Posts by DennisLR

    Wenn du eine Grube baust solltest du den Garagenboden auf jeden Fall betonieren! Die Einwände von T4fix sind berechtigt, dir fehlt jegliche Aussteifung und Lastverteilung, die Mauer ist auf einer Länge von 5-6m im schlimmsten Fall nicht kippsicher! Immerhin drücken dort gut 1,80m erdreich + die Punktuelle Belastung durch das Fahrzeug auf die Grubenwand. Und du hast keine Last von oben auf die Mauer, die sie eventuell standsicher machen würde.
    Außerdem sickert so alles an Ölen und Arbeitsstoffen in den Untergrund, das ist auch nich Sinn der Sache.
    Die Grube dicht zu kriegen ist schon möglich. Das Problem mit Bitumenabdichtung ist, dass sie sehr gewissenhaft ausgeführt werden müssen eventuell auch in mehreren Lagen/Anstrichen. Da reicht die kleinste Unachtsamkeit oder Beschädigung, Wasser sucht sich ja bekanntlich seinen Weg.

    Radlager habe ich im Zubehör von SKF gekauft, sind etwas billiger als bei VW bei quasi gleicher Qualität. Was von den Werkzeugen in der Bucht zu halten ist weiß ich leider nicht.

    Hast du diese Variante?


    [Blocked Image: http://t4-wiki.de/wiki/images/Heizung_Ausstroemer_Fussraum_hinten_1998_Bild.jpg]
    Quelle: t4-wiki


    Wenn zutreffend: Ja, es sind nur 2 Teile. Das Gitter ist "aufgeschoben" und durch 2 Schrauben von vorne gesichert. Der Rahmen ist mit insgesamt 4 Schrauben mit dem Gebläse verbunden, durch diese Verschraubung wird der Luftverteilerkasten auch gegen den Fahrzeugboden "gezogen" und abgedichtet.


    Das Gitter korrekt zu montieren kann teilweise etwas fummelig sein, wenn der Rahmen bzw. die Schraublöcher nicht richtig passen ist wohl das Gebläse etwas verrutscht.

    Also die Breite würde ich auf jeden Fall vergrößern, 1,01m sollte doch noch problemlos "befahrbar" sein auch mit kleineren Fahrzeugen. Das lichte Maß zwischen den Reifen beim T4 sollte doch irgendwas um die 1,30-1,40m sein oder?
    Die Länge spielt ja nicht so die große Rolle aber es wäre schon gut wenn man ganz reinfahren kann und an allem Arbeite kann. Ein langer T4 ist 5,22m, da kommst du mit 6,01m an alles dran und auch noch problemlos aus der Grube raus :woohoo:
    Die Höhe ist schwierig. Bei 1.885m hast du ja noch 11,5cm die aus der Grube "gucken" das ist eigentlich okay.


    24er Wand, ich hoffe Kalksandstein?


    Beim Platte gießen nicht die Auflager für Bretter oder Ähnliches vergessen, man will die Grube ja auch mal abdecken.

    Quote from spoerli

    Welche Versionen sind das denn?


    So genau bin ich da auch nicht im Bilde aber ich habe schon desöfteren gelesen, dass es z.B. 409 mal irgendwie als Share- oder sogar Freeware gab wo die Grundeinstellungen verfügbar waren.

    Also ein "leistungsstarker Diesel" wäre ja im Vergleich mit dem AMV dann nur der AXG. Wenn man da keinen Motor zweifelhafter Herkunft nimmt oder sogar einen überholten dürften hier schon gute 3000€ fällig werden - ohne Nebenaggregate etc.
    Außerdem geht dann nur Selber machen, als Auftragsarbeit ist das finanziell denke ich unmöglich.


    Mal etwas abschweifend; den 2.8 V6 gab es doch so auch im Sharan. Sogar mit der gleichen Leistung. Da aber mit 6-Gang Schaltung und 4Motion...meine Fantasie spielt gerade verrückt aber wenn ich für den ACV schon kein anderes Getriebe finde... :woohoo:

    Was hast du denn für ein Transporter? Kasten oder mit Fenstern?


    Wie ist denn die 2er Sitzbank befestigt? Mit Pilzkopfschrauben?


    Wenn ja, dann versuch vielleicht mal jemand zu finden der mit dir seine Sitzbank "tauscht". Das Angebot ist recht groß und vielleicht sucht ja gerade jemand eine Bank mit Aufrollautomatik.

    Wenn du Pech hast ist die Exenterschraube im Lager fest. Dann wird's hässlich, hatte ich(2 mal :angry: )


    Schau mal hier:


    http://vwbuswelt.de/forum/2-t4…vorderachse-tauschen.html


    Eventuell das vordere Lager und [strike]Traggelenk[/strike](ist ja neu, entschuldige) gleich mit machen wenn es die Finanzen zulassen und du den Bus noch länger fahren willst.


    Über die Forensuche findest du noch ein paar weitere Threads dazu.

    Quote from Fridi

    Der Bremsweg war im Einzelfall sogar kürzer.


    Ja das kann vorkommen, ist sogar im Handbuch vermerkt


    Quote from Fridi

    Und ich konnte mit dem Auto auch Gas geben und bremsen zugleich.


    Daran hindert mich weniger das ABS sondern mehr das Motorsteuergerät.


    Quote from Fridi

    Damit kann man auch Kurven fahren beim Bremsen - wenn mans kann.


    Wie gesagt, es ging auch ohne ABS über 3 Jahre lang unfallfrei. Ich glaube das hatte für mich als Fahranfänger auch viele Vorteile; so lernt man's am besten.

    Quote from Multisepp

    Alle Achtung, hast Dir ja ganz schön was an Arbeit angetan.B)


    Ohja, aber meiner Meinung nach hat es sich gelohnt. Ich habe auch 3 Jahre ohne überlebt, vorsichtig fahren hilft am Besten.
    Aber wenn der Bus doch mal rutscht hilft es ungemein wenn das Fahrzeug halbwegs lenkbar bleibt. Meine ausgiebige Testfahrt über diverse Feldwege hat mich überzeugt.


    Quote from Multisepp

    Haben die Gelenke außer den ABS Ringen noch andere Unterschiede?


    Ja, das ganze Gelenk ist anders aufgebaut. Die Idee mit "nur den ABS-Ringen" hatte ich auch. Geht aber leider nicht.


    Dafür habe ich festgestellt das bei unserem neuen Famielienzuwachs, eine Doka mit AJT MJ2003, die Aufnahmen für ABS an der Vorder- und Hinterachse schon vorbereitet sind. Vielleicht hängt das mit der Bremsbelagverschleißanzeige zusammen? Kabelfürungen liegen deswegen nämlich auch schon.