Luftzug an Beifahrertür innen

  • Hallo zusammen,


    die Tage bei den kalten Temperaturen (2°C) hat sich mein Beifahrer über einen kalten Luftzug an der Beifahrertür beschwert einhergehend mit einer sehr kalten
    Türinnenverkleidung. Tatsächlich ist es so, dass die Beifahrertürverkleidung deutlich kälter ist als die Fahrerseite und es dort auch mehr zieht.


    Einen Grund dafür kann ich so nicht erkennen. Die Dichtungen sind top, die Tür sitzt super und fällt auch nicht ab beim öffnen. Auch diese zweite Dichtung, die
    wohl den Regen abhalten soll ist soweit OK. Hat jemand sowas schonmal gehabt?


    Gruß Ralf

  • Moin,


    fehlt auf der Innenseite der Tür die Folie, die nicht nur den Luftzug, sondern auch das durch den Fensterschacht innen laufende Wasser von der eigentlichen Verkleidung abhalten soll?

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 46 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >100Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Der T4 hat doch gar keine Folie an der Tür, oder?! ?(
    Hatte vor paar Monaten die Verkleidung mal ab und da war keine. Hat mich auch gewundert. Laut Wiki ist das aber wohl so...


    Gruß Ralf

  • es gibt keine fest im Blechrahmen verklebte, wie bei Golf oder Passat.
    Aber immerhin eine Dämmschicht auf der Innenseite (siehe wiki - http://www.t4-wiki.de/w/images…Tuer_Uebersicht_innen.jpg).
    Der "direkte Luftzug" kam bei meinen früheren Autos gerne durch den inneren Türöffner, wenn dass dahinter liegende Schaumgummi sich "verbröselt" hatte. Denn in so einem Blechkasten herrscht ganz schöner Durchzug - Luft kommt von unten durch die Wasserabläufe genauso wie von oben durch die Scheibenführung.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 46 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >100Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Moin, Moin!


    Jetzt ärgert es mich, dass ich damals keine Bilder gemacht habe. Normalerweise mach ich das immer...
    Dann muss ich wohl die Verkleidung nochmal abnehmen und nach dem Schaumgummi schauen. Könnte
    man denn nicht einfach eine Folie an die Tür kleben oder spricht da was gegen? Mich wundert's, dass dieses
    Problem nicht viel mehr Leute haben. Denn wenn's draussen kalt ist, dann ist das schon so richtig unangenehm.


    Gruß Ralf

  • Moin,


    die Verkleidung ist doch schnell abgenommen ...
    (Doorpin, kleine Schraube oben vorne, Verkleidungsstopfen oben hinten, Innengriff abhebeln, 3 Schrauben darunter, LS-Verkleidung abnehmen, 4 Schrauben zum Ausbau des LS, 3 Schrauben darunter)
    Da ist es vermutlich langwieriger, die Folie passend zu schneiden und vor allem eine zu finden, die nur am Rand klebt ... oder willst du mit doppelseitigem Klebeband arbeiten? Das ist nur leider nicht naßfest und auch nicht temperaturbeständig ...
    Und denk dran, so eine Folie braucht "Durchstiche" für den Türöffner und den Lautsprecherkorb, am Besten mit von innen überlappendem "Deckel", damit kein innen an der Folie laufendes Wasser eintreten kann.
    Die Positionen der Durchstiche für die Befestigungsschrauben der Verkleidung ergeben sich ja aus den hinterliegenden Bohrungen.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 46 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >100Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Die Verkleidung hab ich mir mal für morgen vorgenommen. Hast Recht, der Aufwand zur Demontage hält sich in Grenzen :-).


    Mit der Befestigung einer Folie hast du natürlich auch recht. Ich hätte noch ne Rolle Butylkeder rund, dass ich nehmen könnte.
    Sollte ansich funktionieren. Aber eigentlich will ich mir den Aufwand glaub ich nicht geben. Ich wäre ja schon völlig zufrieden
    wenn die Beifahrerseite so wäre wie die Fahrerseite. Und da ist ja auch keine Folie an der Tür. Ich kann's nicht ganz nachvollziehen.
    Denn ich befürchte, dass mir morgen an der Tür nicht auffällt das dieses Phänomen erklären würde...


    Gruß Ralf

  • Moin,


    wenn beide Verkleidungen auf der Rückseite gleich aussehen, dann ist der Lufteintritt in den Türen unterschiedlich.
    Entweder es liegen rechts die Schachtgummis nicht dicht an, oder aber du hast unten auf der linken Seite verstopfte Abläufe ;)

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 46 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >100Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Ich mach morgen mal ein Foto von der Innenseite der Verkleidung. Vielleicht kannst du da mal drüberschauen...


    Vor ein paar Wochen hab ich beide Türen mit der Holhlraumsonde und FluidFilm behandelt.
    Bis vor ein paar Tagen ist auf beiden Seiten das Zeugs noch sichtbar ausgetreten. Deshalb
    denke ich die Abläufe sind i.O. Ist aber eine super Idee. Da wär ich nicht drauf gekommen :thumbup:
    Was meinst du mit Schachtgummis?`Sind das die, die das Reinregnen verhindern sollen?


    Gruß Ralf


  • Was meinst du mit Schachtgummis?`Sind das die, die das Reinregnen verhindern sollen?


    genau die mit der Zeit hart werdenden und daher nicht mehr anliegenden Gummileisten unten an den Fenstern.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 46 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >100Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Moin,


    zumindest fällt mir nichts direkt auf.
    Wenn du sie jetzt schon (noch ?) ab hast - fahr doch mal 'ne Runde ohne, dann kann der Beifahrer überprüfen, ob irgendwo ein "Sturm" ins Blechkasterl hineinkommt. Idealerweise natürlich mit beiden "nackten" Türen, um den Vergleich zu haben.
    Aber Vorsicht, daß die Lautsprecherkabel nicht zusammen kommen - das hat mich schon ein Radio gekostet ...

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 46 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >100Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Sodele.. Verkleidung ist leider schon wieder dran (natürlich ohne Probefahrt) 8| .
    Eine Sache ist mir allerdings aufgefallen. Ich hab ja den Spiegel abgebaut um ne abgerissene Schraube rauszubohren.
    Beim wieder ranbauen musste ich ja die Kabel wieder in die Tür einführen. Dazu gibts zwei große Löcher und dazwischen
    ein Schaumstoff. Wenn dieser nicht gut sitzt kann denke ich ein ganz schöner Sturm in der Tür verursacht werden. Hab
    den Schaum mal wieder schön plaziert, aber noch keine Probefahrt gemacht. Kommt morgen...


    Nebenbei hab ich auch mal alle Dichtungen der Tür überarbeitet damit wieder alles geschmeidiger ist. Zum Glück hab ich
    das gemacht, denn beim Abnehmen der Fensterschachtleiste aussen hab ich tatsächlich eine Roststelle gefunden bei der
    es in nem Jahr definitiv zu spät gewesen wäre. Verursacht wurde das ganze durch die Schachtleiste selbst. Die zwei Metallstreifen
    darin haben nämlich das Blühen angefangen und da hat die Tür gleich mitgemacht :brech2:


    Morgen mach ich mal lieber noch die Fahrertür. Ein Glück lassen sich die Verkleidungen so einfach abnehmen...


    Gruß Ralf