AAC Probleme mit Motor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AAC Probleme mit Motor

      Hallo zusammen
      Vielleicht hat von euch schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und Lösungen parrat bevor ich anfange mir den Kopf zu zerbrechen.
      Folgendes:
      1. Seit einiger Zeit geht mein T4 im kalten Zustand, an die Kreuzung fahrend, aus. Kann sofort wieder starten und nachdem ich einige Meter gefahren bin alles ganz normal.
      2. Kerzenbild schwarz mit Ablagerungen von Ruß
      3. Benzinverbrauch ein wenig gestiegen ca. 0,8 l
      4. Ich hab das Gefühl, dass mein Innenraum schon mal schneller warm wurde (gefühlt)

      Das hab ich alles gemacht
      1. Kerzen gewechselt Wärmewert passt
      2. Luftfilter erneuert
      3. Thermoschalter überprüft scheint ok, will ihn trotzdem die Woche noch ersetzen
      4. Leerlaufstabiventil brummt und vibriert

      Wie kann ich weiter vorgehen?
      Gruß Holger
    • AAC Probleme mit Motor

      Hi

      suche in der T4-wiki mal nach der B-liste

      Unterdruckschläuche -> Ansaugbrücke/Verbindung Benzindruckregler /Steuergerät mal erneuern . Gerne alle Unterdruckschläuche der Größe tauschen ;)

      Zu gesotteter Unterdruckgeber wäre auch denkbar. (Findest du uA in der B-Liste)

      Benötigt werden ca. 3m ,ruhig den guten von VW kaufen.

      Den ich aus dem Zubehör habe zeigt nach 3 ? Jahren schon erste zerfalls Erscheinungen.

      Gruß
      Urs
      255.000 eigene Km im ACU :) 205.000 mit LPG Gesammt 385.000 km :) Fahrzeuge ab Bj 96 sind Neuwagen.
    • AAC Probleme mit Motor

      Zu gesotteter Unterdruckgeber wäre auch denkbar. (Findest du uA in der
      B-Liste)



      Hei Holger,
      jo, würd ich auch als erstes überprüfen - macht wenig Aufwand und würde ua das Ausgehen begründen.

      Dann würd ich per Handprobe mal das Thermostat überprüfen, macht kaum Aufwand und würde die dunklen Kerzen und den leicht erhöhten Verbrauch begründen.

      Auf defekten Temp.-Sensor am Motor würd ich erstmal nicht tippen, obwohl es nahe zuliegen scheint. - najaa , mal zur Sicherheit Ohm messen macht ja auch keinen nennenswerten Aufwand.


      Soweit meine Gedanken dazu auf die Schnelle zur späten Stunde.
      Gruß BARdi
    • AAC Probleme mit Motor

      Hei Holger,
      mein Gedanke war, daß das Digi ja mittels Temp-Sensor erkennt das der Motor warm wird, weil wenn er warm ist, läuft er ja ohne Probleme.

      Anderseits könnte der Sensor ja auch immer warm anzeigen, dies würde auch das Ausgehen erklären - nur das steht wieder im Wiederspruch zu den schwarzen Kerzen. OK - könntest natürlich auch noch anderswo nen zusätzlichen Fehler haben (sieh zB. ThoGas).

      Naja der Sensor kostet ja nicht die Welt, bin gespannt - Gruß BARdi
    • Das Baby schnurrt wieder

      Was eine Odyssee
      Aber am Ende siege immer (fast)ich.
      Nachdem ich Luftfilter gewechselt hatte, Drosselklappe gereinigt und auf Funktion überprüft habe, hab ich den Thermosensor 2polig ausgetauscht. Nichts veränderte sich an den Symtomen. Unterdrückschläuche erneuert, nix tut sich.
      Bin mal zum Vertrauensmann der Werkstatt und bat um Rat. Dieser meinte beim Thermoschalter anfangen und beim Motorsteuergerät aufhören und alles was da zwischen liegt.
      Naja angefangen hab ich ja richtig, nur hab ich nen Sensor aus dem Zubehör gekauft (Hella) Also probierte ich mal einen von VW und siehe da alles war wie weg geblasen. Man sollte nicht am verkehrtem Ende sparen.
      Im übrigen Kühlwasser ablassen ist nicht nötig. Flaches Gefäß unter die Öffnungen vom Bodenblech stellen. Sensor vorsichtig rausziehen, es schwappt nur ein wenig raus ca 100ml, und dann wieder mit neuem verschliessen, aus die MAus.
      Also in diesem Sinne Danke
      Gruß Holger
    • Das Baby schnurrt wieder

      Naja angefangen hab ich ja richtig, nur hab ich nen Sensor aus dem Zubehör
      gekauft (Hella) Also probierte ich mal einen von VW und siehe da alles war
      wie weg geblasen. Man sollte nicht am verkehrtem Ende sparen.



      Hei Holger,
      danke fürs Feedback.

      Ich hole mir auch möglichst vieles vom Zubehör, nur, da muß man immer doppelt darauf achten, daß alles stimmt. War bei Dir natürlich ne hinterlistige Falle.

      Noch nen schönen Sonntag - Gruß BARdi
    • Hab wieder selbige Probleme

      Seit ein paar Tagen ist wieder das gleiche Problem vorhanden. Im kalten Zustand geht mein Buschen aus.
      Diagnoseergebnis gleich Null, keine Fehler vorhanden.
      Software VAG COM 409.0 In den Meßwertblöcken kann ich einige Daten auslesen und hab ein paar Fragen dazu.
      In Gruppe 3 kann man die Temperaturen auslesen. Welcher Wert steht für was?
      Linker Block hatte im kalten Zustand 7 Grad und nach wenigen Sekunden bei laufendem Motor dann ca. 35 Grad. Im Mittleren Block rechts Ausgang 7 Grad langsam steigend auf 12 grad. Zündzeitpunkt 1,6 OT
      Wo findet man Sollwerte?
      Meine Idee geht dahin, dass die Temperatur zu schnell ansteigt(aber nur im Sensor, nicht real) Welches Relais ist da noch dazwischen geschaltet oder geht es gleich ans Motorsteuergerät?
      Gruß Holger
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de