Posts by CE - Stefan

    Ich schließe mich Andy an - entweder starten und regelmäßig 'ne Runde richtig warmfahren, oder ganz auslassen und bis zum Frühjahr warten (obwohl ich auch skeptisch bin, wenn ein Motor dann über 4-6 Monate gar nicht läuft …)


    Sicherlich sind unsere "alten" Diesel weitaus weniger anfällig bei einer gewissen Ruhezeit als die hypermodernen neuen, aber gerade deswegen würde ich eine regelmäßige Bewegung bevorzugen.


    Ich gebe zu, dass ich da vllt. ein wenig "Old School" bin, aber für mich kommen, egal für welches Fahrzeug, Kaltstarts im Winter mit ein wenig hin- und herrollen, niemals in Frage !


    Und dein Motor ist von 1993 …, hat 26 (!) Jahre gehalten. Tu ihm Gutes und bewege ihn eine ordentliche Zeit, falls es dir möglich ist, auch um die Winterzeit herum regelmäßig.

    Bei mir ist die Feder auf der Beifahrerseite gebrochen. Ersatz liegt parat, ich ersetze sie, wenn der Bulli im Winterschlaf ist.


    Bis dahin habe ich als Notlösung ein einfaches Haushaltsgummi mehrfach ganz unten um den Pin gewickelt.

    Hält ihn bei Erschütterungen sicher oben, und beim Verschließen hat der ZV-Motor genug Kraft, um ihn wie gewohnt nach unten zu ziehen.

    Schöne Grüße ins Forum !


    Letztes Jahr hat die Original-Zweitbatterie in meinem Bulli nach 18,5 Jahren ihren Dienst verweigert.

    Ich habe eine 140 Ah-Gel-Batterie (Panther 12140 ES 1600) verbaut. Funktioniert einwandfrei.


    Allerdings muss ich feststellen, dass beim Laden sehr unterschiedliche Voltzahlen angezeigt werden.

    Beim normalen Nachladen per Landstrom werden nur 13,6 Volt angezeigt,

    läuft der Motor, sind es 14,3-14,5 Volt.


    Liegt dieser Unterschied im Toleranzbereich ?


    Denn ich meine, dass bei der Originalbatterie der Unterschied nicht so groß war.

    (Das Ladegerät befindet sich nach nunmehr fast 20 Jahren noch im Originalzustand.)


    Vorab danke für eure Einschätzungen !

    Hallo,

    falls in deinem Fahrzeug die gleiche 40l-Kühlbox wie in meinem verbaut ist …

    in der Bedienungsanleitung stehen bei Störungen (leider nur) 3 Dinge:

    - die Kühlbox startet erst ab 13 Volt Spannung der Zusatzbatterie,

    - Sicherungen überprüfen sowie

    - Filter für Kompressor-Ansaug- und Abluft prüfen.

    Hallo Kilian,

    ich kann nur für die Schiebetür sprechen …

    Im Baumarkt ein übliches Fliegenschutzgitter (wie auch für Fenster im Haus) besorgt, passend zurechtgeschnitten und rundherum kleine Magnete angebracht. Das Gewicht der Magnete zieht das Gitter glatt, es gibt keine offenen Stellen für Mücken-Attacken.

    (Wobei ich den Vorteil von 3 Kippfenstern im Dach habe …)

    Hm, du suchst einen mindestens 16 Jahre alten T4 mit 80 tkm, den du 15-20 Jahre fahren möchtest …


    Und fragst nach dem Budget - inwieweit hast du dich denn schon einmal auf den diversen Plattformen informiert, ob es Fahrzeuge gibt, die deinen Vorstellungen entsprechen ?

    Na zumindest hat der Prüfer mit seinem Stetoskop keine Risse im Scheibenwischergummi gesucht … :lol:


    Den vermeintlichen Ölverlust würde ich erstmal beobachten, wenn du bislang nichts nachfüllen musstest.


    Bei meinen ACV (136 tkm) habe ich seit langer Zeit nur einen einzigen Mangel : "Motor ölfeucht" - und immer gab es die Plakette ohne Auflagen (musste ebenso wie du noch nie Öl nachfüllen).

    Hallo,
    hier im Forum suchen einige CE-Fahrer Ersatz für die seitlichen Ausstellfenster - ohne Erfolg.
    Neu zu kaufen gibt es die nicht mehr.
    Vllt hast du Glück und erfährst etwas über einen Schlacht-CE.
    Solltest du jedoch eine Bezugsquelle finden, wäre es schön, wenn du sie hier mitteilen würdest.

    Hallo,
    wenn es eine kpl. fertige Klapp-Matratze sein soll, kann ich leider nicht helfen (eine 2m-Matratze, die 3x klappbar sein soll, habe ich noch nicht gesehen).
    Für die untere Liegefläche in meinem Womo habe ich mir eine 2m-Schaumstoffmatratze mit 10 cm Höhe gekauft.
    2x durchgeschnitten und die 3 Teile klappbar zusammengenäht - passt prima.
    Vielleicht eine Alternative für dich ...