Posts by Sam Dollar

    Das weiß ich nicht.

    Hatte mal Papiere, die ich von 'ner Werkstatt nicht zurückbekommen habe.

    Turbo wurde auch schon überholt.Auf der Rechnung findet sich kein Hinweis.

    Am Telefon später wollte oder konnte man mir keine Auskunft geben.

    Den Auftrag hatte 'ne Werkstatt, wo der Bus war in Auftrag gegeben und bezahlt.

    Spätesten nach 'ner halben Million km werde ich den Turbo erneuern lassen.

    Dann kann ich dir die Frage beantworten.

    Km Stand jetzt : 413000 km

    Rückfahrt nach Berlin verlief problemlos.

    Werkstatt in Sachsen hatte das Schloss auf meinen Wunsch besorgt ( beim Freundlichen).Kostet dort netto 59,80.

    Schloß gewechselt - Klappe schließt nicht.

    Grund : Die Klappe incl.Schloß kommt nicht exakt unten an der Verriegelung an.

    20210830_182210.jpg

    Die blanke Stelle ist die Folge, dass die Klappe Millimeter zu tief hängt.

    Es musste dann oben noch die vierte Kunstoffverkleidung ab, um an die Halteschrauben von hinten ranzukommen.Diese waren lose :wall: .

    Der Bus war vor 10 Jahren beim Lackieren, aber ob die Klappe deshalb abgebaut wurde wage ich zu bezweifeln.

    Allerdings wird die Heckklappe seit dieser Zeit mit einem Fahrradträger und oft noch mit Fahrra(e)d(er) belastet.

    Habe mein Schloß nun auch als Ersatzteil und bin um ca.100€ ärmer, aber um eine Erfahrung reicher :lol:

    ca.900 € bei VW ( überholt )

    trotz FIN eine nicht passende bekommen (MV hat Klima)

    dann mit der Pumpe wieder hin (aufwändig, da Bus nicht fahrbereit)

    dann eine ohne Unterdruckdose (habe Turbo!!!) bekommen, da die Originale nicht lieferbar.

    Altteilerückgabe gg. 0€ Erstattung.

    Die wäre in jedem Fall reparabel gewesen !!!

    Der Bus war in Werkstatt wegen Motorrevision (287000 runter) und es mußte daher alles schnell gehen.

    ERGO : ca.10km/h (Höchst-) geschwindigkeitsverlust!!!

    Aber sie läuft seit Tausch astrein, nun insgesamt 125000 km.

    Das ist absolut unnormal bei so einer kurzen "Anstrengung" für den Motor.

    Bei meinem turbobetriebenem 94'er AAB geht bei 3-4 km Steigung mit 5/ 6% die Temperatur- von den für den Motor optimalen 90-92°- auf ca.100° rauf (also genau zwischen 2.und 3.dicken Strich auf der Anzeige).

    Ich habe dir PN geschickt, wo dir eventuell jemand fachkundiger zu dem Problem was sagen kann, gelesen ?

    Also der Verschlußmechanismus reagiert nicht mehr auf die Zugstange > Heckschloß defekt ? lt.Wiki.Habe es ausgebaut und unten den Keil entfernt. Jetzt "schließt" die Klappe wieder bündig mit dem Chassis.

    Das Schloß gibt es ja noch, da bis Modellende 2003 da nichts verändert wurde. Allerdings hier in Ungarn nicht so einfach. Nur Netz mit längeren Lieferzeiten-hohen /-kosten.

    Habe auf der Rückfahrt nächste Woche unterwegs schon länger vereinbarten Werkstatttermin und dort schon angefragt, das Teil zu besorgen. Solange bleibt die Klappe zu und von innen verzurrt.

    Hoffe nur ich muss unterwegs nicht ans Reserverad.

    Das liegt bei mir unter der Schlafbank, da ich schon lange keine Syncrohalterung mehr für's Reserverad habe.

    Wenn's dann nach Tausch wider erwarten doch nicht schließt poste ich nochmal.

    tiemo  Jack GT  miko danke für die Posts !

    Moin aus Ungarn !


    Bin urlaubsbedingt wieder mal in Osteuropa unterwegs.

    Nachdem ich die Heckklappe hoch hatte und sie brav die letzten 12 Jahre nach Schließen zurück ins Schloß fiel, tut sie das nun nicht mehr.

    Ein harter metallischer Schlag ist hörbar wenn sie unten auf die Verriegelung trifft.

    Die Klinke ist beweglich und lässt sie leicht mit Schraubenzieher bewegen.

    Recherche hier im Forum hat ausser diesem Hinweis (siehe unten) nicht viel ergeben...hab' mich mit damit jetzt nicht weiter beschäftigt, da die Klappe nun erst mal "fest" ist* und wollte weitere Meinungen einholen.

    Hat jemand vielleicht 'ne Idee wie sich das beheben läßt.

    *Die Heckklappe ist z.Z.mit Spanngurt innen an der Rückbankverriegelung (zum Glück hat der Multivan eine solche) gg. Öffnen beim Fahren gesichert.

    Danke vorab schon mal aus der Pußta.


    vwbuswelt.de/wcf/index.php?attachment/8964/IMG_20210814_162821.jpg

    vwbuswelt.de/wcf/index.php?attachment/8963/

    VW hat mir nun auf Anfrage neben der Info " Ersatzteil nicht mehr lieferbar " - siehe oben - die Originalersatzteilnummern mitgeteilt nebst Explosionszeichnung.

    Ich möchte sie für die Nachwelt hier weitergeben.

    Rechte Seite 701941046

    Linke Seite

    701941045


    WV2ZZZ70ZRH103654.PNG

    Das Teil gibt es nach meiner Recherche noch als Neuteil u.a.auch bei Classic Parts...

