Lambdasonde

  • Hallo ihr Lieben ich bin neu hier
    und habe eine Frage bei meinen T4 81 KW 110 PS 1995 er Benziner ist scheinbar die Lamdasonde nach 240000 KM verschlissen
    habe schon eine neue Bestellt und nun meine Frage!
    kann ich sie einfach austauchen oder muss danach noch der Motor oder die Steuerung eingestellt werden?

  • Hej Hannabodo,


    wie bist du drauf gekommen, dass ausgerechnete die Lamdasonde defekt ist?


    Was macht dein Bus, oder was mcht er nicht (richtig)?

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Lasse dir mal den Fehlerspeicher auslesen, die Lamda ist ja Diagnosefähig und eventuell nicht der Übeltäter.
    Kann viele Ursachen haben das er zu viel braucht und berichte anschließend was es ergeben hat.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Nabend,


    um die Frage zu beantworten:
    Nein es muss nichts neu abgegeglichen werden o.ä.
    Sicherheitshalber sollte nach dem Austausch der Fehlerspeicher gelöscht werden.


    Ansonsten (Winni deutete es schon an) kann es beim Benziner dutzende Ursachen haben, wenn der Verbrauch in die Höhe geht ;-))
    Die "B-Liste" ist Dir ein Begriff ? Nahezu unabdingbar bei der systematischen Fehlersuche.


    http://t4-wiki.de/wiki/Bardi%27s_Liste


    Viel Erfolg


    Harald







    Viel Erfolg


    Harald

  • HI,
    grade die lambdasonde, als der sensor schlechthin um für ein optimales abgas zu sorgen, wird intensivst diagnostiziert.
    Fehlerspeicherauslesen ist daher ein muss.
    Ist sie fehlerhaft diagnostiziert, so würde ich bei der laufleistung:
    - bei elektrischen Fehlern suchen gehen (bei kurzschlüssen oder open circuit)
    - bei OBD2 Fehlern (nicht elektrischen sondern wirkungskettendiagnosen) die sonde tauschen
    gruss
    franki

  • ach ja, da schon neue gekauft, wie ich grade sehe:


    reset der (lambda-)adaptionswerte sinnvoll.


    sollte jedoch auch ohne gehen, dazu würde ich gemässigt fahren und beobachten (sauberer motorlauf, verbrauch, abgasgeruch), sollte sich dann auf die neue sonde ranadaptieren nach mehreren driving cyclen


    gruss
    franki

  • ja hallo ihr lieben hatte mal zeit und habe alles unter die Lupe genommen


    Stecker vom pod angegriffen und 2 Unterdruck Schläuche wahren ab
    er iss dann wieder super ruhig geworden und hat nicht mehr geruckelt
    werde mal tanken und sehen ob es was genutzt hat
    wie ist den der normale verbrauch von einen 1995 er T4 2.5 81 KW 110 PS Benziner Automatik ?
    Autobahn und Stadt ?

  • Wenn schon 2 ab waren, kontrolliere und erneuere direkt deine ganzen Unterdruckschläuche, die kosten ja auch nicht viel und auch den zum Steuergerät.
    Ich denke mal das du bei deinem Automatik in der Stadt locker bei ruhiger Fahrweise auf 13 und mehr Liter kommst.
    Falls du noch keinen Tempomat hast, rüste dir einen nach um auf Landstrasse und Autobahn noch Sprit ein zu sparen.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • ja hallo ihr lieben hatte mal zeit und habe alles unter die Lupe genommen


    Stecker vom pod angegriffen und 2 Unterdruck Schläuche wahren ab
    er iss dann wieder super ruhig geworden und hat nicht mehr geruckelt
    werde mal tanken und sehen ob es was genutzt hat
    wie ist den der normale verbrauch von einen 1995 er T4 2.5 81 KW 110 PS Benziner Automatik ?
    Autobahn und Stadt ?


    Danke für die Rückmeldung - Du siehst, das Leergeld (neue Lambdasonde) hättest Du Dir dank Forum eigentlich sparen können.


    Normaler Spritverbrauch ? - kalte Jahreszeit, vielleicht Benzinheizung , Je nach Fahrweise wirst Du wohl mit 12 - 14L rechnen müssen.


    Gruß BARdi