ABS Steuergerät DEFEKT ? Fehlercode : 65535

  • So, jetzt war ich mal kurz bei meiner freien Werkstatt um das Problem mit meiner "Lichtorgel" im Cockpit zu lösen.


    Momentan brennen dauerhaft die ABS - Leuchte und die Kontroll - Leuchte von der Handbremse.
    Alles schon gecheckt dank Euern Tips, aber leider alles OK.


    Beim auslesen des Fehlerspeichers sagte mir das Gerät :
    Fehlercode 65535, ABS - Steuergerät DEFEKT :brech:


    Kostet neu mal eben etwas um die 1100.- Euro + Märchensteuer + Einbau * Anlernen.......


    Ok, mal kurz den Stecker vom Steuergerät abgezogen und dort war ein wenig Feuchtigkeit, diese haben wir dann mal eben weggeblasen - keine Besserung !


    Stimmt der Fehlercode ?


    Folgende Überlegung mal am Rande :
    Ich habe das Autofahren ohne ABS gelernt und das hat auch immer gut geklappt.
    Wenn ich die Leuchten jetzt einfach ausknipse hat sich für mich das Thema erledigt.
    Die Hauptbremsfunktion wird dadurch nicht beeinträchtigt - Aussage vom Werkstattmeister.
    Der TÜV - Prüfer in der Werkstatt setzt sich selber nie in das Auto, er lässt fahren. :)
    Also daher keine Probleme.


    Was würdet Ihr machen ?


    Gruß
    Voyager

    1,9 TDI, langer Radstand und zwei Hunde :)

  • Servus!


    Quote

    Beim auslesen des Fehlerspeichers sagte mir das Gerät :
    Fehlercode 65535, ABS - Steuergerät DEFEKT :brech:


    Wer hat'n das Auslesen gemacht?


    Ich hab zwar von dem Steuergerät gelinde gesagt NULL Ahnung, aber wenn ich diese Zahl sehe (auch ohne Brille!), klingelt's bei mir:


    http://de.wikipedia.org/wiki/I…Wertebereich_von_Integern


    Das ist der größte Wert, den ein unsigned short, integer oder auch word (je nach Programmiersprachenterminus) annehmen kann. Solche Werte treten gemeinhin auf, wenn in einem Programm irgendwas summiert wird, die Summe den maximalen Wert des jeweiligen Datentyps annimmt (und dann das Programm evtl. eine weitere Aufsummation nicht ordentlich abfängt). Das kann sowohl die Software des Steuergerätes, als auch die des Auslesegerätes betreffen.


    Sicherlich KANN das auch ein echter Fehlercode sein. Aber ganz ehrlich: ich kann mir nicht vorstellen, welcher Ingenieur dermaßen bescheuert ist, gerade DIESE charakteristische Zahl als Fehlercode zu vergeben. Das wäre wie wenn du willentlich die Pin deiner EC-Karte auf 1234 oder 0000 setzt. Die Chance, dass durch einen Programmierfehler (Oder auch Kompilierfehler, auf den der Programmierer zumeist kaum Einfluss hat!) genau diese Zahl entsteht ist ziemlich hoch. Wenn man bedenkt, dass alles von Menschen erschaffene Fehler enthält (naturgemäß sehr oft auch Überläufe der beschriebenen Art... ;) ) , wäre es schon fast fahrlässig, mindestens aber dumm, einen solchen Wert (der also auch ungewollt, zufällig, ... entstehen kann) mit einer Aussage zu belegen.


    (Für andere Datentypen gibt es ebensolche charakteristischen Werte. Gängig ist Integer aber doch sehr, da 16bit ganzzahlig. Der nächstkleinere gebräuchliche Datentyp ist 8bit ganzzahlig und das geht bis 256 (wohl zu wenig für nen Fehlerspeicher). Und Kommazahlen braucht da wohl auch keiner. Von daher ist ein Integer schon prädestiniert, hier genutzt zu werden.)


    Von daher würde ich mal sagen: Wer misst, misst Mist! Letztlich ist das Auslesen des Fehlerspeichers zwar kein Messen in diesem Sinne, aber explizit dieser Zahl im Sinne eines Fehlercodes würde ich nicht vertrauen.


