Posts by ABLach

    Hallo,

    Eventuell könnten die Bremsprobleme etwas mit dem ABS zu tun haben. Ein befreundeter T4 hatte mal folgendes Problem/ ähnliche Symptome : Das Pedal mußte recht tief getreten werden, schon beim leichten Bremsen trat dann ein Rattern auf, welches auch im Pedal deutlich spürbar war. Ursache : ein defekter ABS-Ring (gebrochen) und am gleichen (Vorder-) Rad war auch der Sensor hin.

    Die ABS-Kontrollleuchte ging nur sporadisch an!

    Die Reparatur war nicht so kompliziert, Ring und Sensor gibt es einzeln zu kaufen, Antriebswelle kann drin bleiben, muß aber vom Radnabengehäuse getrennt werden. Der alte Ring ging leicht runter (da gebrochen), der neue erhitzt gut drauf.

    Grüße

    Hallo,

    Wollte Euch mal die Auflösung geben - bzw nicht.. Vorgestern wollte ich mich nochmal dran setzen, mein Plan war testweise andere Lima/Regler/noch einmal alle Kontakte prüfen.. Doch mein Bus hatte sich offensichtlich alleine repariert - die Symptome sind komplett weg, die Leuchte macht genau das was sie soll!? Ich konnte es kaum glauben, bin seitdem aber einiges gefahren, und das Ding bleibt aus (bei Motor an). Tja schön und ärgerlich (weil ich nicht weiß was es war und wann es wiederkommt) zugleich.

    Vielleicht hat sich gebrauchter Regler auf gebrauchte Ringe erst "eingeschliffen"?

    Mal schauen wie lange ich jetzt Ruhe habe.

    Werde in Ruhe mal die '93 Bosch-Lima im Keller überholen und einen Regler auf Halde legen.

    Gestern dann zum TÜV - nur ein paar Kleinigkeiten. Aber Verbrecher, mehr sag ich dazu nicht. Und das meine ich wörtlich.

    Also danke liebe Leute für Eure Hilfe und fürs Lesen.

    Grüße Louise

    Guten Morgen,

    Also: Wenn ich Euch und die Wiki richtig verstehe:

    • Die Kontrollleuchte leuchtet bei einer Spannungsdifferenz zwischen B+ und D+. Da ich ja ab ca. 2000 Upm kaum noch eine Differenz messen konnte (max 0,1 V), müßte die Lampe dann eigentlich aus sein. Ist sie aber nicht, leuchtet noch recht deutlich (ca. halbe max. Leuchtstärke).

    Schlußfolgerung: Das spricht dann für einen Fehler außerhalb der Lima + Regler.

    • Das Trennrelais / Zweitbatterie könnten den Fehler auslösen / beeinflußen. Durch Ziehen des Trennrelais kann die Verbindung zur Zweitbatterie getrennt werden und damit ein Fehler dort ausgeschlossen werden. Durch Abziehen des Relais ändert sich bei mir allerdings nichts.

    Schlußfolgerung: Trennrelais und Zweitbatterie haben mit dem Fehler nichts zu tun.


    Stimmen meine Schlußfolgerungen soweit?

    Theoretisch könnte der 'Bypasswiderstand' der LED unterbrochen sein.

    Ich glaube einen Bypasswiderstand habe ich nicht, da mein KI noch eine klassische Glühbirne hat?

    Steck mal D+ an der Lima an und schalte dann die Zündung an.

    Das habe ich nicht verstanden. Wenn ich D+ an der Lima löse (Kabel abmachen), dürfte die Leuchte überhaupt nicht leuchten, da der Stromkreis nicht geschlossen ist, oder? Ist es das was ich machen soll?


    Viele Grüße Louise

    Hallo,

    Erstmal: T2_T3_T4

    so macht mir helfen Spass.

    Ich weiß nicht, ob Du weißt, wie oft Deine fundierten und genauen Tipps mir schon geholfen haben; ich habe viel gelernt. 1000 Dank.

    Jack GT Den Regler habe ich schon gegen einen anderen (auch gebrauchten) getauscht, s.o. Der sieht im Vergleich zu deinem ok aus, Kohlen gut. Meinst Du beide sind hin und ich sollte mal einen neuen versuchen?

    Ansonsten: Wenn ich Dich richtig verstehe T2_T3_T4 , vermutest Du einen Defekt der Lima (Dioden D+)? Ein Oszilloskop habe ich natürlich nicht. Was eine Diodenmessung ist oder wie eine optische Kontrolle durchzuführen wäre... Keine Ahnung. Ich habe noch eine alte (die originale) Lima im Keller, die schaue ich morgen mal an.

    Dann überlege ich weiter.

    Erstmal Feierabend.

