Problem gelöst _____ ​T4 Syncro ACV MJ 1999, 100'km, springt nicht an Kontrollleuchten leuchten nicht, Anlasser dreht Motor problemlos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Problem gelöst _____ ​T4 Syncro ACV MJ 1999, 100'km, springt nicht an Kontrollleuchten leuchten nicht, Anlasser dreht Motor problemlos

      Hallo,
      hab gestern den 2,5TDI in die Garage abgestellt und heute leuchten beim drehen des Zündschlüssels die Kontrollleuchten alle nicht und der Motor springt nicht an, obwohl der Anlasser ihn munter dreht.

      Außentemperatur ca 10 Grad.

      Relais 109 ist vor einem Jahr getauscht. Da sollen auch die Kontrolleuchten normal gehen, wenn das kaputt ist.

      Ersatzschlüssel (ohne Zentralverriegelungs-Funktion, hab nur die beiden Schlüssel) funktioniert auch nicht. Auf den Schlüsselbärten ist ein W eingestanzt.

      Radio geht.

      Instrumentenbeleuchtung geht, wenn man Licht einschaltet.

      Sicherungen 15 (Motorelektronik) und 16 (Kontrollleuchten) sind in Ordnung.

      Garage ist geschlossen, Marder fällt also aus.

      Was könnte das sein? Im Wiki finde ich nichts passendes.Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

      Lieben Gruß Jörg
      Hallo Jörg!

      Das könnte ein defekter Zündanlassschalter sein. Fehler: Keine Spannung auf Klemme 15 (Zündungsplus).
      Vielleicht hat auch nur der Stecker am Schalter ein Kontaktproblem. Den kannst du mal abziehen und wieder aufstecken, er ist in der Verlängerung des Zündschlüssels nach unten, evt. hinter Verkleidungsteilen, und mit zwei Haltenasen gesichert. Manchmal geht es dann wieder.
      Einen neuen Zündanlassschalter kann man testweise erst mal provisorisch auf den Stecker stecken und mit einem passenden Schraubendreher betätigen, vorher Gang raus und Handbremse rein natürlich. Und nicht so herumfahren, weil das Lenkradschloss einrasten wird. Wenn es mit dem neuen Schalter immer noch nicht geht, kann man sich den Ausbau sparen und muss weiter suchen.

      Gruß,
      Tiemo
      Wie Tiemo schon geschrieben hat würde ich auch auf den Zündanlassshalter tippen. Wenn du den, wie Tiemo beschrieben hast, testen möchtest denk dran das du eine Wegfahrsperre hast. Also muss der Schlüssel im Schloss stecken, auch wenn dieser nun nicht mehr den Zündanlassschalter betätigt. So ist sicher gestellt das die Lesespule den RFID Code auch auslesen kann.

      Du könntest des weiteren mal das Licht einschalten und Prüfen ob du die Zündung überhaupt einschalten kannst. Bei eingeschalteter Zündung kannst du das "normale" Abblendlicht einschalten. Sollte die Zündung nicht eingeschaltet werden können, leuchtet nur das Standlicht.

      Viel Erfolg.
      Hallo Tiemo und Camper,
      vielen Dank für die schnellen Antworten, werd ich gleich testen.

      Ich kann doch zum testen auch am Stecker einfach KL30 Dauerplus mit KL15 Zündungsplus mit einem kleinen Kabel überbrücken, oder? Dann müßten die Kontrolleuchten wieder gehen, weil Zündungsplus wieder Strom hat, richtig?
      Lieben Gruß
      Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RD03joe“ ()

      :) :) :) Hallo Tiemo,
      Stecker abgezogen, wieder draufgeschoben, T4 springt wieder an :) :) :)
      Vielen Dank!!! :ok:

      Ist der ZAS so'n Teil, das man sich mal ins Auto legt, weil er gern mal versagt, so wie RElais 109? Dann hol ich einen beim Händler.

      Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Da wär ich ja nie drauf gekommen.

      Wenn Du mal in Berchtesgaden bist bitte auf ein paar Halbe Weißbier vorbeischaun.
      Lieben Gruß
      Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RD03joe“ ()

      Hallo Jörg,

      freut mich!

      Ja, der ZAS kostet auch nicht so viel, den könnte man sich mal hinlegen. Dann geht der alte nie kaputt ;)
      Nein, im Ernst, es könnte sein, dass dieses Problem nun öfter kommt, weil durch Überhitzung wegen schlechten Kontakts der interne Kontakt, auf dem auch der Stecker steckt, wackelig geworden ist und aus der richtigen Position rutschen kann. Von daher ist ein neuer ZAS sicherlich sinnvoll.

      Gruß,
      Tiemo
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de