Posts by blondi456

    hier meine Leidensgeschichte mit dem VW T4 „Westfalia“ (111kW Bj.2001) - ich hoffe es kann mir jemand helfen
    Sommer 2012:
    Symptom: sporadisch im Abstand von einigen Tage Motor setzt während der Fahrt für < 1 Sekunde aus, Kombiinstrument schaltet aus, Motor startet unmittelbar wieder, Glühkerzen-Kontrolle ist für 1 Sekunde an.

    Oder auch: Motor setzt während der Fahrt für < 1 Sekunde aus, Kombiinstrument schaltet aus, Motor startet unmittelbar wieder, alle Kontrollleuchten im Kombiinstrument sind für 1 Sekunde an.
    Oder auch: Motor setzt während der Fahrt aus, Kombiinstrument schaltet aus, Um den Motor zu starten, muss der Zündschlüssel aus- und wieder eingeschaltet werden
    Eine Fachwerkstatt ersetzt ein Relais links unterhalb des Lenkrads, eventuell das „109“ (J317).


    Spätsommer 2012: Fahrzeug stand den ganzen Tag in der Sonne. Als wir wegfahren wollten, startete der Motor nicht, weil das Kombiinstrument dunkel bleibt. Wenn man den Zündschlüssel dreht, kann man ein (oder mehrere) Relais klicken hören, aber das Kombiinstrument bleibt dunkel. :(
    Wir dachten der Zündschlüssel sei schuld, also organisierten wir den Ersatzschlüssel. Ein Freund empfahl mal den Schlüssel „mit Schmakes“ zu drehen, das half. :)
    Eine Fachwerkstatt ersetzt die Schlüsselplatte und entdeckt eine „zusätzliche“ Wegfahrsperre (Modell Python) zwischen Batterie und Anlasser, die für die Probleme verantwortlich gemacht wird. Diese Wegfahrsperre wird ausgebaut bzw. überbrückt. Fahrzeug läuft wieder. :cheer:


    Winter 2012/2013: keine Probleme


    Frühjahr 2013: zweimal Symptom: sporadisch im Abstand von einigen Tage Motor setzt während der Fahrt für < 1 Sekunde aus, Kombiinstrument schaltet aus, Motor startet unmittelbar wieder, Glühkerzen-Kontrolle ist für 1 Sekunde an.
    Neues Symptom: Wenn man beim Bremsen langsamer als 45km/h wird gehen diese beiden Kontrollleuchten an. (Anhang)
    Leidensgeschichte_VW_T4_img_1.jpg
    Die bleiben an bis zum nächsten Starten des Motors. :dry:

    Mai 2013: Motor setzt während der Fahrt aus, Kombiinstrument schaltet aus, der Motor startet nicht mehr. Wenn man den Zündschlüssel dreht, kann man ein (oder mehrere) Relais klicken hören, aber das Kombiinstrument bleibt dunkel. Verkleidung vor den Sicherungen/Relais und unterhalb des Lenkrad abgebaut. An alle Relais und Kabeln (insbesondere in der Nähe der Schlüsselplatte) gerüttelt und gewackelt. Dabei ständig den Zündschlüssel gedreht, Relais klicken, aber das Kombiinstrument bleibt dunkel. Weiter an den Kabeln gewackelt, endlich Kombiinstrument hat Strom, Motor springt an. Aber, seit dem leuchtet die Airbag-Kontrollleuchte nach kurzer Fahrt auf und bleibt an. :S

    Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

    Hallo erstmal,


    bin ganz begeistert von eurem Forum.
    Hoffe ich darf mich mit meiner Frage an euch wenden.


    Seit einiger Zeit rußt "meiner" derart stark bei höheren Drehzahlen und unter Last, dass man "nix mehr" von den hinterher fahrenden Autos sieht. :ohmy:
    Das kann ich der Umwelt nicht länger zu muten, obwohl es wie gesagt erst ab 3500 U/min (Ebene) bzw. 3000 U/min (bergauf) anfängt.


    Ich will das unbedingt reparieren lassen, bin aber noch auf der Suche nach einer Werkstatt meines Vertrauens.
    Was könnte wohl die Ursache sein? Will mir von der Werkstatt nicht unbedingt einen Austauschmotor andrehen lassen. :unsure:


    Wie gesagt es rußt in keinem Gang unter 3000 U/min - selbst bei Vollgas nicht.


    Liebe Grüße
    euer blondi