Posts by JayJay

    Hallo an alle,


    ich verzweifle noch. Schon das 3. Lenrad mit Nabe, das nicht passt.


    Habe einen ACV Transporter, Bj 96 ohne Airbag, habe beeits Momo Nabe und Narid Nabe gehabt und gem Schlüsselnummer bestellt, aber es will einfach nichts passen. Z.Zt. habe ich eine Raid Nabe da, passt irgendwie auch nicht. Habe immer 2 cm "Luft" zur Armatur.


    Gibts nen Trick, welche Nabe passt? Brauch ich noch ein Bauteil dazu?


    Ich dreh durch. Mache seit Monaten mit rum, immer bestellen und zurückschicken.


    Hilfe !


    JayJay

    Also,


    hat sich erledigt. Tacho stimmt.


    Habs ausprobiert. Ist jemand mit nem Auto Strich 100 vor mir hergefahren. Zeigt bei mir auch 100 an.


    Bye

    Hallo,


    habe mal eine Frage zum KI für einen 96er ACV 2,5 TDI:


    Bei mir war ein Fahrtenschreiber drin von Haus aus, den hab ich rausgeschmissen mitsamt dem elek. Kabelbaum.
    Habe umgebaut auf Welle.
    Es war bis vor kurzem ein Passat Tacho drin vom 35i (bis 220km/h). Drehzahl war falsch, Geschwindigkeit auch. Wusste ich ja, war nur übergangsweise.


    Jetzt habe ich ein KI vom 2,5 TDI mit Welle, mit Drehzahlmesser drin, grüne Beleuchtung, bis 200km/h. Nachdem ich endlich eine neue tachowelle gefunden habe, hab ichs eingebaut und es funzt auch alles. Aufm Tacho steht noch 845 VDO. Teilenummer ist 701919033EK.


    Aaaaaber:


    Becker Navi GPS sagt: 125km/h.....
    Tacho sagt 130km/h.... (bei ganz genau 3000u/min im fünften Gang)


    Bei 100 aufm Tacho sagt das Navi 95


    Wo ist jetzt da der Wurm drin?


    Fahre nä Woche mit dem WoWa nach Italien, bin für Hilfe dankbar.


    JayJay

    Seit gestern ist mir allerdings mein Kombiinstrument verreckt !:angry:


    Suche daher DRINGENST ein gebrauchtes, fahre in 14 Tagen in den Urlaub und ohne zu Wissen wie schnell man ist, wirds schnell teuer.


    Brauche KI mit Tachowelle ! (2,5 TDI ACV)


    Mitnichten, Patrick!


    Die Lenkräder sind eben nicht alle gleich. Das bezieht sich in erster Linie auf den eingebauten Lenkstock. Ich wollte auch ein anderes lenkrad haben für meinen 96er ACV, ein Kampf und Gerenne von Ponsius zu Pilatus....
    Das Problem ist der Lenkstock. Nicht mal VW kann mit Sicherheit sagen, was gem. Motornummer, Bj und FgNr eingebaut ist.


    Von ebay rate ich persölich ab. Ich hatte schon 3 Lenkräder bei ebay gezogen, alle passten nicht obwohl angegeben war, dass sie passen.


    Fahr mit deinem Bus direkt zu VW. Ein alter VW Meister wird dir sagen können was passt.


    Ich habe noch mein altes drin, weil ich keins finde.


    Gruss
    JayJay

    Hallo Freunde,


    melde mich mal wieder seit langem...


    Hier mal kurz meine "Langzeiterfahrung" :


    ----Null Problemo---- :ok:


    In diesem Thread habe ich ja beschrieben was ich alles am Bus gemacht habe. Seitdem war ich ca. 20.000km unterwegs, im Urlaub, mit Wohnwagen und Harley hintendrin, mit Winterreifen, mit Sommerreifen, mit billig Sprit aus Slowenien und gutem Shell V-Power, und und und....


    Also:


    Läuft wie eine eins, kein tickern, Kolben gehen auch noch und sind nicht geschmolzen (haha), Spritverbrauch ca. 8,5-9 l je nach Fahrweise. Mit WoWa (5,40m) und Harley hinten drinn nimmt er bei Konstant 100km/h 9 liter. Geht, denk ich.


    Also Leute... UMBAUEN, es lohnt sich!!


    Gruss
    JayJay


    P.S. Braucht noch wer goile Winteralus vom Benz für den Bus mit neuen WiReifen?

    Also...


    ich habe auch super-viel herumgebastelt mit Fahrwerk und Fahrwerkseinstellungen und so....


    ... alles Mist !


    Orginal-Länge der Dämpfer (4x) am Besten Sachs Touring oder Weitec (die gehn echt ganz gut) und hinten verstärkte Orginalfedern ist die Beste Abstimmung! Finger weg von Weitec Federn, der letzte Mist... viel zu weich und geben nach!


    WICHTIG: nach Fahrwerks-herumspielereien IMMER Spur und Sturz vorne einstellen!!!


    Es kommt aber auch immer drauf an was man mit dem Bus machen will.


    Ich habe einen Transporter und hinten meine Harley drin und ziehe zusätzlich noch einen Wohnwagen wenn ich in den Urlaub fahre.
    Ansonsten ist der Bus hinten leer und mit einer leichten Keilform (vorne etwas tiefer gedreht). Ohne Gewicht auf der Hinterachse (3 x 40kg Zementsack) ist die Kiste mit Winterreifen (195er) nicht fahrbar, weil dir jedesmal der Arsch kommt.


