el. Fensterheber: kein Kabelbruch sondern Kontaktschwäche Kohlen ?

  • Moin Moin,


    häufiger schon stieg mein el. FH rechts aus und ging nicht mehr.
    Gott sei Dank immer im geschlossenen Zustand.
    Der berühmte Kabelbruch im Bereich der Tür ists bei mir nicht gewesen.
    Alle Signale am Stecker sahen plausibel aus. (Multimeter)
    Ein paar wohldosierte Schläge auf den Motor mit einem kl. Hammer: er läuft wieder.


    also doch verranzte, verdreckte, abgenutzte Kohlen o.ä ?


    Ich könnte nun den Motor an seinen 4 Torxschrauben noch abschrauben (Rest bleibt in der Tür eingebaut), jedoch frage ich mich:


    ist das sinnvoll und kann ich dadurch was reinigen / beheben oder fällt mir alles ausseinander und ich muss doch den eFH komplett ausbauen ?


    oder ich bau die Verkleidung erstmal wieder dran und hoffe, dass es geheilt bleibt.


    gruss Franki, BJ2002, 160 K Km

  • Hallo!


    Oft verkantet sich das Kunststoffteil, das das Fenster hält, auf der metallenen Führungsschiene. Wenn es bei dir oft in der oberen Position passiert, würde ich die Führungsschiene lösen und soweit wie möglich nach oben schieben und dann wieder festschrauben. Auch würde ich die Schiene und das Kunststoffteil fetten. Das Problem ist, daß ein erhöhter Widerstand den Elektromotor abschaltet.


    Gruß!


    Jörg

  • Hi, bei mir wurde das gleiche schon passiert. Es ist wirklich komisch, wenn es sonnig ist, geht es nicht auf, soll ich es abkühlen lassen. Ich gehe nächste Woche in eine Werkstatt. Sehen wir, was mir gesagt wird.
    Lg

  • jou, ein paar Stunden Sonne auf der Beifahrertür wirken auch bei unserem Bus fensteröffnungsverhindernd ...

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 53 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >120Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"