    Nichtsdestotrotz: mit deinem ABS ist was nicht in Ordnung. Ich für meinen Teil würde da nicht selbst dran rumspielen und ich würde - wenn das Auto dafür ausgelegt ist, mit diesem System gefahren zu werden - auch nicht darauf verzichten. Das ist grob fahrlässig. Wenn dein Steuergerät wirklich ne Macke hat und in ner Gefahrenbremsung auf Grund des Defektes die Räder frei gibt... Naja, also ich für meinen Teil habe aus persönlichen Erfahrungen gelernt, dass Bremsen/(Reifen) so ziemlich das wichtigste an einem Fahrzeug sind.


    Ciao
    Wolle

  • So, jetzt mal was neues von der Front......


    Erstmal DANKE an alle die mir geatwortet haben.
    @ Wolle69 :
    Da muss ich ja fast Informatik studiert haben um das alles zu verstehen. :D
    War aber trotzdem hilfreich !
    @ Sparky :
    Was soll ich hier nicht breittreten ?
    Ich nenne keine Namen und keine Anschriften und ich glaube kaum das ein TÜV - Prüfer hier dauernd mitliest.
    Ob ich das so letztendlich so mache wie ich es hier beschrieben habe - das ist für mich die letzte Alternative !


    Folgendes habe ich in diversen Foren zu dem Thema Fehlercode 65535 gelesen :
    Aber jetzt das dollste. Mußte ja in die Werkstatt weil mein Stellring (Schleifring am Lenkrad defekt war (beim drehen kamen da so komische Geräusche raus und die Airbag Lampe leuchtet auf einmal). Seit die ser Reparatur ist das Problem weg. In der gleichen Werkstatt hatte man mir aber Versichert das das NIX mit dem Abs Fehler zu tun haben kann..... Aber jetzt ist es halt weg. Na ja mal warten ob die Freude von dauer sein wird


    Genau das Problem habe ich auch, das Geräusch fing ein paar Tage vor dem Problem mit den Kontroll - Leuchten an.
    Ich werde das Morgen mal in aller Ruhe checken und halte Euch auf dem laufenden .....


    Grüße vom
    VOYAGER

    1,9 TDI, langer Radstand und zwei Hunde :)

  • Servus!


    Quote

    @ Wolle69 :
    Da muss ich ja fast Informatik studiert haben um das alles zu verstehen.


    Hab ich auch nicht studiert, nichtmal ansatzweise und ist auch nicht meine Branche... ;)


    Naja, viel Erfolg jedenfalls. Ich habe auch immer den Ansporn, Dinge selber zu machen (oder eben nur rauszufinden, was es ist). Aber trotzdem - oder gerade deshalb - muss man sich der Risiken bewusst sein.


    Ciao
    Wolle

  • Hallo,
    sorry, was du da schreibst ist Blöds^w^w^w nicht ganz richtig ;)
    Das ist der Fehlercode für Steuergerät defekt, den hat VW für alle Steuergeräte so festgelegt.
    Ob er ernstzunehmen ist, ist ne andere Sache. Bei den Steuergeräten, die ich betreut habe, führen z.B. Checksummen-Fehler im Rom (oder Eprom oder Flash) zu dem Fehler, oder defektes Ram, oder interne Steuergeräteüberwachung bei Geräten mit 2 oder mehr CPUs schlägt zu (unterschiedliche Ergebnisse von Berechnungen der CPUs).
    Regelt denn das ABS noch?


    Ich würde mir eines aus der Bucht holen, aber erst nach richtiger Fehlersuche. Sprich, sind alle Versorgungsspannungen noch da, Masse korrekt, alle Steckerpins? Von nem Kumpel ein Ersatzgerät ist risikobehaftet, nicht dass das wegen eines Defekts im Fahrzeug gegrillt wird...


    Evtl. einfach mal für mindestens 15min die Batterie abklemmen (warum so lange? wir hatten schon Steuergeräte, die haben -gerade wenn es kalt ist- auch nach einer halben Stunde nicht bemerkt dass die Batterie weg war). Nach 'Dauerversorgung weg' initialisieren sich die Steuergeräte neu, manchmal hilft es.


