den restlichen 7000 km dann zumindest weniger als oder gleich 7l. Jedenfalls war die Warnlampe nicht mehr sichtbar.
    Aber - wie gesagt - ein Montagsauto, kann auch nicht "normal" gewesen sein, diese Beobachtung.

    Auch an den EURO 6 Dieseln wird praktisch unermüdlich geschraubt.
    Jedenfalls finde ich es schon seltsam, dass der aktuelle Nissan Navara D23 mittlerweile die 5. EG-Typgenehmigung hat.
    Vor mir liegen zwei Fahrzeugscheine - die xx.xxx.xxx.xx.4 war vom 14.06.2016, die xx.xxx.xxx.xx.5 ist vom 17.01.2017.
    Da mir keine Rückrufaktionen, abfallende Räder o. ä. bekannt sind, gegen wir mal von schnellen Veränderungen in der aktuellen Abgasproblematik aus.

    Hallo,
    "Linealprobe" versuche ich morgen mal.
    Und dann schau ich mal, ob ich auch direkt einen 6mm Inbus für 1/2" habe... Zentralschraube kann ich ja nochmal reinsetzen und ein bisschen anziehen. Dann den 5. Gang einlegen und mit dem Schlagschrauber mal die Inbusse bearbeiten. Dann sollten sie wohl los gehen, wie ich das verstanden habe.
    Gruß Rainer


    Hallo Rainer,
    habe gerade Dein Posting gelesen.
    Ich würde keinen Schlagschrauber für die 4 Inbus einsetzen. Wenn Du den Innensechskant beschädigst, dann viel Spaß.


    Die Zentralschraube wieder einschrauben und "gut" anziehen.
    Einen neuen Inbusschlüssel (scharfe Kanten) benutzen.
    Mit dem Gegenhalter der Zentralschraube das gesamte System festhalten und dann die Inbusschrauben mit dem neuen Inbusschlüssel und einem passenden Verlängerungsrohr öffnen. Das Verlängerungsrohr darf schon 50 cm lang sein.
    Keinen Inbusschlüssel mit einem Kugelende benutzen, sonst wirst Du die Funktion einer Sollbruchstelle erleben.
    Die Kugel schert ab und verbleibt leicht verformt im Inbus. Die kann man dann mit einer Reißnadel oder ähnlichem mit größerem Aufwand rausfummeln.


    Die 4 Schrauben nur lösen, dann die Zentralschraube wieder demontieren und dann erst die 4 Inbus komplett ausschrauben.
    Lass Dir Zeit, öffne jede Schraube konzentriert und rutsch nicht ab.

    Mein Traum war immer ein vw bus und da ich nun einen kaufen will ist es glaube ich nen t5 zuholen als einen t4 mit vielen tausend kilometern..... Zur frage der Garantie erst zulassung war juli 15 und vom Händler gibt es sieben jahre ab Erstzulassung obendrauf


    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk


    7 Jahre Garantie ab Erstzulassung, das wären 5 Jahre Anschlußgarantie -> entspricht einigen Tausendern.
    Das solltest Du genau abklären.
    Ist es wirklich die VW-Anschlußgarantie oder nur eine begrenzte Teilegarantie ?


    In jedem Forum wird immer von den Defekten berichtet, das ist normal.
    Es ist eine Frage des Geldbeutels -> beim T5 / T6 werden z. T. heftige Preise aufgerufen.


    Auf die AGR solltest Du Dich einstellen, der Wechsel kostet um die 500-700.- €.
    Aber wie gesagt, in einigen Jahren auf der Fahrt in den Kindergarten. ;)

    Welche Antwort erwartest Du in einem VW-Bus-Forum ?
    Wenn der T5 Deiner großer Traum ist - dann kauf ihn.


    Der 103 kW ist im T5-Bereich keine schlechte Wahl, zum DSG kann ich nichts sagen, eine Leistungsexplosion wird Du (zumal mit Wohnwagen, 6 (auch kleinen) Personen + entsprechend Gepäck) nicht wirklich erleben.


    Frage:
    Erstzulassung des T5 - Anfang 2015 ?
    Ist die Herstellergarantie zu Ende oder gibt es eine Anschlußgarantie für weitere Jahre ?

    Wie allgemein bekannt bin ich fahrzeugtechnisch nicht mehr im VW-Bus-Bereich unterwegs, trotzdem laufen immer noch Nachfragen per Mail zu diversen Themen bei mir auf.


    Ein "beliebtes" Thema, die Heckschublade.


    Deshalb möchte ich an dieser Stelle öffentlich auf die Weiterentwicklung der T4-Heckschublade zum T5-Heckauszug hinweisen.


    Die Halter im T4 bleiben praktisch gleich, allerdings die Holzschublade wurde durch das Aluprofil-Rahmensystem ersetzt.
    Leichter und variabler im Einsatz, einfacher in der Herstellung. Durch das Tiefladersystem (Aluwinkel) kann die begrenzte Höhe besser genutzt werden.


    Selbstverständlich kann man an dem Aluprofil auch "Bordwände" anbringen, dann erhält man wieder die Holzkiste. Muss man aber nicht.


    Darüberhinaus wird das System von mir nicht mehr weiterentwickelt, es gibt aber sicher viele optimierende Anregungen hier im Forum.



    Prima. Also doch die AGR.
    Bestens, wenn der Bus wieder "rennt".