• ich würde sagen, normal ist 0,00 Ölnebel. Dein Bus sollte, wenn alles perfekt ist, gar kein Öl verlieren. Auch keinen Nebel....
    Prüfe mal die Dichtung am Deckel 710. Liegt sie nicht mehr richtig oder fehlt gar völlig? War, ist der Deckel nicht richtig zu? Befinden sich Fremdteile zw. Dichtung und Einfüllstutzen? Riss im Einfüllstutzen?
    Erst mal alles richtig sauber machen und Dichtung auf richtigen Sitz prüfen.
    Notfalls mal einen anderen Deckel oder gar Einfüllstutzen besorgen.
    T4fix

    T2 DG-85-95, T4-AAB-95-09, T4 AXG 10.09, am 15.07.2014 zw. 20:30 und 22:33 in Bärlin Tiergarten gestohlen :wall: seit 09.2014 T5.1 United, BNZ 96 KW

  • Würde mir keine Sorgen machen bei warmen Motor das er oben etwas Nebel raus kommt.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Moin,


    hallo sagt mal wieviel Nebel aus dem öldeckel ist so normal, hab gemerkt das das bei mir fast bisschen ungewöhnlich qualmt. wie wartet ihr damit umgehen


    Bei stehendem Motor wird es dort rausdampfen. Wenn der Motor im Leerlauf läuft, sollte das aber nicht der Fall sein. An der Stelle sollte man vielmehr ein wenig Unterdruck spüren, wenn die Kurgelgehäuseentlüftung noch in Ordnung ist. Und wg. Unterdruck wird Qualm/Rauch... dort in den Motor gesaugt.
    -> http://www.t4-wiki.de/wiki/Kurbelgeh%C3%A4useentl%C3%BCftung



    PS: Bitte gestalte Deine Beiträge etwas leserlicher/freundlicher (Groß-/Kleinschreibung, Satzzeichen, Grußformel). Es ist zwar im Internet nicht mehr wirklich üblich. Aber hier wird doch noch Wert darauf gelegt.

  • Sollte sich im Kurbelgehäuse bei im Leerlauf drehenden Motor ein deutlicher Überdruck aufbauen, besteht Handlungsbedarf.
    Entweder ist "nur" die Kurbelgehäuse-Entlüftung irgendwo verstopft, oder der Motor hat einen Fehler (Kolbenring gebrochen, starker Verschleiß an Kolben / Zylindern, Kopfdichtung o. Ventilschaftdichtungen defekt etc.).