2,5l Benziner, Stottert bei plötzlichem Vollgas

  • Hallo zusammen!!


    Nachdem ich jetzt mein Motor nach tauschen des 30er Relais zuverlässig anspringt und läuft habe ich ein weiteres Problem entdeckt.


    Wenn der Motor im Leerlauf läuft stottert bzw verschluckt er sich, sobald ich plötzlich Vollgas gebe.-D.h. Wenn die Drosselklappe voll öffnet stottert der motor.


    Bei langsamen öffnen verhält er sich ganz normal. Auch bei normalem Leerlauf.


    Habt ihr eine Idee??


    Danke schonmal ;)


    EDIT: Voll vergessen! Ein 2.5l, 110 PS Benziner. (Der AAF mit Digifant)

  • Quote

    Ich guck mal eben in meine Glaskugel...............................



    Mist, nichts zu sehen, kann aber sein das keiner weiß um was für einen
    Motor es sich handelt.;-)


    Sorry. Hab ich voll vergessen ;)
    Es ist der 2.5l, 110 PS Benziner. (Der AAF mit Digifant)

  • Hi


    ist ja auch die Frage wie Plötzlich du meinst ;-)


    Aber ich vermute das es aufffällig ist wenn er "einbricht"


    Unterdruckschläuche alle tip top OK ?



    Mit VAG com /vcds prüfen :
    Motorlastsignal ist im Standgas ca. 20-25% und bei einem "Voll"Gasstoß auch kurz bei 100 % ?


    Temperaturen die das Steuergerät anzeigt alle ralistisch ?
    Einpüritzzeiten im Standgas (warmer motor) ?
    Anzeige bei Gasstoß ?



    Gruß
    Urs

    255.000 eigene Km im ACU :-) 205.000 mit LPG Gesammt 385.000 km :-) Fahrzeuge ab Bj 96 sind Neuwagen.


  • Also Danke schon mal für die Tipps
    Leider ist der Bus momentan nicht beweglich und leider habe ich kein Diagnose-Interface :(
    Gibt es den Dinge die ich ohne Software prüfen kann?


    Mit "plötzlich" meine ich, wenn der Motor sich im Leerlauf befindet und ich dann "voll" aufs Gas steige bzw. vorne am Gaszug vollgas gebe (Also nicht langsam sondern quasi von 0 auf 100 :)) dann verschluckt er sich und stottert.
    Gehe ich wieder vom Gas fängt er sich und läuft ruhig weiter.

  • Die Frage ist ja auch ob es im Fahrbetrieb auffallen würde ?


    Wenn ich das so abrupt bei meinem ACU mache verschluckt er sich auch kurz , davon merkt man beim Fahren aber nichts auch wenn man spontan durchtritt.


    Def. Unterdruckschläuche sind ein häufige Quelle für Fehler verschiedenster Art.


    Gruß
    Urs

    255.000 eigene Km im ACU :-) 205.000 mit LPG Gesammt 385.000 km :-) Fahrzeuge ab Bj 96 sind Neuwagen.

  • Wenn Du die Drosselklappe plötzlich aufreißt, sprich jede Menge Luft freigibst, muß die Motorsteuerung quasi gleichzeitig die Einspritzzeit erhöhen, damit das Gemisch stimmt.
    Die Drosselklappenstellung meldet das Poti und der plötzlich erhöhte Unterdruck signalisiert der Unterdrucksensor der Steuereinheit. Wahrscheinlich ist eines der beiden "Melder" behindert (zb Poti verdreckt oder wie Urs schreibt die Unterdruckleitungen leicht versottet)so daß die Steuereinheit so schnell kein ideales Gemisch regeln kann.


    Gruß BARdi

  • Nun guck ich mal eben in meine Glaskugel....


    und sage schau mal in den Zündverteiler rein....;-) hatte eben das Selbe problem bei mein Bruder seinen Peugeot, anderen Zündverteiler ran und schon wars wieder schön....

  • Quote

    Nun guck ich mal eben in meine Glaskugel....


    und sage schau mal in den Zündverteiler rein....;-) hatte eben das
    Selbe problem bei mein Bruder seinen Peugeot, anderen Zündverteiler ran
    und schon wars wieder schön....


    Hi
    auch eine denkbare Möglichkeit. Ist halt so nett bei den Benzinern das verschiedene Symptome sehr unterscheidliche Ursachen haben können und das eben nicht wirklich zuverlässig.


    evt. hilft es schon den "grisel" vom Läufer und den äußeren Polen zu entfernen.


    Gruß
    Urs

    255.000 eigene Km im ACU :-) 205.000 mit LPG Gesammt 385.000 km :-) Fahrzeuge ab Bj 96 sind Neuwagen.