    Grüße und Danke

    Hallo,

    Vonwegenmorgen, mußte ich natürlich gleich machen. Also: Als Trennrelais ist VW 4H0951253A mit der Nummer 645 verbaut. Details siehe Bilder. Das wurde vor ein paar Jahren in Spanien eingesetzt, nachdem das originale wohl abgeraucht war. Da war es noch nicht mein Bus, deshalb erinnere ich mich nicht so genau, ich war aber dabei.

    Habe es komplett rausgenommen, leider keine Änderung bei der Ladekontrollleuchte.

    Hänge noch ein paar Bilder an, wie stark die leuchtet. Mit Drehzahl wird es zwar weniger, ganz aus geht sie aber nicht.vwbuswelt.de/gallery/index.php?image/1634/vwbuswelt.de/gallery/index.php?image/1631/vwbuswelt.de/gallery/index.php?image/1628/vwbuswelt.de/gallery/index.php?image/1629/vwbuswelt.de/gallery/index.php?image/1633/vwbuswelt.de/gallery/index.php?image/1630/vwbuswelt.de/gallery/index.php?image/1632/

    Hallo TomyN ,

    danke für Deine Antwort!

    Ja ich habe eine Zweitbatterie verbaut. Eine einfache Starterbatterie. Über deren Zustand kann ich nicht viel sagen, lange nicht benutzt. Innenraumleuchten hinten gehen, die müßten da dran hängen (?).

    Grüße

    Hallo Leute,

    Ich habe heute mal einige Messungen gemacht, wie von Euch vorgeschlagen. Ich habe keine Ahnung, was ich da gemessen habe, vielleicht könnt Ihr etwas damit anfangen. Ich hoffe, alle Messungen korrekt ausgeführt zu haben, kann aber Meßfehler nicht ausschließen (gruselig unter dem Auto zu liegen bei 2000+ Upm)...

    Leerlauf2000 Upm
    Leerlauf + Last
    2000 Upm + Last
    D+ / Batterie -
    12,1 V
    14,0 V
    10,9 V
    13,2 V
    B+ / Batterie -
    13,8 V
    14,0 V
    12,1 V
    13,2 V
    B+ / Batterie +
    0 V0,15 V
    0 V
    0,3 V
    D+ / B+
    1,8 V
    0,1 V
    1,2 V
    0,05 V
    Block / Batterie -
    0 V
    0 V0 V0 V


    Anmerkung zum Thema "Last": Ich hatte Fernlicht+Nebel, 2 Gebläse, und die Heckscheibe an.

    Leider habe ich den Eindruck, daß mein Auto immer (lange) vorglüht. Nach wenigen (2-3) Minuten steigt die Spannung an der Batterie recht schnell an, von 12,irgendwas auf 13,6-13,8 V, im Leerlauf. Es kann also sein, daß einige Werte in den Spalten "ohne Last" doch mit Vor-/Nachglühen sind.

    Eigentlich war das Auto warm, und bei "Zündung an" hat die Vorglühlampe nicht geleuchtet? Scheint mir aber ein anderes Thema zu sein.

    Habe sogar noch eins ! , aber dazu später mehr..


    Erstmal: Sagen Euch meine gemessenen Werte etwas?

    Liebe Grüße

    Hallo,

    Fridi ich glaube Du irrst Dich. Eine Freundin von mir hat ihren AAC-Bus von 1998 (?), nachdem die Automatik kaputt gegangen ist, auf Schalter umbauen lassen. Ich wollte es erst auch nicht glauben, als sie mir einige Zeit später erzählte, daß nun der Kupplungszug gerissen sei. Leider weiß sie weder Baujahr noch GKB des Getriebes..., und ich dementsprechend auch nicht. Kann also nichts Substanzielles beitragen, wann und wo sowas verbaut wurde.

    Grüße

    Hallo,

    Ich denke das "Kaltstart" in KSB bezieht sich eher auf den Motor (nicht betriebswarm) und weniger auf die Außentemperatur. Von daher ist es bei kaltem Motor wohl immer besser, den zu ziehen (mache ich aber auch nicht).

    Nichtsdestotrotz ist eine Veränderung im Startverhalten natürlich eine Sache, der man nachgehen kann/sollte. Wie sicher bist du denn, daß wirklich alle Glühkerzen funktionieren? Außerdem würde mir da noch eine Undichtigkeit im Einspritzsystem einfallen. Wenn zb im Stand Luft eindringt, könnte die am Anfang gefördert werden. Beobachte mal, ob beim/ nach dem Start kleine Luftblasen im transparenten Stück der Dieselleitung zur ESP zu sehen sind. Da wären dann für mich die Leckölleitungen + Endkappe der erste Kandidat. Sind die schön trocken?

    Grüße

    Hallo Leute,


    Erstmal danke für eure Antworten. Der Reihe nach:

    Die Leuchte verhält sich ansonsten normal: Leuchtet hell bei stehendem Motor + Zündung an, leuchtet nicht ohne Zündung.