    Mit meinen Sommerrädern (225/55/16) ist das Fahrverhalten ohne Gewicht auf der Hinterachse sehr gut, mit etwas Gewicht... optimal !


    Gruß
    JayJay

    Hallo,


    ich denke ihr werdet nicht drum rumkommen, den Bus auszuräumen. Mein Verdacht: Ladeboden auf der Fahrerseite ist durchgerostet.


    Ich selbst habe einen Transporter und kenne die Schwachstellen.... gerade bei der Fahrerseite von vorne am Einstieg bis in den hinteren Bereich habe ich alles geschweisst und den Ladeboden versiegelt.


    Da müsst ihr nachsehen und alles ausräumen, nur dann habt ihr Gewissheit.


    JayJay

    Verkaufe meine ................


    edit:
    Verkaufsangebote bitte nur im "Markt".
    Dann ist zusätzlich im Forum "Kaufftipps" ein Hinweis auf das Angebot möglich.

    Hallo,


    ich stelle hier mal bewusst noch eine Zusatzfrage:


    Ich habe 225/55/16 auf Alufelgen (Sommerreifen) und im moment 225/55/17 (Alufelge Mercedes Winterreifen)


    Für die Sommerreifen mit Felge (DBV) in Kombination habe ich eine ABE, für die Winterräder nicht.


    Jetzt habe ich ihn letzten Sommer an den Drehstäben vorne etwas tiefer gedreht und mir ein WEITEC Fahrwerk alle 4 Stossdämpfer Orginallänge (Federn 20mm tiefer hinten) eingebaut. Sah super aus und fuhr sich auch super. Bei Beladung (Harley hinten drin 300kg) und Wohnwagen dran (1100kg) ging er logischerweise etwas in die Knie. Und zwar so, dass die Bodenfreiheit vom Stützrad der Deichsel des Wohnwagens schlappe 20cm betrug (etwas wenig für meinen Geschmack). Höher konnte ich das Stützrad nicht drehen.


    Dann tauschte ich die Weitec Federn wieder gegen die Orginalen um. Super Keilform, aber Fahrverhalten mit Winterrädern unmöglich. Anhängerkupplung vom Boden bis Mitte Kugel jetzt 51cm. (etwas hoch... oder?)


    Frage:


    Was kann ich tun um gutes Fahrverhalten zu haben und trotzdem genug Bodenfreiheit im beladenen Zustand mit Wohnwagen zu haben? Welche Reifenkombi? Wie hoch/tief die Vorderachse?


    Gruss und danke im Voraus


    JayJay

    Ja klar doch.


    Ich habe eine Flex benutzt mit einer Stahlbürstenscheibe.


    War ne Menge Arbeit, und ne riesensauerei, aber es hat sich gelohnt. Der Ladeboden ist komplett rostfrei, alle Rostlöcher hab ich großzügig saubergeflext... das hält für die nächsten 20 Jahre :-)


    Gruß
    JayJay

    Hi,


    ich habe bei mir meinen Ladeboden erneuert und Bleche reingeschweisst (innen). Zuerst hab ich alles komplett bis aufs Blech abgeschliffen und dann die Platten großzügig draufgeschweisst. Dann hab ich die Übergänge mit Dichtmasse abgedichtet und das gleiche auch von unten gemacht.


    Innen habe ich dann den ganzen Ladeboden mit Rostumwandler gestrichen und dann mit Eopxitharz (eine Art Unterbodenschutz von der Bundeswehr) gestrichen. Als alles trocken war, ist ne 4mm Trittschalldämmung draufgekommen und darüber dann ne 3mm Alu-Riffelblechplatte reingezimmert und mit Edelstahlnieten auf dem Ladeboden vernietet.


    Unten herum habe ich meinen ACV entrostet, abgeschliffen, Komplett mit Rostumwandler gestrichen (auch die Radhäuser) und als das trocken war habe ich ihn mit Epoxitharz ( Unterbodenschutz ) "lackiert". Um das Zeugs spritzbar zu machen, habe ich das etwas verdünnen müssen, da das ziemlich zähflüssig ist und sonst nicht spritzbar gewesen wäre.


    War ne Heidenarbeit, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und es lohnt sich.


    Sowas nenne ich für mich optimal.


    Gruß
    JayJay

    Hi...


    ich versuche mal zu helfen mit dem JayJay-7 Punkte-Schnellprogramm:


    1. kauf dir bei ebay diese Düsen:
    http://www.ebay.de/itm/Einspri…teile&hash=item19c3528171
    2. Bau deine ESD (alle 5) aus
    3. Fahr mit dem Auto deiner Frau/Freundin/Kumpel etc. zum Bosch Dienst und lasse sie dir einbauen, abdrücken und reinigen. Kostenpunkt ca. 120€. Lasse Sie dir auf 190bar abdrücken (so wie für den ACV vorgeschrieben). Kannste im Normalfall drauf warten.
    4. Fahr mit den neuen Düsen heim
    5. Ruf deine Frau/Freundin/Kumpel etc. an, dass sie/er/es Ihr/sein Auto wieder abholen kann und verhöhne sie wegen der geringen Motorleistung und dass du nach einbau deiner neuen Düsen eh alle aufrauchst
    6. Bau die Düsen ein.
    7. Fahre mit dem Bus und freu Dich!


    Gugg Buskos Thread an (ich weiß, haste schon gemacht--- aus 102 mach 150)... viel Infos dort.


    Viel Spass


    JayJay