tieferlegung

  • wollte mein bus tieferlegen, ohne die drehstäbe zu wechseln dafür wollte ich hinten die federn u. stoßdämpfer, forne die stoßdämpfer wechseln, könnt ihr mir da welche empfehlen? und wie weit komm ich damit runter? soll ja auch nicht mehr als 4cm runter.

  • Quote

    wollte mein bus tieferlegen, ohne die drehstäbe zu wechseln dafür wollte
    ich hinten die federn u. stoßdämpfer, forne die stoßdämpfer wechseln,
    könnt ihr mir da welche empfehlen? und wie weit komm ich damit runter?
    soll ja auch nicht mehr als 4cm runter.


    1. Wechsel der Drehstäbe habe ich noch nicht gehört...
    2. für 4cm einfach hinten dH&R Federn rein und vorn die Drehstäbe nach unten drehen, bis auf einem Niveau.
    3. Stoßdämpfer brauchst du für 40mm nicht zu wechseln!
    Wenn du straffere Stoßdämpfer möchtest, entweder sachs oder Bilstein B6
    Das kostet aber schon ein wenig mehr (Satz je Achse bei ca. 200,- Euro)
    Reine Federn von H&R bei ca. 120 - 150 Euro (ausreichend um die 40mm runterzu kommen)
    (KAW gibt zwar nominell 80 mm, aber faktisch auch nur 40 bis 50mm und Qualität nicht so wie die von H&R


    Gruß
    ralle

  • Hallo


    Genau- Vorn einfach die Drehstäbe runter schrauben- wechseln brauchst du da nichts- VW hat ja extra ein stufenlos höhenverstellbares System eingebaut ;-)
    Hinten würd ich auf keinen Fall KAW einbauen- bin die selbst mehrere Jahre gefahren. Auf glatter Straße liegt der Bus zwar richtig gut und man kann damit auch ordentlich ums Eck jagen ABER: Da die KAW anders gewickelt sind (Gleichmäßiger Durchmesser der Federstahls- dünner und mehr Windungen) liegen bis auf die erste und letzte alle Windungen aufeinander- das heißt nach sehr kurzer Zeit ist keine Farbe mehr drauf- nur Rost (da hilft auch kein Schutzschlauch) und nach etwas längerer Zeit setzt sich die Feder da ja nur 2 Windungen die ganze Arbeit machen (anfangs 50mm- zum Schluss ca 70mm) . Apropos Arbeit- die haben die KAW letztendlich mit einem Federbruch nach 80000km eingestellt. Danach habe ich mir Eibach Federn gekauft (40mm)- die sind das ganze Gegenteil. Aufbau ähnlich einer Originalen- allerdings mit weniger Windungen- dadurch ist auch noch ein Restfederweg vorhanden und es liegt nichts aufeinander- Farbe hält- kein Rost! Da sich nach einem Jahr noch nichts gesetzt hatte und ich bei meinem Umbau noch ein bisschen tiefer wollte habe ich die Eibach noch pressen lassen. An der Feder 2cm – kommen so 3-4cm am Rad Raus- jetzt ist er richtig tief!!
    Als Dämpfer habe ich mir damals die Bilstein B6 gekauft- Originallänge. Ging eigentlich. Allerdings hatte ich beim Einbau der gepressten Federn das Problem das keine Vorspannung mehr vorhanden war- dafür aber 10mm Luft!!
    Also habe ich die Dämpfer um ca 25mm ringsum gekürzt. Jetzt klappert nichts und das Fahrverhalten ist schön straff. Sieht auch lustig aus wenn der Bus auf der Bühne steht- ausgefedert habe ich weniger Abstand zwischen Rad und Radkasten als ein Originaler im eingefederten Zustand ;-)


    Ich hoffe das ich dir bei deiner Entscheidungsfindung helfen konnte,


    Grüsse,
    Matthias