    Die Länge der Kohlen habe ich nicht gemessen. Auffällig war, daß sie recht unterschiedlich abgenutzt waren, 3-4 mm Differenz. Beim jetzt testweise eingebauten gebrauchten Regler sind sie in etwa gleich lang (nicht viel kürzer als auf dem Foto in der Wiki)


    Die Schleifringe sind nicht eingelaufen, es ist zu sehen wo die Kohlen laufen, aber eigentlich nicht zu fühlen. Hell kupferfarben; nicht doll verkratert würde ich sagen ohne Ahnung zu haben.


    Die Spannung ist nach dem Dranhängen des Multimeters(direkt an die Batterie, wäre es schlauer gewesen am Lima-B+ zu messen? ) langsam von ca. 13 bis 13,9 V angestiegen (?) , der Motor lief da schon 2-3 Minuten, habe vor der Messung ein paar Mal draufgetreten. Bei Drehzahl wird die Lampe ganz schwach, im Standgas relativ hell.


    Die Batterie hat 12,5 Volt, Auto startet normal gut, obwohl das Auto schon ca. 6 Wochen nicht bewegt wurde.


    Das Meßgerät ist ein Billigding von Conrad mit Wackler am Stecker.


    Den Keilriemen habe ich ja gestern gewechselt, dabei natürlich vergessen an der Scheibe zu wackeln.


    Die Kontakte von B+ und D+ an der Lima habe ich gereinigt. Das Massekabel vom Motor sah beim letzten Mal gut aus, vor 3 Jahren mal abgehabt und Kontakt gereinigt. Ich werde jetzt mal versuchen die Kabel zu verfolgen und die weiteren Kontakte zu prüfen, da werde ich noch Fragen haben...


    D+ geht also über eine Steckverbindung am Anlasser zur ZE? B+ geht auch zum Anlasser und von dort zur Batterie?

    Danke fürs Lesen und bis bald,


    Grüße


    PS Heute regnet es hier eh dolle und ich habe keine Lust draußen zu Schrauben. Eilt also nicht, und TÜV ist erst nächsten Monat...

    Hallo,

    Meine Ladekontrollleuchte glimmt während der Fahrt, drehzahlabhängig mal mehr, mal weniger. Den Ladestrom habe ich gemessen, 13,9 V bei Standgas. Einen neuen Keilriemen habe ich draufgemacht, und testweise einen anderen (auch gebrauchten) Regler eingebaut. Beides bringt keine Änderung. Die Lima ist ca. 6 Jahre alt (60000km), Hersteller weiß ich grad nicht, aber kein Bosch wie original.

    Wie gehe ich weiter vor mit der Fehlersuche?

    Wäre für Tipps dankbar!

    Beste Grüße, Louise

    Hallo,

    Was TomyN meint : Am Einfüllstutzen sollte kein Druck herrschen, einfach bei laufendem Motor mal aufmachen. Da sollte dir keine heiße Luft / Abgase entgegenpuffen.

    Grüße

    Edit Hier hat tiemo noch was Interessantes zum Thema Undichtigkeit geschrieben (Post #3)

    Hi,

    Was für ein Öl fährst du? Hast du die Art/ Sorte bzw Viskosität gewechselt? Wann war der letzte Wechsel (Filter)? Fährt das Auto sonst ganz normal?

    Der Pilz war bei meinem ABL auch recht leicht zu ziehen, denke das liegt nur an einem alten Gummiring.

    Grüße

    Hallo,

    Ja, eigentlich logisch, das hab ich noch nicht gemacht. Am Stecker der Pumpe sollten ja bei Einschaltbedingungen auch 12V ankommen. Hatte heute aber eh keine Lust die Wanne abzumachen, wie üblich wurde am Straßenrand geschraubt..

    In dem Zusammenhang noch eine Frage: Bei den Relais in der oberen Reihe, gehören da die Sicherungen drüber immer zu den Relais darunter? Schwer zu erklären, gehört auf diesem Bild in der Wiki die rote Sicherung automatisch zum Relais 38? Dann wäre bei mir keine gewesen..

    Danke für die Antwort und Grüße

    Hallo liebe Leute,

    Beim Abstellen des warmen Motors läuft meine Nachlaufpumpe nicht. Die Pumpe selbst ist relativ neu (Bosch), da die alte undicht war. Was ich bisher gemacht habe: Beim ausgebauten Relais J235 (Nr. 38) den Durchgang zwischen Kontakt 2 und 5 geprüft, ist gegeben.

    Beim Schalter F95 am Kühlmittelflansch den Stecker abgezogen und die entsprechenden Kontakte überbrückt, rot und rot/blau (siehe Schaltbild in der Wiki). Läuft trotzdem nicht an.

    Wie mache ich am besten weiter?

    Viele Grüße