Wassereinbruch durch Frontscheibe????

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wassereinbruch durch Frontscheibe????

      Hallo zusammen.
      Ich bin neu hier und habe ein problemchen mit meinen T4.
      Es ist ein 95er Kasten mit dem 78PS 2,4l AAB Motor.
      Soweit so gut, also

      und zwar hab ich vor 2 Wochen bemerkt das es im Fussraum tropfte(leicht).
      geschaut aber nicht zu erkennen wo es her kam.
      jetzt war ich einkaufen und da stand er bergab und es regnete stark. da tropfte es relativ viel bei der fahrerseite am vorderen himmelrand.
      zuhause den himmel entfernt und geschaut aber nicht viel zu sehen. dann hab ich oben aufm dach geschaut und gesehen das die dichtnaht ganz vorn zur scheibe hin leicht gerissen ist. mit lackstift schön verpinselt und siehe da schon fsat weg der wassereinbruch. hab den himmel ab gelassen und gemerkt das doch noch ganz leicht wasser eindringt was soll es noch sein?

      vielleicht ists noch weiter runter zur scheibe hin undicht(unter dem scheibengummi, oder gar die frontscheibe undicht??) diese wurde im august 08 mal erneuert.

      ?????? wer kann helfen????
      Vielen Dank MfG Toni

      Wassereinbruch durch Frontscheibe????

      Hallo Toni,
      Wassereinbruch nach dem Wechsel der Frontscheibe ist leider ein gängiges Problem. Oft schneiden die Glaser die alte Scheibe mit nem Cuttermesser raus (nicht mit dem Schneidedraht) Da wird dann der Lack verletzt, was dann zur unterrostung der Klebestelle führt. Ofmals ist bei älteren Modellen sowieso unter der äußeren Dichtung der Gammel, eilige Autoglaser kleben dir dann die neue Scxheibe einfach drauf. Das hält natürlich nicht lange dicht. Gruß TobiasABL:-(
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998

      Wassereinbruch durch Frontscheibe????

      Guten Abend Toni!

      Wie Tobias schon schreibt - ein bekanntes Problem. Wenn Du hier im Archiv suchst, findest Du eine Menge Beiträge zu dem Thema. Ich hatte vor zwei Jahren nach einem Scheibenwechsel bei Carglas ein ähnliches Problem, nur dass es noch nicht bis zum Wassereinbruch (den ich vor 9 Jahren mit der alten Scheibe allerdings auch schon hatte) gekommen ist. Nach der Montage der neuen Scheibe, habe ich bei der Abholung genau auf den Rahmen geachtet (nach einigen Vorwarnungen hier im Forum - DANKE!) und siehe da: der Lack war ordentlich beschädigt! Nach langer Diskussion habe ich dann die Hälfte der Kosten erlassen bekommen. Ich weiß ja nicht, wo und wie Du Deine Scheibe hast wechseln lassen, normalerweise ist das auch ein Garantiefall.


      Gruß

      Ulrich

      Wassereinbruch durch Frontscheibe????

      Danke für eure schnellen antworten.
      Aber, es kam ja erst(oder auch immer noch) zu dieser dichtnaht wo seitenwand und dach zusammenkommen rein. nachdem ich diese angeschliffen und mit lack überstrichen habe ist es deutlich weniger geworden. und diese naht geht ja auch weiter unter die scheibe, nur da komme ich ja nicht rann leider.
      also werd ich nicht runtrumkommen die scheibe rauszuholen.

      Bekommt man diese erfahrungsgemäß heile raus oder muss es ne neue werden???

      Vielleicht schieb ich es auch noch bissel auf, wollte den T4 eh neu lackieren, da wärs doch ratsam dabei gleich den scheibenrahmen mal mit zu pflegen?!?

      wer hat dazu erfahrungen?????????:confused:

      Wassereinbruch durch Frontscheibe????

      Seitenwand und Dach?? Frontscheibe? Meinst Du den Stoß oben am A-Holm, oder
      stehe ich auf dem Schlauch?


      Ulrich


      Ja genau da meine ich, und es ist doch so das dieser stoß bis unter die Frontscheibe geht, jedenfalls sieht es von innen so aus. und genau zwischen den beiden blechen ist es innen stark rausgetropft.
      dann hab ich außen mit lack drüber gepinselt und es ist deutlich weniger geworden.
      aber es ist immernoch leicht feucht wenn es regnet!

      Wassereinbruch durch Frontscheibe????

      Hm, grundsätzlich sind die undichten Stellen an der Frontscheibenverklebung oft nur schwer genau zu lokalisieren, weil das Wasser kriecht undder Schwerkraft folgt. Dort wo es raustropft, muss nicht unbedingt die undichte Stelle sein. Bei mir war damals die undichte Stelle am linken Rand, das Wasser ist aber erst am unteren Rand in Höhe des Lenkrades ausgetreten (und der ganze Teppich hat sich vollgesaugt....:-( )
      Wenn bei Dir der Wassereintritt nach dem Lackauftrag deutlich weniger geworden ist, spricht das schon für die undichte Stelle in dieser Gegend. An Deiner Stelle würde ich die Sicke, also den beschriebenen Stoß,vorsichtig von der alten Dichtmasse befreien und mit Karosseriedichmasse neu verschließen und beobachten was passiert. Es kann natürlich auch sein, dass das Wasser trotzdem woanders eintritt und dort am Stoß abtropft, weil durch den Stoß konstruktiv eine "Tropfnase" ensteht. Das Wasser sammelt sich und wenn der Tropfen groß genug ist, reißt er ab. Dass der Wassereintritt nach der Lackbehandlung weniger geworden ist, kann auch andere Ursachen haben.
      Um die undichte Stelle zu lokalisieren kannst Du Dir auch eine Spritze (so eine vom Arzt) besorgen und nach und nach Wasser gezielt unter den Randgummi der Frontscheibe spritzen. Dabei musst Du immer etwas warten, um dem Wasser Zeit zu geben, sich zu "verkriechen". Spritz' zuerst Wasser an die Stelle, wo Du die Leckage vermutest und guck', ob was kommt, wenn nicht, arbeite Dich entgegen der Schwerkraft weiter.

      Viel Erfolg und melde Dich, wenn Du Ergebnisse hast.

      Gruß

      Ulrich
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de