    Wickelfeder vom Airbag hin? Hm, hat eigentlich nix mit dem ABS zu tun, ich habe aber schon ganz andere Dinge gesehen (an einem BMW: Kurzschluss an einer Innenleuchte führte zum ABS-Fehler, weil der CAN-Bus gestört war). Was sagt der Fehlerspeicher vom Airbag?


    Ohne ABS? nur wenn er einen Bremskraftregler an der Hinterachse hat, sonst ist das Wahnsinn (Stichwort: elektronische Bremskraftverteilung), die Hinterachse würde überbremst. Bei meinem kleinen Italiener (Punto) steht ganz fett ein Warnhinweis in der Anleitung.


    Ralf

  • Servus!


    Quote

    sorry, was du da schreibst ist Blöds^w^w^w nicht ganz richtig ;)
    Das ist der Fehlercode für Steuergerät defekt, den hat VW für alle
    Steuergeräte so festgelegt.
    Ob er ernstzunehmen ist, ist ne andere Sache.


    Ich schrieb ja auch, dass das ein legitimer Fehlercode sein KANN.


    Aber tut mir leid: ich habe dennoch kein Verständnis dafür, wieso man ausgerechnet diesen Wert als Fehlercode festlegt. Eben weil gerade dieser Wert auch anders zustande kommen KANN. Softwarevalidierung ist ein ziemlich sensibles Thema und wie man sieht, funktioniert so manche Ekeltronik in der Praxis durchaus auch mal anders, als erwartet - das war in den Neunzigern so und es ist auch heute noch ab und zu der Fall... ;)


    Und übrigens: Die Beispiele, die du aufzählst beschreiben ja eigentlich anschaulich das, was ich sagen wollte. Szenario: Es gibt einen Fehler im Gesamtsystem, der zu einem wie auch immer gearteten, jedenfalls aber unerwarteten oder fehlerhaften Einangssignal an besagtes Steuergerät führt. Dieses wiederum kann damit nicht umgehen, fängt das nicht richtig ab, pipapo. Letztlich bedeutet das aber dann NICHT zwangsläufig - wie du selber schreibst! - dass das Steuergerät DEFEKT ist oder sein muss. Du schreibst ja selbst, dass ein Reset (Strom längere Zeit weg > flüchtige Speicher werden beim Neustart (hoffentlich) ordentlich neu initialisiert) ähnliche real vorliegende Probleme beheben konnte. Eben deshalb: 65535 kann alles und nichts bedeuten, ganz egal, wer da wo was festgelegt oder aufgeschrieben hat.


    Nix für ungut und deshalb nochmal: es KANN sein, dass das ein legitimer Fehlercode ist. Und ich glaube dir natürlich auch, dass exakt das der von VW veröffentlichte Fehlercode für "ABS-SG defekt" ist. Wenn sie das für alle Steuergeräte so machen, drängt sich mir der Gedanke auf, dass man dann ja nach Auslesen des Fehlerspeichers schnell mal versucht (und gewissermaßen legitimiert) ist, ein Steuergerät auszuwechseln (1000 Euro lt. Eingangsposting), obwohl es auch nur ne Glühbirne (dein Posting) gewesen sein könnte.


    Ciao & schönes Wochenende
    Wolle

  • Moin,
    Ja, das mit der ABS Lampe ist manchmal schon ein Witz,
    Wir haben beim AHY den Motor getauscht, bei der ersten Probefahrt ging die ABS Lampe an und ist gleich nach dem Löschen des Fehlers "Steuergerät defekt" wieder an.. Wir werden das mit dem längerem abklemmen der Batterie auch mal ausprobieren.. Werde dann berichten...
    L.G. Frank..

  • Hallo,


    sagen wir mal so: Ich habe noch nie erlebt, dass ein Steuergerät 'versehentlich' die 65535 als Fehlercode gebracht hat. Wenn es sich völlig verrant hatte, kamen da nicht definierte Fehlercodes.
    Sollte es sich aber bestätigen, dass das ABS bei unbekannten Teilnehmern auf dem CAN (nach Motorumbau) oder auch (evtl. nur sporadisch?) unterbrochenem CAN ein 'Steuergerät defekt' wirft, wäre das äh 'suboptimal'. Da ist ja die Werkstatt zurecht überfordert. Was sollen die dann anderes machen als tauschen? Da müsste dann VW eine genaue Anleitung für solche Fälle bereithalten.
    Aber ich weiss, was du meinst. Was ich sagen wollte war, so wie du es beschrieben hast läuft das nicht im Steuergerät. Aber die Auswirkung ist trotzdem fast identisch ;)