    @ tiemo.Ja natürlich habe ich schon gegoogelt.Der Knackpunkt sind die vier Befestigungspunkte.

    Die sind nicht nicht schön symmetrisch und in gleichem Abstand, eben fahrzeugspezifisch.Eben darum habe ich für "T4 passend gesucht".Die Bilder der Angebote geben die Befestigungsaufnahme meiner alten Blaupunkt hinten leider nicht korrekt wieder. Deshalb habe ich noch keine Neuen geordert.

    Ich musste auch vorne oben im Armaturenbrett beim Einbau neuer 10cm Pioneer "für T4 passend"improvisieren, da sie eben einen Ticken andere Befestigungspunkte hatten wie die Originalen Blaupunkt.

    @Micha1960 Das meine alten Blaupunkt schrottig sind konnte ich am lauten Schnarren hören, zunächst der Rechte und eben jetzt der einzig verbliebene auf der Fahrerseite.

    Der sollte nach Einbau eines Subwoofers vorn unten, hinter dem Schalthebel, nach Aussage eines befreundeten Spezialisten, der mir beim Einbau/Anschluss behilflich war, eigentlich stumm sein.

    Kamen aber zuletzt doch Töne raus, leider stark knarzend, so dass ich ihn ebenfalls entfernt habe.

    Ich habe also derzeit vier Löcher im Innenraum, da ich auch die Türlautsprecher altersbedingt entfernt habe.

    Diese sind allerdings ohne Verschraubung, sondern mit dem Kunststoffring zum Befestigen und überall leicht zu bekommen.

    Danke für den Hinweis mit dem T4 Forum.


    Grüsse,

    Sam

    Auf eine Rumbastelei muss ich mich gar nicht einlassen, da die Führung des Frontblinkers ja beim Ausbau durch eine Werkstatt beschädigt wurde (Kotflügeltausch).

    Nun bin ich eine längere Strecke mit dem originalen ,orangenen Frontblinker gefahren - zunächst hielt der.Aber beim Stresstest - extrem starker Gegenwind auf der Autobahn - hat sich auch dieser gelöst und hing nur noch am Steckerkabel.

    Jetzt habe ich VW kontaktiert...

    Die Antwort war beim Bj.94 zu erwarten.

    Einen Federstahl zum Einhaken haben meine Frontblinker nicht.

    Wie gesagt muss die Werkstatt das Problem lösen als Verursacher " Recht auf Nachbesserung".

    In der noch vorhandenen Original Bedienungsanleitung ist der Ausbau der Frontblinker übrigens beschrieben.Hatte den allerdings selbst noch nicht durchgeführt, da die Rauchglasblinker damals bei Neulackierung mit gewechselt bzw.eingebaut wurden.vwbuswelt.de/wcf/index.php?attachment/8666/

    vwbuswelt.de/wcf/index.php?attachment/8667/

    :wall:

    Hoffe so ist es verständlicher.

    Nein, da lässt sich nichts befestigen !

    Ja, man könnte da was basteln, z.B.mit Gummi, der den Blinker dann beim Reinschieben arretiert. Möglicher Nebeneffekt, dass man ihn dann nicht mehr herausbekommt, da sich Hilfsmaterialien durch Umwelteinflüsse chemisch umwandeln können.

    Die Frage bleibt nach dem Befestigungsteil für Hauptscheinwerfer, der die Führung für den Frontblinker mit einschlisst.

    Und ja, die Nachbauten der Original Blinkerleuchte müssen sich geringfügig von den Originalen unterscheiden.

    Rechts wurde der Kotflügel wg.Rost ebenfalls getauscht aber da sitzt der "Nachgerüstete" fest.

    Hallo Leute !


    Nach Tausch der Kotflügel in einer Werkstatt ( mußten angepasst werden ) hat sich die linke Blinkleuchte auf dem Highway herausgeschoben,hing nur noch am Kabel.

    Vorbeifahrende haben mich darauf aufmerksam gemacht .Auf Parkplatz habe ich die Blinkkappe wieder reingeschoben und festgestellt, dass die sehr leicht reingeht.

    Mit tapen blieb sie dann zum Glück drinnen.

    Neue besorgt und das Gleiche;(.

    Liegt also an einer Beschädigung der Führung.

    Wo kriege ich das Teil neu ?

    Oder hat jemand eines rumliegen, was ich als als eher unwahrscheinlich betrachte.

    Seltsam ist, dass die früher benutzte, orange sich festschiebt, ich also für's erste mit 2 unterschiedlichen Farben unterwegs bin.Im Stadtverkehr hat die gehalten.IMG_20210313_150603.jpgIMG_20210313_150545.jpgIMG_20210313_150527.jpg

    Hey Jo !


    Bei dem KM Stand ist garantiert der 4.der Nächste...Also komplett zerlegen und alles prüfen lassen.

    Mein Syncro CLZ Getriebe hätte mit Erneuerung des 4.und Instandsetzung des 5.ca.1700 € gekostet.

    Habe dann gleich auf 6-Gang aufrüsten lassen für +250€ (2015).

    Musste dann allerdings seitdem 2 mal zur Nachbesserung hin. Zum Glück über den offenen Deckel v.02B reparierbar und kostenfrei.Nur Aufwand mit dem Bus hinzufahren.

    Haben die gemachthttps://www.getriebetechnik-sachsen.de/bestand

    Terminvorlauf dort allerdings z.Z ca.1Monat

    Bei Auto Rundum in Berlin könntest du evtl.ein Gebrauchtes bekommen.

    Ruf' mal dort den Manfred an.Tel.01723805985

    Ich glaub' über Internet sind die grad' nicht zu kriegen.


    Viel Glück !


    Sam