    Ralf

  • Hallo Voyager,


    ich hatte ein ähnliches Thema mit meinem Steuergerät in 3 Stufen. 2x habe ich die Kontakte gereinigt und irgendwann ging es wieder. Beim 3. Mal war es absolut tot, siehe auch einige Postings in diesem und dem anderen Forum. Fahren geht auch ohne, nur die Piepserei nach dem Anfahren nervt auf Dauer. Ich habe dann mit einigen Fírmen Kontakt aufgenommen, die Steuergeräte reparieren und letztendlich ein gebrauchtes verbaut.


    Gruß
    Dirk


    [quote]So, jetzt war ich mal kurz bei meiner freien Werkstatt um das Problem mit
    meiner "Lichtorgel" im Cockpit zu lösen.


    Momentan brennen dauerhaft die ABS - Leuchte und die Kontroll - Leuchte
    von der Handbremse.
    Alles schon gecheckt dank Euern Tips, aber leider alles OK.


    Beim auslesen des Fehlerspeichers sagte mir das Gerät :
    Fehlercode 65535, ABS - Steuergerät DEFEKT :brech:


    Kostet neu mal eben etwas um die 1100.- Euro + Märchensteuer + Einbau *
    Anlernen.......


    Ok, mal kurz den Stecker vom Steuergerät abgezogen und dort war ein wenig
    Feuchtigkeit, diese haben wir dann mal eben weggeblasen - keine Besserung
    !


    Stimmt der Fehlercode ?


    Folgende Überlegung mal am Rande :
    Ich habe das Autofahren ohne ABS gelernt und das hat auch immer gut
    geklappt.
    Wenn ich die Leuchten jetzt einfach ausknipse hat sich für mich das Thema
    erledigt.
    Die Hauptbremsfunktion wird dadurch nicht beeinträchtigt - Aussage vom
    Werkstattmeister.
    Der TÜV - Prüfer in der Werkstatt setzt sich selber nie in das Auto, er
    lässt fahren. :)
    Also daher keine Probleme.


    Was würdet Ihr machen ?


    Gruß
    Voyager

  • So, heute habe ich mal folgendes gemacht :


    Stecker vom ABS - Steuergerät abgezogen, trocken geblasen und Kontaktspray rein.
    Hupenschleifring mit Kontaktspray behandelt, ist jetzt wieder ruhig.
    Sämtliche Steckverbinder die mit der Bremse zu tun haben gesäubert und mit Kontaktspray behandelt.
    Betterie für ca 1 Stunde abgeklemmt.
    Ergebnis gleich Null !
    Die Lichtorgel brennt wie vorher.


    Am Montag werde ich hier mal anrufen :
    www.kfzpix.de/volkswagen.php


    Laut diversen Foren sollen die recht gut und günstig sein, weiterhin sitzen die in meiner Nähe und wenn man nach Absprache mit dem Wagen dort vorbeikommt, lösen die das Problem in einer Stunde - laut Homepage.
    Mal schauen - ich werde berichten ....


    Grüße vom
    VOYAGER

    1,9 TDI, langer Radstand und zwei Hunde :)

  • Servus!


    Quote

    Aber ich weiss, was du meinst. Was ich sagen wollte war, so wie du es
    beschrieben hast läuft das nicht im Steuergerät. Aber die Auswirkung ist
    trotzdem fast identisch ;)


    Jo, damit kann ich leben. Bin ja wie geschrieben nicht vom Fach... da kann eine Erklärung fachlich vage sein... ;)


    Ciao
    Wolle

  • Quote

    Hallo,


    der Fehler 'Steuergerät defekt' läßt sich bei den meisten Steuergeräten
    die ich kenne mit dem Tester nicht löschen. Vielleicht hilft da nur
    Abklemmen.


    Ralf


    Hi Ralf..
    Wir haben die Batterie mehrere Stunden abgeklemmt, der Fehler ist gleich wieder da...
    Weiter geht die Suche :-| ..
    Schönen Abend .. Frank